Latvia
Mārupe

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
430 travelers at this place
  • Day5

    Heinz Erhardt und der größte Fernsehturm

    September 12, 2019 in Latvia ⋅ ⛅ 11 °C

    Während der Stadtführung fiel ein Name besonders oft: Heinz Erhardt. Der deutsche Komiker, Musiker, Komponist, Schauspieler und Dichter (1909-1997) lebte eine Zeit lang in Riga. Sein Großvater führte das Musikhaus, von dem sich die Musiker der Orchester ihre Noten kauften und sein Onkel leitete den Straßenbahnverkehr. Nach der Gründung der jungen Republik Lettland 1919 stiegen die Erhardts in hohe Positionen auf und saßen an den Schalthebeln der Macht: Heinz Erhardts Onkel Robert Erhardt wurde Finanzminister und sein Großvater Jacob Erhardt Bürgermeister von Riga.
    An fast jeder Stelle der Stadtführung, an der wir stoppten, konnte Maik etwas zu Heinz Erhardt und seiner Familie erzählen und manchmal auch ein Gedicht von ihm aufsagen.
    Am Rande der Stadt steht der Fernsehturm, der der Größte der europäischen Union ist. Der Bau hat aber auch eine Stange Geld gekostet....
    Die Letten seien aber genrell etwas verrückt. Sie sagen beispielsweise auch, dass der beste Fisch Fleisch ist.
    Read more

    Gertie Hummel

    deine Berichte sind sooooo anschaulich - ich glaube, ich muss unsere zukünftigen Reisepläne dringend überdenken - .......

    9/12/19Reply
     
  • Day3

    Sveicināti Rīgā!

    September 10, 2019 in Latvia ⋅ ⛅ 19 °C

    Bevor wir nach Riga fahren machen wir noch einen letzten Stopp an einer kleinen Skipiste. Das kommt für uns alle etwas überraschend, da wir eigentlich nur durch flaches Land gefahren sind und keinen "Berg" erwartet hätten. An die Alpen erinnerte die Piste jedoch keinenfalls... von wegen lettische Schweiz...
    Nicht weit davon ist auch die Bob- und Rodelbahn von Sigulda, auf der auch internationale Wettkäpfe stattfinden.
    Danach geht es dann endlich nach Riga. Wir sind alle schon etwas müde von dem anstrengenden Tag, aber ein Stopp kurz vor dem Hotel müssen wir noch "ertragen". Es hat sich aber auf jeden Fall gelohnt! Wir konnten die schön verzierten Jugendstilhäuser in der Alberta lela (Albert-Straße in Riga) betrachten. Die Fassaden sind über und über verziert mit Ornamenten und Reliefs, dass man nicht weiß, wohin man zuerst schauen soll!
    Manchmal hat der Künstler vielleicht etwas übertrieben... aber die Häuser sind dennoch wunderschön.
    Anschließend geht es für uns aber endlich ins Hotel. Die Koffer sind schnell auf den Zimmern (im siebten Stock!!) und sofort geht es zum Abendessen ins Erdgeschoss. Es gibt eine Kartoffelsuppe, Schweinebauch (für mich Fisch) mit Gemüse und zum Nachtisch ein kleines Küchlein. Ich saß wieder bei dem älteren Pärchen und dieses Mal saßen noch zwei weitere Pärchen und ein allein Reisender (vielleicht zwischen 40 und 4) bei uns. Das Essen war sehr lecker und jetzt kann ich mich ins Bett fallen lassen und bin schon gespannt auf morgen.
    Read more

