Kyrgyzstan
Zaliv Tamga

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day142

      Never Stop Learning

      September 14, 2019 in Kyrgyzstan ⋅ ⛅ 13 °C

      Two things I learned today
      1- use engine brake when descending a steep decline, particularly when you were on a 3600m high pass, or the breaks might fail. I knew it , right? But did not translate it to my automatic transmission. The brakes thankfully gave in just when I wanted to leave from a little fill up my water supply stop.
      2 - remove your mobile phone from your back jeans pocket before going to the toilet or it may fall out. It previously had happened and it precariously dangled on the edge of a long drop toilet, Plumpsclo. Today I realised some time and distance after nature called that my phone was missing. Luckily i remembered which bush I had visited and there my phone was waiting for me.
      Some days you could really do without. Or lessons learned with little or no loss are the lessons you wish for.
      Read more

      Traveler

      Double lucky, !

      9/14/19Reply
      Traveler

      Beautiful landscapes. I hope they make more than up for all the trouble. Enjoy 🙋

      9/17/19Reply
      Traveler

      That’s what I’m looking for, is it part of the Pamir?

      4/26/20Reply
      2 more comments
       
    • Day13

      Issykköl

      July 17, 2021 in Kyrgyzstan ⋅ ☁️ 17 °C

      Heute weckt uns nicht der Muezzin sondern der Güggu, vielleicht hat der Muezzin verschlafen 😇Nach dem Frühstück unter Beobachtung einer anderen Schweizer Reisegruppe, (Erkennbar an der komischen Sprache, SIGG Flasche, etc.) brechen wir in Richtung Issykkul auf. Der See ist etwas sonderbar. Leicht salzig (0,6%) da es offenbar kein Abfluss gibt, nach dem Titicaca See der zweitgrösste Bergsee und trotz -20°C im Winter friert er nie zu. Letzteres gab ihm sein Name Issyk, bedeutet warm auf Kirgisisch. Gründe für sein nicht-einfrieren gibt es viele aber keine abschliessende Beweise.

      Wir kurven etwas entlang der Südküste und bewundern die halbfertige Kunststätte Ruh Ordo. Je ein Bauwerk auf beiden Seiten des Sees um den kulturellen Austausch über die beiden Seeufer hinweg zu fördern. Gute Idee, vielleicht auch etwas für den Röstigraben bei uns, aber leider wie so oft nicht fertig gebaut auf der Südseite. Ebenso wurde das Bauwerk Sayakbay Karalaev gewidmet. Ein berühmter Manastschi (Erzähler) der den Epos vom Kampf des mythischen kirgisischen Volkshelden Manas und seiner Gefährten und Nachkommen im 9. Jahrhundert gegen die Uiguren rezitierte. Die unterdessen schriftlich festgehaltenen Geschichten wurden in die Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit der UNESCO aufgenommen.

      Zum Lunch besuchen wir einen der Canyons, der das Landschaftsbild hier bis zirka 2000müM prägen. Die schroffen roten „Felsen“ sind aus Ton und Kies und sehr brüchig. Zum klettern unbrauchbar, sieht aber hübsch aus.

      Damit es nicht in einem Ruhetag ausartet, wandern wir noch zu zwei Wasserfällen. Kurz darauf regnet und donnert es logischerweise. Der Ort ist schön, man könnte wegen den plötzlich aufgetauchten Nadelbäumen in der Schweiz sein. Hier hat offenbar auch Juri Gagarin gerne Kraft getankt. Darum ist sein Kopf samt Astronautenhelm als Skulptur aus Sowjet-Zeiten ausgestellt. Wir fühlen uns wie Touristen, weil einige Einheimische diesen Ort zum Bräteln aufsuchen und uns lächelnd mustern. Das die beiden eben besuchte Orte keine Autostunde auseinander liegen und dazu der See in karibischen Farben glänzt, zeigt die landschaftliche Vielfalt von Kirgistan.

