Lithuania
Curonian Spit

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day14

      Die Kurische Nehrung

      March 5 in Lithuania ⋅ ☀️ 0 °C

      … das ist die ca. 50 km lange, landschaftlich völlig unberührte Landzunge, von Litauen nach Südwesten verlaufend. Sie trennt die offene Ostsee vom Kurischen Haff.

      Ein komisches Gefühl, hier zu sein und zu wissen, dass die Oma mit meinem Papa, Onkel und Tante im Alter von fünf, drei und einem Jahr vor ziemlich ganz genau 77 Jahren hier vor der Roten Armee aus Königsberg über das zugefrorene Frische Haff südwestlich der Stadt geflohen ist….

      Alles fühlt sich ehrlich total heimatlich an, so, wie ich es von Oma und Opa aus Sehestedt kannte, angefangen beim Essen: Gerichte mit Blutwurst, getrockneter Fisch, Speck und fette Wurst, viel rote Beete, eingelegte Gurken, Kartoffelspeisen. Häuser, Dörfer und Wälder, Sümpfe, Seen, Strände, Meer und gewaltige Dünengürtel wie aus einem klischeehaften ostpreußischen Heimatfilm; viel deutsch ist alltäglich zu finden und zu sprechen.

      Die Grenze zum russischen Verwaltungsgebiet Kaliningrad ist kilometerweit vorher gesperrt und nicht erreichbar.
      Read more

    • Day5

      Tag 5 — Vilnius → Klaipeda

      April 27 in Lithuania ⋅ ☁️ 6 °C

      Laut „Heiligem“ Plan wäre es heute eigentlich in die Oblast Kaliningrad (RUS) gegangen dies haben wir aber aus bekannten Gründen sein lassen. Sodass wir schweren Herzens Abschied von Vilnius und uns Richtung Westen nach Klaipeda aufgemacht haben. Nach zirka 3,5 Stunden fahrt haben wir, die für Litauen und dem Baltikum wichtige Hafenstadt, Klaipeda erreicht.
      Bevor wir Klaipeda erkundet haben sind wir zur Kurischen Nehrung gefahren.
      Die Halbinsel, auf Litauischen und Russischen Gebiet, trennt das Kurische Haff von der Ostsee ab, und ist für seine Natur ins besondere für einer der größten Wanderdünen Europas bekannt. Nach ca. 20 min auf dem Kutter und ner guten Stunde Fahrt auf der Insel sind wir in Nidden am südlichsten Ende des litauischen Teils angekommen. Leider fängt dort die Saison auch erst Mitte Mai an, sodass noch viele Geschäfte geschlossen waren und auch so sehr ruhig war. So haben wir uns nur das Thomas Mann Kulturzentrum (privater Wohnsitz des Nobelpreisträgers Anfang der 1930er Jahre) und eben jene Parnidis Düne kurz vor der russischen Grenze angesehen.
      Gegen 18 Uhr sind wir dann im Hotel eingetrudelt und haben uns gleich wieder aufgemacht um noch ein paar Fotos zu schießen. In Klaipeda fallen sofort die vielen Fachwerkhäuser, bedingt durch den Deutschen Orden (siehe Tag 2) auf. Durch diesen Umstand (Brandgefahr) und viele kriegerische Zerstörungen ist leider nicht viel vom alten Klaipeda übrig. Nach einem kurzen Stopp an der Memelburg aus dem 13. Jhd, vom Deutsche Orden erbaut, und dem Wahrzeichen der Stadt, die „Meridianas“, sind wir dann in einem kleinem Litauischen Restaurant eingekehrt. Nach einem kleinen Spieleabend 😅und leckeren Essen sind wir dann gut gestärkt zurück ins Hotel

      Fazit: Klaipeda ist nicht Vilnius, es muss noch viel gemacht werden auch wenn sie schon an vielen Ecken bei sind.

      Morgen gehts nach Riga in Lettland…
      Read more

      Traveler

      Da warst du auf den Spuren deiner Forfahren unterwegs. Sehr schöne Bilder. Euch eine Gute Fahrt nach Riga.

