Italy
Sass da Lec

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day5

      Wanderung zum Piz Boè

      September 17, 2021 in Italy ⋅ ⛅ 18 °C

      Nach dem Frühstück haben wir heute die Wanderschuhe angezogen, mit dem Ziel "Seilbahnstation des Berggipfel Piz Boè" auf 2152m, im Skigebiet Alta Badia. Direkt hinterm Campingplatz führen die Wanderwege in alle Richtungen. Wir suchen uns die 645, die immer leicht nach oben über gute Wanderwege und zum Teil über steilere steinige Wege führt. Wir überwinden die 700m Höhenunterschied in 6 Stunden. Oft sind wir stehen geblieben und haben einfach nur diesen herrlichen Ausblick und die Ruhe genossen. Nur die kleinen Zaunkönige um uns herum. Es geht durchf Wälder und Wiesen immer am Berg entlang. Am Ende des Tages sind wir nur 8km gelaufen, die wir aber ordentlich in den Waden merken. Zurück sind wir dann mit der Boè Seilbahn hinunter nach Corvara gefahren, der Meniskus war uns dafür sehr dankbar, es war eine schöne Gondelfahrt.Read more

    • Day4

      Regentag

      September 16, 2021 in Italy ⋅ 🌧 16 °C

      Was für ein Tag, Regen, Regen ,Regen und nur 15°C. Die Wolken hängen tief im Tal,es ist grau in grau. Wir haben den Tag über gefaulenzt, gelesen, gehäckelt und neue Routen und Ziele geplant. Erst am Nachmittag, bei nachlassenden Regen sind wir nach Covara gelaufen, ein wenig durch die Straßen und Geschäfte bummeln. Die machen hier von 12: 30Uhr bis 15:30Uhr Mittagspause und öffnen erst wieder, wenn alle vom wandern oder im Winter vom Skilaufen zurück kommen. Hier gibt es eine große Eislaufhalle, wir überlegen einen kurzen Moment, ob wir uns Schlittschuh ausleihen. Die gibt es aber nur für drei Stunden und das wählen wir dann doch ab. Ist sicher besser so, bei unserem Glück, hätte sich sicher einer das Knie verdreht. Von Corvara aus, dass 1500m hoch liegt, führen viele Seilbahnen auf die umliegenden Gipfel. Auch die Boe- Seilbahn geht hinauf zum 3152m hohen Berggipfel Piz Boe. Den werden wir Morgen, hoffentlich wieder bei schönem Wetter, erwandern.Read more

    • Day3

      Colfosco Camping Calfosch Almi

      September 15, 2021 in Italy ⋅ ☁️ 20 °C

      Heute geht es weiter Richtung Naturpark Puez- Geißler. Es sind nur 40km, aber die Strecke hat es in sich. Wir fahren durch Sankt Ulrich und Sankt Christina in Gröden, Wolkenstein, bevor es auf die Passstraße geht. Über Serpentinen geht es hinauf zum Grödner Joch in 2121m Höhe, einem Südtiroler Gebirgspass nach Convara, hinein ins Gadertal. Es geht Kurve um Kurve immer mit dem Blick in die Tiefe. Vor einer Linkskurve kommen uns drei Reisebusse auf der schmalen Straße entgegen. Wir warten vor der Kurve und lassen sie vorbei, bevor wir die Kurve hinauf fahren. Da kommt noch ein weiterer Bus und jagt den anderen hinterher und scheert mit seinem Hinterteil aus bevor wir weg sind. Er trifft uns mit seiner hinteren Ecke, es knallt und der Fahrerspiegel klappt um. Ein Schreck, der Spiegeleinsatz hängt an zwei dünnen Kabeln runter, nun heißt es bangen bis zur nächsten Nothaltebucht. Glück gehabt, der Spiegel lässt sich wieder in die Halterung drücken und alles funktioniert wieder. In Colfosco stehen wir nun auf dem Campingplatz, umgeben von Bergen. Auf der einen Seite die Sellagruppe, auf der anderen der Naturpark. Es ist schon beeindruckend. Es gibt hier 17 Lifte, die im Winter die Skifahrer auf die verschiedensten Gipfel bringt. Die Abfahrtsstrecken sind von zahlreichen Schneekanonen gesäumt, ein Paradies für Wintersportler. Wir erkunden am Nachmittag noch den Ort und erhalten in der Info Wanderkarten für die kommenden Tage.Read more

    • Day19

      Wolkenstein (Südtirol) / Italien

      September 22, 2021 in Italy ⋅ ☀️ 9 °C

      Hier haben wir die letzten 3 Nächte verbracht. So konnten wir das Wettertief in anderen Bergregionen erfolgreich umfahren und letztendlich immerhin noch zwei volle Wandertage hinlegen.

