Jordan
Aqaba

Here you’ll find travel reports about Aqaba. Discover travel destinations in Jordan of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

33 travelers at this place:

  • Day5

    Reisen durch die Wüsten

    April 20 in Jordan

    Bereits um 3 Uhr klingelte der Wecker und wir kämpften mit dem Aufstehen. Nach wenigen Minuten und dem erneuten Klingeln des Weckers war der Kampf jedoch aussichtslos verloren. Wir hatten glücklicherweise bereits am Abend zuvor die Taschen gepackt und machten uns mit dem Daypacks auf den Weg zum Treffpunkt am anderen Ende der Stadt. Wir kamen dort müde an und mussten noch kurz mit dem Taxifahrer feilschen, der plötzlich 10 Schekel mehr haben wollte als vereinbart. Die bekam er natürlich nicht! Ab in den Bus und von Tel Aviv nach Eilat in den südlichsten Teil Israels. Hierbei fuhren wir durch die Wüste Negev und bestaunten den Sonnenaufgang über der kargen Landschaft, in der sich mitten im nirgendwo ein McDonalds befand. In Eilat ging es dann zur Grenze, bei der wir in Israel gegen Gebühr auscheckten und in Jordanien nach knapp 3,5 Stunden die Grenze passierten. Wir mussten hier sehr viel warten, da die Grenzbeamten sehr gerne und sehr viel redeten. Dann war auch Mittagszeit und in einem Restaurant in Aqaba gab es dann arabische Spezialitäten bestehend aus eingelegten Gemüse, Hummus und diverse Fleischspiesse. Hier ist es so gar nicht mehr vegan. Das nächste Ziel auf der Reise war Wadi Rum. Wir fuhren zunächst zu unserer Oase und konnten unsere Sachen in unserem Zelt abstellen und ein Bad nehmen. Währenddessen tobte ein kleiner Sandsturm und der Wind fegte über uns hinweg. Es gab Sand überall. Nach unserer Erfrischung fuhren wir mit offenen Jeeps durch einen Teil des Wadi Rum. Diese Wüstenlandschaft mit den markanten roten Sand, hohen Kliffen und Felsen war vor Millionen Jahren unterhalb des Meeresspiegels und daher durch Wasser geschaffen worden. Es sah wirklich beeindruckend aus und wie auf einem anderen Planeten. Wir wunderten uns daher nicht, dass gerade hier viele internationale Filme gedreht werden (wofür auch die stabile Lage von Jordanien wohl eine wichtige Rolle spielt). Wir machten in Wadi Rum verschiedene Stopps, bei denen wir die Felsen erklimmen konnten und eine sehr hohe Düne um die Wette herunterliefen. Zur Belohnung gab es leckeren Schwarztee mit Zimt von den Beduinen. Anschließend fuhren wir zurück ins Camp, wo sich einige jordanische Familien zu Feierlichkeiten versammelten. Wir aßen wieder arabisch, sahen den Leuten beim Tanzen zu und gingen dann erschöpft ins Bett.Read more

  • Day8

    Aqaba - Jordanien

    December 12, 2017 in Jordan

    Guten Morgen aus Aqaba!

    Wir haben bereits früh am Morgen in Jordanien angelegt. Vom Schiff können wir hier vier Länder sehen: Die Hafenstädte Aqaba in Jordanien und Ilat in Israel. Zusätzlich die unbesiedelten Küsten von Ägypten und Saudi-Arabien.

  • Day29

    Warm welcome in Jordan

    December 11, 2016 in Jordan

    Entirelly different - and really nice! When was the last time a stranger welcomed you to his country on the street?
    That happened to me twice, within 2 hours!

    Another interesting an great thing is the coffee: Brewed in a small pot in the middle of a bowl with hot sand - and very tasty!

  • Day7

    Wadi Rum

    December 30, 2016 in Jordan

    Nous avons joué les bédouins le temps d'une journée dans le magnifique désert de Wadi Rum!

