Laos
Luang Prabang Province

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations Luang Prabang Province
Show all
419 travelers at this place
  • Day17

    Muang Ngoy

    December 31, 2019 in Laos ⋅ ☀️ 24 °C

    S‘chline Dörfli, Muang Ngoy, isch nur mitem Boot erreichbar. Es hett kei richtigi Strasse und au kei Autos. Die Ihheimische lebet sozege vom Tourismus, wasmer au sofort gmerkt hett. Vieli Restaurants und Lüüt wo ihri Sache wend verchaufe. S Wetter isch leider au nöd so guet, s isch echli wie ih de Schwizerberge. Näblig, chüehl und nass.
    Euses Bungalow hett e gmüetlichi Hängematte zum relaxe, aber das wärs au scho gsi. Pris-Leistig stimmt dasmal leider nöd.. mir hend trotzdem s beste drus gmacht, fein go esse, spaziere und chli gläse.

    Mir freuet eus waaaaahnsinnig uf de Süde und versuechet mal amene Ort es paar Nächt zbliebe.

    Drum händ mir eus ganz spontan für de Nachtbus (sleepingbus) entschiede und wärdet neujahr imene stinkende und änge Bus verbringe. Hoffentli chönd mir am Morge am 3:00 Uhr im Hostel ichecke, suscht luegemer mal wos eus hitribt 😁.

    Next stop: Vang Vieng

    Happy new year, fiiret alli schön! 🎉
    Read more

  • Day111

    Trekking Tour - Tag 2

    December 20, 2019 in Laos ⋅ ☁️ 28 °C

    Nach einer mehr oder weniger erholsamen Nacht im Bambushaus, standen wir um ca. 6.30 Uhr auf. Zur gleichen Zeit begannen auch die Arbeiten am benachbarten Haus. Wir dachten sie würden das Haus abbauen und dann an neuer Stelle wieder errichten, es stellte sich jedoch heraus, dass das gesamte Haus als Ganzes versetzt werden sollte. So packten wir auch mit an das Haus an eine andere Stelle zu tragen. Das Bambushaus auf Stelzen war erstaunlich massiv gebaut, auch wenn es etwas windschief da stand, und war daher auch ziemlich schwer.
    Fast das gesamte Dorf war mit dabei (das mit einer Glocke herbei geholt wurde) und es wurde lautstark diskutiert, gemeinsam geschwitzt und auch gelacht. Man merkte, dass die Frauen das sagen hatten, da diese den Ton angaben, insbesondere zur endgültigen Lage des Hauses.
    Nachdem unsere Hilfe nicht mehr benötigt wurde, gab es Frühstück. Es gab Omelette mit scharfem Bananenblütendip, Gemüse und Klebereis. Danach bekamen wir auch noch der Tradition gemäß Armbänder (vergleichbar mit denen, welche man in Tempeln bekommt), die wenn man sie mindestens 3 Tage trägt Glück bringen sollen...
    Und dann ging es los zur Wanderung. Auf dem Weg probierten wir Pommelo und eine Art Himbeere und sahen eine Pflanze, die als Heilpflanze gegen Magenbeschwerden verwendet werden kann. Auf dem Weg passierten wir auch Reisfelder auf denen Kinder nach Mistkäfern unter der Wasserbüffelkacke suchten, da man diese auch gut essen kann, wie uns erklärt wurde.
    Zum Mittagessen kehrten wir bei einer Familie in einem Dorf am Fluss Nam Ou ein, wo es Auberginenpaste (so lecker!!!), Bambussuppe, Bohnengemüse, kleine Fische und irgendein Grünzeug vom Reisfeld gab. Gestärkt stiegen wir dann in ein Boot, das uns zur anderen Seite brachte. Nach der Bootsfahrt wanderten wir zu einem schönen Wasserfall, wo wir allerdings nur kurz ins Wasser sprangen, weil es so kalt war. Nach einer kurzen Pause ging es dann wieder zurück zum Fluss und aufs Boot. Eine kurze Bootsfahrt später, wechselten wir auf die Kayaks und paddelten das letzte Stück bis Nong Khiau. Da leider der Staudamm geschlossen war, gab es kaum Strömung und wir mussten uns etwas mehr anstrengen...
    Am Abend verabredeten wir uns dann noch mit Shannon und Vaughn zum Abendessen. Es gab leckeres Curry.
    Read more

  • Day71

    On quitte le Vietnam... À nous le Laos !

