Italy
Vada

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Vada

Show all

18 travelers at this place

  • Day2

    Endlich Urlaub...

    September 13 in Italy ⋅ 🌙 28 °C

    Die erste Nacht war wie zu erwarten, weder romantisch, schön oder geschweige denn erholsam gewesen. Bis spät in die Nacht fuhren ständig laut Autos oder Mopeds vorbei und es war im Auto extrem schwülwarm, da wir die Fenster nur minimal geöffnet hatten. Dementsprechend waren wir beim ersten Morgengrauen auf den Beinen und machten uns vom Acker in Richtung Toskana.

    Wir hatten nur den Namen des Campingplatzes und eine Offlinekarte sowie eine richtige Karte (aus Papier!!!) von Italien mit einer groben Straßenansicht. Es galt erstmal die Autobahn irgendwie zu finden. Trotz aller Unruhe und Müdigkeit gab es spektakuläre Ausblicke über die Ligurische Küste bei Sonnenaufgang. 🌞

    Es ging enge Serpentinen entlang. Dafür ist Ligurien bekannt. An einer “Kreuzung“ wussten wir nicht weiter. Bloß gut, dass da ein Haus stand und ein hilfsbereiter älterer Herr schon auf den Beinen war. In seinem besten Italienisch wies er uns eine Straße zu, welche wir nie im Leben von selbst eingeschlagen hätten. Maximale Autobreite und extrem kurvenreich. Dort hätte uns nix entgegen kommen dürfen... ist es auch nicht. 😉

    Der Mann hatte natürlich Recht behalten und ziemlich zügig erreichten wir die Autobahn. Eine gute Abkürzung ... auch wenn etwas aufregend. Wir steuerten die nächste Tankstelle und Autogrill (Name der ital. Raststätten) an. Der Tank neigte sich dem Ende zu und der Hunger meldete sich. Tank voll, Croissants mit Nutella im Bauch und jeder einen großen leckeren Latte Macchiato. Und Autogrill hat freies Wi-Fi!! Leider verbindet es sich nicht! 🙄 Und ob ihr es glaubt oder nicht.. unsere Verzweiflung kein Netz zu haben war sooo groß gewesen... wir hielten an jedem Autogrill an, um auszuprobieren, ob wir endlich ins Web kommen. Einmal ging es, aber Autogrill gewährt einem nur 10 Minuten pro Tag. Und da es noch lahmarschig war, so ließen sich in dieser kurzen Zeit keine Google Maps Karten komplett runterladen.

    Da man noch ein Kind der alten Schule ist, fanden wir den Ort und den Campingplatz nur mit Hilfe der klassischen Papierkarte und den Straßenschildern. Auf zur Rezeption in Bange, und siehe da, kam die Frage in perfektem Deutsch... “Wie lange wollen Sie bleiben?“

    Wir bekamen einen echt coolen Stellplatz zugewiesen. Am Rande und der Zugang zum Meer nicht weit. Wir bauten auf, gingen was kleines essen und ab an den Strand (32 Grad), welcher aufgrund sonntags völlig überfüllt gewesen ist. Bloß gut, dass wir es bis zu unserem Platz nicht weit hatten.

    Jedoch ist auch die Beachbar des Campingplatzes gleich nebenan und gegen 16:00 Uhr strömten viele Jugendliche dahin und machten es sich überall mit Cocktails und Joints gemütlich. Wir hatten schon Bedenken, dass es schon wieder eine unruhige Nacht werden könnte. Zum Glück löste sich die ganze Veranstaltung gegen Sieben auf. Auch wir gönnten uns einen Cocktail während die Mücken sich an uns labten .. 🍹

    Vielleicht schlafen wir diese Nacht besser. Die Fenster können wir hier diesmal offen lassen.

    ~Marco~
    Read more

  • Day4

    Den Chef im Nacken

    September 15 in Italy ⋅ ☀️ 29 °C

    Heute ist wirklich faulenzen angesagt. Bis halb 9 geschlafen, joggen am Strand, abkühlen im Meer und gemütlich frühstücken. Gleitender Übergang in die Hängematte oder in den Luftsessel, relaxen, lesen, dem Schatten folgen, den Surfern zuschauen und wieder abkühlen im Wasser.

    Viel Zeit also, sich einem geplanten Reiseziel zu widmen. Dem wilden Herz Italiens... den Abruzzen. Drei sehr interessante Campingplätze gefunden. Ob wir da auch ankommen werden, werden wir erst später rausfinden. 😉

    Und jetzt wird's verrückt... zum frühen Abend hat sich einer der Chefs von Marco zum Besuch und gemeinsamen Abendessen angekündigt. Er und seine Familie haben zur gleichen Zeit Urlaub genommen und sind zufällig nur 28 Kilometer entfernt von unserem momentanen Standort. Nicht mal im Urlaub ist man vor der Arbeit sicher. 😋

    Pünktlich erschienen sie und besuchten uns auf dem Campingplatz. Bestaunten unser neues Auto und wie man so als Camper lebt und seinen Urlaubsalltag verbringt. Sie selbst wohnen im Hotel. Wir nahmen noch einen gemeinsamen Cocktail an der Beachbar ein und machten uns danach auf dem Weg zum Restaurant, welches Uta bei Tripadvisor rausgesucht hatte.

