Italy
Punta Celesi

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
  • Day111

    Ciao San Vito lo Capo

    February 17, 2021 in Italy ⋅ ☀️ 12 °C

    Noch eine sonnige Abschieds-Radtour zum Monte Monaco und den Monte Cofano aus der Ferne mal kurz zuwinken.......so wunderschön war es hier......dann tschüß tolles San Vito lo Capo, wir müssen dich leider verlassen 🥲
    Es geht Richtung Palermo, auf halben Weg noch die wundervolle Aussicht über die Bucht von "Belvedere Castellammare del Golfo" bewundern......weiter geht's!
    So stehen wir jetzt kurz vor Palermo am Capo Gallo, auf den camping degli Ulivi (dieser ist so lala, dasWiFi ist aber genial)! 🤳
    Waren auch schon mit Rad die Gegend erkunden und bis zum Hafen von Palermo! Puh ha, mit Rad ein heikles Unterfangen......mit zitternden Knien ein Durchschlengeln im italienischen Verkehrs-chaos.......Glück gehabt, lebend überstanden und mit Tickets für die Fähre nach Genua wieder zurück gemogelt!
    So steht nun der Termin fest, wir werden am 22.02.2021 um 23 Uhr(was für eine Zahlenkombi) die Sonneninsel Sizilien verlassen!
    Ein lachendes und ein weinendes Auge lässt mich Revue passieren! Wir haben die Insel und ihre Bewohner in unsere Herzen eingeschlossen, trotz der vielen Müllberge und der chaotischen Autofahrer! Die Natur und das Klima sind unschlagbar und doch freuen wir uns auf die Rücktour......mal schauen was uns auf dem Weg noch so einfällt!😉
    Read more

    Happy-Womo

    gute Fahrt mit der Fähre 🚢, habt Ihr die vorbestellt oder einfach probiert? Ich freue mich schon auf den "Fährbericht"😉

    2/19/21Reply
    Hobbyline

    Einfach hingefahren und probiert was geht. Sind zeitlichen nicht so gebunden, aber man munkelt das Italien ein neuer Lockdown bevorsteht! Da wollen wir schon mal runter von der Insel, wer weiß was kommt! Vielen Dank für die guten Wünsche 🤗

    2/19/21Reply
    Happy-Womo

    Cool 👍

    2/19/21Reply
    2 more comments
     
  • Day4

    Ab heute mit dem Mietwagen

    December 22, 2021 in Italy ⋅ ☀️ 12 °C

    Ein neuer sonniger Morgen auf Sizilien, und wir verlassen unser schönes Hotel Wagner und Palermo. Ein Taxi bringt uns und unser Gepäck zum Mietwagenabholort, zwischen Palermo-City und dem Flughafen. Und wir sind glücklich darüber, daß die geplante Hotelzustellung nicht geklappt hat, im Taxi ist die Fahrt aus der City seeeehr viel entspannter...

    Der Ritter kümmert sich um die Formalitäten, das Gepäck passt tatsächlich gut in den Kofferraum, und dann geht es auch schon los.

    Wir stellen fest, dass wir sowas schon ein paar Jahre nicht mehr gemacht haben, und haben ein paar Anlaufschwierigkeiten mit Navigation und so. Aber nach der einen oder anderen Schleife schaffen wir es dann doch auf die Autobahn.

    Jetzt sieht man endlich mal was von der schönen Landschaft…
    Read more

    Tina Herking

    Yeaaah, ihr habt einen Fiat 500 🤗. Das ist doch unser Lieblingsauto im Urlaub und insbesondere in Italien. Ganz viel Spaß damit!

    12/22/21Reply
    Hase und Ritter on tour

    Gefällt uns nach dem ersten Tag auch sehr gut, er hat viel Platz drinnen und im Kofferraum kamen tatsächlich 2 Koffer plus Rucksäcke unter (ist aber auch der 500L) Dazu fährt er sich recht gut, ist aber trotzdem kompakt. Der Ritter hat genau darauf gehofft 😎

    12/22/21Reply
     
  • Day22

    Punta Baracello

    October 16, 2020 in Italy ⋅ ⛅ 20 °C

    Mit tollem Blick aufs Meer genießen wir die Aussicht von unserem Ferienhaus, sowie eine kleine Küstenwanderung. Ein besonderes Erlebnis war das Abendessen in einem Fischrestaurant, was wohl nur von Einheimischen besucht wird und es nur ein Menü gibt. Dieses Bestand aus 10 Gängen und es hätte locker dreimal soviel satt werden können. (Für die Vegetarierinnen wurde extra etwas gekocht).Read more

    ulrike sauer

    was ist denn das?