  • Day4

    Es hat doch jeder Augen im Kopf

    September 11, 2019 in Latvia ⋅ ⛅ 14 °C

    Heute ist es etwas kälter, als die letzten Tage. Der Blick aus dem Fenster versprach eigentlich Sonne und etwa die gleichen Temperaturen wie die letzten Tage, jedoch hab nicht nur ich den Wind draußen zu spüren bekommen. Wir konnten zur Stadtführung erst 15 Minuten später aufbrechen, da fast jeder nochmal auf sein Zimmer eilte, um sich eine wärmere Jacke zu holen.
    Als es dann endlich losging, ist das Erste, wovor wir gewarnt werden, die unebene Straße. Hier gelte die Regel, wenn ein Schachtdeckel fehlt oder ein Stein aus dem Boden ragt, dass doch jeder Augen im Kopf habe...
    Die Altstadt und die Neustadt Rigas vereinen so viel Baukunst aus 800 Jahren Geschichte, dass Riga 1997 zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt wurde. Unser Weg führte uns durch ein Einkaufszentrum zu zwei Kirchen. Doch bevor wir diesen überhaupt Beachtung schenken konnten, wurde unser Blick von den Bremer Stadtmusikanten eingefangen. Tatsächlich steht auf dem Platz zwischen den Kirchen eine Statue der Bremer Stadtmusikanten!
    Dann konnten wir unsere Aufmerksamkeit aber den Kirchen widmen. Eine der Kirchen (Petrikirche) wurde zerstört und beim Wiederaufbau wurde ein Lift in den Glockenturm integriert. Jedoch kostet eine Fahrt hinauf 11 Euro (früher nur 1,50€!!!), weswegen wir uns gleich weiter zum Rathausplatz bewegten.
    Der Rathausplatz der Stadt Riga wurde neu aufgebaut, denn im Zweiten Weltkrieg wurden der alte Rathausplatz und seine historische Bebauung zerstört. Nicht nur der Nachbau des geschichtsträchtigen Schwarzhäupterhauses erfreut dabei die Besucher von Riga, sondern auch das moderne, rekonstruierte Rathaus und andere Gebäude. Gerade hier auf dem Rathausplatz wurde vor rund 500 Jahren der erste Weihnachtsbaum der Stadt erleuchtet. Jetzt befindet sich an dieser Stelle eine Gedenktafel und jedes Jahr wird hier ein neuer Christbaum geschmückt.
    Wir kamen ebenfalls an den "drei Brüdern" vorbei. Das sind drei Giebelhäuser aus verschiedenen Jahrhunderten und somit auch mit verschiedenen Stilen.
    Das letzte Ziel der Führung ist das Freiheitsdenkmal - das nationalen Wahrzeichen.
    Eine Mädchengestalt reckt drei goldene Sterne auf einer 42 Meter hohen Säule in den Himmel. Sie symbolisieren die Provinzen Latgale, Kurzeme und Vidzeme - Lettlands nationale Einheit. Eine stündlich wechselnde Ehrenwache schützt heute die Würde des Ortes.
    Wie wir erfuhren sind weniger als fünf Prozent der Bewohner Rigas Letten. Der größte Teil sind Russen, sogar der Bürgermeister Rigas ist Russe.
    Als wir dann zum Orgelkonzert im Dom St. Marien aufbrechen, kommen wir noch an einem Haus vorbei, auf welchem alle Wappen der Städte Lettlands abgebildet sind.
    Vor dem Dom trennen sich dann unsere Wege und nur ein Teil kommt mit zum Konzert, da man es freiwillig zur Reise dazu buchen konnte.
    Read more

    SwimmingKiwis

    Das sieht schon ein bisschen aus wie das rote Rathaus in Kopenhagen😜

    9/12/19Reply
    shiningletters

    Das ist das Schwarzhäupterhaus🙈 Das Rathaus ist das weiße Gebäude. Aber ja es sieht echt ähnlich aus😉

    9/12/19Reply
     
  • Day58

    Riga

    August 26 in Latvia ⋅ 🌧 12 °C

    Ja jetzt simmer ah cho… was für zwei unterschiedlichi läbensstiel zwüschet Estland & Lettland und zwüsched de Hauptstädt Tallin & Riga. Während Tallin no rächt en Finnische touch het, segs i de Sprach oder eifach im ganze ufträte isch mer in Riga definitiv im Baltikum ah cho.