    November 6, 2019 in Laos ⋅ ⛅ 29 °C

    C'est en bus que nous quittons le Nord du Vietnam depuis Hanoï : plus de 24h de route de montagnes direction Luang Prabang 😮

    Un "trajet de l'enfer" qui s'est plutôt bien passé, même si comme prévu nous nous sommes fait extorquer de quelques € à la frontière et que les dernières heures ont été assez longues !

    Luang Prabang est une ville très calme avec des alentours splendides !
    Nous avons adoré les cascades de Kuang Si qui nous ont rappelé les lacs de Plitvice en Croatie avec leur couleur d'un bleu azur (malgré que ce lieu attire évidemment beaucoup de touristes...).
    Le marché de nuit et son atmosphère décontractée.
    Les ballades le long du Mekong et la vue depuis le mont Phu Si.
    On a également vu beaucoup de maisons rappelant la colonisation française de par leur architecture.
    Read more

    Benoît Le Bastard

    Magnifique 🤩🤩

    11/10/19Reply
    Bertrand Le Bastard

    Paysages magnifiques 😅🤙

    11/11/19Reply

    Ohhhh j’ai adoré luang prabang et on avait fait le même trajet en car.... have fun les jeunes

    11/11/19Reply
    10 more comments
     
  • Day109

    Zurück nach Nong Khiaw

    December 18, 2019 in Laos ⋅ ☀️ 28 °C

    Am letzten Tag wollten wir mal im Hostel essen, da morgens immer die Frau des Hostelbesitzers dasaß und auf Gäste wartete. Aber leider war das Brot „finish“, das heißt es gab keins mehr. Diesen Ausdruck benutzen gefühlt fast alle Laoten, auch wenn er ja nicht ganz korrekt ist... aber es is auch ein wenig lustig. 😊
    Somit gingen wir dann doch nochmals zum Frühstücksbuffet.
    Am Tag vorher hatte die Frau vom teureren Buffet kein Wechselgeld mehr. Sie schuldet uns noch ca. 1€, welchen wir abholten bevor wir dann gegenüber im günstigeren Buffet gefrühstückt haben. 😆
    Dann hieß es auch schon wieder Abschied zu nehmen von dem schönen Örtchen Muang Ngoi und die Bootsfahrt zurück anzutreten.
    Wir waren froh, dass wir ohne selbst zu schwimmen ankamen, denn das Boot war ein wenig undicht und das Wasser stieg immer höher. 🙈
    Am Nachmittag erkundigten wir uns nach Trekkingtouren und tranken anschließend einen Shake mit Caro und Sandro. Später gingen wir dann auch noch gemeinsam zum Abendessen (es musste mal sein und so gab es Burger für uns 😊) und danach zur Q-Bar, wo wir Cocktails tranken und UNO und Billard spielten.
    Read more

    Julia Roßberg

    Oh mein Gott 😱😍😍😍

    12/22/19Reply
    Stefanie Riedl

    Omg 😍😍😍

    12/22/19Reply
    Daniela Horvat

    ooooooooooooh 🥰

    12/23/19Reply
     
  • Day106

    Auf dem Weg nach Muang Ngoi

    December 15, 2019 in Laos ⋅ ⛅ 25 °C

    Nach einem Kaffee und einem süßen Stückchen im Hostel wurden wir von einem Van abgeholt. Irgendwie waren wir aber zu viele Leute für das Auto. Es stellt sich jedoch glücklicherweise heraus, dass dies nur der Transport zum Minivan war. 🙈
    Morgens hing in dem Flusstal noch der Nebel drin, allerdings klarte sehr bald auf...
    Auf der Fahrt sahen wir mal wieder chinesische Bauaktivitäten, diesmal für einen Staudamm. Wir fuhren auch am bereits aufgestautem Fluss vorbei, dies geschah wohl erst kürzlich, da noch grüne Bäume und auch noch solide aussehende Hütten aus dem Wasser schauten.
    Ansonsten ist es auch immer wieder interessant das Leben der Menschen im Vorbeifahren zu beobachten. Da wird mal gearbeitet, mal vor dem Haus in der Sonne oder im Schatten gechillt und auch überall an Zäunen, Toren, Häusern und selbstverständlich auch an Wäschestangen Wäsche getrocknet.
    In Nong Khiau angekommen, informierten wir uns kurz und entschlossen uns dann doch noch am selben Tag mit dem Boot weiter nach Muang Ngoi zu fahren. Nach einer kurzen Pause, ging es auch schon los zur 1,5 stündigen Bootsfahrt durch die schöne Bergkulisse. Anschließend organisierten wir uns einen Bungalow mit Blick über den Fluss. Dort trafen wir dann auch Caro und Sandro, zwei Deutsche, mit denen wir dann zum Abendessen zur „Gecko Bar & Restaurant“ gingen. Dort gab es auch einen sehr leckeren Cocktail mit Lao Lao (einheimischer Rum) und Maracuja, und das zur Happy Hour! 😋
    Read more

    Stefanie Riedl

    😘😘

    12/19/19Reply
    Stefanie Riedl

    Ist das geil 😍

    12/19/19Reply
    Daniela Horvat

    Was kostet dort (umgerechnet) ein Cocktail zur HappyHour?