    10/17/20Reply
    Heike und Mark HuM

    Ich sende Dir den Standort

    10/17/20Reply
     
  • Jun7

    Capo Grosso & Mondello

    June 7, 2021 in Italy ⋅ ⛅ 23 °C

    Wenn der Wind sauber aus NE bläst ist das im Norden Siziliens das Startsignal Kurs West zu gehen. Es rockt ordentlich so 10-15 Meilen bis Termini Imerese- dann dreht der Wind wie ein Brummkreisel und die Welle steht in alle möglichen Ankerbuchten. Wir entscheiden uns für die kleinste am Capo Grosso und werden trotz Gewitterzelle mit einer ruhigen Nacht belohnt. Frühstück auf See weil angesagt ist NW - genau gegenan- also los. Der Wind dreht und wir knapsen uns bei 4 Bft hoch am Wind um Csp Zafferano Kurs Capo Grosso durch die Palermo Bucht. Vor dem riesigen Mondello Beach finden wir einen tollen Ankerplatz. Ready für Westsizilien.Read more

  • Day7

    Strand von Mondello

    October 14, 2020 in Italy ⋅ ⛅ 23 °C

    Nachdem ich Palermos Prachtstraßen und Läden ausgiebig erkundet hatte, es aber noch mitten am Nachmittag war, ließ ich mich ohne große Erwartungen zum Stadtstrand navigieren.
    Dass ich dort auf den malerischsten Strand stoßen würde, der mir während meiner Sizilien-Reise unterkommen wird, konnte ich nicht ahnen. 😎Read more

  • Day3

    Palermo

    May 5, 2019 in Italy ⋅ 🌬 17 °C

    Palermo... SIE HABEN IHR ZIEL ERREICHT!

    Ab sofort gehts wieder auf den Heimweg. Unser erster Wirt hat uns eigentlich schon darauf aufmerksam gemacht, dass er morgen den ganzen Campingplatz mit einem Trupp Holländern voll gebucht hat. Nicht so schlimm wir haben eh einen City Campingplatz anvisiert.

    Für den Abend um 18.00 Uhr haben wir einen Local Steetfood Guide Fulvio gebucht. Er sollte uns Palermo zeigen. Was wir nicht bedachten war, dass auch in Sizilien am Sonntag ein Sonntag ist. Somit war leider vieles geschlossen.

    Wurscht! Er hat uns trotzdem toll durch seine City geführt! 👍 Fulvio hat es tatsächlich geschafft uns eine Spezialität namens Spleen Sandwich zu verabreichen. Ganz ehrlich eine Beuschelsemmel kann er jemanden anden andrehen.

    Ich der Gscheidian, dachte das zu durchschauen. Eigenartigerweise gibts aber tatsächlich viele dieser Straßenverkäufer in Palermo.

    Also wird schon was dran sein. Zum speiben ists trotzdem. Auch wenns zu tode frittiert und gewürzt wurde. 🤢
    Read more

  • Day9

    Mal schnello Mondello

    September 27, 2018 in Italy ⋅ 🌬 22 °C

    Der Strand von Palermo liegt etwa 10km außerhalb im ehemaligen Fischerdorf Mondello. Dorthin fährt alle 10min ein Bus und der kostet auch nur günstiges Geld. Sollte also keine große Sache sein.
    Da mein Bikini allerdings auf Vulcano geblieben ist, muss ich noch "schnell" einen neuen kaufen und so ist es auch wieder 15 Uhr bis ich am Strand ankomme. Der wird zwar links und rechts durch dekorative Berge verschönert... ist aber auf den zweiten Blick nicht unbedingt sauber. Und vor allem kalt. Hier draußen weht ein Wind, der bei 21° nicht mehr im positiven Sinne erfrischend ist. Ich liege also tapfer 10min - nicht in meinem neuen Bikini - auf dem Handtuch, bevor ich selbiges wieder einpacke und beschließe, mein Buch dann eben in der wärmeren Innenstadt in einem Park zu lesen. Ich komme dann sogar noch schneller dazu als gedacht. Nämlich direkt an der Bushaltestelle, weil der Bus über eine Stunde auf sich warten lässt. Ist halt Sizilien.
    Das war also mein Ausflug nach Mondello. Den Bildern sieht mans ja nicht an. Und den Abend verbringe ich dann doch noch entspannt in der Innenstadt bei Aranchino und Vino.
    Read more

    Johanna Hanncke

    Schade, dass es morgen vorbei ist mit den schönen Bildern!

