Italy
Trieste

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

105 travelers at this place

  • Day17

    Stage: final

    September 10, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 23 °C

    Left Prosecco and walked along beautiful path above and along the Adriatic. Forest paths until we take a shortcut through fences and down steep slopes. Make it to Trieste pick up car and zoom to Croatia. Lovely dinner in old town Rovinj though over run with touristsRead more

  • Day48

    Burgen, Höhlen und Pizza

    October 28, 2018 in Italy ⋅ ⛅ 18 °C

    Kleine Planänderung. Wir entschieden uns nun doch nicht die Postojnska Jama zu besichtigen, die die Touristen mit einem kleinen Zug in die Unterwelt bringt, sondern stattdessen die etwas " weniger" touristischen Höhlen, die Skocjanske Jame, die etwas südlicher liegen.

    Doch zunächst machten wir bei Predjamski Grad halt, einer im Fels erbauten Burg, die durch ihre Tunnelsysteme Überfällen und Belagerungen stets stand hielt. Ein wirklich imposantes Bauwerk. Wir waren sehr überrascht wie die Leute schon damals so etwas errichten konnten.

    Nach einem kurzen Gespräch mit einem sehr netten Holländer, der uns berichtete, dass er seine geplante Balkanroute aufgrund des Wetters abändert und nun direkt nach Italien fährt, ging es weiter zu den Höhlen.

    Bei den Skocjanske Jame angekommen, hatten wir Glück und erwischten direkt die nächste Führung, die uns zwei Stunden lang durch die surreale Unterwelt Sloweniens führte. Von Höhlen mit verschiedenen Steinformationen bis hin zu riesigen Hallen in denen man sich wie in den tiefsten Schluchten bei Gringotts fühlte war alles dabei. Es war wahnsinnig beeindruckend wie sich die Reka durch die 160 m tiefe Schlucht wand. Kein Wunder, dass die Höhlen zum Unesco Weltkulturerbe gehören. Leider waren in den Höhlen keine Fotos erlaubt :(

    Als wir die Höhlen verließen eilten wir zum Bus, da es leider wieder sehr zu regnen begonnen hatte. Wir ließen uns die Laune davon nicht verderben und folgten unseren Gelüsten auf eine Pizza. Also ab nach Italien :P Gute 1,5 Stunden später waren wir in Triest. Mit Schirmen bewaffnet haben wir die Stadt noch etwas erkundet bevor es die lang ersehnte Pizza in der Pizzaria Bianco gab. In Triest haben sogar die Eisläden Sonntagabend nach 20 Uhr noch geöffnet - das mussten wir natürlich nutzen :))

    An der Küste merkten wir schnell, dass sich das Klima und die Landschaft stark verändert hatten, wir befanden uns ab jetzt in mediteraneren Gefilden.
    Read more

  • Day11

    Triest

    July 28, 2017 in Italy ⋅ ☀️ 26 °C

    Einmal Stadtverkehr, aber bitte richtig. Gestern fast nichts auf den einsamen Straßen und heute das Chaos. So unterschiedlich sind die Tage bei so einer Tour. Aber für uns Motorradfahrer geht es da ja noch richtig gut, die Autos stehen und wir fahren.Read more

  • Day4

    Trieste

    April 9, 2015 in Italy ⋅ ☀️ 18 °C

    Jeudi, 9 avril 2015
    Eric a trouvé des petits magasins plus proches et a réussi a capté internet. En demandant, avec notre italien approximatif, nous avons aussi compris la ligne de notre bus; ce n'est pas un aller-retour pour le centre-ville, mais une boucle. Munis de cartes-journalières, achetées au tabac du coin, nous partons à la découverte de Trieste. C'est un bijou calé dans un golfe et entouré de collines. Il y a de nombreux palais du temps de l'impératrice Maria-Theresia d'Autriche, magnifiquement restaurés. Trieste était le port et la porte des Habsbourg pour partir direction Orient. La Piazza de l'Unita, de la Bourse, le bord de mer et ses môles, le Canale Grande et plusieurs églises nous occupent toute la matinée. Un bon dîner, des calamars, et un délicieux petit noir dans un des nombreux cafés historiques, nous redonnent la pêche pour grimper sur la colline S. Giusto. La cathédrale, le château et l'amphithéâtre témoignent du passé glorieux de Trieste. Un apéro Spritz au Café San Marco, autre lieu historique, clôt notre visite de cette belle ville avec ses zones piétonnes généreuses.Read more

