Japan
Hitotsubashi

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

19 travelers at this place

  • Day35

    המוזיאון הלאומי לאמנות מודרנית

    September 1, 2015 in Japan ⋅ ⛅ 25 °C

    המוזיאון הלאומי הראשון שהוקם ביפן.

    בחיים, בכלל, מצליח לי עם אמנות מודרנית בערך 25% מהפעמים.
    גם הפעם נפלתי לסטטיסטיקה של עצמי ו"נפלתי".
    I just didn't get it.

    התערוכה הקבועה לא הייתה משהו. היא לא הייתה מעניינת, יפה, חדשנית או אפילו מוזרה. היא פשוט הייתה משעממת.

    היו יצירות נחמדות פה ושם אבל בגדול - meh.
    Read more

  • Day35

    No museum - No life

    September 1, 2015 in Japan ⋅ ⛅ 25 °C

    התערוכה הזמנית "No museum - no life" במוזיאון הלאומי לאמנות מודרנית נראתה כאילו היא מתחננת לתשומת לב של מערביים - כולה באנגלית ומסודרת מ-A עד Z עם מילים שקשורות למוזיאון ואמנות. הקונספט עצמו יכל להיות נחמד אבל כל פעם שההסברים יפים יותר מהאמנות אני לא מצליחה להנות.Read more

  • Day4

    Kaiserliche Gärten

    November 21, 2017 in Japan ⋅ ☀️ 9 °C

    Auf Anraten von Renato bin ich heute früh raus, um nicht im Gedränge der Kaiserlichen Gärten unterzugehen.
    Der Wecker klingelte um 6.30 Uhr, ich gönnte mir dann aber noch kurzes Nachwecken - der Begriff ist aber urheberrechtlich durch Alex geschützt :-) Es war nämlich so, dass ich trotz eines guten und späten Abendessens wieder aufgewacht bin, weil mir der Magen knurrte!? Vermutlich hatte ich im japanischen Bad wieder einige Körner verbrannt. So wohltuend nach einem anstrengenden Sightseeing die Knochen ins heiße Wasser abtauchen zu lassen. Übrigens wird nackt gebadet - Männlein und Weiblein aber strikt getrennt ^^
    Eine Banane und etliche Rosinen später fand ich dann wieder in den Schlaf.
    Schlussendlich war ich dann zu früh dran. Bereits um kurz nach acht klopfte ich an die Pforte, dort hieß es ‚Einlass erst um neun‘. Also ausreichend Zeit um noch die Tokyo Station (siehe Vormittagssplitter) zu besichtigen und einen Abstecher zur Hauptpforte des Palasts zu machen. Die schöne Brücke, welche zur Hauptpforte führt, bleibt den Besuchern aber ebenso verschlossen wie der Kaiserpalast selbst. All day closed for visitors.
    Heute ist ein strahlend schöner Tag ohne eine Wolke am Himmel aber es weht ein ziemlich kalter Wind. Die morgendliche Wintersonne macht kaltes Licht, nicht unbedingt optimal zum Fotografieren, aber das bunte Herbstlaub konnte es richten. Viel gibt es nicht zu den Bildern zu schreiben, ein unglaublich schöner Park, angelegt innerhalb der imposanten Befestigungsanlage mit der aus fetten Quadern gebauten Mauer und dem Wassergraben ringsum. Der hölzerne Hauptturm der Anlage wurde leider schon im 16. Jh. durch Brand vernichtet. Das Fundament lässt erahnen, wie groß dieser gewesen sein muss.
    So, jetzt zieht es mich in die Höhe; bei dem Wetter müsste man doch den Fuji sehen können?! Ab zum Rathaus.
    Read more