      4/28/22Reply
      Traveler

      Ja genau 😊 danke geht auch gleich los bei uns ist es ja ne Stunde später 😅

      4/28/22Reply
       
    • Day59

      Litauen

      August 27, 2021 in Lithuania ⋅ ⛅ 15 °C

      Vo Riga isches in richtig Kurische Nehrung gange, vlt. henders scho errate, es UNESCO Weltkulturerb ;).
      Unterwegs hemmer na en en Abstecher zum Berg der Kreuze gmacht. Wer oder warum mer ahfgange het dert Chrüz ufstelle weiss mer nöd, hüt giltets uf jedefall als Wahlfartsort. Es stönd oder hanged aber über 100‘000 Chrüz dert irgendwie biz crazy das ganze. E Studentegruppe het mal alli welle zelle aber nachere Wuche hends ufgeh…
      Mir hend eus entschiede kei wiiteri Chrüz ufzstelle und sind den in richtig Kuhrische Nehrung wiiter. S Wetter isch so lala gsii aber am Abig isch den d Sunne na cho und es het en Sunneuntergang am Strand inkl. en Sprung is Meer geh 😍

      D Insle selber het unglaublich langi Sandstränd (macht au Sinn wenn die ganz Insle oberflächlich nur us Sand bestaht). Nach de Wanderig uf eini vo de höchste Sanddüne simmer no go s Städtli Nida bsueche. De ruusisch huuch isch au da bemerkbar und d Hüsli sind die meiste mega hübsch aber für es Feriedorf nöd ganz sooo pflegt.
      Dank de Russe bzw. em Oblast Kaliningrad derfed mer die nächste Täg ca. 9h statt 3.5h aufofahre. Obwohl vlt. simmer sogar schneller weder wemer dur die russische Grenzkontrolle müessted 🤷‍♂️

      Fotis
      - Chrüzhügel
      - Camping
      - Sunneuntergang mit Bade
      - Typischs Hüsli in Nida
      Read more

    • Day6

      Kalter Wind und Regenwetter

      September 13, 2019 in Lithuania ⋅ 🌧 17 °C

      Während der Bootsfahrt ist es ziemlich kalt geworden und ein kalter Wind blies uns um die Ohren. Glücklicherweise wurden uns am Anfang Decken ausgeteilt, die wenigstens ein Bisschen halfen. Jetzt ist aber Mittagspause und wir verteilen uns auf verschiedene Restaurants. Nach dem Essen fängt es leider an, zu regnen und ich verkrieche mich schnell in einem Café und bestelle einen heißen Tee, um mich aufzuwärmen. Pünktlich am Treffpunkt fehlt dann aber eine Person... Der Reiseleiter wartet mit uns noch 20 Minuten, doch als der Verschwundene dann immer noch nicht auftaucht, entschließen wir uns, weiter zu gehen, da uns sonst die Zeit davon läuft. Wir kommen an einem Bernsteinmuseum vorbei, in welchem uns aber auch erklärt wird, was es mit den Kurenkahnwimpeln auf sich hat, die überall in Nida verteilt auf Masten befästigt sind. Sie befanden sich früher am Mast der Fischerboote. An ihnen konnte man erkennen, von welcher Stadt der Fischer kam, ob er Steuern bezahlte (und somit hier fischen durfte), wo sein Haus ungefähr steht und wie viele Söhne und Töchter er hatte.
      Dann laufen wir noch weiter durch das Dorf. Die Häuser hier erinnern mich ein Bisschen an die bunten Häuser auf den Schären in Schweden! Leider ist der Himmel bewölkt, aber sie sind trotzdem soo süß!
      Read more

    • Day25

      Mit der Fähre in die Wüste

      July 18, 2021 in Lithuania ⋅ ☀️ 23 °C

      Europas zweitgrößte Düne (52 Meter hoch) liegt ebenfalls auf der kurischen Nehrung, aber am anderen Ende, so dass es mit Fahrrad zu weit wäre.
      Zum Glück liegt unser neuer Stellplatz ganz in der Nähe von einer Fähre, die 2 Stunden über das Haff zur Nehrung fährt.Man fährt entlang der europäischen Aussengrenze (nahe der russischen Exklave Kaliningrad) nach Nida. Wir absolvieren ein komplettes Touriprogramm: Fährfahrt, Wandern, Sightseeing, Baden mit anschließendem Essengehen und Fährfahrt zurück.

