Italy
Vicenza

Here you’ll find travel reports about Vicenza. Discover travel destinations in Italy of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

11 travelers at this place:

  • Day16

    Vicenza

    August 30 in Italy ⋅ ☀️ 31 °C

    Sehr viele der Gebäude entworfen von Andrea Palladio und nur einen kurzen Weg von Verona entfernt. Gleich mal am Anfang auf einen kurzen Kaffee mit Mama.

  • Day208

    Day 209: Exploring Vicenza

    September 11, 2017 in Italy ⋅ ⛅ 20 °C

    Time to get our UNESCO filming done! The main attraction here in Vicenza is the villas of Andrea Palladio, an architect whose classical Roman-inspired style had a huge impact around the world, despite his buildings only being built in a relatively small area (Vicenza and Venice, basically). A whole bunch of his buildings have survived and are collectively on the world heritage list, so off we went!

    Drove into town and found a decent parking lot, then started our walking tour. Thankfully for us, we'd been to the tourist information the previous afternoon and picked up some brochures, where they helpfully had a couple of walking tours planned out. So we basically just followed them around the city for a couple of hours.

    Quite nice to see, though many of them were difficult to film being located in narrow streets and so on. Feels like I was just constantly looking up which was a bit frustrating and will probably make for an odd video. Oh well.

    Found a decent spot for lunch and tucked into some paninis, then finished off our walking tour of the city. We returned to the car and drove out of town, as besides the townhouses and pallazos, Palladio was probably best known for his country villas, and there are loads of them dotted around the area. We picked out a few interesting ones and drove around. Unfortunately since it was Monday, most of them were closed (most tourist spots in Italy are closed on Mondays for some reason), but one site we were able to access the gardens which was nice.

    Back to the car where we headed home by 4pm, stopping only briefly to grab supplies from the supermarket. Gnocchi for dinner, and off to Venice tomorrow. Though annoyingly, even though we're only about 30km from Venice, we have to return the car in Milan first!!
    Read more

  • Day5

    Vicenza

    June 4, 2018 in Italy ⋅ 🌧 26 °C

    Nach einem Monsterstau wegen eines schweren Unfalls und ner Menge unansehnlicher Gewerbegebieten, die Autobahnen meiden wir, mal wieder was für's Auge. Aber nur vom Auto aus. Wir fahren weiter.

    Es ist übrigens nicht ganz so einfach, wie in einem normalen PkW, durch eine Altstadt zu fahren. Man darf mit über 3,5t nicht überall hin, aus diesem Grund fahren wir mit einem Spezial-Navi, welches auf die Fahrzeugmaße ausgelegt ist, und... mit so einem nicht ganz kleinen Gefährt WILL man auch nicht überall hin.
    Es sei denn, man steht auf Schweißausbrüche 😁

    @ Bianka - keine Sorge, noch is alles dran und heil, der Kapitän macht dat schon. Wer tonnenschwere Schiffe lenken kann, der kann auch Schlachtschiffe fahren! 😎 (- er kann's wirklich gut!)
    Ich selbst verspürte noch kein Bedürfnis 😊
    Read more

  • Day33

    Stau, Hitze, Regen und keine Kurven

    June 2, 2017 in Italy ⋅ ☀️ 26 °C

    (2138 - 2487 km)
    Nachdem wir schon am Abend vorher ziemlich alles auf den Motorrädern verstaut hatten, waren wir schon um kurz nach 8 Uhr auf dem Heimweg. Gemächlich, d.h. zunächst einmal bis Vicenza. Auf der FI-PI-LI in Richtung Florenz kamen wir auch sehr gut voran. Auf der Gegenfahrbahn in Richtung Livorno und die Strände war es ein einziger großer Stau von geschätzt bestimmt 20 km. Pfingstwochenende mit Staatsfeiertag am Freitag. Alles war scheinbar auf den Reifen. Für uns ging es zum Passo della Futa und dem dort gelegenen Soldatenfriedhof. Irgendwie sehr gepflegt, irgendwie viele Grabsteine und irgendwie so nichtssagend. Keine Erläuterungen, nix. Man sieht es, erkennt aber das Schreckliche dahinter nicht. Hier dürfte man für die "neuen" Generationen schon etwas deutlicher werden. Jedenfalls war die Strecke durch die Berge sehr kurvenreich und schön. Der Fluß im Tal belagert von Sonnenanbetern. Imbiss im Nirgendwo inbegriffen. Fritierter Teig (?) mit Schinken und Käse. Lecker! In der Ebene vor Vicenza dann nur noch nerveraufreibend. Keine Kurven, keine Hügel, nur gerade aus. Diese Hitze. Nicht schön. Und natürlich 40 km vor unserem Hotel noch ein ordentliches Gewitter mit schön viel Regen. Warten an der Tanke. Dadurch war es auch mit der Besichtigung der Stadt vorbei. Ein Einkaufszentrum zum Abendessen kaufen. Das war Vicenza. Sehr durchschnittliches Hotel. Lecker - Raucherzimmer. Für eine Übernachtung langt es.Read more

You might also know this place by the following names:

Vicenza

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now