Lithuania
Kretinga District Municipality

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
12 travelers at this place
  • Day14

    On the road to Klaipeda

    June 28, 2019 in Lithuania ⋅ ⛅ 17 °C

    Die Waschbrett-Piste vor uns zwingt uns zum Langsam-Fahren. So haben wir wenigstens Zeit, uns die Besonderheiten links und rechts anzuschauen.
    Öl wird noch gefördert wie bei "Dallas". Und es gibt jede Menge Störche.Read more

    Sven Muchow

    Das ist schön. Ihr verpasst Uwe da knapp. Der fährt am Wochenende da hin.

    6/28/19Reply
     
  • Day29

    Absurditätenmuseum Orvydu Sodyba

    July 6, 2018 in Lithuania ⋅ ⛅ 19 °C

    Herr Orvydas hat auf seinem Grundstück erlaubt, die im Sowjetregime verpönten Grabsteine aufzustellen. Auch mehrfache Zerstörung durch die Sowjets hat trotzdem dazu geführt, dass immer neue Grabsteine und Monumente dazukamen. Der Steinmetzsohn Vilius verwandelte das Grabsteinasyl in ein surrealistisches Labyrinth, so der Reiseführer. Unsere Besichtigung bestätigt diesen Eindruck, denn die teils zerfallenen Gebäude und das Durcheinander von Verschlägen, Grotten, Holzschnitzereien, Skulpturen und Militärrelikten wirkt mystisch- oder einfach merkwürdig. Da wir 3,00 € für die Genehmigung zum Fotografieren zahlen müssen, muss sich das mit den Fotos jetzt auch lohnen.Read more

  • Day6

    Kretinga: Mariä-Verkündigungs-Kirche

    July 5, 2019 in Lithuania ⋅ 🌧 14 °C

    1602 wurde eine erste Holzkirche in Kretinga erbaut. Von 1605 bis 1610 errichteten Bernhardiner-Mönche ein Kloster. Von 1610 bis 1617 wurde mit Unterstützung des Großhermans von Litauen Jan Karol Chodkiewicz eine Steinkirche errichtet. Es wurden eine Schule und eine Druckerei am Kloster eröffnet. 1659 wurde die Kirche durch Schweden beschädigt. 1680 wurde eine kleine Orgel eingebaut, die bis heute erhalten ist. 1710 wurde die Kirche erneut durch Schweden beschädigt.

    Im 19. Jahrhundert wurde das Kloster durch die russische Verwaltung geschlossen. 1907 bis 1912 fanden Umbauarbeiten an der Kirche statt. Nach der Unabhängigkeit Litauens wurde 1919 das Kloster wieder eröffnet. 1941 wurde die Anlage durch Brand zerstört. 1949 wurden die Kirche und das Kloster
    durch die sowjetische Administration enteignet und 1950 wieder teilweise instandgesetzt.

    Nach dem Zerfall der Sowjetunion kehrten die Franziskanermönche 1989 in das Kloster zurück und konnten es 1991 wieder in offizielle Benutzung nehmen.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Kretinga, Kretinga District Municipality, Горад Крацінга, کرتینگا, クレティンガ, კრეტინგა, 크레팅가, Kretynga, Кретинга, کریتینگا, 克雷廷加