Italy
Provincia di Cagliari

Here you’ll find travel reports about Provincia di Cagliari. Discover travel destinations in Italy of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

34 travelers at this place:

  • Day8

    Südost-Tour

    July 14 in Italy

    Ein paar hundert Meter weiter haben wir uns die Fortezza Vecchia angesehen, eine Landzunge ins Meer. Im Anschluss ging es wieder Richtung Norden, wo zunächst eine Spritztour durch das Fischerdorf Villasimius am Plan stand, bevors für einen Mittagssnack am Spiaggia Simius ging. Aufgrund eines Schweißausbruchs fuhren wir postwendend zum Spiaggia Santa Giusta zum abkühlen.
    Gestärkt und abgefrischt geht unsere Tour weiterRead more

  • Day8

    Nach einer 1.5 stündigen Autofahrt sind wir am südöstlichsten Punkt unserer Tour angekommen. Erstes Ziel ist der Strand Cava Usai. Von hier aus gings einen kurzen aber steilen Aufstieg zum Torre di Porto Giunco hoch. Brutal geil

  • Day396

    Pula and ancient Nora

    May 16 in Italy

    From Porto Malfatano we hugged the coast to Pula and the ancient city of Nora. The coastline started harsh and beautiful and became wide open turquoise beaches lovely but developed. Things didn’t look too bad though because the trees hid the second row of houses etc. The beach just to the east of Cabo di Pula was where we anchored we got there early because we wanted to get some shopping done and weren’t sure if the supermarket would be closed 1-5 it wasn’t but we got to it in time anyway but it was a bit of a hike, the 40 mins on the way there was nice enough the trolley and bags were empty and the sky overcast, the walk back seemed to take a lot longer with full sunshine so we had a well earned ice cream before reboarding. The Italian family using the dinghy as a wind break and clothesline were most put out when we returned to claim it and take our shopping aboard. Later that day I went for a tour around the Roman ruins of Nora the town dated from Phoenician times but the Romans had built on top and recycled the stone so no real evidence in the ruins of the previous occupants just from the ceramics that had been excavated.Read more

  • Day271

    Sardinien, Chia

    June 23 in Italy

    Auch wenn es im Süden nicht so viele Mountainbike-Routen gibt, hat uns diese Tour bei Chia (zumindest die erste Hälfte) sehr gut gefallen und die Ausblicke waren paradiesisch! Die zweite Hälfte war dann leider doch etwas trocken, staubig und mit zu vielen Feuerschutzstreifen, die sich zu fast 80% als "Schiebepassagen" herausgestellt haben. Am Ende war zwar ein grandioser Ausblick, aber der konnte mich dann auch nicht mehr überzeugen.Read more

  • Day37

    Cagliari

    September 5, 2016 in Italy

    We had our first experience cycling through an Italian city today which was mental. We got to see how motorway cycling feels and pulled a great U-turn on the dual carriageway out the bag. This resulted in Rosie's swift but amicable demotion from map reader. Feeling a bit apprehensive about Naples now...!

    Eventually made it in one piece and parked up by a lovely beach where we wolfed down a huge caprese salad and sat on the beach until our ferry arrived.

    The ferry was another adventure altogether. Cats, dogs, hundreds of humans and one tandem bike packed like sardines into a tin can. However olly managed to find a little secret haven in the form of an unoccupied 'penthouse' area of deck where we watched the sun set then snuggled up and slept under the stars.
    Read more

  • Day2

    Nach Olbia weiter ans Meer- die typischen Touriziele- schöne Strände erkundigen... der erste Tag war nicht so der Burner- es gab zwar auch Highlights- aber im Vergleich zum Süden sind es eben nur kleine Highlights... eigentlich war der Plan La Maddalena zu erkunden, aber wir hätten 100€ für die Fähre zahlen müssen und für nur einen Tag wäre das Quatsch- Sardinien ist groß genug, um erstmal den Rest zu erkunden! Am Ende des Tages haben wir uns dann ein Hotel gesucht- das geht hier super easy in der Nebensaison... fast alle Hotels haben gute Angebote- die erste Nacht haben wir in Santa Teresa gebucht... Ein schöner Flecken Erde und im Norden definitiv ein MUSS :) Dort gibt es auch das Gigantengrab- wollten wir hin- irgendwie haben wir uns dann aber doch für einen anderen Weg entschieden, weil Flora und Fauna dort besser waren.. es ist der Wahnsinn was die Natur hier zu bieten hat! So viele Blumen, die ich bisher nur von Bildern kannte... Olivenbäume... usw- also sind wir die Berglandschaft hoch- teils auf Trampelfaden- teils improvisiert durchs Gestrüpp! Santa Teresa wie gesagt ein Muss im Norden! Und auch der Strand *.*Read more