      Zum Znacht und Schlaf landen wir im Novi Nomad Yurt Camp. Luxus Jurten im Gegensatz zu den echten bei den Hirten, die uns sehr gefallen haben. Hier wird mit Elektroofen geheizt, nicht mit Pferdescheisse 🐴💩
      Read more

      Wieder einen sehr guten Bericht👍👍 [Beatrice]

      7/17/21Reply
       
    • Day118

      Issikul See, Stellplatz

      September 1, 2018 in Kyrgyzstan ⋅ ⛅ 16 °C

      Nun stehen wir am Nordufer des Issikul-See auf 1600m, direkt am Strand umgeben von schneebedeckten Bergspitzen.

      Es ist einfach super schön hier.

      Abends erleben wir auch noch einen traumhaften Sonnenuntergang.Read more

      Traveler

      Das is ja Wahnsinn

      9/2/18Reply
      Traveler

      Wo habt ihr immer die schonen Fototapeten her

      9/2/18Reply
      Traveler

      Ohne Worte - aber das können wir ja ganz gut

      9/2/18Reply
      Traveler

      Na da ist sie doch... Die ersehnte Pause... Und dann noch so ein schöner Ort. Genießt es und erholt euch 💖

      9/2/18Reply
       
    • Day22

      Vom Gletscher bis zum Strand

      July 20, 2019 in Kyrgyzstan ⋅ ☀️ 22 °C

      Unsere erste Nacht in einer Jurte inkl. Schlafen auf dem Boden bzw. auf den Decken und der Kälte (im Dachzelt wären wir sicherlich erfroren) haben wir sehr gut überstanden. Nach dem Aufwachen wurde der Schlafplatz kurzerhand wieder zum Essplatz umgebaut und wir frühstückten zusammen. Wir fühlten uns sehr wohl bei der Familie und das obwohl wir nicht mal einen halben Tag da waren. Nach dem Frühstück brachen wir auf um spontan zum nächst gelegenen Gletscher zu wandern. Dieser erschien so nah, dass dies kein Problem darstellen sollte. Der Hirte meinte aber, dass es mindestens 2h dauern würde und ob wir nicht lieber die Pferde nehmen wollen. Dies lehnten wir auf Grund unserer immer noch andauernden Schmerzen vom Reiterlebnis dankend ab. 😀 Nach Verabschiedung und gemeinsamen Erinnerunsgfoto ging es zu Fuß los über einen Bach und querfeldein ohne definierten Weg zum Gletscher. Die Sonne schien zwar, aber der Wind war in der Höhe sehr kalt. Nach knapp 2h am Gletscher angekommen, ließen wir uns es nicht nehmen das wirklich eiskalte Wasser des Gletscherbaches zu probieren. Der Fuß des Gletschers lag bereits über 4000 Hm - krasse Höhe und die Luft war schon merklich dünner.
      Die Fahrt runter zurück auf der Schotterpiste zum Issyk Kul übers Barskoon zog sich und wir waren todesmüde wohl auch durch die Höhe. Unten angekommen machten wir uns auf Suche nach einem Camp am Strand. Nach ein wenig Herumfahren fanden wir einen schönen Platz - 30 m vom Steinstrand entfernt und im Hintergrund die schöne Bergkulisse. Ein deutlicher Kontrast zur Nacht zuvor. So ging es gleich mal zum Entstauben und Abkühlen in den See. Ganz alleine waren wir übrigens nicht, unsere menschlichen Nachbarn waren zwar ca. 100m weg, jedoch hatten wir unser Camp direkt neben einer Kolonie von Mücken aufgeschlagen. Diese waren aber zum Glück nicht so stechfreudig bzw. konnten wir sie durch unseren Nobite-Kampfeinsatz eindämmen. Nervig war es dennoch. Gehört wohl dazu zum Camplife.
      Read more

