Italy
Tenno

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day5

      Sarca Canyon - Passo Ballino

      June 13, 2021 in Italy ⋅ ⛅ 25 °C

      Nachdem wir gestern im alpinen Bereich unterwegs waren lassen wir es heute einmal ruhiger angehen. Wir fahren über Arco auf reinen Fahrrad und Asphaltwegen in den Sarca Canyon. Auch dies ist wieder ein traumhafter Fahrradweg der uns leicht aufwärts über den Passo Ballino an den Lago die Tenno führt. Nach kurzer Kaffee und Kuchenpause geht es wieder zurück hinunter durch die Weinberge nach Riva del Garda.Read more

    • Day3

      Aussicht auf Gavazzo Nuova

      August 24, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 21 °C

      Nachdem wir aus der unteren Grotte raus sind, ging es einen Weg nach oben, ungefähr 40 Höhenmeter. Auf dem Weg nach oben ging es an einer Panoramaplattform vorbei, von der man einen tollen Blick ins Tal hat. Der Weg nach oben ist mit Informationstafeln geschmückt, worauf man viele sehr interessante Informationen über den Wasserfall erhält. Eine dieser Informationen ist zum Beispiel die Herkunft des Namens. Der Wasserfall entspringt aus dem 8 Kilometer entfernten Tennosee. Die Ausflüsse des Sees fließen in den Fluss Magnone. Dieser bildet den Wasserfall. Nach seinem Fall kommt der Fluss aus der Schlucht des Berges, ändert seinen Namen in Varone und mündet in den Gardasee. Daher also der Name Varone Wasserfall.Read more

    • Day3

      Pitsch­nass in der oberen Grotte!

      August 24, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 21 °C

      Oben angekommen ging es direkt in die obere Grotte. Schon nach kurzer Zeit waren wir pitschnass und hatten dabei eine riesige Freude. Es ist sehr beeindruckend zu sehen, aus was für eine Höhe das Wasser nach unten fällt. Auch ein Blick nach unten in die untere Grotte kann man von hier aus wagen. Durch den 98 Meter tiefen Fall entsteht natürlich eine sehr nasse Luft und zudem auch eine Gischt, welche sich in der ganzen Grotte verteilt. Da wir immer nasser wurden konnten Nadine und ich gar nicht mehr aufhören zu lachen. Um uns jedoch nicht zu unterkühlen wollten wir nicht zu lange bleiben, also ging es zeitnah wieder aus der Höhle raus. Von der oberen Grotte ging es dann wieder zurück zum Auto. Der Wasserfall war auf jeden Fall eines der Highlights in unserem Urlaub. Sehr beeindruckendes Naturschauspiel!Read more

    • Day3

      Erstes Ziel für heute, Varone Wasserfall

      August 24, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 21 °C

      Für heute hatten wir einen etwas ruhigeren Tag geplant. Auf dem Plan stand der Besuch des Varone Wasserfalls und die Fahrt nach Sirmione, ganz im Süden des Gardasees. Als erstes ging es zum nahegelegenen Varone Wasserfall, auf Italienisch Cascata Varone genannt. Der Eintritt für den Park, wo sich die Grotte/Höhle und der Wasserfall befindet, liegt bei 6€ pro Person. Erst mal viel, lohnt sich aber definitiv. Zuerst sind wir am wunderschönen Informationsgebäude vorbei, wo wir die Eintrittskarten gekauft haben. Anschließend ging es in den Park, wo wir auf den ersten kleinen Wasserfall gestoßen sind. Seit 1874 ist der Wasserfall zur Besichtigung geöffnet. Zuvor war es nicht möglich, den Wasserfall ohne zu klettern zu sehen.Read more