    12/19/19Reply
    5 more comments
     
  • Day105

    Luang Prabang - Kochkurs

    December 14, 2019 in Laos ⋅ ☀️ 22 °C

    Für den weiteren Tag in Luang Prabang, haben wir uns gedacht, machen wir doch mal was neues und haben an einem Kochkurs teilgenommen. Außer uns hat noch Franziska mitgemacht, eine Französin, welche aber halb Deutsche ist und daher perfekt deutsch spricht.
    Als erstes ging es auf einen lokalen Markt. Wir haben viele Dinge gefragt und die Zutaten eingekauft. In der Küche wurden uns alle Gerichte vorgekocht und dann durften wir eine Auswahl selbst kochen. Unsere Ergebnisse waren doch ganz gut. 😊 Leider war der Leiter des Kurses nicht der gesprächigste und hat uns auch nicht so viele Tipps gegeben. Aber es hat dennoch alles ganz gut geklappt. Die Asiatische Küche ist auch nicht die komplizierteste, da man eigentlich alles im Wok macht...
    Nach dem Kurs gingen wir noch durch die Stadt und besuchten das Heuan Chan Haus, ein altes typisches laotisches Haus, welches ein kleines Museum beinhaltet. Dort konnte man sehen wir die (etwas reicheren) Leute vor über 100 Jahren dort lebten.
    Den Abend verbrachten wir dann in der Bar Utopia, wo wir uns auch mit Franziska und ihrem Freund trafen... 😊
    Read more

    Bettina Horvat

    Sieht wirklich ganz hervorragend aus 🤗

    12/18/19Reply
     
  • Day104

    Wieder zurück nach Luang Prabang

    December 13, 2019 in Laos ⋅ ☀️ 23 °C

    Da der Ort Phonsavan nicht wirklich ansprechend war, ging es nun wieder zurück nach Luang Prabang. Zwar hätten wir gerne noch ein Dorf angeschaut, welches die Bombenteile in die dortigen Gebäude verbaut hatte, jedoch sollte man sich bewusst sein, dass dafür die Bomben auseinandergebaut werden müssen und die Menschen dafür ihr Leben riskieren. So wollten wir dies dann doch nicht unterstützen, ebenso nicht die Souvenirs, die aus Aluminium aus den Bomben gegossen werden.
    Also so ging es wieder auf eine Busfahrt zurück nach Luang Prabang. Zunächst ging es durch Orte, welche durch Neubauten von Villen und Hochspannungsleitungen und auch eine große Anzahl von Pickups dominiert wurden. Später bzw. den Großteil der Reise ging es jedoch vorbei an ärmeren Dörfern und an wunderschönen Bergpanoramen. Dementsprechend lange dauerte auch die Fahrt über die kurvigen und holprigen Straßen...
    Abends in Luang Prabang gingen wir noch mit Vera, welche wir auf der Tour zu den Steinkrügen kennenlernten, auf dem Night Market Abendessen und auf ein Cocktail in der Utopia Bar. 😊
    Read more

  • Day108

    Muang Ngoi - Chillen + View Point

    December 17, 2019 in Laos ⋅ ☀️ 27 °C

    Mal wieder gingen wir zum Frühstücksbüffet, doch diesmal zum bisschen teureren. Es gab selbstgemachte Kuchen und Baguette. Es war auch sehr lecker! Schön war auch, dass wir Besuch von einer süßen schwarzen Katze hatten.
    Ansonsten stand für den Tag nicht viel an. Wir chillten in der Hängematte und entspannten. Leider konnten wir die Zeit nicht wirklich damit nutzen Footprints zu bearbeiten, da das Internet zu schlecht war...
    Mittags gab es dann einen Banana-Kaffee-Shake. Das wollten wir unbedingt mal probieren, weil dort überall Frucht-Kaffee-Shakes angeboten werden. Wir wurden nicht enttäuscht, denn es war sehr lecker.
    Am späten Nachmittag machten wir uns dann mit Caro und Sandro auf zu einem Viewpoint über die Stadt um den Sonnenuntergang anzuschauen. Es war sehr schön und nach dem ganzen Tag Nichtstun tat es auch gut sich ein bisschen zu bewegen! 😊
    Zu Abendessen gingen wir in das Restaurant „Rainbow“, welches eine Terrasse mit Blick auf den Fluss hat. Es gab leckere Cocktails zur Happy Hour (mal wieder) und Gerichte mit frischem Fisch aus den Fluss.
    Read more

    Bettina Horvat

    😻

    12/21/19Reply
    Bettina Horvat

    Toll!

