Laos
Khouèng Oudômxai

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Khouèng Oudômxai:

Show all

128 travelers at this place:

  • Day18

    Angekommen in Luang Prabang

    November 14, 2019 in Laos ⋅ ⛅ 21 °C

    Heute Morgen ging es für uns um 6:30 Uhr los. Nochmal ein paar Stunden Bootsfahrt nach Luang Prabang. Wir haben an den Pak Ou Caves Halt gemacht. In den Höhlen sind unzählige Buddhastatuen. Angekommen in Luang Prabang haben wir uns alle im Hostel ausgeruht und abends sind wir in eine Bar namens Utopia und haben alle zusammen Abend gegessen.Read more

  • Day12

    Mekong slowboat tour Tag 1

    October 15, 2019 in Laos ⋅ ⛅ 28 °C

    Heute morgen nach dem Frühstück wurden wir zum Pier gefahren, dort sind wir aufs slowboat gestiegen und haben unsere Plätze eingenommen. In Laos läuft wohl alles noch gemütlicher ab und so saßen wir bald 2 Stunden und haben gewartet bis es endlich los ging. Wir hatten zum Glück gute Plätze, relativ weit vorne mit Tisch und angenehmen Sitznachbarn.
    Das Boot war irgendwann mit ca 80 Passagieren besetzt und tuckerte recht langsam, weil wohl der Mekong recht wenig Wasser momentan hat in Richtung Pakbeng. Es war eine lange aber schöne Fahrt, landschaftlich wunderschön....
    Pakbeng ist der Zwischenstopp den wir nach rund 6h und 150km erreicht haben und in dem wir für eine Nacht bleiben bis das Boot morgen wieder ablegt und uns zu unserem endgültigen Ziel bringt.
    Unser Hotel hier ist nicht wirklich der Hit, aber wie wir von allen anderen mitbekommen haben und in Diversen Reiseblogs gelesen haben ist hier kein Hotel wirklich was da es lediglich ein Durchgangsort für die Passagiere vom slowboat ist.
    Read more

  • Day24

    Mekong boat ride

    October 22, 2019 in Laos ⋅ ☀️ 29 °C

    Um weiter ins Land hinein zu kommen, haben wir uns gegen die im wahrsten Sinne des Wortes "Berg und Talfahrt" entschieden und fuhren mit der öffentlichen Schiffslinie. Ca. 300 km im Holzboot entlang an wunderbarer Landschaft... sandig-felsigem Ufer, endlosen grünen Hügeln, mit versteckten vereinzelten Hütten, vielen Bambusangeln die ihre Netze im Fluß hielten, manchmal kleine Boote mit Fischern, Wasserbüffel, Elefanten, ein Dorf zum übernachten, 3 Brücken und am Ende die Zivilisation. Luang Prabang, von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt, ein vom Kolonialstil geprägtes aufstrebendes kleines Städtchen.Read more

  • Day164

    Slow Boat Laos

    January 17 in Laos ⋅ ☀️ 28 °C

    Von Chiang Rai aus geht es nun ab über die Grenze nach Laos🇱🇦. Hier fließt der Mekong River. Beginnend in China (Tibet) über Laos und komplett Vietnam, einer der Längsten Flüsse der Welt🤓. Natürlich Bietet sich hier eine Bootsfahrt an um mehr oder minder gemütlich von A nach B zu kommen😄. So ging es also los, mit dem „Slow Boat“ die ersten sieben Stunden Flussabwärts nach Pakbeng😍. Sitzplätze gab es zwar nicht mehr, jedoch schufen die Gepäckstücke im hinterem Teil des Bootes eine nette Abhilfe👏🏼. Bevor es am nächsten Tag wieder weitere sieben Stunden in Richtung Luang Prabang geht, wurde der Abend feucht fröhlich in netter Gesellschaft und mit diversen LaoBeer (Hauptexportgut Lao‘s) ausgeklungen🇱🇦🍻😊.Read more

  • Day54

    Passage au laos

    October 20, 2019 in Laos ⋅ ⛅ 29 °C

    Passage de la Thaïlande au Laos en passant par Chiang kong (friendship bridge). Puis une fois au Laos, deux jours de bateau sur le Mékong pour rejoindre Luang Prabang (320km) avec une étape pour la nuit a Pak Beng un petit village sur la rive du Mékong. On a rencontré des français en Thaïlande et à la frontière du coup on s’est fait un petit groupe de 7 pour ces quelques jours de voyage.Read more

