Kazakhstan
Yuzhno-Kazakhstanskaya Oblast’

Here you’ll find travel reports about Yuzhno-Kazakhstanskaya Oblast’. Discover travel destinations in Kazakhstan of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

Most traveled places in Yuzhno-Kazakhstanskaya Oblast’:

All Top Places in Yuzhno-Kazakhstanskaya Oblast’

7 travelers at this place:

  • Day17

    Abstieg im Sayram-Ugam Nationalpark

    August 12 in Kazakhstan ⋅ ☀️ 19 °C

    25 Kilometer im Kfz, 18 Kilometer zu Fuß

    Den höchste Berg des Nationalparks ist der Sayram Peak mit 4238m. Bei dem schönen Wetter betrachteten wir die Schneefelder nach der langen Wüstenfahrt mit Freude.

    Am Abend mussten wir uns auf kältere Temperaturen einstellen. Unser Schlafplatz am Gletscherfluss war in der Hinsicht nicht gerade hilfreich.Read more

  • Day18

    Aksu Canyon

    August 13 in Kazakhstan ⋅ ⛅ 23 °C

    Nach der frischen Nacht im Nationalpark, fuhren wir zum nächsten Canyon. Auf dem Weg dahin wollten wir nochmal prüfen, ob das Rad richtig fest ist. Alles saß bombenfest. Wir stellten dadurch aber fest, dass die Reservekanister etwas geleckt haben. Wer weiß wie lange wir darüber schon genächtigt haben?! Nach einer kurzen Reinigung ging es weiter Richtung Aksu Canyon.

    Über einen Feldweg fuhren wir auf einen Punkt an dem wir einen guten Überblick hatten. Zum Glück störte sich keiner der Einheimischen an uns. Andere Reisende wurden nämlich schon von Park Rangern vertrieben. Wir hatten die Chance den Canyon von oben zu erkunden. Bei der Hitze ging unsere Temperaturanzeige öfters mal nach oben, fiel dann aber schnell wieder ab.
    Read more

  • Day4

    Entrée au Kazaskstan

    July 18 in Kazakhstan ⋅ 🌙 27 °C

    Ce matin,on profite d’un petit déjeuner royal! On ne peut pas mieux démarrer la journée. A midi, on part en bus pour le Kazakstan. Au revoir Ouzbékistan pour un petit temps, on revient bientôt!!

    On met trois heures en tout pour rejoindre Chimkent, grande ville avec un certain charme.

    En fait, on passe 40 minutes à la frontière ouzbèke puis encore 30 minutes à celle kazake. Patience, vérification de tous les bagages au scanner, berger allemand pour la drogue, passeport, tampon, patience, contrôle du bus, patience, revérification du passeport à la montée dans le bus. Et rebelote côté kazak. Ça ne rigole pas par ici !

    Les paysages changent et nous enchantent: de doux vallons verts se dessinent peu à peu, de majestueuses montagnes apparaissent en arrière-fond et quelques yourtes modernes agrémentent ce décor complètement nouveau pour nous.

    Ce soir, on profite du chouette parc animé non loin de chez nous. Immersion dans la vie kazake avec partie de tennis de table au programme, découverte de quartiers sympas et repérage de petits restau mais alors là...bon courage pour le déchiffrage du menu en cyrillique. On verra ça demain ;)).
    Read more

  • Day5

    Turkestan - Yasaui Mausoleum

    July 19 in Kazakhstan ⋅ ☀️ 39 °C

    Wenn wir an Kazachstan denken, dann haben wir eher Bilder von großen metallischen Ostblockstaaten im Kopf. Der Süden Kazachstans hat aber einiges mehr zu bieten: so steht in Turkestan das größte architektonische Bauwerk und wichtigste Pilgerstädte der Kasachen: das Yasui Mausoleum erbaut im 14. Jahrhundert. So ähnlich müssen auch die Bauwerke in Samarkand und Bukara in Usbekistan aussehen (gleicher Baumeister: Timur), die wir Ende August besuchen wollen.
    Wir sind beeindruckt von der Schönheit und Erhabenheit dieses Ortes. Wohl auch, da wir hier heute die einzigen westlichen Touristen zu sein scheinen. Insgesamt ein bunter Mix von vermutlich hauptsächlich Kasachen. Von sehr gläubig und verschleiert bis kurze Hose und Handy ist alles dabei. Nun warten wir auf den Sonnenuntergang, der diesen Prachtbau mit seiner herrlichen Kuppel bestimmt ganz wunderbar ins Licht setzen wird.
    Heute Nacht bleiben wir in einem kleinen Hotel bevor es dann morgen Nachmittag mit dem Nachtzug direkt nach Almaty geht.
    Read more

  • Day16

    Mausoleum in Türkistan

    August 11 in Kazakhstan ⋅ ⛅ 35 °C

    Wir schauten uns die Ausgrabungsstätte von Sauran selber noch mal an. Währenddessen trafen wir eine Familie, die dasselbe tat wie wir. Interessiert studierten sie unsere Route und wir redeten über die Reise. Zum Abschluss machten sie noch unzählige Fotos und Selfies mit uns. Außerdem schenkten sie uns ihren gesamten Knabbervorrat. Dieser bestand aus getrockneten Quarkbällen, namens Kurt, und leckeren Backwaren.
    Als kleinen Dank schenkten wir ihnen eine Tüte Haribo, ohne daran gedacht zu haben, dass die Leute wahrscheinlich Muslime sind. Ob Haribo Halal sind konnten wir nicht so recht rausfinden.

