Latvia
Dundaga

Here you’ll find travel reports about Dundaga. Discover travel destinations in Latvia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

13 travelers at this place:

  • Day379

    Volle Kraft voraus

    June 18, 2017 in Latvia

    Der Wind war heute auf der Fahrt von Ventspils nach Kolka unser Freund. Der Tacho stand oft bei 30, die Straße war leer, von gutem Belag mit leichtem Auf und Ab und abwechslungsreichen Wäldern links und rechts. Die 91 km vergingen wie im Flug. Dabei wurden wir auf vielen Kilometern von wilden Bienen begleitet, die manchmal schon etwas gefährlich erschienen.

    Nun sind wie am nördlichsten Seepunkt Lettlands und haben Ausblick in die Bucht von Riga, unserem nächsten großen Ziel. Die Inseln von Estland konnten wir heute Abend leider nicht sehen, obwohl diese nur 60 km entfernt sind.

    Der heutige Campingplatz ist wieder rustikalerer Natur, Trockenklo, Außendusche und -Waschbecken. Beim Kauf des Rotweins für heute Abend musste Sarah ihren Pass an der Kasse zeigen :-)
    Read more

  • Day60

    Kap Kolka, End of World, Lettland

    July 31, 2017 in Latvia

    Was für eine windige Gegend. Auf der einen Seite die Ostsee. Auf der anderen Seite die Bucht von Riga. Und am Zipfel des Landes ein Gelände, das 40 Jahre von den Russen besetzt war und jetzt immer noch nach Niemandsland aussieht.
    Bäume, die seit einem Sturm von vor zehn noch gleich daliegen.
    Ein Mahnmal für ertrunkene Schwimmer.
    Nie Schulklasse, die ihren Malunterricht hier abhält.
    Und ein paar wenige Touristen die den Strand nach Bernstein absuchen.Read more

  • Day9

    Kolkas pagasts

    July 17, 2017 in Latvia

    Lundi, 17 juillet 2017
    La pluie de la nuit s'arrête après le petit-déjeuner. Les 160km prévus pour aujourd'hui se découpent idéalement en trois étapes. La première nous mène à Kuldiga, une petite ville avec beaucoup de charme (et du potentiel de rénovation) ses rues pavées avec des vielles pierres rondes et ses maisons en bois. Son plus grand atout touristique sont néanmoins les Ventas Rumbas, les plus larges chutes d'eau d'Europe 240m (les deux mètres de hauteur n'étonnent personnes, nous sommes dans un plat pays).Read more

  • Day6

    Nördlichste Spitze Lettlands - Kolka ist ein Fischerort im Westen Lettlands und nördlichster Punkt der Region Kurland. Der Ort liegt an der markanten Landspitze Kolkas rags der Irbenstraße, an der sich die Ostsee und der Rigaer Meerbusen treffen. 

  • Day32

    Kolka point

    July 22, 2017 in Latvia

    Out at the tip of Latvia where the Baltic Sea meets the Bay of Riga. Pics from the treetops showing the Baltic one way and the Latvian forest the other. Pics up and down the beach taken from off shore, and those are my feet in the clear Baltic Sea water to prove I waded out to take those pictures.