  • Day7

    5.Tag Fahrt nach Chia

    June 29 in Italy

    Heute stand eine etwas längere Fahrt an. Wir sind heute aufgebrochen nach Chia. Sind die komplette Ostküste hinuntergefahren, durch Cagliari über Pula nach Chia (+-320km). Unterwegs haben wir immer wieder Flamingos in den Lagunen sehen können. Dort angekommen wollten wir noch ein paar Dinge einkaufen. Leider ist es hier unten so touristisch, dass es keinerlei normale Supermärkte gibt, sondern nur kleinere Läden, wo super teuer sind. Haben dann nur das nötigste gekauft und sind auf unseren Platz.
    Unser Campingplatz liegt direkt in einer Bucht. Aus der sich eine Lagune in das Landesinnere zieht. Sehr ruhig. Gott sei Dank noch nicht viel los. Hsben den restlichen Tg dann am Meer verbracht und abends auf unserer Dachterasse.
    Read more

  • Day8

    6.Tag Chia

    June 30 in Italy

    Heute waren wir den ganzen Tsg am Strand. Zum SUPen war es leider zu windig bzw zu wellenreich. Gegen Mittag sind wir mit den Fahrrädern dann noch in die Nachbsrbucht gefahren. Dort angekommen haben wir den Leuchtturm der die beiden Buchten verbindet erklummen. Oben wollten wir den Turm besteigen, bis mir eine Dame entgegenkam und meinte sie bekäme 3€. Ich konnte das nicht glauben da es nur eine Turmruine war. Wir haben es dann gelassen und sind direkt wieder in unsere Bucht um schwimmen zu gehen.
    Jetzt sitzen wir hier und essen eine leckere Pizza auf der Dachterasse und lassen den Abend ausklingen.
    Read more

  • Day7

    Nach einem unspektakulären Aufenthalt auf einem weiteren Campingplatz (frei campen ist hier leider inzwischen kaum noch gestattet) ging es in die Hauptstadt. Am Hafen liegen die reichen Yachten und im Stadt-Inneren schlängeln sich viele kleine Gassen den Berg hinauf und hinunter. Das Castello Viertel lässt die ursprüngliche Burgen und Festungsanlage erahnen - allerdings wird viel restauriert sodass leider einige Bauzäune die Sicht versperrt haben.
    Es war hübsch anzusehen, aber nach einigen Stunden in windstiller Hitze (im Süden haben wir jetzt deutlich über 30 Grad) zieht es uns doch eher wieder aus der Stadt heraus ans Wasser...
    Read more

  • Day10

    Shaka

    July 3 in Italy

    Shaka ist der Hawaiinische Surfergruß und ist unter Wassersportlern als Gruß inzwischen sehr gebräuchlich.

    Da auch wir noch einmal unter die Kitesurfer gegangen sind also heute einmal der Surfergruß.

    Kitesurfen ist einer der schwierigsten Sportarten denen wir uns bisher gestellt haben. Eine perfekte Koordination von Händen und Füßen, die gleichzeitig unterschiedliche Dinge gleichzeitig machen müssen, viel Gefühl und vor allem Geduld sind notwendig. Man lernt es nicht von heute auf morgen und ist immer vom Wind abhängig. Wenn die Bedingungen einmal gut sind, so wie an diesem Tag - guter Leichtwind aber dafür keine Wellen - muss man das ausnutzen. Und das haben wir mit Erfolg!!!

    Marius hat die ersten Versuche im Wasser mit Board sehr gut gemeistert und ich bin nach vielen Anläufen endlich das erste Mal richtig gefahren. Wenn man einmal auf dem Board steht und übers Wasser gezogen wird ist das ein atemberaubendes Gefühl und man möchte nie wieder stoppen. Dass unsere Kitelehrer uns als Warrior und sport-addictive beschrieben haben, nehmen wir als Kompliment :-)

    Doch nach 2 Stunden war dann doch Schluss - Kraft und Konzentration schwinden in der Sonne leider Recht schnell. Wir haben uns die Entscheidung am nächsten Tag nicht noch einmal aufs Wasser zu gehen nicht leicht gemacht, aber die Westküste ruft und wir konnten den Süden mit einem tollen Gefühl verlassen.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Provincia di Cagliari, Cagliari

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now