  • Day22

    Tokyo - Tag 5

    May 14, 2019 in Japan ⋅ 🌧 18 °C

    Ich besichtigte heute noch alle Sehenswürdigkeiten, die ich zu Beginn meiner Reise in Tokyo nicht geschafft habe. Dabei begann ich mit der Besichtigung des Kaiserpalasts. Leider ist der Palast selber nicht zugänglich, da die Kaiserfamilie immer noch darin lebt (zur Info: letzte Woche während der Golden Week hat der alte Kaiser die Führung seinem Sohn übertragen und so ein neues Zeitalter eingeleitet!). Dafür konnte man alles rundherum anschauen und durch die Gärten stolzieren. Danach ging ich noch nach Shibuya. Dort besuchte ich Hachiko. Wer nicht weiss, wer das ist, sollte den Film “Hachiko“ anschauen, der auf eine wahre Geschichte beruht. Meine letzten Souvenirs kaufte ich dann noch in den Strassen von Shibuya. Ich befolgte auch den Rat von Gianluca und besuchte noch das Harajuku-Viertel. Dort entdeckte ich ein Katzenkaffee, das ich mir nicht engehen lassen konnte. Harajuku ist echt einen Besuch wert, da es viele witzige Läden gibt.

    Today I did all the sightseeings that I missed during my first visit in Tokyo. So I started with the viewing of the imerial palast. Sadly I couldn't enter the palast itself because the imperiator and his family is still living there (fyi: last week during the golden week the old imerator transfered the titel to his son and so a new era started). Besides that I could have a look everything else around it, which includes other small buildings and the gardens. Afterwards I went to Shibuya. There I met Hachiko. For the ones who don't know who this is, they should watch the movie “Hachiko“ which is based on a true story. My last few souvenirs I brought in the street of Shibuya. I also act on Gianluca's advice and went to the Harajuku quarter. There I doscovered a Cats café and I couldn't miss that chance. Harajuku is really a must have seen street with a lot of small funny shops.
    Read more

  • Day325

    New York

    April 10 in Japan ⋅ ☀️ 13 °C

    Die wachsende Liebe zu Silikonpuppen

    Mit Liebespuppen gegen die Corona-Einsamkeit. Geht es nur um Sex oder auch um Emotionen? Japanische Firma bietet Beerdigungen für Liebes-Puppen an. Wer seiner Liebespuppen stilvoll Lebewohl sagen möchte, ist hier genau richtig.

    https://www.gutdolls.com/

    Die wachsende Liebe zu Silikonpuppen. Sie haben weiche Haut, leuchtend blaue Augen und stöhnen auf Chinesisch: Sexpuppen sind mittlerweile aufwendig hergestellte, lebensechte und sogar interaktive Produkte. Das Geschäft mit ihnen floriert, aber Liebe und Sex mit diesen Figuren bleiben weiterhin ein gesellschaftliches Tabu.

    Wie ein Sex-Puppen-Hersteller seine TPE sexpuppen als Corona-tauglich anpreist. Das Coronavirus ist für viele Menschen eine wirtschaftliche Herausforderung, für manche eine finanzielle Existenzkrise. Sexpuppen-Hersteller "Real Doll" versucht sich mit einer neuen Verkaufsstrategie zu helfen – und hebt das "anti-bakterielle" Material ihrer Puppen hervor.

    https://www.gutdolls.com/silikonpuppen-doll-sex-gunstige.html

    "Unser Standardkunde will Sex haben und danach Sportschau schauen und ein Bier trinken"Deutschlands größter Sexpuppenhändler Manfred Scholand über intelligente Liebespuppen, Männer "ohne Zugang zu Sex" und Roboter, die zu real sind

    Beim letzten Telepolis-Salon "Sexbots - neue Formen der Liebe?" ging es um kleine sexpuppe Sexroboter und wie sie die Sexualität der Menschen verändern könnten. Um einen Einblick in den Stand der Dinge zu gewinnen und zu sehen, was die Menschen treibt, sich Ersatz für einen menschlichen Sexpartner zu suchen.

    https://www.gutdolls.com/lebensechte-TPE-puppe-von-voll-erotikmarkt-kaufen.html

    Sie kommen in allen vorstellbaren Ausführungen: von der. schüchternen, schmalen Blondine bis hin zur männerfressenden Rothaarigen mit Riesenkörbchen. Anatomisch sind sie relativ lebensecht und durch ein festes Metallskelett flexibel, aber sie geben nicht nach wie eine Gummipuppe.