  • Day181

    8h slow boat to Pakbeng

    May 27, 2019 in Laos ⋅ ☁️ 36 °C

    Was mich zu dieser Tour hier getrieben hat frag ich mich auch hahahaha. Der Grund warum ich nicht einfach von Hanoi nach Chiang Mai fliegen wollte, war das Slowboat, entlang des Mekong. (2 Tage von Luang Prabang nach Bokeo/Chiang Khong (thailand)) Ich dachte das könnte doch eine tolle Sache werden.... Nach zehn Minuten auf dem Boot wurde mir langsam klar, dass es wohl eine ziemlich dumme Entscheidungen gewesen ist hahahaa. Denn 10 Minuten auf diesem Boot hätten absolut ausgereicht. Ich hatte aber noch ganze 8h vor mir... Und morgen nocheinmal 9h.... Ein Traum mhm.... Nun gut, es war eine gute Möglichkeit nocheinmal das Leben der Mongpeople (Lao) zu sehen und die Sohne zu genießen. Also habe ich mich für ca. 6h auf die Bootspitze gesetzt ein Hörbuch (welches ich zum Glück runtergeladen hatte... Eine Simkarte wollte ich mir für die paar Tage in Laos nicht kaufen) gehört und mir einen kleinen (großen🤐) Sonnenbrand geholt :-) Mit Tim (Schwabe, Master in Bangkok zu Robotik und maschinelle Intelligenz) habe ich mich ziemlich gut verstanden, und der hat mir in den nächsten Tagen noch meinen Arsch gerettet (bzw. das Leben um einiges einfacher gemacht) hehhehe upsi... Mal wieder wegen meiner Verpeiltheit😅😂😂Read more

  • Day52

    Tag 52 Ban Houayxay 》 Pagbeng

    November 20, 2019 in Laos ⋅ ☁️ 27 °C

    Heute geht also die besondere Tour nach Luang Prabang los. 2 Tage auf dem Mekong und eine Nacht Zwischenstopp in Pakbeng. Wir hatten das Ticket einen Tag vorher von der Unterkunft geordert. Etwas teuerer aber Sitzplätze gesichert und ein Abholservice gab es auch noch 👍😁

  • Day86

    9 Stunden Slowboat nach Pak Beng

    January 2 in Laos ⋅ ☀️ 28 °C

    Abholung mit dem Tuck Tuck. Und Transport zum Hafen. Das Boot wir beladen.. und beladen..und beladen..wir finden gerade so noch ein Platz. Es ist ganz schön eng..es werden sämtliches Hab und Gut aufgeladen. Sogar ein Kühlschrank, ein Roller und riesige Säcke, wahrscheinlich Fischfutter.😂🤦‍♀️🛶

    Die Sitze: ausrangierte Bus-oder Flugzeugsitze..weiß ich nicht genau😂.
    Es ist ganz schön kalt so früh am Morgen. Ca. 9.00 wir fahren endlich los. Wir machen es uns so gut es geht gemütlich.

    Es wird immer wärmer..wir können Fleecejacken und Schal ablegen.. womit wir nicht gerechnet haben.. die Fahrt dauert über 9 Stunden..wir wussten ja, dass es lange brauch..aber sooo lange?!

    Naja die Landschaft rechts und links war dafür schön..Fischer hier und dort..viele badende Büffel am Flussufer. Spielende Kinder..usw..

    Nur kann man sich ja nicht 9 Stunden lang die Landschaft anschauen...Also: was knabbern, was trinken, paar Fotos machen, bissel dösen, was knabbern, was trinken, mal auf Klo gehen..was wir alle zuerst versucht haben zu vermeiden,.. aber was muss das muss früher oder später.😂🤣.. und so ging das Spiel weiter..bis die Sonne unterging und wir endlich an der Zwischenstation ankamen.