    • Day2

      In den Hügeln

      October 25, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 15 °C

      Zu Ostern fanden wir unseren Wandertrip an den Gardasee so toll, dass wir damals schon beschlossen hatten, das wird im Herbst wiederholt.
      In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag bin ich nach Bergamo gefahren, um Julia, die von Billund geflogen ist, vom Flughafen abzuholen. Gemeinsam sind wir dann Richtung Herberge aufgebrochen. Einziger Wermutstropfen am Donnerstag, viel Wasser von oben. Es hat den ganzen Tag geregnet.
      Wir wohnen dieses mal auf der Westseite des Gardasees, fünfhundertfünfzig Meter über dem See, mitten in den Bergen, in einem kleinen Dorf, welches zu Tremosine gehört. Kleine gepflegte Bungalow Anlage. Sehr schick und abseits vom Touritrubel.
      Die Anfahrt hier hoch war schon wieder spektakulär. Straßen, so schmal, fast wie Schluchten, dass der Gegenverkehr mit Ampeln geregelt wurde. Aber schon die Straße am Westufer des Sees, mit vielen Serpentinen und noch mehr Tunnel, aber großartigen Ausblicken auf den See, war toll. James Bond Fans kennen sicher die Verfolgungsjagd aus „Quantum of Solace”, die auf dieser europäischen Traumstraße gedreht wurde. Den Tag haben wir gestern noch mit einkaufen einiger Lebensmittel im wohl kleinsten Supermarkt der Welt (Konsumflair) und kochen und schwatzen bei Prosecco, welchen uns Letizia unsere Herbergsmama zur Begrüßung hingestellt hatte, verbracht.
      Heute Morgen war der Himmel wieder blau und wir sind nach dem Frühstück zu unserer geplanten Wanderung aufgebrochen.
      Lago di Tenno mit seinem türkis blauem Wasser und ein Abstecher in das Mittelalter Dorf Canale di Tenno versprach eine kleine Wanderung von knapp acht Kilometern. Zum Schluss waren es 14 Kilometer und ein kleines Abenteuer.
      Die Wanderung sollte erst oberhalb des Sees entlang führen, in der Hälfte das Dorf Canale di Tenno passieren und dann direkt am anderen Seeufer zurück. Der See hat unheimlich wenig Wasser, da fehlten am Ufer bestimmt 5-6 Meter und so haben wir wohl den Weg verpasst, der oberhalb auf dem Berg entlang führt. Wir haben dann einfach umgeplant, laufen wir halt anders herum. Erst ins Dorf, dann rauf auf den Berg.
      Die Geschichte von Canale di Tenno reicht bis ins 13. Jahrhundert zurück. Fast unversehrt die Häuser aus Bruchstein, schmale, verwickelt Gassen mit großen Torbögen dazwischen, hat dieser Ort einen ganz besonderen Charme.
      Direkt aus dem Dorf führte dann der Wanderweg, ca. 300 Höhenmeter über Geröllwege nach oben. Anstrengend aber schön durch den herbstlich bunten Wald. Wir haben eine Höhle entdeckt und ein verlassenes, halbfertigen Haus am Wegesrand. Wir waren bereits wieder auf dem Weg nach unten fast am See, da versperrte ein weiß/rotes Band unseren Weg 🤔. Ohne Hinweis oder Umleitung.
      Davon wollten wir uns nicht aufhalten lassen. Also durchgekrochen und weiter gelaufen. Den Grund für die Sperre haben wir dann gesehen. Etliche Bäume lagen gefällt mitten auf dem Wanderweg. 😳. Klettern wir halt drüber... das haben wir dann auch versucht, im Nachhinein eine recht gefährliche Idee, auf diesen Stämmen am Hang rum zu klettern. Nachdem wir ca. 100 Meter über Bäume und durch Sträucher gekraxelt waren, kein Ende bzw. Wanderweg in Sicht war, haben wir das Unterfangen abgebrochen und sind zurück geklettert. Die einzige Lösung, den Weg zurück, den wir gekommen waren. Völlig Platt, mit Bärenhunger, sind wir dann zum Auto zurück.
      Pizza schrie der Magen...
      Ich hatte da doch noch so einen Tipp... Weltbeste Pizza in Riva del Garda ... Pizzeria Bella Napoli ( Danke Bianka). Und genau dort haben wir unsere Energiereserven wieder aufgefüllt. Sehr lecker, aufmerksamer, sehr netter und trotzdem lockerer Service... und die Pizza, sehr gut 👍🏻.
      Gegen 21 Uhr waren wir zurück auf unserem Berg, nicht ohne uns vorher in Riva noch ein Eis zu gönnen🍦.
      Read more

