Italy
Sportsman-Ceola

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
42 travelers at this place
  • Day34

    Chilliger Tag am See

    September 23, 2020 in Italy ⋅ ☁️ 18 °C

    Das Wetter hat sich zum Glück wieder beruhigt. Heute früh war es noch etwa trüb, aber ab Mittag schien die Sonne wieder mit voller Kraft. Wir haben heute einen chilligen Tag eingelegt. Nach dem Frühstück haben wir bei Eddi abgehangen,weitere Pläne gemacht und auf Mittag gewartet. Zum Mittag haben wir das Restaurant auf dem Campingplatz getestet. War sehr gut. Katja hatte Lachsfilet in Brotkruste. Ich habe bei meiner Bestellung ein tellergroßes paniertes Schnitzel belegt mit Salat, Tomatenscheiben, Mayonnaise und Parmaschinken bekommen. War mächtig gewaltig, aber lecker. Am Nachmittag waren wir im See baden und chillen auf dem Steg. Dann noch ne Flasche Wein zum Abend gekauft, einen Happen gegessen und weiter gechillt.
    Morgen früh geht's zurück Richtung Norden.
    Read more

    Gute Reise morgen [Monika]

    9/23/20Reply
    Eddis Crew

    Danke, wird ne lange Fahrt!

    9/23/20Reply
     
  • Day3

    Planänderung

    July 29, 2020 in Italy ⋅ ⛅ 28 °C

    Eigentlich wollten wir uns heute - sportlich motiviert - E-Bikes ausleihen, um die Gegend per Zweirad zu erkunden. Leider waren alle „biciclettas“ ausgeliehen und wir mussten unseren Trip auf Montag verschieben.

    Naja, dann ging es eben wieder an den Strand. Neben der Faulenzerei perfektionierten wir hier unsere BeachBall-Skills auf 74 Ballkontakte.

    Erstmals kochten wir abends selbst. Es gab weltklasse „Tagliatelle mit Scampi alla Peter“ unter Verwendung der hervorragenden Gewürzmischung PREPERATO PER SPAGHETTATA ALL‘ITALIANA. Diese wird ab sofort immer aus Italien importiert.

    Der hier ansässige Wein LUGANA LAGO rundete den Tag gebührend ab.

    P.S.: Peter gewann haushoch im Kniffel.
    Read more

  • Day14

    Gute Zeiten, schlechte Zeiten

    October 9, 2020 in Italy ⋅ ⛅ 18 °C

    Die steigenden Coronazahlen beschäftigten uns jeden Tag, obwohl bei den wenigen Menschen die in Igea Marina unterwegs waren es zu gar keinen Kontakten kommen würde. Dennoch beschlossen wir heute morgen uns wieder etwas mehr Richtung Norden zu bewegen. Unser Ziel wurde der Campingplatz Serenella in Bardolino. Bis dahin waren alles "Gute Zeiten".
    Dann jedoch sagte Uwe, dass die Spannung seiner neuen Starterbatterie wieder deutlich abfallen würde. Unterwegs beim Zwischenstopp wurden wir auch noch von unzählichen Wanzen attackiert. Bei der Einfahrt in den Campingplatz fuhren wir uns mit unserem "Uhli" unter dem Dach der Rezeption fest. "schlechte Zeiten". Nachdem wir dann unsere Plätze gefunden hatten, einen Richtung Morgensonne und einen Richtung Abendsonne fuhr ich mit dem Fahrrad ins 8km entfernte Affi zum Obi und holte Dichtkleber. Riss repariert, Weizen eingeschenkt, Moni's leckere Käsespätzle gegessen, mit Grappa gut desinfiziert. "Gute Zeiten". Alles wird wieder 👍.
    Read more

  • Day15

    Arreviderci bella italia

    October 10, 2020 in Italy ⋅ ☀️ 21 °C

    Heute machten wir einen tollen Ausflug entlang der Promenade nach Garda. Mittlerweile ist Mund-/Nasenschutz auch überall in der Öffentlichkeit pflicht. Trotzdem ein wenig flanieren, shoppen und chillen. Dazu gab es heute zum ersten Mal ein leckeres Spaghettieis. Wir haben noch einmal den Gardasee in vollen Zügen genossen. Leider hat es mit dem Sonnenuntergang wegen der Wolken nicht mehr geklappt. Morgen früh geht es zurück nach Deutschland.Read more

  • Day7

    Wandertag

    August 2, 2020 in Italy ⋅ ⛅ 27 °C

    Diese Nacht gab es ein äußerst heftiges Gewitter. Wir wurden davon geweckt, dass die Fenster unseres Apartments mit lautem Krachen zuflogen. Als wir nach draußen schauten, sahen wir das Naturschauspiel: der Himmel war nahezu ununterbrochen von grellen Blitzen durchzogen, es donnernde ohrenbetäubend laut und durch den heftigen Wind regnete es fast waagrecht.
    Schnell sammelte Julia die Handtücher von Balkon ein, die hier zum Trocknen hingen, doch leider kam die Hilfe für zwei Handtücher von Peter zunächst einmal zu spät.

    So ein heftiges Gewitter hatten wir noch nicht erlebt. Das war mehr Blitzlichtgewitter als auf den roten Teppich bei den Oscar-Verleihungen.
    Dankbar für die Abkühlung konnten wir dann auch noch ein paar Stunden schlafen.