    Auf dem Weg nach Schymkent besuchten wir ein Mausoleum aus dem 14. Jahrhundert. Der gewählte Parkplatz stellte sich als etwas ungeeignet heraus, nachdem wir eine riesige Baustelle umrunden mussten, um zu unserem Ziel zu kommen. Anscheinend reißt man hier erstmal alles auf und fängt dann an Stück für Stück zu bauen.
    Das alles bei 38°C im Schatten, nur leider ohne Schatten, und einem Wind wie einem Föhn strengte uns sehr an.
    Read more

  • Day16

    Schymkent

    August 11 in Kazakhstan ⋅ ⛅ 35 °C

    275 Kilometer, 11 Stunden, 50 Liter Diesel

    Bei der Recherche über Schymkent stellten wir fest, dass es kein Stadtzentrum gibt wie bei uns. Alles liegt verstreut.
    Wir setzten uns in einen Park und schrieben etwas an den Berichten. Danach schlenderten wir noch durch einen Freizeitpark.

    An den Verkehr hier müssen wir uns erst einmal gewöhnen, es kommt uns vor als wären wir in einem anderen Land. Im Norden von Kasachstan sind alle extrem regelkonform gefahren, meist sogar unter der erlaubten Geschwindigkeit. Und dann fährt man nach Schymkent und alle rasen, hupen, schlängeln sich vorbei, machen aus drei Spuren sechs Spuren... Da muss wohl doch lieber Anni fahren, sie hat definitiv mehr Nerven für den Stadtverkehr.

    Nach ein paar Besorgungen für den folgenden Tag im Nationalpark fuhren wir aus der Stadt. Kurz vorm Verlassen kauften wir noch frischgezapftes Bier in einem Bierladen. Hier machten wir noch eine nette Bekanntschaft mit dem Eigentümer des Ladens.
    Seit der Ukraine kommen wir immer wieder an Biergeschäften vorbei, dort sind viele Fassbiere vorrätig und diese werden dann in eine Flasche gewünschter Größe abgefüllt. Deutsches Bier gibt es natürlich in jedem der Geschäfte.

    Vor dem Erreichen unseres geplanten Ziels stellten wir ein Quietschen unserer Bremse fest. Unsere Vermutung war etwas Dreck in der Bremse, durch unsere unwegsamen Straßen. Wir fuhren also nach einer kurzen stärkeren Bremsung weiter.

    Die Nacht verbrachten wir noch vor dem Nationalpark, weil wir von dem ganzen Tag geschafft waren und es schon dunkel wurde.
    Read more

  • Day17

    Schlafplatz vor dem Nationalpark

    August 12 in Kazakhstan ⋅ 🌙 21 °C

    Wir fuhren früh zum Nationalpark. Unsere Bremse machte weiterhin vereinzelt Geräusche. Das war ein beunruhigendes Gefühl. Wir testen immer wieder. Manchmal war kein Geräusch mehr zu hören, dann war es wieder da.

    Nach einer halben Stunde erreichten wir den Park. Bei der Verständigung am Eingang half uns ein netter Mann, der zwischen uns und dem Wachmann vermittelte. Wir erwarben also eine 24-stündige Aufenthaltserlaubnis.

    Im Nationalpark trafen wir andere Wanderer, weil an diesem Tag Feiertag in Kasachstan war. Hier haben wir auch die ersten europäischen Touristen in unserem Urlaub getroffen.
    Read more

  • Day266

    Arystan Bab

    September 23, 2018 in Kazakhstan ⋅ ☀️ 14 °C

    A great sufi - Arystan Baba rests in peace in this mausoleum built by Tamerlan in XIV century. Emir Timur attempted to build a mausoleum for Hajji Ahmet Yassaui but couldn't succeed before building the one for Ahmet's teacher - Arystan Baba. Thus, even these days, Arystan Baba is visited first before YassauiRead more

  • Day266

    Mausoleum of Khoja Ahmed Yasawi

    September 23, 2018 in Kazakhstan ⋅ ⛅ 23 °C

    Being at the grave of this prominent sufi of the past - Ahmed Yasawi - I've learnt that something I was doing being a kid in order to scare my school mates - piercing my cheeks with a needle - is sorta some Sufi rituals... Viva, Shamz at-Tabrizi, viva!

You might also know this place by the following names:

Yuzhno-Kazakhstanskaya Oblast’, Yuzhno-Kazakhstanskaya Oblast', Ongtüstik Qazaqstan Oblysy, Южно-Казахстанская область

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now