Jordan
Aqaba

Here you’ll find travel reports about Aqaba. Discover travel destinations in Jordan of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

90 travelers at this place:

  • Day251

    Wadi Rum...It's like living on Mars

    May 6 in Jordan ⋅ ☀️ 29 °C

    Actually “The Martian” and many other Hollywood movies were filmed here. We stayed in a tent in a Bedouin camp underneath the starriest sky I have ever seen. Exploring around the camp had to take place before 10am and after 4pm because the heat was incredible. Each of us had no trouble drinking more than two litres of water every day.Read more

  • Day1

    Trotz Widrigkeiten angekommen

    March 19 in Jordan ⋅ ☀️ 17 °C

    Aus Doofheit hätten wir es fast nicht mehr rechtzeitig in den Flieger geschafft. Haha, wir Trottel sind von Köln aus zwar in die richtige SBahn, aber in die falsche Richtung gefahren. Nach 40 Minuten bemerkten wir, dass was nicht stimmt. 😂Mann, Mann, mit dem letzten Aufruf rein und alle angebettelt , uns vorzulassen. Jetzt erstmal ausruhen am South Beach. 14 km von Akaba entfernt.Read more

  • Day2

    Luxus genießen für 10 Dinar

    March 20 in Jordan ⋅ ☀️ 26 °C

    Hier gastieren hauptsächlich reiche Russen. Für umgerechnet 12,50 Euro Eintritt, für die wir einen Essensgutschein in gleicher Höhe bekommen, genießen wir den pittoresken Hafen bei persischen Märchen. Milde Temperaturen und einen Sonnenuntergang gibt es gratis dazu. :-)

  • Day4

    Sooo liebe Gastgeber

    March 22 in Jordan ⋅ ☀️ 21 °C

    Heute haben wir den Tag bei Safwan und Marwan verbracht. Was für ein tolles Willkommen! Wir würden vom Hotel abgeholt, bekamen ein arabisches Abendessen stilecht auf dem Boden serviert und wurden nun noch am Strand abgesetzt. Ein super Tag mit einer liebenswürdigen Familie!

  • Day4

    Vom Dach des Hilton Hotels

    March 22 in Jordan ⋅ 🌙 24 °C

    Eigentlich wollten wir nur Mal gucken, wie es von oben aussieht. Aber dann würden wir wie KönigInnen empfangen. Wir bekamen Cookies geschenkt, wurden mit dem Fahrstuhl nach oben begleitet und genießen nun Cocktails zum moderaten Preisen mit freiem WLAN und atemberaubender Aussicht.

  • Day9

    Ein als Bus verkleideter Jeep

    March 27 in Jordan ⋅ ☀️ 17 °C

    Nach 6 Stunden Fußmarsch mit Klettereinlagen kommen wir im Feynman Eco Lodge an. Wir fragen nach einer Rückfahrt zum Hotel. Schock!
    115 km Autofahrt. 2,5 Stunden. 45 JoD. Egal. Wir steigen in einen klapprigen Bus und tun so als sei das ein Geländewagen. 🤯

  • Day18

    Jordan - Wadi Rum

    April 22 in Jordan ⋅ ⛅ 14 °C

    Desert wilderness in the mountains of Moab. Wadi (valley) Rum (high mountains). Amazing rock formations .
    Got in the back of utes for an explore around.
    Went for a camel ride.
    Ended up at a Beduion tourist spot where you can camp out in "glamping tents" and had traditional Beduion lunch of lamb, chicken, vegetables and rice cooked on coals under blankets.
    The children of Israel wandered in the wilderness here before crossing the Jordan River.
    Great day!
    Read more

  • Day18

    Aqaba

    April 22 in Jordan ⋅ ⛅ 15 °C

    Aqaba is Jordan's sea port on the Red Sea. Eliat in Israel is just across the water, Egypt just further down, and the Saudi border a little further down on the Aqaba side so this bit of water is shared by 4 countries. Jordan also shares a border with Lebanon and Syria.
    The water was a beautiful blue and clear. It had a small pebbly sand bottom.Read more

  • Day23

    Our Fellow Travellers 2

    April 27 in Jordan ⋅ ☀️ 25 °C

    There were 26 in all. Brothers and Sisters from Newcastle, Sydney, Brisbane, Melbourne, Bendigo, Adelaide, and New Zealand, as far Dunedin. We also had an Aussie bred brother from Texas, USA. We had a newly baptised Chinese brother from Shaftesbury Road, and also a friend from Canberra. Our youngest was in his forties, and the eldest nearly 90.Read more

  • Day5

    Reisen durch die Wüsten

    April 20, 2018 in Jordan ⋅ ⛅ 30 °C

    Bereits um 3 Uhr klingelte der Wecker und wir kämpften mit dem Aufstehen. Nach wenigen Minuten und dem erneuten Klingeln des Weckers war der Kampf jedoch aussichtslos verloren. Wir hatten glücklicherweise bereits am Abend zuvor die Taschen gepackt und machten uns mit dem Daypacks auf den Weg zum Treffpunkt am anderen Ende der Stadt. Wir kamen dort müde an und mussten noch kurz mit dem Taxifahrer feilschen, der plötzlich 10 Schekel mehr haben wollte als vereinbart. Die bekam er natürlich nicht! Ab in den Bus und von Tel Aviv nach Eilat in den südlichsten Teil Israels. Hierbei fuhren wir durch die Wüste Negev und bestaunten den Sonnenaufgang über der kargen Landschaft, in der sich mitten im nirgendwo ein McDonalds befand. In Eilat ging es dann zur Grenze, bei der wir in Israel gegen Gebühr auscheckten und in Jordanien nach knapp 3,5 Stunden die Grenze passierten. Wir mussten hier sehr viel warten, da die Grenzbeamten sehr gerne und sehr viel redeten. Dann war auch Mittagszeit und in einem Restaurant in Aqaba gab es dann arabische Spezialitäten bestehend aus eingelegten Gemüse, Hummus und diverse Fleischspiesse. Hier ist es so gar nicht mehr vegan. Das nächste Ziel auf der Reise war Wadi Rum. Wir fuhren zunächst zu unserer Oase und konnten unsere Sachen in unserem Zelt abstellen und ein Bad nehmen. Währenddessen tobte ein kleiner Sandsturm und der Wind fegte über uns hinweg. Es gab Sand überall. Nach unserer Erfrischung fuhren wir mit offenen Jeeps durch einen Teil des Wadi Rum. Diese Wüstenlandschaft mit den markanten roten Sand, hohen Kliffen und Felsen war vor Millionen Jahren unterhalb des Meeresspiegels und daher durch Wasser geschaffen worden. Es sah wirklich beeindruckend aus und wie auf einem anderen Planeten. Wir wunderten uns daher nicht, dass gerade hier viele internationale Filme gedreht werden (wofür auch die stabile Lage von Jordanien wohl eine wichtige Rolle spielt). Wir machten in Wadi Rum verschiedene Stopps, bei denen wir die Felsen erklimmen konnten und eine sehr hohe Düne um die Wette herunterliefen. Zur Belohnung gab es leckeren Schwarztee mit Zimt von den Beduinen. Anschließend fuhren wir zurück ins Camp, wo sich einige jordanische Familien zu Feierlichkeiten versammelten. Wir aßen wieder arabisch, sahen den Leuten beim Tanzen zu und gingen dann erschöpft ins Bett.Read more

You might also know this place by the following names:

Muḩāfaz̧at al ‘Aqabah, Muhafazat al 'Aqabah, Aqaba, محافظة العقبة

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now