    Morgen geht's weiter. Das war bloß der halbe Weg. Ziel ist eine andere Stadt.
    Wir wurden direkt am Boot abgeholt und zur Unterkunft begleitet. Positiv überrascht. Gepäck abgeladen,..erstmal ins Restaurant.. dann völlig k.o vom 'nichts tun' heute ins Bett fallen...🤷‍♀️😴
    Read more

  • Day292

    Slowboat von Thailand nach Laos

    December 29, 2018 in Laos ⋅ ⛅ 25 °C

    Da am 28. Dez unsere Visa für Thailand ausliefen, starteten wir am 27. unsere dreitägige Reise nach Luang Prabang in Laos. Mit dem Minibus 🚐 ging es von Chiang Mai über Chiang Rai nach Chiang Khong an der Grenze zu Laos. Wir stoppten leider nur kurz am wunderschönen Weißen Tempel in Chiang Rai und konnten den glitzernden Eispalast ❄️ so nur von außen bewundern. In Chiang Khong waren wir zusammen mit unseren Mitreisenden in einem einfachen Gästehaus inkl Dinner 🥘 und Frühstück 🍳untergebracht und am nächsten Morgen ging es mit dem Tuktuk früh zur Grenze nachdem für einige ‚Einreisepanik‘ aufkam: fast niemand hatte US-Dollar 💵 oder ein Passbild für das Visum dabei. Dank Jule, die sich ja schon auskannte, waren wir natürlich perfekt vorbereitet und konnten unserem zerstreuten italienischen Freund Mattia aushelfen. 😉 Nach einigem Warten bei der Einreise saßen 7 von uns 8 im Taxi zum Boot, nur Alex 🇦🇺 musste zurück bleiben, da das Taxi voll war. Wir hatten aber genug Zeit, also machte sich noch niemand sorgen, dass er das einzige Boot des Tages verpassen könnte. Nachdem wir noch frisches Obst 🍉und Baguette 🥖für die lange Fahrt besorgt hatten und laaaaange warteten, machte sich langsam ein bisschen Panik bei Alex’ Freunden breit... Im allerletzten Tuktuk, ⏰ 15 Minuten vor Abfahrt, traf er dann endlich ein und war glaube ich sehr froh, dass er es noch rechtzeitig geschafft hatte. Obwohl wir so fast als letztes auf dem Boot 🚤 ankamen, bekamen wir super Plätze ziemlich weit vorne. Nun hieß es ca 6 Stunden Bootfahrt über den Mekong vorbei an Dschungel, 🌴🌳Stränden, 🏝kleinen Dörfern, Wasserbüffeln 🐃 und Ziegen 🐐, Gärten, 🚣🏻‍♀️ Fischerbooten, waschenden Frauen und spielenden Kindern. Das Leben hier ist sicherlich sehr einfach, aber bestimmt auch wunderschön und friedlich. Die Sonne ☀️ knallte auf das Boot 🚤 doch der Fahrtwind kühle uns und gegen Abend wurde es ziemlich frisch. Gegen 5 Uhr erreichten wir Pakbeng 🏘und wurden von gefühlt 1000 Laoten ‚begrüsst‘. Ungefähr 100 von ihnen wollten uns eine Nacht in ihrem Gästehaus 🏨verkaufen, der Rest waren Kinder 👧🏻🧒🏼, die sich wie Aasgeier auf alles stürzten was irgendwie nach Chips, Schokolade 🍫 oder Cola 🥤aussah. Wir blieben alle zusammen und ließen uns in ein Gästehaus für 5€/DZ bringen. Wie immer war es einfach aber sauber und wir konnten Frühstück und ein Lunchpaket für den nächsten Tag bestellen. Wir gingen essen 🍲und früh ins Bett, denn einen ganz Tag mit Nichtstun zu verbringen, macht ganz schön müde 😴. Nach dem Frühstück an Tag 2 erreichten wir das Boot gegen 8 Uhr morgens und bekamen super Plätze - zwei Zweisitzer nur für uns allein 😬. Wir hatten gehört, dass es auch Boote mit Holzbänken gibt und gehofft, dass wir keines bekommen, denn 6-8 Stunden auf Holz zu sitzen, wäre echt fies. Wir hatten aber Glück 🍀 und saßen beide Strecken auf alten Autositzen. Tag 2 war ziemlich bewölkt ⛅️ und es wurde schnell kalt auf dem Boot. Wir hatten zwar Pullis dabei, aber richtig warm hielten die auch nicht. Jule las 📚 und Chrissi häkelte und hatte endlich wieder Zeit neue Blogeinträge zu verfassen 😉. Gegen halb 5 erreichten wir die Anlegestelle vor Luang Prabang und fuhren mit dem Tuktuk in die Stadt. Bis zum 1. Januar Wollen wir hier die Gegend erkunden bevor es dann Richtung Norden weitergehen soll.