    https://www.gutdolls.com/glatte-und-sexy-silikon-love-dolls.html

    Beerdigungen für love doll sind teilweise Tradition. Die Human Love Doll Company vertritt die Meinung, dass Liebes-Puppen dazu gemacht wurden, um geliebt zu werden. In Japan herrscht der Glaube vor, dass bestimmte Puppen Seelen haben und es deswegen Unglück bringt, sie einfach wegzuwerfen. Einige Schreine und Tempel halten Gottesdienste ab, wenn die Besitzer ihre alte Lieblinge beerdigen wollen.

    Während Online-Geschäfte für Kleidung gerade Schnäppchen zuhauf anbieten, um der Krise entgegenzuwirken, scheint das Geschäft mit der global schönsten Nebensache zu florieren. Vieles wird zur letzten Ruhe gebettet. Wer einen eher wm doll kleinen Geldbeutel hat, kann seine ehemalige Begleiterin auch zusammen mit anderen bestatten lassen. Diese Gruppen-Beerdigung kostet 30.000 Yen (etwa 250 Euro) pro Teilnehmer. Auch hier erhält der ehemalige Besitzer ein Erinnerungsfoto.

    Sexpuppen erfordern Fantasie. Nicht alle Gäste kommen nach dem Austesten von Marcella oder einer der etwa ein Dutzend anderen Puppen im Dortmunder Bordell wieder, sagt Evelyn Schwarz. Es sind nur etwa 60 Prozent der Gäste, die Gefallen am Sex mit Puppen finden und nach ihrer Aussage ausschließlich jene, die fähig sind, ihre Fantasie bei der Interaktion mit den Sex doll spielen zu lassen.

    https://www.gutdolls.com/erotikspielzeug-love-dolls-erotik-sextoys-manner.html

    Es gibt einfach unheimlich viele Menschen, die keinen Zugang zu Sex haben. Sie meinen, das entlastet sozusagen die Beziehungen, wenn so ein, sagen wir, Sexpartner, vorhanden ist? Wer sind denn eigentlich die Käufer? Sind das Menschen, die in Beziehungen sind oder eher Junggesellen?

    https://www.wannabay.com/blogs/view/6838
    Read more

  • Day464

    china

    August 27 in Japan ⋅ ☀️ 33 °C

    Immer mehr Frauen kaufen männliche Puppen

    Liebe zu Sexpuppe. Sie haben eine weiche Haut, strahlend blaue Augen und chinesisches Moyin: Jetzt sind Sexpuppen sorgfältig gefertigte, lebensechte und sogar interaktive Produkte. Das Geschäft mit ihnen boomt, aber Liebe und Sex mit diesen Charakteren sind immer noch soziale Tabus. Um das Puppenbordell zu betreten, müssen Sie das lange Haus umgehen, und die hier angebotenen Dienstleistungen werden hier nicht erwähnt. Sie betreten den Korridor durch die Hintertür und gehen den Korridor entlang. Vor einigen Jahren wollte der Besitzer des Bordells nicht nur echte Frauen bedienen, sondern auch Puppen an Bord bringen. Dieses Phänomen gibt es in Asien schon lange. In Deutschland war sie eine der ersten, die dieses Experiment durchführte.

    https://www.gutdolls.com/

    Die Trennung, Scheidung oder der Verlust eines Partners kann auch der Grund für den Erwerb sein. Ist es die Schwierigkeit, Menschen ins Regal zu stellen, oder vergessen wir einfach, wie wir mit anderen umgehen sollen? Immer mehr Menschen geben zu, dass sie Angst haben, abgelehnt zu werden oder sich zu nähern. Soziologen beweisen, dass der Narzissmus immer schlimmer wird. Wir konzentrieren uns zunehmend auf uns selbst, vermeiden Risiken und vermeiden Konflikte, bis die Angst vor einer Beteiligung die Hoffnung auf ein glückliches Zusammenleben übersteigt. Sind leblose WM Dolls ein Vorbild für die Zukunft? Halten Sie Menschen in Schwierigkeiten, oder vergessen wir einfach, wie wir mit anderen interagieren sollen? Immer mehr Menschen geben zu, dass sie Angst haben, abgelehnt zu werden oder sich zu nähern.