  • Day18

    Kap Kolka

    August 2, 2016 in Latvia

    Nach unserer Abfahrt von Riga Richtung Norden fahren wir durch unendlich erscheinende Kiefernwälder. Auf der rechten Seite blitzt nur selten das Meer blau durch die Bäume. Die Kindern zweifeln schon fast daran, dass wir tatsächlich unweit der Ostsee sind. Carlotta sitzt leidend auf der Rückbank des Autos. Sehr zu meinem Erstaunen ist das "mir ist langweilig" Kind über ihre Grenzen hinausgewachsen. Sie war bei weitem die tapferste Läuferin, Schwimmerin, interessierteste Museologin und Schlossforscherin. Ihren Titel zu Eingang des Post hat sie großzügig abgelegt - und weiter gegeben ;-)
    Aber jetzt hat es sie erwischt. Teilnahmslos und still leidend erträgt sie tapfer die Fahrt, fällt dann aber in unserem Haus bei den Liven in einen tiefen, langen und wichtigen Schlaf.
    Auf unserem Weg durch die Wälder fahren wir durch kleine Orte mit unaussprechlichen Namen. Nach mehr als 2 Wochen Reisen und vielen Eindrücken ist unser Blick wohl nicht mehr verklärt - dennoch ist irgendwie alles schön hier. Die kleinen Holzhäuschen sind fast immer liebevoll mit Blumen dekoriert, Obstbäume in den Gärten tragen verschieden Früchte und hin und wieder sitzt eine livische Oma auf der Bank vor ihrem Häuschen. Die Zeit scheint still zu stehen zu stehen hier oben.
    Großer Hunger führt uns in ein kleines Restaurant direkt an der Ostsee - still, einsam sitzen wir mit Blick auf den schilfbewachsenen Eingang in die glitzernde Ostsee. Und schon wieder die beste Soljanka und der freundlichste Kellner ;-)
    Unweit vor unserem Gästehaus fahren wir an die nördlichste Spitze Lettlands - das Kap Kolka. Der Himmel leuchtet azurblau, bemalt mit weißen, unbedrohlich freundlichen Wolken.
    Das Temperaturempfinden der Menschen hier, vorwiegend Urlauber, aber wenige, scheint sehr verschieden zu sein. Menschen stehen im Badeanzug am Strand - wir hingegen sind mit langer Hose und Windjacke gerüstet - und laufen auf hellstem, feinsten Sand direkt zu "unserem" Nordkap ;-) Der tobende Wind trägt alle Worte sofort aufs Meer. So stehen wir still und staunend mit nackten Füssen am letzten Zipfel Strand . Im Blick nach vorne plätschert von der rechten Seite das Wasser der ruhigen Rigaer Bucht an unsere Füße. Auf der linken Seite die tobende Ostsee - beide vereint zu einer imposanten Wasserspitze, direkt zu unseren Füßen.
    Read more

  • Day13

    Kap Kolka

    June 15, 2017 in Latvia

    Wow... Was für ein Traum.
    Kap Kolka ist der nördlichste Punkt der Halbinsel Kurland. Hier ist die Grenze zwischen der Ostsee und der Bucht von Riga.
    Farblich auch genau zu erkennen. Lustig . Zweifarbiges Meer mit Traumstrand.

    Im Dorf gibt es gleich 2 Kirchen, ...niedlich sind die... aber geschätzt nur 20 Einwohner.

  • Day13

    Ich werde verfolgt - von Bienen

    June 15, 2017 in Latvia

    Ja Bienen... schon wieder.
    Bereits gestern Abend hatte ich so 3 -5 Stück die immer wieder um mich im Kreis herum flogen.
    Bis km 3 heute dachte ich auch noch, dass es Wespen wären.

    Sie schienen gewartet zu haben.
    Heute Morgen waren sie jedenfalls gleich wieder da.

    Und es wurden schnell mehr.
    Erst als sich eine auf meine Karte setzte und den Fahrtwind von meinem 24 km/h genoss, konnte ich sehen, dass es eine kleine dunkle Biene war (vorher dachte ich es sei eine Fliege oder Bremse).
    Die "Wespen" setzten sich ebenfalls mal hin, so dass ich auch in ihnen Bienen erkannte,... allerdings größere und gelber waren sie.
    Leider wurden es immer mehr!!
    Am Ende schwirrten ca. 20 um mich im Kreis herum und noch ein paar mehr in meinem Windschatten als Schwarm.
    Ich wurde nur leicht panisch!!! 😳

    Ich halte an, und laufe vom Rad weg, um sie loszuwerden,... nütze aber nix.
    Sie sind nur ein wenig irritiert und ein Teil schwirrte am Rad und der Rest weiter bei mir.
    Dann hielt auch noch ein Auto an und fragte ob alles ok sei.
    Ich erzählte aber sie wussten auch nicht zu helfen. Ich dankte und sie fuhren weiter.

    Ich kam mir vor wie im Comic.
    Also was tun?
    Mund zu lassen,.. möglichst flach atmen,.., und versuchen ruhig und gleichmässig weiter zu fahren.
    Tat ich.
    Nach 10 km kam eine Brücke die ich überquerte, danach waren sie weg. ...Vorerst

    Mein Puls beruhigte sich.

    Bei km 16 kamen neue 😣

    Ob nun wegen des Adrenalins oder nur weil die Straßen toll waren und ich auch nirgends mich verfahren konnte (es sollte heute nur gerade aus gehen),... jedenfalls schaffte ich die ersten 44 km in knapp unter 2h.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Dundagas Novads, Dundaga

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now