Italy
Sommavalle

Here you’ll find travel reports about Sommavalle. Discover travel destinations in Italy of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

14 travelers at this place:

  • Day2

    Snack im Cappa Café - Geheimtipp!

    August 23 in Italy ⋅ ⛅ 27 °C

    Nicht nur unser Hunger wurde immer größer, sondern auch die Temperatur. Zumindest gefühlt. Aus diesem Grund wollten wir uns für eine Pause in ein Café setzen, um dort etwas abzukühlen und den Magen zu füllen. Im Café haben wir uns dann einen Cappuccino und ein Latte Macchiato gegönnt, als Essen dann noch ein super gutes vegetarisches Sandwich geteilt. Das Café wirkt von außen nicht sonderlich toll, ist aber ein richtiger Geheimtipp! Nicht nur ist der Service und das Essen sehr gut, sondern auch die Inneneinrichtung und auch die Position (Terrasse an der Esch) sind super toll! Wirklicher Geheimtipp, unbedingt merken.Read more

  • Day2

    Über die wunderschöne Ponte Pietra

    August 23 in Italy ⋅ ⛅ 28 °C

    Von dem Café wollten wir weiter zum Aussichtspunkt Castel san Pietro oberhalb der Stadt. Von hier aus hat man einen tollen Blick auf die Stadt und dafür muss man sich nicht mal anstrengen, sondern kann sogar mit einer Bergbahn fahren. Um zur Bergbahn zu kommen mussten wir die Esch überqueren und dafür konnte wir über die Ponte Pietra, eine sehr schöne römische Bogenbrücke. Der lateinische Name der um 100 v. Chr. gebauten Brücke lautete in der Antike Pons Marmoreus, also Marmorbrücke. Sie hat fünf Bögen. Die Brücke wurde mehrere Male von Hochwassern zerstört. Das Tor nahe am rechten Ufer wurde um 1300 errichtet, ebenso der hohe Wachturm. Die unterschiedlichen Baumaterialien verleihen der Brücke einen malerischen Charakter. Vier der Bögen und ein Teil der Pfeiler wurden am 15. April 1945 während des Zweiten Weltkrieges von den sich zurückziehenden deutschen Truppen größtenteils gesprengt, aber 1957 bis 1959 mit Originalmaterial und mit den aus dem Fluss geborgenen Originalblöcken wieder aufgebaut. Zum ersten Mal auf der anderen Seite der Esch angekommen ging es direkt zur Bergbahn.Read more

  • Day2

    Mit der Bergbahn zum Castel San Pietro

    August 23 in Italy ⋅ ⛅ 28 °C

    Die Bergbahn zum Aussichtspunkt am Castel san Pietro ist erst seit 2017 für Touristen zu nutzen. Circa 1940-1950 war im Castel eine Universität und somit wurde diese Bergbahn für die Studenten gebaut. Nachdem die Universität nach dem zweiten Weltkrieg geschlossen wurde, verwitterte die Bahn und wurde daher auch nicht mehr genutzt. Für touristische Zwecke wurden die Gleise wieder hergerichtet und eine neue Bahn gebaut. Die Auf- und Abfahrt ist mit 2€ pro Person sehr günstig und lohnt sich daher auf jeden Fall!Read more

  • Day2

    San Giorgio in Braids - Nicht der Dom!

    August 23 in Italy ⋅ ⛅ 28 °C

    Entlang der Etsch ging es dann in Richtung der Kirche mit der großen Kuppel. Schon am Aussichtspunkt war ich mir sicher, dass ist der Dom von Verona. Auch als wir in der Kirche waren, war ich mir sicher. Dies lag einfach an der Größe der Kirche und an der riesigen Kuppel. Nachdem wir aus der Kirche raus waren hat mir dann jedoch das Navi den Weg zum Dom gezeigt und somit bewiesen, dass die Kirche San Giorgio in Braids nicht der Dom ist. Im Inneren waren wir vor allem von dem Blick nach oben in die Kuppel beeindruckt. Die Kuppel hat einen Durchmesser von 14 Metern und ist 34 Meter hoch. Die Kirche, die auf ein Benediktinerkloster aus dem 10.Jahrhundert zurückgeht, wurde im 16. Jahrhundert neu konzipiert. Von der Kirche ging es dann tatsächlich zum Dom von Verona.Read more

  • Day2

    Der Domkomplex von Verona

    August 23 in Italy ⋅ ⛅ 28 °C

    Als wir vor dem Domkomplex standen war uns dann schnell klar, dass wir angekommen waren. Die schiere Größe der Vorderseite/Fassade ist gigantisch. Dazu noch der Turm und die generelle Ausmaße der Kirche, unglaublich. Auch das Innere hat uns sehr beeindruckt. Ein wirklich rundum sehr schönes kirchliches Bauwerk, welches definitiv einen Besuch wert ist! Überraschenderweise ist hier der Eintritt kostenlos (laut Internet eigentlich nicht) und auch das stiften von Kerzen ist hier, ähnlich wie in den anderen Kirchen in Verona, kostenlos. Der Domkomplex von Verona ist ein Gebäudeensemble im UNESCO-Weltkulturerbe Altstadt von Verona. Die Kathedrale selbst ist unter den Namen Santa Maria Assunta bekannt. Die ersten Ursprünge dieses Doms gehen auf ca. 370 zurück, als in der Nähe eine Basilika gebaut wurde. Diese wurde jedoch im 7. Jahrhundert durch ein Feuer oder Erdbeben zerstört. Beim Wiederaufbau der Hauptkirche von Verona wählte man im 8./9. Jahrhundert ein Areal südlich der bisherigen Bauten; es ist der Bereich der heutigen Domkirche. Der Domkomplex wurde 1117 von einem Erdbeben zerstört. In den folgenden Jahren wurde er dann wieder aufgebaut. Bei einer umfangreichen Umbaumaßnahme von 1440 bis 1520 erhielt der Innenraum der Domkirche seine heutige, spätgotische Gestalt. Der Dom ist das zweitgrößte Gotteshaus in Verona.Read more

  • Day6

    Coach/Walking tour of Verona

    May 27, 2017 in Italy ⋅ ☀️ 77 °F

    Today we had a tour of the the Roman City of Verona. Our tour guide was Italian who was not completely fluent in English and so we had to interpret some of what she was telling us, which was fun.

    It's also famous for the Opera and we visited the ancient Roman arena, where gladiators fort, which is now used to stage the world famous opera's.

    It's been the hottest day so far at 31°C and so we really needed a dip in the pool when we got back to the hotel.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Sommavalle

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now