    Begrüesst worde simmer uf de 80er Strecki gad mal dur en sturzbetrunkene Spaziergänger zmitzt uf de Strass.
    Es isch denn au leider so wiiter gange, immer wieder sind der in Riga Schnappsnase entgäge glofe… obwohl eigentlich uf öffentlichem Ruum Alkohol trinke verbote isch.

    Au da in Riga hämmer eus wäg em Wätter wieder es Hotelzimmer „gönnt“ ( S 4* Parkhotel isch günstiger als die einte Camping in Norwege gsii).
    So simmer z Fuess chli dur d Stadt gschlenderet. Viel z gseh hetts nöd geh, usserhalb de Altstadt hets entsprechend viel alti, halb zerfallendi Gebäude gha, i de Altstadt defür wieder guet erhaltni alti Gebäude. Aber gege Tallinn het Riga kei Chance. Am Schluss sind mer denn no ine typisch alti Markthalle wo mer alles het chöne poste.

    Das wärs aber au scho wieder gsi für eus in
    Lettland. Jetzt gahts wiiter uf Litaue 😄
    Mer sind gspannt…

    (Fotis: vieli farbigi Gebäude☺️, Markthalle)

    Memo a ois:
    - keis Wunder sind da alli schnappsliechene wenn de Alkohol günstiger isch als s Wasser
    - die schönste Gebäude sind immer d Bibliothekä
    Read more

  • Day4

    Katze und Orgelkonzert

    September 11, 2019 in Latvia ⋅ ⛅ 15 °C

    Kurz bevor wir an dem Dom ankommen, sehen wir noch den Pulverturm (der letzte erhaltene Turm der Stadtmauer) und die Katze auf den Dachtürmchen eines Gebäudes gegenüber der Großen Gilde. Diese Katze ist besonders (und in so ziemlich jedem Souvenirgeschäft) zu finden), es einmal skandalös berühmt war und sogar einen Gerichtsprozess ausgelöst hat. Der Eigentümer des Hauses war ein reicher lettischer Kaufmann, der nicht in die Große Gilde aufgenommen wurde. Dieser Entschluss war für ihn eine so große Beleidigung, dass er auf dem Dach seines Hauses sehr ausdrucksvolle Katzenfiguren aufstellte, deren Schwänze gegen das Gebäude der Großen Gilde gerichtet waren und so das Unverständnis über das Verhalten dieser Kaufmannsvereinigung ausdrückten. Nach einem langen Gerichtsprozess musste er die Katzen aber umdrehen, sodass sie heute zur Großen Gilde schauen.
    Dann ging es aber zum Dom. An diesem Gebäude wurde so lang gebaut, dass ihre Architektur drei Epochen vereint: Romantik, Gotik und Barock. Das Meisterwerk befindet sich jedoch darin: Die Walcker-Orgel. 1884 wurde sie mit 6718 Pfeifen gebaut und gehört zu den größten und klangschönsten Orgeln der Welt.
    Liene Andreta Kalnciema, eine lettische Orgelspielerin, spielte vier Stücke für uns auf der Orgel und der ganze Saal wurde von den Klängen erfüllt. Am schönsten fand ich das Lied "Cantabile" der Orgelsynphonie von Charles-Marie Widor.
    Anschließend wurden wir "entlassen" und konnten am Nachmittag noch ansehen, was wir wollten.
    Read more