    https://www.gutdolls.com/frech-grobe-bruste-sind-durchnasst-wm-dolls.html

    Im linearen Puppenladen schrieb Gutdolls in einer E-Mail: Seit Corona haben wir einen deutlichen Umsatzanstieg bei Sexpuppen festgestellt. Seit März hat sich der Umsatz unserer Puppen verdoppelt. Jetzt verkaufen wir vier bis fünf Puppen pro Woche - 20 bis 25 pro Monat. Verheiratete Männer kaufen weibliche Sexpuppen selbst, verheiratete Paare kaufen gemeinsam TPE puppen, eine für jeden Partner, und immer mehr Frauen kaufen männliche Puppen, was diesen Trend beschreibt. Vor Corona war es nicht ungewöhnlich, dass Paare ihre Beziehung zu Silikonpartnern ausbauten, und das Interesse an solchen Kunden hat in den letzten Monaten zugenommen.

    Dies kann aber auch daran liegen, dass wir während der Koronaschleuse unglaubliche Zeit an unseren vier Wänden verbringen mussten. Es ist unnötig zu erwähnen, dass der Griff zwischen den Beinen nicht zu lange hält oder der Griff der Puppe nicht zu lang ist. Die neue Begeisterung sind Puppen mit echter Haut bei Körpertemperatur. Sexpuppenfirma, der wahre Gewinner der Corona-Krise? Berichten zufolge ist der aktuelle Umsatz von Unternehmen, die diese futuristischen Sexspielzeuge herstellen, um 35% gestiegen. Auch der Verkauf männlicher Puppen steigt.

    https://www.gutdolls.com/lebensechte-TPE-puppe-von-voll-erotikmarkt-kaufen.html

    Nicht nur Klischees. Der Hauptgrund für die Vertrautheit mit einer Puppe liegt auf der Hand: sexuelles Verlangen. Für viele "Benutzer" ist die echte love dolls nur ein XXL-Masturbator, man kann sie auch küssen und streicheln. Ausgefallene Sexspielzeuge, die Sie nach Ihren Wünschen zusammenstellen können. Es ist wie ein neues Auto. Spezialausrüstung wird natürlich extra berechnet. Aber: Viele Benutzer zahlen gerne extra für entfernbare Vagina, überschüssiges Schamhaar, Piercings oder extra, und wenn sie bestimmte sensorische Punkte berühren, beginnt die Puppe sich zu beschweren.

    https://www.gutdolls.com/erotikspielzeug-love-dolls-erotik-sextoys-manner.html

    Interessanter als sexuelle Motivation ist die emotionale Sichtweise der Benutzer des "Puppenforums": Ein Mann sagte, er könne einfach nicht mit einer Frau auskommen, und alle Datierungen wurden chaotisch. Der nächste beklagte sich darüber, dass er in diese Zeit zurückgekehrt sei. Die Freundschaftszone ist vorbei, aber ich bin sehr gespannt auf Liebe und Gesellschaft: "Natürlich kann ich den Rest meines Lebens damit verbringen, nach Dingen zu suchen, die ich nicht finden kann, oder eine Wahl treffen, die die Lücke zumindest teilweise schließt. Es zeigt, dass eine Person eine soziale Person ist." Sehnsucht nach Wärme und Liebe. Daher ist es nicht verwunderlich, dass mehr als die Hälfte der Teilnehmer der Gutdolls-Umfrage "Einsamkeit" als Kaufmotiv nannte, 58,3% um genau zu sein. Eine weitere Richtung wurde vorgeschlagen: Viele Menschen wollen einfach nicht mehr auf dem Laufenden bleiben Oben.

    http://gutdolls.booklikes.com/post/2982127/sexpuppen-provozieren-neue-sexuelle-triebe
    Read more

You might also know this place by the following names:

Hitotsubashi, 一ツ橋

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now