Italy
Valledoria

Here you’ll find travel reports about Valledoria. Discover travel destinations in Italy of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

6 travelers at this place:

  • Day54

    Zwischen Mohnblumen und Fette Henne beginnt mein Tag und endet er!
    Spät steh ich auf, aber früh wach ich auf, mit Blick über den ganzen Beach und aufgehender Sonne! Ein Traum! Noch nie hatte ich so eine Aussicht von meinem Bett! Später, viel später als der Sonnenaufgang, werde ich dann wirklich wach, gehe ein paar Schritte den Hang hinunter und lege meine Matte und die Black Roll in die Wiese zwischen Mohnblumen, Kräutern, Kornähren... und Fetter Henne! Dehnungsübungen, rollen, Yoga! Der Tag kann beginnen! Allerdings ist es Wochenende und man macht sich keine Vorstellung wieviele riesige Wohnmobile sich dicht an dicht auf einen kleinen Stellplatz reihen lassen! Alle haben sündteure Mobile mit Mopeds, Satschüsseln und was man sonst alles noch im trauten Heim hat, aber die Campingplätze, die gut ausgestattet sind, wollen sie sich nicht leisten! Da zwängen sie sich lieber aneinander, nehmen eine schäbige, kalte Dusche und einen etwas verwilderten Platz in kauf! Keine Nation ist anders! Ich finde die Deutschen ja noch schlimmer alles alle anderen, die packen dann auch noch zwischen den Wohnmobilen ihre Schrebergärten aus, Teppich, Zaun, Markise, Heizer, Griller, Blumen, Hunde! mit Fressnapf und Körberl,...!Und alle sitzen zwischen den Wohnmobilwänden! Sehr idyllisch!
    Nach dem Wochenende werde ich hier abhauen und mein Glück mehr südwestlich suchen! Angeblich ist es dort unter der Woche ruhig! Hoffe das funktioniert! Grundsätzlich macht mir das schon Spaß, allerdings hätte ich entweder von Mitte Mai bis eben jetzt oder von Mitte September bis Mitte Oktober kommen sollen, da ist wenig los, da ist wild Campen geduldet, jetzt wo die Saison anfängt, ist nichts mehr geduldet, alles reglementiert, abgegrenzt, organisiert, ...!
    Das nette Grazer Ehepaar, die ich hier kennen gelernt habe und die sehr erfahren sind, haben heute das Weite gesucht, schade!
    Für mich ist es noch aushaltbar, weil ich meine Nischen finde: lange am Strand, spät duschen und kochen und eben den Abend auf meinem Wiesenhang zwischen Mohnblumen und Fette Henne mit guter Musik , einem Glas Wein, den Sonnenuntergang genießend, den Abend beschließen! Nicht ganz, denn eine Serie muss noch sein!
    Read more

  • Day52

    Wellen und Sonne

    June 14 in Italy

    Da ist sie endlich wieder die Sonne! War etwas zach gestern mit dem Regen! Alles war klamm und ungemütlich! Am Stellplatz waren nur mehr wenige Menschen, ich weiß nicht wohin die Wohnmobile bei Regen fahren! Mir fehlt für so ein Wetter die Ausrüstung und der Wille! Zum Glück wars nur ein Tag! Heute hat die Sonne wieder alles getrocknet und die kalte Feuchtigkeit ist wieder aus meinen Knochen gekrochen! Das Meer ist noch wellig und unruhig, allerdings hat es einen Wellenreiter angezogen, nicht sehr erfahren! Zum Glück ist der Camper vom Stellplatz am Eck, mit super Aussicht am Strand, abgereist und ich habe dorthin gewechselt, denn unter Tags sind die Wohnmobile angerauscht und haben alles zugepflastert! Also in der Hochsaison will ich hier nirgends unterwegs sein! Elend beengend! Schauen wir einmal wie ich das aushalte!
    Dafür habe ich Sonne, Sand, welliges Meer, das sonst angeblich spiegelglatt ist und eine Massage am Strand genossen!
    Das Abendessen zubereiten war heute schon idyllischer als gestern!
    Ein super Sonnenuntergang beschließt den herrlichen Tag!
    Read more