    Dort angekommen bemerkten wir erst beim Platz nehmen, dass es sich hierbei nicht um eine klassische Osteria mit Pizza handelte sondern um ein vornehmes Restaurant mit Fokus auf Fisch und Meeresgetier. Für uns Beide eigentlich gar nix. Davon abgesehen, kleine Portionen zu gepfefferten Preisen. Vermutlich Sterneküche. Und als gelernter DDR-Bürger bleibt man dann doch sitzen um nicht irgendwie unangenehm aufzufallen. 🙄

    Für Marco gab's irgendeine Art Rindsgulasch und für Uta selbstgemachte Ravioli. Anstatt der Bolognese bekam sie als Vegetarierin passierte Tomaten. Und wegen diesem “Aufwand“ ist es auch gleich einen Euro teurer geworden. Das Essen war qualitativ super, wie gemalt angerichtet und die Portionsgröße seeehr übersichtlich. Man will doch eigentlich ne richtige Mahlzeit haben, anstatt so einer Pinzettenküche!

    Selbst schuld wenn man nicht richtig liest. 🤓 Also auf zu einer Pizzeria! 😂 Wir wurden schnell fündig. Die beiden Männer bestellten sich eine landestypische Antipasti Platte während sich die Mädels und der kleine Paul eine Nutella-Mascarpone-Pizza teilten. 😬 Überraschenderweise schmeckte das Ding. Nur alleine sollte man das ganze Teil wohl doch nicht essen. 🤢😅

    Danach wurden wir zum Campingplatz gefahren und Marco sah mit dem Blick zum Himmelszelt noch eine Sternschnuppe. Was er sich gewünscht hat, wird natürlich nicht verraten. 🤫😉

    ~ Marco ~
    Read more

  • Day6

    Campingplatz 2 (Tripesce Camping)

    August 14, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 25 °C

    Nachdem wir von Pisa abgefahren sind, wobei ich aufgrund von Kopfschmerzen mein Debüt als Beifahrer geben durfte, kamen wir bei dem Campingplatz an, auf dem die Bihlmaiers (und Freunde) schon vor 25 Jahren gehaust haben. Da meine Kopfschmerzen nicht nachließen haben wir am dritten Tag die ortliche Touristen-Ärtztin aufgesucht, die zwar sehr nett war aber deren Arbeitstisch ungefähr wie mein Schreibtisch aussah, um mir Antibiotika verschreiben zu lassen. Da ich so leider für ein paar Tage kein Krafttraining oder andere sportliche Aktivitäten tun soll, friste ich meine letzten zwei Tage schweren Herzens (oder auch nicht) in der Hängematte, während die anderen Mitbewohner morgens um acht zu einer Radtour aufbrechen oder andere derartige Aktionen starten (siehe Bild, das mir aufgetragen wurde einzufügen). Nach einem strandverkäufer, der Besen verkaufte und einem Tag an dem ich meine zahlreichen Liege- und Sitzgelegenheite aufräumen musste fahren wir jetzt nach Rom.Read more

  • Day17

    Schönes Zusammensein in Vada

    August 5, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 26 °C

    Das Treffen mit Ingi und Max war cool!! Wir genossen fast zwei Tage miteinander und gingen biken, baden und gemütlich essen.

  • Day1

    Auf dem Weg nach Vada

    January 6 in Italy ⋅ ☀️ 6 °C

    Heute Morgen ging es los - Italien wir kommen! Der erste Übernachtungsplatz liegt kurz hinter Vada, in Mazzanta. Hier kennen wir uns gut aus, wir waren mit den Kindern und dem Wohnwagen oft in Vada.

  • Day30

    Einmal Meer bitte ...

    May 30, 2017 in Italy ⋅ ☀️ 26 °C

    (1829 - 1911 km)
    Nach Varda an der Küste waren es knapp 35 km. Sandstrand und nix los. Alle in der Vorbereitung für den Saisonbeginn am Pfingstwochenende. Im Strandcafe die Aussicht genossen. Im Dorf ein Eis. Das ist Varda. Fühlte mich in meine Kindheit zurückversetzt. Strand und Eis und Abends Pizza. Mehr brauchten wir als Kinder nicht. Na, vielleicht sollte man wirklich mal wieder einen "Kinderurlaub" machen. Ich denke darüber nach ... Auf dem Rückweg einen kleinen See besucht. Ein See halt, ehr ein Weiher. Paar Fotos und zurück nach Rivalto in die Höhe und die kühle Wohnung. Tagesprogramm erledigt. Abendessen, Lesen, aus.Read more

  • Day8

    Vada Toskana Tag 1-4

    August 24, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 26 °C

    Heute sind wir am neuen Camping angekommen, diesmal direkt am Meer. Hier sind nur Bayern und Schwaben, es ist fast gruselig 🙈 Der Platz an sich ist super, mit allem Schnickschnack wie z.B. Beachbar usw. Hier lässt es sich aushalten, auch wenn man sehr beengt steht.

    Wir haben die ganzen Tage hier exakt nix gemacht, nur gechillt, gebadet und dann wieder gechillt. Dementsprechend wenig gibt es auch zu erzählen...
    Read more

You might also know this place by the following names:

Vada

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now