      Traveler

      Sehr familiär 😊

      7/24/19Reply

      💪💪👍👍🤪

      7/25/19Reply

      🤗

      7/26/19Reply
       
    • Day1

      Premiers pas au kirghizistan

      August 17, 2019 in Kyrgyzstan ⋅ ☁️ 13 °C

      Samedi 17/08 , 16h Départ de Marseille, apres une petite escale a istanbul nous voila arrivées apres 10h de vol a notre destination finale Bishkek, capitale du kirghizistan! Cette ville n'ayant pas grand intérêt, nous décidons de prendre directement un bus pour Tamga, un petit village sur la rive sud du lac Issik Kul. Un repos bien mérité s'impose car la nuit blanche se fait sentir . On décide alors d'aller se balader au bord du lac après avoir trouvé notre guest house.
      Après un bon repas, une bonne nuit, et un bon petit déjeuner on a repris suffisamment d'énergie pour partir visiter le canyon skazka, 10 minutes de stop et 15minutes de machroutka plus tard nous voilà à l'entrée.
      La visite du canyon nous prend la matinée , on apprécie le paysage , prenons quelques photos et décidons qu'il est temps de rentrer en voyant les nuages se noircir de plus en plus, l'orage arrive...
      A peine sur le bord de la route qu'une voiture s'arrête et nous voilà reparties chercher nos sacs pour rejoindre karakol , ville de départ de nombreux treks...
      Read more

    • Day16

      Reisen mit Pferd? Auf nach Kochkor!

      July 30, 2019 in Kyrgyzstan ⋅ ⛅ 21 °C

      Wir laufen morgens die 2km mit Rucksack zum See und Gero hüpft ins frische leicht salzige Wasser des Issyk-Kul. Eine Familie ist bereits dort sowie etliche Angler. Hier führt auch direkt die Hauptverkehrsstraße vorbei, an der wir wenig später nach nur kurzer Wartezeit ein Auto anhalten, das uns direkt mit nach Kotchkor mitnimmt. Ein Glücksfall! Etwa 2 Stunden später kommen wir an und haben noch genug Zeit in Ruhe einen drei-tätigen Pferdetrack zu einem der schönsten Seen Kirgistans zu organisieren: Song Kol. Morgen geht es also: unsere erste Reise mit Pferd. Übernachten werden wir in Yurten, sogenannte „homestays“ bei den Nomadenfamilien vor Ort, die Unterkünfte für Touristen anbieten. Wir sind gespannt...Read more

    • Day123

      Auf dem Weg zum Yssykkölsee

      September 1, 2018 in Kyrgyzstan ⋅ ☀️ 14 °C

      Am Morgen ging es weiter Richtung Dolon-Pass (3030m) zum Yssykkölsee. Hier stehen wir nun direkt am Strand (haben uns natürlich im Sand festgefahren 😬), auch heute Abend wieder ein wunderschöner Sternenhimmel.Read more

    • Day49

      Nachtplatz 49

      September 5, 2019 in Kyrgyzstan ⋅ ⛅ 14 °C

      Nachtplatz 49: Stellplatz auf einer Landzunge im Issyk-Kul. (40/17557 km)

      Traveler

      Ist es nicht nervig, wenn Camper so dicht beieinander stehen ? ;) Angenehme Temperatur im Wasser?

      9/6/19Reply
      Eifel Yeti

      Ja sowas mag ich auch nicht gute und sichere Fahrt euch und hoffentlich nicht so probleme wie bei uns.. durch ein kleinteil das es in deutschland gibt wie Sand am Meer und in Kroatien nicht eines hätten wier nie gedacht. Alle Achtung !!!!! Was ihr für tolle Orte kennenlernt!!!! Lg aus Monschau wir sehen euch gerne zu !!!!!!

      9/6/19Reply
       
    • Day119

      Issikul See, ein Tag am Strand

      September 2, 2018 in Kyrgyzstan ⋅ ⛅ 13 °C

      Ruhetag, während die Anderen einen Ausflug machen, genießen wir den Tag mit Schwimmen, Lesen und ein wenig Hausarbeit.

      Es tut einfach gut.

      Traveler

      Toll

      9/3/18Reply
      Traveler

      I like it❤️

      9/4/18Reply
       

    You might also know this place by the following names:

    Zaliv Tamga, Залив Тамга

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android