    12/21/19Reply
     
  • Day23

    Zipline through the jungle

    October 21, 2019 in Laos ⋅ ⛅ 31 °C

    Die gibbon experience, ein Projekt, wo es am Boden und durch die Luft auf verschiedenen Touren immer tiefer in den Urwald geht. Zu einem großen Teil auf ziplines, manche mehrere hundert Meter hoch. Das perfekte Abenteuer für Papa und Tochter 😊
    Beeindruckend war die Nacht im Baumhaus auf einem Urwaldriesen, mit Blick über den Dschungel, in the middle of nowhere...
    Nicht besonders günstig für laotische Verhältnisse aber ein großer Teil des Geldes fließt in Projekte zum Schutz des Urwaldes und seiner Bewohner.
    Tüf gibt es hier übrigens nicht. Trotzdem fühlten wir uns mit den beiden jungen guides immer sicher auch wenn sie dem happy water sehr zugetan waren 😉
    Read more

    Birgit Kogler

    Das Geheimnis ist gelüftet, sehr cool! :)

    10/24/19Reply
    Barbara Kothmiller-Uhl

    Mega!!! Was für eine unglaubliche Erinnerung ihr da kreiert!

    10/24/19Reply
    Nora Ramirez

    Da geht einem das Herz auf! Die Abenteurer in ihrem Element ❤

    10/24/19Reply
    4 more comments
     
  • Day110

    Trekking Tour - Tag 1

    December 19, 2019 in Laos ⋅ ⛅ 27 °C

    Für die folgenden zwei Tage begaben wir uns auf eine 2-tägige Trekking Tour durch den Urwald, zu einheimischen Dörfern und zu einem Wasserfall. Mit unserem kleinen Rucksack ausgestattet ging es um 8.30 Uhr los. Unsere kleine Gruppe, bei der auch Shannon und Vaughn aus Neuseeland dabei waren, wurde von unserem Guide San angeführt.
    Unser Guide erzählte uns einiges über die Einheimischen und die Natur an der wir so vorbeigingen. Wir sahen große Spinnen, aßen kleine Früchte, die nach Zitrone schmeckten, probierten Maniok, den unser Guide ausbuddelte. Wir kamen auch vorbei an vielen wilden Bananenpflanzen, deren Früchte jedoch aufgrund ihrer Kerne nicht wirklich essbar sind. Lediglich die Blüten sind es. Die Lieblingsbezeichnung unseres Guides war „Same same, but different“, wobei das „Same Same“ wirklich viele Laoten gerne verwenden...
    Zur Mittagspause auf einer Farm von Einheimischen genossen wir in einer kleinen Hütte unser Mittagessen. Es gab Nudeln aus Bananenblättern. Danach ging es noch einige Stunden weiter durch den „Dschungel“...
    Am Nachmittag erreichten wir dann das Dorf mit unseren Homestay. Unsere Gastfamilie empfing uns nett. Und erstmal gab es einen laotischen Whiskey, genannt „Lao Lao“. Außerdem probierten wir als Snack eine Art Kartoffel, die roh wirklich super schmeckte!
    Nachdem wir ein wenig durch das Dorf gelaufen waren und das ländliche Leben begutachtet hatten, gingen wir gemeinsam zum Sonnenuntergang auf ein Reisfeld. Es war wirklich sehr schön dort.
    Danach gab es das Abendessen im Haus der Familie. Es gab gebratene Bambusschoten, Hühnchen, Gemüse, Klebereis und einige Runden Schnaps.
    Danach saßen wir noch ein wenig am Feuer. Und später spielten für uns drei ältere Männer noch traditionelle Musik auf ihren altertümlich anmutenden Musikinstrumenten.
    Dann um 8 Uhr fielen wir auch schon ins unsere Betten in der Bambushütte, die wirklich sehr schön hergerichtet waren, jedoch nicht wirklich bequem waren. Wie alle Laoten, schliefen wir nur auf einer dünnen Matratze auf dem harten Boden... und auch die Hähne und Hunde lassen einen nicht gerade schlafen...
    Read more

You might also know this place by the following names:

Luang Prabang Province, 루앙프라방 주