      Traveler

      Und schon damals gab es den heißen Stein

      10/26/19Reply
       
    • Day14

      Wanderung Lago di Tenno nach Ballino

      October 19, 2020 in Italy ⋅ ⛅ 10 °C

      Den letzten gemeinsamen Tag mit Joscha und Julia verbrachten wir mit einer netten Wanderung die am Tenno-See begann.
      Auch heute wollte die Sonne nicht so recht zum Vorschein kommen, aber das tat der Tour durch einen schönen herbstlichen Wald keinen Abbruch.Read more

    • Day31

      Radltour Lago di Tenno

      September 9, 2020 in Italy ⋅ ☀️ 22 °C

      Mit ein wenig cheaten (E-Bike) sind wir mit Tobi und Raphaela zum Tenno See geradelt.
      Zu unserer Verteidigung haben wir den Motor möglichst lange nicht eingeschaltet 😅.

      Dort angekommen wollte Tobi noch ein bisschen mehr Aktion und ist noch mit Markus ein Stück hoch gefahren zu einem downhill track. Wir wollten uns im nächsten Dorf dann wieder treffen und gemeinsam zurück radln.

      Als wir ihn wieder getroffen haben saß er schon am Boden und musste seinen Fahrradschlauch wechseln, und wer fährt in dem Moment vorbei der Roli (von den Rottern), Jaja so klein ist die Welt 😂👍.

      Nach dem kurzen break gings dann wieder zurück nach Riva.

      Am Abend noch ein Besuch bei Markus seinen Eltern in Arco und gemeinsames Abendessen mit Familie Gastl und Bernt. Schön wars 🥰
      Read more

    • Day5

      Top Loop - Nino Pernici zur St. Pietro

      September 2, 2020 in Italy ⋅ 🌙 12 °C

      What a day! Irgendwie dachten wir noch, heute wird ein einfacher Tag. 😆🙈
      Es hat heute Nacht geregnet und war heute morgen noch nebelig und immer noch sehr feucht / regnerisch.
      Wir haben länger überlegt und uns dann aber am Ende für die ursprüngliche Route entschieden und um 9 Uhr ging es dann los.
      Die Strecke war zu Beginn schon nicht ganz einfach, aber definitiv machbar und trotz der Wolken echt schön. Es gab zwei Stellen da mussten wir ein bisschen klettert, war aber auch sehr cool.
      Zwischendurch hat man immer mal wieder schön was von der Umgebung gesehen und das war echt super schön!!
      Als wir den schwierigen Part dann endlich hinter uns hatten ging es 1000 Höhenmeter runter! Fast noch anstrengender als hoch! Gefühlt waren wir noch keine 5 Minuten unterwegs, da bin ich auf dem rutschtigen Boden weggerutscht und in Zeitlupe den Berg runter. 😂 War zum Glück keine gefährliche Stelle und außer viel Matsch überall ist alles gut gegangen. Einmal musste das wohl passieren. 😆
      Von da ging es dann runter zum Lake Tenno - super schön!
      Da haben wir dann endlich eine wohl verdiente Pause gemacht und dann weiter durch ein süßes Dorf und den Endspurt noch mal für 400 Höhenmeter hoch zur Hütte St. Pietro. Als wir dann endlich gegen 17 Uhr angekommen sind, wurden wir mit blauem Himmel, Sonnenschein und einer super tollen Hütte empfangen!
      Da hat sich alles gelohnt. 😊☀️😊
      Erst mal duschen und dann schön in der Sonne sitzen!
      Es gab wieder lecker Pasta und ein wohlverdientes Bier! 😊
      Wir haben noch ein bisschen Phase 10 gespielt und dann ging es ins Bett.
      Ein erlebnisreicher und toller Tag! 😊☀️😊
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Tenno

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android