  • Day50

    Valledoria

    June 12 in Italy

    Heute bin ich früh aufgestanden, es war noch total still am Strand und eher schlechtes Wetter, gut so, da fällt das Packen und die Abfahrt leichter.
    Dennoch mache ich noch meine Yogaübungen am Strand, frühstücke gemütlich und dann verstaue ich meine Habseligkeiten, geht besser als beim letzten Mal!
    Und los geht die Fahrt Richtung Capo Testa, der „Steinefriedhof“ sehr beeindruckend, im Sommer sicher unglaublich überlaufen von Touristen. Der nächste Hotspot ist Costa Paradiso, tolle rote Felsformationen mit Türkises Wasser. Da sind unglaublich viele kleine hübsche Steinhäuser, jedes mit eigenem Pool, in die Felsen gebaut. Das wäre kein Urlaub für mich!
    Und dann geht’s weiter Richtung Süden, da nehme ich noch einen komischen Aussichtspunkt mit, völlig unnötig, staubige Straße mit riesen Löcher, netter Blick, ok ich nutze den Stopp um ein wenig, vom Straßenhändler erstandenen, Pecorino und Speck zu essen.
    Dann reichts aber wieder mit Auto fahren! Die Stellplätze Vignola Mare gefallen mir nicht obwohl die Strände toll sind, also wird der nächste angefahren.
    Ja der ist super, etwas verwildert, aber am Hügel mit direktem Blick und Zugang zu einem wunderschönen Strand. Windig ist es heute und daher sind die Wellen hoch, ein Erlebnis beim Schwimmen!
    Ein paar verlotterte Duschen warten nach einem Strandbier in einer super netten Bar, auf mich, dafür ist das Wasser heiß!
    Zum Glück ist der Stellplatz dünn besetzt, ich hoffe das bleibt so?! Leider kostet der Platz 15 € und 2 € extra für Strom, den ich ja Dank Roland nicht benötige! Meine Solaranlage funktioniert hervorragend!
    Das Abendessen koche ich mir heute selbst, bei herrlichem Sonnenuntergang im Meer! Ich freu mich aufs Bett!
    Read more

  • Day51

    Regen

    June 13 in Italy

    Ich schlafe wirklich gut in meinem Auto, nie unter 8 Stunden ohne aufstehen, denke das ist auch die Luft und die Ruhe! Dennoch wollte ich trotz Sonnenschein heute gar nicht aufstehen. Als ich dann Donnerrollen vernehme bequeme ich mich doch hinaus und erblicke eine schwarze Wand von Westen übers Mehr rollen! Da war ich aber wach! Schnell alles festbinden, ins Trockene bringen, Frühstück herrichten und auf das Holz neben der aufgerollten Schlafmatte stellen! Da fällt mir die Warnung von Roland ein: aufzupassen, dass kein Kurzer entsteht, also auch die Stecker des Solarpanels ins Wageninnere stecken! Und schon stürmt das Gewitter los! Das ist kein Spaß im kleinen, vom Wind geschütteltem Auto an der Küste!
    Das ganze wiederholt sich einige Male, dazwischen ist es sonnig und stürmisch, die Surfer und Kiter hatten ihre Freude! Und ich konnte einkaufen fahren, Tee kochen, Strand spazieren und essen zubereiten! Spannend!
    Ok so spannend ist’s doch nicht, es hat sich eingeregnet! Dennoch stapfe ich eine Stunde am Strand entlang bei 8 bft und Regen! Da schmiedete ich den Plan in der offenen aber überdachten Waschanlage mir meinen frischen Fisch, den ich heute Vormittag erstanden habe, zu braten, Couscous dazu und Salat!
    Das erinnert mich alles an meine Tauchausbildung am Attersee vor ... Jahren im strömenden Regen und kochen in der Waschanlage! Retardierendes leben 😊! Es ist fein, es schmeckt und dann gibts noch eine Unterhaltung mit einem Holländer, der in Dortmund lebt, in Köln/Hürth arbeitet und Österreich mag! Die Welt ist klein, habe ich schon oft gesagt!
    Das nächste Gewitter kann kommen, da lieg ich im Bett und zieh mir Serien rein 😉!
    Read more

You might also know this place by the following names:

Valledoria

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now