    9/27/18Reply
    Franziska M.

    Keine Angst, ich hab noch ne gut dreistündige Diashow in petto 😉

    9/27/18Reply
     
  • Day28

    Strandtag in Mondello

    June 11, 2019 in Italy ⋅ ☁️ 22 °C

    War ein bisschen voll der Strand. Wahnsinn was hier mitten unter der Woche abgeht. Die Jugend hat den Strand voll unter „Kontrolle“. Buntes Treiben mit unzähligen Palermitaner und Palermitanerinnen, Familien mit Bambinis und Händlern, die ihre hochwertigen Waren anpreisen und an die Frau bringen wollen. Alles gut Business. Obwohl die Strandtücher echt gut aussehen, die sie verkaufen. Karin hat sich eins gesichert und Klaus war für die Rabattfindung mit dem zertifizierten Händler zuständig. Good Business für beide Seiten nachdem man sich auf 10 % Nachlass geeinigt hatte. Karin und Marc hatten von der Stadt raus mit dem Bus noch eine kleine Horrorfahrt hinter sich. Der Bus war noch voller als der Strand und die beiden waren schon vor Ankunft am Strand leicht durch den Wind. Körperkontakt mit halb Palermo im Stadtbus und das Ganze mit der unendlichen Geruchsvielfalt unterschiedlicher Körperausdünstungen verfeinert - da hatten wir beide im Cali dann doch eine etwas entspanntere Anfahrt. Wir hatten allerdings die Parkplatzsuche noch vor uns. Erst wollte uns ein sehr vertrauenswürdiger Herr am Straßenrand ein Ticket verkaufen. Nö, nicht mit uns. Dann Parkplatz angesteuert. Die wollten, dass wir ihnen den Schlüssel dalassen, falls sie unser Auto umparken müssen. Klar wir gehen zur Erholung an den Strand und geben einem sizilianischen Parkplatzbetreiber unseren Schlüssel, damit der ggf. unser Auto „umparken“ kann. Guter Ansatz - zumindest mal einen Versuch wert. Dann der 3. Versuch mit harten Preisverhandlungen - wollte den Preis für ein Wohnmobil von uns haben. Wir haben aber kein Wohnmobil sondern einen VW Bus und das ist was Anderes. Vor allem kostet das Parken mit Wohnmobil doppelt soviel wie mit PKW. Also wieder in den Cali rein und wir wollten uns den nächsten Parkplatz suchen. Letztendlich wurden wir uns doch einig, dass unser Bus lediglich ein „Big Car“ ist und die PKW-Konditionen auf dem Parkplatz gelten. Geschafft. Endlich ab zum Strand.
    Nach den ersten Eindrücken am Strand waren wir uns vier ganz schnell einig, dass wir unsere Luxuskörper unter all den anderen heute nicht zur Schau stellen werden sondern das Anstoßen in einer der zahlreichen Strandbars vorziehen. Gesagt, getan. Jeder einen feinen Drink bestellt und schon war der Nachmittag gerettet - und es gab sehr viel zu sehen. Getarnt hinter verspiegelten Sonnengläsern hatten wir so ziemlich alles Sehenswerte und Kuriose im Blickfeld. Und acht Augen sehen sehr viel. Nicht alles ist schön und sehenswert aber lustig und einfach nur zum Genießen.
    Nach ein paar schönen Stunden in einer Strandbar und einem Cafe (wir haben einmal die Lokalität gewechselt) war es dann auch Zeit, dass sich Marc und Karin wieder auf den Rückweg in die Stadt machen und den letzten Abend in Palermo noch genießen, bevor es morgen für die beiden mit dem Flieger zurück in die Heimat geht. Ja, alles Schöne hat auch mal ein Ende. Wir haben die Zeit in Palermo zu viert sehr genossen und hatten wahnsinnig viel Spaß. War echt der Hammer, wie aus der Idee mit dem Konzert dann eine schöne Zeit in Palermo entsteht. So werden aus spontanen Ideen schöne Lebensmomente mit Freunden.
    Wir sind auch zurück zu unserem Zeltplatz und haben den Abend noch am Hafen in der Nähe unseres Stellplatzes bei einem feinen Essen und außergewöhnlich gutem Eis ausklingen lassen. Ein schöner Abschluss in und um Palermo.
    Read more

    Karin Spitschka

    Ich war dabei.

    6/11/19Reply
     

You might also know this place by the following names:

Punta Celesi