Zwei Wochen Camping auf der wilden Insel im Mittelmeer.
  • Day1

    Abflug nach Bastia

    September 5, 2020 in France ⋅ ☀️ 25 °C

    Unter verschärften Bedingungen haben wir uns an den Frankfurter Flughafen gewagt. Kaum zu glauben: Nach einer guten Stunde sind wir schon auf Korsika. Dort übernehmen wir den Mietwagen und checken im Hotel ein. Direkt am Strand erwartet uns eine Strandbar mit Cocktails und Snacks. Während die Sonne untergeht, stärken wir uns für den kommenden Tag.Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day2

    Cap Corse (Osten)

    September 6, 2020 in France ⋅ ☀️ 24 °C

    Wir fahren mit dem Mietwagen von Bastia aus über die Ostseite. Schon die erste Panoramastraße bietet uns phantastische Fernsichten. Erbalunga ist die erste Etappe. Nach einem Pastis geht es dann weiter nach Norden bis Maccinagio. Direkt an der Hafenmole genießen wir unser Mittagessen bei einem korsischen Rosé. Über eine staubige Piste kommt man zu einem weitläufigen Strand. Jetzt - nach der Saison - ist dieser nahezu menschenleer. Wir kühlen uns ab und setzen die Tour zur Mattei Mühle fort.Read more

  • Day2

    Cap Corse (Westen)

    September 6, 2020 in France ⋅ ☀️ 25 °C

    Nun sind wir im Westen: die wilde Seite des Cap Corse. Beeindruckende Canyons mit kleinen Buchten und Orte, die sich wie Adlernester in den Bergen verstecken. Ein leckeres Eis in Nonza. Nun müssen wir uns beeilen. Wir tauschen den Mietwagen gegen einen Camper. Der soll uns die nächsten Tage ein Heim sein. Spät in der Nacht verfahren wir uns in der Lagune. Abendessen auf dem Parkplatz mit einer Flasche Rotwein aus dem Luxusrestaurant.Read more

  • Day3

    Fahrt nach Westen

    September 7, 2020 in France ⋅ ☀️ 23 °C

    Zum Sonnenaufgang treffen wir uns mit Matthias und Marion am Strand. Gemeinsam starten wir unsere Tour. Erster Stopp ist die alte romanische Kirche San Michela de Murato aus dem 12. Jahrhundert.

  • Day3

    Ostricioni

    September 7, 2020 in France ⋅ ⛅ 24 °C

    Nachdem wir unser "Camp" aufgeschlagen haben, gehen wir zu Fuß durch Schilf- und Weideland. Nach nur wenigen Minuten Fußmarsch finden wir uns am Traumstrand von Ostriconi wieder. Wir genießen den späten Nachmittag, bevor der Grill angeworfen wird. Valentin hat Spaß in der Brandung.Read more

  • Day4

    L'Île-Rousse

    September 8, 2020 in France ⋅ ☀️ 26 °C

    Wir fahren nach L'Île-Rousse. Zuerst werden wir überschüssigen Ballast in Form eines Koffers los, den wir uns per Post nach Deutschland schicken lassen. Danach laufen wir zum vorgelagerten Leuchtturm - bei strahlender Sonne. Auf dem Rückweg gibt es leckere Muscheln am Fährhafen. Beim Besuch der Altstadt entdecken wir eine kleine Bäckerei mit köstlichen Canistrelli. Nachmittags sind wir dann wieder zum Schwimmen an "unserem" Strand.Read more

  • Day5

    Restonica Tal

    September 9, 2020 in France ⋅ ⛅ 13 °C

    Mit dem Camper geht es erst nach Corte. Dann kämpfen wir uns die schmale Straße ins Restonicatal. Leider dürfen Camper nicht bis ganz hoch. Also darf sich Heinz schon mal warmlaufen. Nach einer Stunde treffen wir uns wieder und beginnen den Aufstieg zum Lec de Melo. Valentin klettert wie eine Gemse, ohne müde zu werden. Selbst die schwierigen Stellen an der Kette meistert er ganz alleine. Oben werden wir mit einem Traumwetter belohnt. Für den Abstieg wählen wir die neue Alternativroute. Ein ausgiebiger Snack in der Bergerie darf nicht fehlen. Zur Abkühlung gönnen wir uns noch einen Badegumpen im Restonicatal. Kalt - aber erfrischend. Herr Kneipp wäre stolz auf uns.Read more