Italy
Verano

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

11 travelers at this place

  • May3

    Sonnenuntergang genießen am Knottnkino

    May 3, 2017 in Italy ⋅ ⛅ 4 °C

    Wie würde ich diesen Film wohl nennen? Vielleicht „From Dusk Till Dawn“? Ja, denn vom Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang würde man hier gerne sitzen und einfach das Panorama genießen. Das Knottnkino ist ein besonders gestalteter Aussichtspunkt im Meraner Land. Auf dem Porphyrfelsen Rotsteinkogel in 1465 Meter bei dem Südtiroler Ort Vöran stehen Kinostühle auf einem Felsen, die jedem Besucher eine einzigartige Aussicht bieten.

    Mehr Infos: www.lilies-diary.com/meran-sehenswuerdigkeiten/
    Read more

  • Day12

    Ausritt über den Tschöggeberg

    June 25, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 23 °C

    Ordentlich Frühstücken war die ideale Voraussetzung für Anky, um den kulinarischen Tagesausritt auf dem Rücken eines Haflingers und dem Bergrücken des Tschöggebergs anzugehen.

    Um 9 Uhr brachte ich sie deshalb nach Vöran zum Obermichelerhof. Während der Kurs in der letzten Woche noch ausgebucht war, war sie heute die einzige Reiterin, die von der 22-jährigen Marta, der ältesten Tochter der Familie Innerhofer, begleitet wurde.

    Und wow. Der Hof, auf dem man auch in mehreren Ferienwohnungen Urlaub machen kann, ist wirklich toll gelegen und bietet eine klasse Aussicht. Bei Auf- und Abfahrt auf den Tschögglberg hofft man aber darauf, dass einem kein anderes Fahrzeug entgegenkommt, was nicht immer klappt.

    Zurück im Hotel ging es mit Josefine und meinem Vater erneut mit der Gondel zur Bergstation.

    Wir wollten am letzten Tag unseres Aufenthalts noch eine kleine Runde drehen, bevor es über Nacht nach Hause gehen sollte. An der Bergstation angekommen erkundeten wir mit Josefine den tollen Outdoorspielplatz, der immer von Juni bis September geöffnet hat und oberhalb der Bergbahn liegt.

    Neben Doppel-Seilbahn, Kletterstämme und Rutschbahnen, Wackelteppich, Slacklines, Trampoline, Kletterwand und Schaukeln gibts dort sogar einen Streichelzoo. Nachdem mein Tochter zusammen mit Opa die älteren Kids beobachtet hatte, wurde sie in die Kraxe gesteckt und uns los ging es zur Zuegghütte.

    Dort stoppten wir um etwas zu essen und zu trinken und damit Josefine sich ihre Beine bei Laufübungen und im Sandkasten vertreten konnte. Natürlich konnten wir an den Pferden und Fohlen nicht vorbeigehen, ohne sie zu streicheln.

    Auf dem Weg zu Hotel nickte die Kleine dann auf meinem Rücken ein und bekam die letzten Minuten des Abstiegs nicht mehr mit. Etwas irritiert schlug sie ihre Augen erst wieder auf, als ich die Kraxe auf der Terrasse des Hotels abstellte.

    Schnell gesellte sich eine kleine Spielfreundin zu ihr. Auch wenn Sprachhemmnisse dazwischen standen, in dem Alter scheinen sich alle Kids zu verstehen. Und so wurden untereinander die Kinderhüte getauscht und vor den Eltern show getragen.

    Gegen 17 Uhr holte ich meine Frau wieder vom Obermichelerhof ab, die einen tollen Ausritt erlebt hatte und völlig begeistert von der Trittsicherheit der Haflinger schwärmte. Das ideale Pferdchen für unseren unebenen Garten. Ja klar.

    Während die Großeltern Josefine unterhielten packten wir die Koffer, da wir auf Grund der Hitze über Nacht nach Hause fahren wollten. Es war ein Versuch, ob unsere Tochter vielleicht sogar noch besser schlafen würde, als auf der ersten Etappe der Hinfahrt. Der Versuch ging schief. Gegen 19 Uhr verabschiedeten wir uns von Walli vom Hotel und starteten den Wagen Richtung Autobahn. Statt der mautfreien Strecke entscheiden wir uns diesmal für den schnelleren Weg über Bozen, Brenner, Innsbruck und den Fernpass. Das Weinen der Tochter schoben wir zu Beginn noch auf den Ohrendruck und allgemeiner schlechter Laune. Doch da nur phasenweise im Auto Ruhe war und selbst spät abends am Fernpass an Schlaf nicht zu denken war, brachen wir das Experiment Nachtfahrt nach lautstarken Geschrei ab.
    Read more

  • Day2

    Knottnkino

    August 26, 2018 in Italy ⋅ ☀️ 17 °C

    Nach den Gärten sind wir über Schenna auf der Passstraße zurück gefahren. Auf der Weg haben wir noch eine kurze aber knackige Wanderung zum Knottnkino gemacht.

  • Day9

    Mopped- und Wanderausflug

    June 7, 2015 in Italy ⋅ ☀️ 21 °C

    Kurz nach dem Frühstück mache ich mich auf dem Weg, um die gestrige Moppedstrecke nochmal abzufahren und ein paar Fotos zu machen.

    Als ich nach rund 1 ½ Stunden ins Hotel zurückkehre, sitzt uns Patient Peter schon mit Fernglas bewaffnet auf dem Balkon und beobachtet den Aufbau der Bühne vor dem Hotel. Radio Tirol hat zur großen Volksmusik-Sause aufgerufen. Zeit, mir die Wanderschuhe anzuziehen und Beate und Egon zu folgen, die sich bereits auf dem Weg in die Berge gemacht haben. Um die beiden einzuholen nehme ich die Gondel und starte von der Bergstation Piffingerköpfl meine Tour. Schnellen Schrittes gehe ich über die Waidmannalm zur Meraner Hütte, an der Beate und Egon schon warten. Ein guter Ort, um eine Weile zu verschnaufen… zumindest bis Andreas Hastreiter beginnt auf seiner „Steirischen“ zu spielen. Nichts persönliches, aber die jungen Volksmusikmilchbubis und ihr Geklimper sind nicht mein Geschmack.

    Also wandern wir weiter unterhalb des Mittager. Eine tolle Strecke, die bis auf das Steilstück auch unkompliziert zu gehen ist. Aber es ist heiß und von den Hütten schallte die Volksmusik, denn dort haben die Künstler des Radio Tirol Musigfestes (ja, mit G geschrieben) ihre Auftritte. Gerade zu einladend sehen die selbstgemachten Kuchen auf der Moschwaldalm aus. Ein weiterer Pluspunkt für eine längere Pause. Keine Musik. Also erst einmal Rast einlegen, Kuchen und Brotzeit bestellten und bei einem herrlichen Blick über die Täler ein kühles Weizenbier genießen.

    Es dauert noch etwas über eine Stunde bis wir zurück am Hotel Falzeben sind und uns durch die Massen in die Lobby schlängeln. Ich vermute unserem Unfallfahrer geht es schlechter als je zuvor, schließlich musste er auf dem Balkon seit mittags die Musik ertragen. Aber zu meiner Überraschung sieht er das Bühnentreiben und die Rufe „Steffen, ich will ein Kind von Dir“ eher als Abwechslung zu seinem momentane tristen Hotelzimmeralltag. Na dann! Zum Glück ist gegen Abend das Spektakel zu Ende, so dass ich meinen letzten Abend im Hotel Falzeben noch genießen kann.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Verano, Vöran

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now