    Unsere Waterbottle challenge sagt seit Start is Sydney folgendes:
    # 👎 Plastikflaschen gekauft = 11
    # 👍 Plastikflaschen gespart = 103
    Read more

  • Day33

    Slow Boat Tour, Laos

    February 7, 2019 in Laos ⋅ ☀️ 31 °C

    Das Highlight unserer großen Reise sollte die uns bevorstehende Slow-Boat Tour von Thailand nach Laos über den Mekong sein. Wir haben zuvor viele Reiseberichte dazu durchstöbert und konnten es kaum erwarten. Natürlich hatten wir vergessen zu bedenken, dass wir uns in der Hochsaison befinden und es eventuell etwas überlaufender sein könnte, als beschrieben (15 Personen Boote). Am Pier angekommen sahen wir schon die böse Überraschung auf uns zukommen.... über 150 Menschen standen am Pier und warteten.

    Natürlich wurden wir letztendlich alle auf ein riesiges Boot gepfercht... von wegen romantische 2 Tages-Tour mit einem 4er Tisch für uns alleine. Wie wir später mitbekamen, war unser Boot ein öffentliches Verkehrsmittel, also nichts Besonderes. Die Sitzmöglichkeiten waren alte Bussitze, die aneinandergereiht waren. Das Boot, dass wir eigentlich wollten, hätte uns in der Hauptsaison leider 170$ pro Person gekostet 😮 und nicht wie versprochen 30$.

    Auf dem Boot fühlten wir uns leider sehr eingeengt... zudem wurde der hintere Bootsteil, in dem wir saßen, zu einem regelrechten Saufgelage von Engländern und Franzosen. Wir waren nicht die einzigen, die total genervt und enttäuscht waren. Die Tour wurde uns ein Glück durch die Bekanntschaft mit zwei sehr netten Hamburgerinnen und einem jung gebliebene Zahnarzt aus Kanada versüßt. Zusammen haben wir uns auf dem Boot ein ruhigeres Plätzchen auf dem Boden mit schöner Aussicht gesucht und kamen ins Gespräch. Die 7h vergingen wie im Fluge.

    Letztendlich war die Fahrt zwar ganz anders als erhofft, aber trotzdem sehr schön. Wir sind froh, dass es so gelaufen ist und wir eine neue gute Freundschaft geschlossen haben.

    Zum Übernachten wurden wir in Pakbeng abgesetzt. Da kam es leider zur ersten negativen Erfahrung mit den Locals. Wir hatten vor dem Bootstrip einige Dinge wie Bananen, eine YumYum Suppe und Toast zum Essen für uns gekauft und in einer Tüte transportiert. Mit dieser Tüte ging ich von Board und wurde zunächst ganz süß von einer Menge Kinder umringt. Sekunden später merkte ich leider, dass alle nur an unserem Essen interessiert waren und aggressiv an meiner Tüte anfingen zu zerren und zu betteln. Leider machte ich natürlich die Tüte auf, um ihnen was rauszugeben und die Kinder fingen an richtig bösartig zu werden, da ja jeder etwas abbekommen wollte. Ohne Rücksicht auf mich zerrten und rissen sie an mir und ich stand einfach nur noch schockiert in der Menge.... das war leider ein sehr trauriges und erschreckendes Erlebnis. Die Armut in diesem Land kam viel mehr zum Vorschein, als in Kambodscha oder Thailand, da sich der Torismus hier noch nicht so stark ausgebreitet hatte.

    Der 2. Tag auf dem Boot war auch sehr schön und wir planten mit den Mädels und Jason ein paar Aktivitäten in Luang Prabang (UNESCO Weltkulturerbe). Da Luang Prabang eine Kolonialstadt von Frankreich war und zudem chinesisches Neujahr war, waren die Preise für die Unterkünfte um 200% teurer als woanders. Wir entschieden uns das erste Mal in einem gemischten Schlafsaal zu übernachten. Trotzdem bezahlten wir hier mehr für eine Nacht als in jeder anderen Stadt für ein Doppelzimmer.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Khouèng Oudômxai, Khoueng Oudomxai, 우돔싸이 주, ODY

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now