      Abends entspannen wir in dem kleinen Gartenparadies*, wo wir 3000 geparkt haben. Und timm spielt mit den Einheimischen Basketball.

      *Mücken und Bremsen sind auch im Paradies
      Read more

    • Day4

      Stippvisite in Nida

      August 10, 2021 in Lithuania ⋅ ⛅ 20 °C

      Weil ich nicht aus dem Bett kam (hab ja schließlich Urlaub), waren es eben nur gute 2 Stunden in Nida. Dafür 3 Stunden hin (Stau an der Fähre) und 2 Stunden zurück. Ich hatte Zeit für: Info Point - Unterkunft finden in der nächsten Woche (hat noch nicht geklappt). Maxima Supermarkt, Taking around Minizug zur Orientierung "where is what", Hafen- und Promenadenbummel, Fußbad im Kurischen Haff, Eis essen und einen small talk mit einem Mitglied der Fahrradgruppe vom Schiff. Ein bisschen genervt war sie, glaube ich. Hatte gestern einen "Platten".Read more

    • Day14

      Nida Lithuania

      July 3 in Lithuania ⋅ ☀️ 20 °C

      It was so nice to leave the journey planning to someone else for once. Gintaras took me to the coast only a kilometre from the border with Russia. We are on finger of land which is connected at the Russian end only so we had to get a ferry then ride towards 40klm to the border town Nida. It's great riding with Gintaras he's a good confident rider, a bit faster than I normally ride and I enjoyed the change of speed. We rode as if in formation cornering together accelerating and braking together. It was easy as we are both on 1250 BMW's No motorways today it was great fun.
      Now I'm sitting at an outdoor restaurant listening to the bubbling hashishas of Gintaras and his friends, one of whom gave me several oysters he was preparing from him own restaurant further down the road. It is so peaceful here.

      I have a change of plan for tomorrow. I'm no longer heading north to Tallinn Estonia then a ferry to Stockholm. I'm catching a ferry from here to Malmö in southern Sweden and my friend Verner is driving down from Stockholm which is a six hour drive to meet me.
      Read more

    • Day5

      Dune Beach, Nida

      July 6 in Lithuania ⋅ ☁️ 18 °C

      Die Kurische Nehrung ist ein länglicher Landstreifen an der Ostsee. Er erstreckt sich auf einer Länge von 98 km vom litauischen Klaipėda im Norden bis nach Malinovka (Oblast Kaliningrad) im Süden. Hiervon gehören rund 52 km zum litauischen Staatsgebiet, der weitere Abschnitt liegt auf russischem Hoheitsgebiet.

      Wir haben heute mal ein wenig die Dünenlandschaft durchquert. Trotz angezeigten 20 Grad war es doch in der Sonne deutlich wärmer und Ella hatte so gar keine Lust mehr und blieb auf dem Rückweg eigentlich alle zehn Meter im Sand sitzen. Gefühlt waren wir ewig unterwegs. Aber schön war es trotzdem. Wenig Menschen und ein super Strand haben für die Mühe absolut entschädigt.
      Read more

    • Day4

      Nächster Halt: Kurische Nehrung (Nida)

      July 5 in Lithuania ⋅ ⛅ 19 °C

      Nun sind wir am angeblichen Touristen - Hotspot angekommen und die Ströme der Touris halten sich noch in Grenzen. Wir sind als einem Campingplatz untergekommen, der echt sehr enge Parzellen hat und wenn es hier richtig voll ist, möchte ich hier nicht sein. 🙄 Aber noch geht's und so bleiben wir zwei Nächte, denn das ganze Bier will ja auch mal getrunken werden.Read more

    • Day34

      Bootsfahrt auf der Ostsee

      July 8 in Lithuania ⋅ 🌧 18 °C

      Im Hafen von Nida steigen wir in ein Boot, welches uns 1 Stunde an der Küste und den Dünen vorbei fährt. An der Grenze zu Russland patrouliert ein litauischen Boot. In der Ferne kann man auch ein russisches sehen.Read more

    You might also know this place by the following names:

    Kuršių nerija, Kursiu nerija, Curonian Spit, Куршская Коса

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android