    Nous sommes accueilli par Mohammed, un bédouin facétieux. Au programme 2h de 4x4, thé de bienvenue, dromadaire au coucher du soleil, repas traditionnel cuit dans la terre et nuit sous la tente.

  • Day5

    És még egyszer Petra!

    November 5, 2017 in Jordan

    Hosszas sivatagi átkelés után végre 1 órakor megérkezünk a magas hegyek közt megbújó csodavárosba.Igencsak meg kell küzdeni, hogy szemtől szemben álljunk a rózsaszín Treasuryvel, mely a leghíresebb épület, hosszú szűk kanyonon át vezet az út, minden kanyarban hihetetlen látvány fogad, hol egy 2000 éves sírkamra, hol egy relief, hol egy valahogy a sziklafalban gyökerező fa.Útközben lovaskocsikon és szamarakon caplatnak a gyengébb erőnlétű turisták, lépten-nyomon arab árusok, japán turisták, sok orosz és mindenféle náció. A leghíresebb Kincstáron kívül csodás dolgok vannak, de ennek csak a töredéke járható be a rendelkezésre álló 3 óra alatt.Mindegy, egy benyomás volt, de máris vágyom vissza...Read more

  • Day60

    ein Abend in Akaba-Jordanien

    April 1, 2017 in Jordan

    Unser letzter Hafen vor Mallorca.. nach 5 Seetagen heißt das nochmal fester Boden unter den Füßen und genießen. Da ich am nächsten Tag IPM hatte ( darf nicht vom Schiff ) und nicht mit zum Crew Ausflug nach Petra (gehört zu den 7Weltwundern ) konnte :(
    Erst recht!! Wir hatten so einen tollen Abend.. tolle Sachen gekauft und typisches Jordanisches essen und Gebäck gegessen - haben Land und Leute kennen gelernt so wie ich das liebe :) ich kann nur sagen - so nette und hilfsbereite Menschen habe ich selten kennen gelernt :)
    auch krass war dass man von Akaba aus nach Israel schauen kann - garnicht weit entfernt.. tolle Erfahrung toller Tag...auf viele weitere und bis bald .. denk viel an Zuhause und meine Lieben :)
    Read more

  • Day11

    Wadi Rum

    May 7, 2013 in Jordan

    Heute gehts tiefer in den Süden, in die Wüste, genauer gesagt, ins Wadi Rum, und die 7 Säulen der Weisheit warten schon auf uns... :-)
    Unser Führer für heute ist Ouda, und da wir viel zu früh dran sind für das richtige Licht in der Wüste, lädt Ouda uns noch auf eine Tasse Tee zu sich nach Hause ein.

    Niemals hätten wir es für möglich gehalten jemals in einem echten arabischen Gästezimmer zu sitzen und Tee zu trinken...

    Dann gehts los, natürlich wieder mit einem Kamel... :-)
    Nun gut, eines der Reittiere ist allerdings ein bißchen unmotiviert und Burk zieht es vor gleich mit dem Jeep zu fahren... Das erste Ziel ist die Lawrence Quelle, wo wir erstmal Tee trinken... :-)
    Read more

  • Day11

    Beduinencamp

    May 7, 2013 in Jordan

    Pünktlich zum Sonnenuntergang erreichen wir unser Quartier für heute Nacht: ein (wenig einladendes) Zelt in der Wüste. Aber erstmal gibts Tee am Feuer und das obligatorische Warten auf den Sonnenuntergang.

    Nach dem Sonnenuntergang kommt der Sternenhimmel in der Wüste, und der ist einfach unbeschreiblich...

    Nach einer Nacht, in der die einen eher nicht so gut, die anderen dafür umso schlechter (oder besser gar nicht...) geschlafen haben, und alle zusammen den hygienischen Supergau hatten und uns außer diesem kleinen Käfer kein weiterer Wüstenbewohner über den Weg gelaufen ist, lassen wir die Wüste hinter uns und machen uns auf zur letzten Etappe unserer Reise.Read more

You might also know this place by the following names:

Muḩāfaz̧at al ‘Aqabah, Muhafazat al 'Aqabah, Aqaba, محافظة العقبة

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now