      Vorab keine Ahnung von den Dolomiten und Region gehabt, haben wir uns diesen Ort mehr oder weniger anhand von einigen wenigen Bildern kurz vor Abfahrt in Verona herausgesucht. Gutes Näschen bewiesen, wie wir finden 😋

      Sehr komfortabel war, dass wir alle Touren von unserer Unterkunft aus starten konnten. Das Auto blieb also wieder mal ein paar Tage stehen.

      Nun packen wir zum vorletzten Mal die Sachen, fahren schon mal ein paar Stündchen gen Norden und verlassen Italien. Die Unterkunft wird somit ein letztes Mal auf dem Trip gewechselt…
      Read more

      Traveler

      Wolkenstein! Für viele Winter unser Quartier-Standort. Da müssen wir unbedingt auch mal wieder hin!

      9/23/21Reply
      Traveler

      Absolut, bin dabei :)

      9/26/21Reply
      Traveler

      Möglichst bei idealen Schneebedingungen für 1 Runde um den Berg!

      9/26/21Reply
      3 more comments
       
    • Day160

      Wanderung Sassolungo Umrundung

      September 12, 2022 in Italy ⋅ ☀️ 14 °C

      Obwohl die Dolomiten zu den Alpen gehören, zeigen sie ein gänzlich anderes Erscheinungsbild. Ihre monumentalen Felsberge werden durch senkrechte Linie geprägt und bestehen aus isolierten Gipfelspitzen, Felstürmen und Hochplateaus. In dieser faszinierenden Kulisse unternehme ich eine der beeindruckendsten Wanderungen meines Lebens.
      Ich beginne am Passo Sella und gehe im Uhrzeigersinn auf einer Höhe zwischen 2.000 und 2.400 Metern rund um die Gruppo del Sassolungo. Die Wege auf der Süd- und Westseite sind massentauglich und leicht zu begehen, sodass viel Zeit bleibt, um die grandiosen und sich ständig verändernden Ausblicke zu genießen. Die restliche Strecke ist etwas anspruchsvoller und führt mit einigen kleinen Anstiegen über Fels und Geröll. Dementsprechend treffe ich hier, im Gegensatz zum Beginn, kaum noch auf andere Wanderer.
      Nicht nur der Blick in die Ferne, auf die benachbarten Gebirgsgruppen, sondern auch die unmittelbare Umgebung ist wunderschön. Auf der einen Seite die von Kiefern und errodierten Felsbrocken durchsetzte Wiesenlandschaft und auf der anderen die in den Himmel ragenden, bizarren Felsformationen. Nach den anfänglich milden Temperaturen, wird es im sonnenabgewandten Bereich recht kühl und ich passiere sogar ein kleines Schneefeld.
      Im Anschluss fahre ich nur wenige Kilometer bergab auf die Nordseite der Gruppe del Sella und übernachte im Schatten riesiger Felstürme auf etwa 1.960 Metern. Außer einem neuen höchst gelegenen Stellplatz, kann ich hier auch das beeindruckende Alpenglühen am Abend und einen schönen Sonnenaufgang am nächsten Morgen erleben.
      Read more

      Traveler

      Hey cool, da war ich im Januar Skifahren und ja eigentlich Ende August zum Wandern gewesen ...wie schön, dass Du jetzt dort warst!

      9/14/22Reply
       
    • Day8

      Seiser Alm

      August 31, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 15 °C

      wir haben in der "Villa Bernhard" eingecheckt und es ist richtig gemütlich. Wir haben einen tollen Sonnenbalkon. der Besitzer war etwas zurückhaltend, aber bei uns Hamburger Deerns ist er schnell aufgetaut.
      Wir haben eine Busfahrkarte bekommen und da der Bus direkt vor unserem Haus hält, lassen wir das auto in der Garage. Der bus bringt uns direkt an die Talstation der Seiser Bahn und wir fahren nach oben. Nach einem kleinen Spaziergang bietet sich schon ein eindrucksvolles Panorama der Gebirgskette Kofler. Auch hier ist einfahrverbot von 10 bis 17 uhr und somit kann man stress und autofrei alles erwandern. wir wandern ca. 4 stunden und 12 km und geniessen die aussicht. Wir essen einen leckeren Kaiserschmarrn und sitzen in einem strandkorb mit blick auf die Berge.
      dann fing es mal wieder an zu donnern und wir machen uns auf den Rückweg, gerade noch rechtzeitig sind wir wieder an der Gondel.
      Nach einem kurzen Stadtbummel in Seis gehen wir in der Trotzstube noch chic essen :) ein rundum gelungener schöner Tag.
      Meine Fotoskills werden auch gefragt und ich kann einige schöne Bilder machen.
      Read more

      Traveler

      Ist toll dort.