  • Day3

    Barcola Beach

    August 31, 2017 in Italy ⋅ ☀️ 28 °C

    Triest in Italien

    Zugegebenermaßen ist die Bezeichnung Strand eigentlich übertrieben. Promenade wäre zutreffender. Schön war es aber allemal. Wir feiern unsere Badepremiere in der Adria bei 25 Grad Wassertemperatur - es gibt schlimmeres.
    Was gibt es zum Abendbrot? Na klar, Pizza. Wir lassen uns von Tripadvisor zu einer Pizzaria im Zentrum führen. Diese macht aber erst in 20min auf und so beschließen wir per Fuß einen Italiener in der Nähe vom Hafen aufzusuchen, um noch einen Eindruck von Triest zu erhalten. Nach 2km Fußmarsch sind wir uns beide einig: nach Triest bringen uns keine 10 Pferde mehr. Überwiegend waren wir damit beschäftigt, den unzähligen Fäkalien oder Verkehrsteilnehmern auszuweichen. Die Pizza war dagegen super. (Rezension: https://www.tripadvisor.de/ShowUserReviews-g187813-d3966023-r520023761-La_Pizza_di_Cittavecchia-Trieste_Province_of_Trieste_Friuli_Venezia_Giulia.html)
    Gegen halb 10 kommen wir im slowenischen 190-Mann-Dorf Črni Kal an, wo uns Vermieter Vladimir empfängt. Wir haben ein kleines 1-Zimmerapartement und teilen uns das Bad mit einem anderen jungen Pärchen aus Wiesbaden. Gute Nacht!

    Bilder:
    - Barcola Beach in Triest
    - Pizza Arrogante e Pizza Quatrro Stagioni
    Read more

  • Day4

    1 kilometer this direction

    August 29, 2016 in Italy ⋅ ⛅ 23 °C

    Heute sollte unserer erster richtiger Städtetrip folgen. Ungeirrt der Tatsachen, dass wir keinerlei Erfahrung über die örtlichen Geflogenheiten, des hießigen Habitats in unserem Fundus hatten, starteten wir frohen Mutes Richtung geräderter Menschenraupe, zum Bus. Nachdem uns der Kackspecht von Fahren mitteile, dass man an Board keine Tickets kaufen kann, sondern nur an der 50m entferneten Bar, machten wir uns festen Schrittes in Richtung dieser auf. Nachdem wir einige Bars abgefragt hatten und das dritte mal den Satz "No 1 Kilometer this direction" gefolgt von einem Lächeln, welches aussah als ob es direkt aus Jack Nicolsons Gesicht geschnitten wurde, abgespeist wurden, entschieden wir uns unseren Krüppel Fabian zu entlasten und Gangsterlike den Bus ticketless zu driven, sheech. Nice Dudes! Beim gemütlichen Pizza essen in der Stadt wurde uns bewusst, dass wir einen sehr elitären und auserwählten Themenkreis besitzen mit gemeinsamen Schnittstellen. Es geht Hauptsächlich um A A und Broiler. Giebel leitete die Kackorgie mit dem Satz. "Eske alder, es wird dann wieder schön Platz bei dir sein, wenn du den Dämon aus dir rausgeperügelt hast". Dem ist nichts hinzuzufügen! Noch kurz an irgend so einem bedeutenden Platz in Triest ein Bier gegönnt und wir starteten back to the Womo. Was ist das für 1 nices Life!Read more

  • Day5

    Der 5. Tag

    August 30, 2016 in Italy ⋅ ⛅ 27 °C

    Am 5. Tag schuf Gott die Tiere des Wassers und die Vögel. Wie unser Schöpfer scheinen auch wir noch vor der Vollendung von etwas Größerem. Die Handgriffe mit denen das WoMo Racingteam die alltäglichen Aufgaben meistert und damit unsere kleine Gesellschaft am Leben hält, lassen auch den ungläubigsten Zuschauer erahnen, dass Kameradschaft und Treue auch die größten Hürden hinter sich lassen können. Die Sorgfalt, mit der Christoph den beinahe zur Unkenntlichkeit zerschlagen Gipsverband von Fabian erneuert, gleicht der eines erhabenen schweizer Uhrmachermeisters im frühen 19. Jahrhundert. Wie ein Uhrwerk tickt nun auch unser Zeitplan. Beinahe überpünktlich brechen wir auf zur slowenischen Küste und zu neuen Abenteuern.Read more

You might also know this place by the following names:

Trieste, Triest, Triëst, ترييستي, Горад Трыест, Триест, ত্রিয়েস্তে, Trst, Terst, Τεργέστη, Triesto, تریسته, Tit-lî-ngâ-sṳ̂-thi̍t, טריאסטה, ट्रिएस्ट, Trieszt, Տրիեստ, TRS, トリエステ, ტრიესტი, 트리에스테, Tergeste, Triestas, Трст, ട്രിയെസ്റ്റെ, त्रिएस्ते, ٹریسٹ, Triesti, Triests, ตรีเอสเต, Трієст, تریستے, 第里雅斯特, 的里雅斯特