    Heute morgen startete Julia dann die Handtuch-Such-und-Rettungsaktion. Eines konnte sie mit Hilfe eines Stuhles und eines Besens vom Dach angeln und das andere hatte die Nachbarin just in dem Moment hinter ihren Tor gefunden, als Julia zu ihr runter sah - Glück gehabt.

    Da es laut Wetterbericht heute „nur“ 29 Grad werden sollten und der Himmel sich morgens noch ganz leicht bedeckt zeigte, beschlossen wir den Rocca di Garda (oder auch „Rocco del Schlacko“) zu erklimmen. Nach einem ausgiebigen Frühstück und 2 Runden Kingdomino (Julia verlor schon wieder) zogen wir also los Richtung Gipfel auf 291 Metern Höhe.

    Der Weg stellte sich als ganz schön schweißtreibend heraus. Denn durch das nächtliche Gewitter war die Luft sehr schwül und nach kürzester Zeit waren wir ganz schön geschwitzt.
    Der Weg führte uns über Stock und Stein und Stufen durch den Wald bis nach oben. Hier angekommen genossen wie die traumhafte und postkartengleiche Aussicht.

    Auf der anderen Seite des Berges ging es dann mit einem ausgiebigen Umweg wieder zurück nach Garda.

    Die restlichen Stunden des Tages ließen wir gemütlich und fußschonend ausklingen.
    Read more

  • Day31

    Bardolino - La Rocca

    September 16, 2019 in Italy ⋅ ☀️ 25 °C

    Heute war nach langem mal wieder wandern angesagt. Wir haben eine schöne Tour direkt vom Campingplatz aus über Garda hoch auf den Rocca und dann zurück gemacht, ca. 9km und knapp 340 hm. Anschließend mussten wir alle einen sehr späten Mittagschlaf einlegen, Leni und 🦊 waren auch noch ne Runde baden.Read more

  • Day32

    Bardolino

    September 21, 2020 in Italy ⋅ ☀️ 22 °C

    Wir haben nach drei Nächten in Limone nochmal die Seite gewechselt und sind für drei weitere Nächte nach Bardolino am Ostufer des Sees weiter im Süden gefahren. Hier auf dem Campingplatz La Rocca haben wir den ultimativen Stellplatz mit Blick auf den See. Wir stehen in der ersten Reihe, vom See trennen uns nur eine Hecke und ein Weg. Sehr geil! Wegen der kurzen Anreise waren wir heute schon vor dem Mittag angekommen. Nach dem Aufbauen haben wir den Platz erkundet, einen Happen gegessen und dann bei schönstem Wetter gebadet. Hier ist das Baden angenehmer, weil es nicht so schnell tief wird. Danach haben wir noch einen Spaziergang nach Bardolino (ca. 2,5 km) gemacht, Eis gegessen und eine schöne Flasche Bardolino-Wein gekauft, den wir am Abend bei Eddi getrunken haben.Read more

  • Day2

    Ein perfekter Start

    July 28, 2020 in Italy ⋅ ☀️ 28 °C

    Wie es sich für den ersten Tag des Urlaubs so gehört, ging es heute erst mal an den Strand. Circa 10
    Minuten Fußweg liegt dieser südlich von Garda, kurz vor Bardolino.

    Hier ließen wir unsere Seele baumeln, genossen das traumhafte Wetter im kühlen Baumschatten und erfrischten uns hin und wieder mit einem Bad im See. Besser kann der wohlverdiente Urlaub nicht beginnen.

    Zur Abendrunde bummelten wir noch etwas durch die engen Gässchen des typisch italienischen Städtchens, das dem Gardasee seinen Namen gibt. Hier sicherten wir uns unser disjähriges Souvenir (das teuerste Butterdöschen, das wir wahrscheinlich je besitzen werden) und kauften Julia noch ein paar hübsche Badeschuhe für den kieseligen Strand.

    Zum Abschluss des Tages gabs noch eine leckere italienische Pizza in der LA TAVERNA DEL GARDA. Diese liegt mitten in der wunderschönen Altstadt von Garda und wurde sowohl von Tripadvisor, als auch von uns als „deliziös“ bewertet.
    Read more

  • Day33

    Regen am Gardasee

    September 22, 2020 in Italy ⋅ 🌧 20 °C

    Der Tag fing recht vielversprechend an. Zwar war es am Morgen noch etwas dunstig über dem See, aber die Sonne lugte schon hervor, und es versprach wieder ein herrlicher Tag zu werden. Nach dem Frühstück sind wir ganz entspannt am See Richtung Norden nach Garda gegangen. Wir haben bisschen die Stadt erkundet und sind dort am Strand entlang spazieren gegangen. Zum Mittag hin wurde es wieder schön warm. Wir haben uns dann ein nettes kleines Lokal etwas abseits gesucht und dort leckere italienische Antipasti gegessen. Danach im Supermarkt noch was eingekauft und auf den Rückweg gemacht, um bei Eddi zu chillen und zu baden. Leider fing es dann schon an zu regnen, als wir auf dem Rückweg waren. Und leider hörte es nicht so schnell auf, sondern regnete sich ein. Wir mussten dann im Womo chillen, mit Netflix, Lesen und Schlafen, ohne Baden. Zwischendurch regnete es schon ziemlich doll, so dass es auch unter der Markise ziemlich nass wurde. Gegen 20 Uhr hörte es dann ganz allmählich auf (mal sehen wie lange), aber da war es schon dunkel.Read more

You might also know this place by the following names:

Sportsman-Ceola