      9/12/19Reply
       
    • Day16

      Aufgetaucht ;-)

      July 12, 2021 in Italy ⋅ ⛅ 15 °C

      Trotz kurzer italienischer Fußballnacht, hieß es heute wieder früh aus den Federn…
      Nach Frühstück und dem üblichen Rucksackprozedere geht es zur Hüttentür hinaus in einen traumhaften Tag.
      Direkt vor uns erheben sich die Dolomitengipfel der Sellagruppe mit dem Piz Boe (3152 Hm) als höchster Erhebung. Die Sonne bricht hinter den schroffen Felswänden hervor und tief im Tal sieht man den Wintersportort Wolkenstein, ansonsten zeigt sich der Himmel in kräftigsten Blautönen.
      Heute laufe ich mit zwei weiteren sehr sympathischen Mitwanderern, Veronika und Andreas, beide leben in Zürich und gehen die Strecke von Vintl bis Belluno. Kennengelernt haben wir uns vor drei Tagen auf der Kreuzwiesenalm und seitdem treffen wir uns allabendlich auf den Hütten wieder.
      Bis zum Grödnerjoch folgen wir den Dolomitenhöhenweg 2 durch eine unfassbare Landschaft.
      Rings um uns herum türmen sich die scharf geformten Grate einer phantastischen Felslandschaft auf und es macht den Anschein als wären wir auf einem fernen Planeten unterwegs.
      Am Grödnerjoch angekommen erwarten uns plötzlich Scharen von Tageswanderern in feinstem Outdoorzwirn :-)
      Wir fühlen uns in unserem verschwitzten, mittlerweile etwas beanspruchten Outfit, ein wenig wie Aussätzige, doch irgendwie auch als etwas Besonders, denn viele Blicke lassen einen gewissen Respekt erkennen…
      Dann geht’s langsam unterhalb des Wandfußes der Sellagruppe, über ein steil ansteigendes Geröllfeld, Richtung Via Ferrata (Klettersteig). Nachdem auch diese Hürde genommen ist, erreiche ich mein Tagesziel die Pisciadu-Hütte auf 2585 m…
      Und ansonsten? Nochmals herzliche Glückwünsche an Veronika, unserem heutigen Geburtstagskind…
      Read more

      Traveler

      Sehr schöne Bilder 👌

      7/12/21Reply
      Traveler

      Danke Bro 😄

      7/12/21Reply
      Traveler

      Kann ich nur bestätigen superschöne Bilder , die Berge ,Landschaft, und Blumen 🌺🌼 sehr schön.

      7/13/21Reply
      4 more comments
       
    • Day6

      Auf zum Grödner Joch

      September 18, 2021 in Italy ⋅ ⛅ 18 °C

      Wir haben den Rucksack gepackt und die Wanderschuhe an, wir wollen zum Grödner Joch wandern auf ca. 2200m Höhe. Auch heute führt uns der Wanderweg 650 direkt vom Campingplatz hinauf. Es geht wieder stetig bergauf über einen sehr schönen Wanderweg, vorbei an den Pisciadu Wasserfall und immer an den Seilbahnen Plans und Frara entlang. Für die 5km und 700m Steigerung brauchen wir 3 Stunden. Wir sind immer doppelt solange unterwegs, wie es uns die Hinweisschilder angeben. Aber wir haben ja Urlaub und es gibt soviel zu sehen und etliche Bänke unterwegs, die wir gerne annehmen. Heute sind um die Sellagruppe keine Autos unterwegs, es ist Biker Day. Alle vier Paßstraßen sind für den Verkehr gesperrt und nur für Radfahrer offen. Die fahren auf ihren MTB und Rennrädern, aus allen Nationen kommend, die Serpentinen hoch und runter, Als wir am Grödner Joch ankommen, ist dort die Versorgungsstation für die Radler. Wir machen ein paar Fotos in Richtung Wolkenstein in Gröden und die Cirspitzen und genießen hier oben den weiten Blick, bevor wir uns zur Jimmihütte und der Bergstation auf den Weg machen. Bei Jimmi einer urgemütlichen Almhütte gibt es einen Cappuccino und Kaiserschmarrn bei Sonnenschein. Dann geht es mit der Kabinenbahn entspannte 17 min hinab nach Colfosco ins Tal.Read more

    • Day2

      Passo Sella - 2.240m

      June 11, 2022 in Italy ⋅ ☀️ 10 °C

      Der erste Pass ist geschafft! In gutem Tempo ging es voran. Freude strahlend und hoch motiviert genießen wir die tolle Aussicht und freuen uns auf die kommende Abfahrt! Da heißt es: Windjacke anziehen.Read more

    • Day2

      Passo Campolongo - 1.875m

      June 11, 2022 in Italy ⋅ ☀️ 16 °C

      Der dritte und vorletzte Pass ist geschafft! Auch wenn er nicht so hoch ist, wie die anderen beiden, so fällt das Radeln immer schwerer und das Lächeln nicht mehr ganz so leicht. Riesenspaß haben wir trotzdem!

      Hier steht ein Schild mit "Congratulations" - denn eigentlich ist dies das Ende der Runde. Allerdings haben wir einen Pass versetzt angefangen, also haben wir noch einen vor uns - den Killerberg!
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Sass da Lec

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android