  • Day6

    Pilsētas kanāls - Der Stadtkanal

    July 22, 2020 in Latvia ⋅ 🌧 17 °C

    Am Stadtkanal angekommen waren wir begeistert. Der Park rund um den Kanal bildet einen wunderschönen grünen Abschnitt mitten in der Altstadt. Der Stadtkanal entstand aus dem 90 Meter breiten Festungsgraben der Rigaer Stadtbefestigung, der sich auf der Ostseite um Riga zog. Sein heutiges Aussehen erhielt er schon ab 1857. Der Kanal ist 3,2 Kilometer lang und wird von 16 Brücken überspannt. Heute sind wir nicht den gesamten Kanal entlang sondern nur vom Basteiberg bis zum Kronvalda Park. Ein wirklich tolles Erholungsgebiet mitten in der Stadt.Read more

    Hans Gebhart

    Den Park finde ich wunderschön 😊

    7/23/20Reply
     
  • Day19

    RIGA Holzarchitektur in Āgensklans

    July 31 in Latvia ⋅ ⛅ 23 °C

    Riga gehört nicht nur wegen der Jugendstilbauten zum UNESCO- Welterbe, sondern auch wegen seiner Holzhäuser, von denen die ältesten aus den 18. Jh. stammen. Es gibt etwas noch 2000, mehr als in jeder anderen europäischen Hauptstadt, zum Welterbe zählen rund 500 Stk. Die meisten Häuser sind nur noch Bretterbuden, die kurz vor dem Verfall stehen.

    Dass eine so große Zahl von Holzhäusern in Riga entstehen konnte, verdankt sich dem Umstand, dass Zar Peter I. 1710 ein Verbot für den Bau von Steinhäusern außerhalb des Befestigungs walls erließ. Leider ist heute ein Großteil der Holzhäuser dem Verfall preisgegeben, denn den Eigentümern fehlt es meist an Geld, um die teure Restaurierung zu bezahlen. Ein Beispiel für vorbildliche Renovierung ist das Kalnciema-Quartier in der Kalnciema iela mit mehreren historischen Holzhäusern.
    Read more

  • Day19

    RIGA Juden-Getto

    July 31 in Latvia ⋅ ⛅ 21 °C

    Im Bereich der Ludzas iela lag zwischen 1941 und 1943 das Rigaer Getto. Die deutschen Besatzer sperrten hier gleich nach ihrem Einmarsch mind. 30000 Juden ein, von denen die meisten noch im gleichen Jahr in den Wäldern außerhalb der Stadt erschossen wurden. Im Getto wurden Zehntausende aus deutschen Reichsgebiet interniert - fast keiner überlebte. Die Gedenkstätte Bikernieki und Rumbula zeugen vom Rigaer Holocaust.Read more

  • Day11

    Riga

    August 16 in Latvia ⋅ ⛅ 23 °C

    Wir wohnen in einem Apartment in der Altstadt, direkt neben der Petrikirche. Die Parkplätze sind leider sehr begrenzt. Dafür ist alles fussläufig zu erreichen.

    Riga, die Hauptstadt Lettlands, liegt an der Mündung der Düna in die Ostsee. Sie gilt als kulturelles Zentrum und hat viele Museen und Konzertsäle. Außerdem ist die Stadt für ihre Gebäude aus Holz, die Jugendstilarchitektur und die mittelalterliche Altstadt bekannt. Letztere ist nur für Fußgänger zugänglich und umfasst zahlreiche Läden und Restaurants. Hier befindet sich auch der geschäftige Livu Platz mit seinen Bars und Nachtclubs.Read more

  • Day18

    RIGA Late Night

    July 30 in Latvia ⋅ ☁️ 18 °C

    Die größte Stadt des Baltikums liegt am Fluss Daugava und ist eine schillernde Erscheinung! Altstadt & Neustadt sind wegen des UNESCO Welterbestatus herausgeputzt. Hinter den Kulissen sieht man allerdings noch die deutlich die Spuren des Kommunismus.
    Das Nachtleben ist in den entsprechenden Ausgehvierteln recht lebendig 🥳🎷🎸💃🕺🏼
    Read more

You might also know this place by the following names:

Mārupe, Marupe