Lithuania
Neringa

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
59 travelers at this place
  • Day24

    Auf der kurischen Nehrung I

    July 15, 2020 in Lithuania ⋅ 🌙 19 °C

    Heute geht es auf die kurische Nehrung, eine lange schmale Landzunge, deren geschlossenes Ende in Kaliningrad, der russischen Enklave liegt. Nach einer tatsächlich etwas lauteren Nacht (Laut Berichten von anderen Parkplätzen scheint das die einzige Beschäftigung einheimischer Jugendlicher zu sein!^^) fahren wir wie geplant schon fürs Frühstück mit der Fähre rüber an den wunderschönen Strand. Endlich ist auch wieder richtig gutes Wetter, was will man mehr? :-) Danach passieren wir den Eingang zum Nationalpark (Fähre und Eintritt sind ganz schön teuer um die Leute eher zum Fahrrad zu bewegen. Eigentlich total gut, aber mit Ronja leider nicht anders zu machen) und fahren die einzige Straße entlang nach Nida, kurz vor der russischen Grenze. Wir haben Glück bei der Parkplatzsuche und starten den Besuch erstmal mit Cappuccino und Kreuzworträtsel auf einer Decke an der schönen Promenade! Als Ronja müde wird geht's auf die Pernidden-Düne, die größte in der Gegend und so toll mit Blick Richtung Haff und Meer! Bei dem Wetter schon mehr Wüstenfeeling, was wir etwas unterschätzen und uns dann mit einer nicht sehr glücklichen Ronja in ein schattiges Fleckchen retten. Nach ausgiebiger Pause besuchen wir noch die Gipfelsonnenuhr und gehen einen schönen Umweg zurück zum James. Ronja ist allerdings überhaupt nicht amused, dass wir beide Eis essen und sie nichts abbekommt... So ein Futterneid! :-D Nach längerer Überlegung fahren wir noch zum nächsten Strand, um dort eine Übernachtung zu wagen... Wir glauben, es ist der allerschönste Strand auf der ganzen Reise bisher! Den Sonnenuntergang beobachten wir mit den Füßen im Sand, es ist perfekt!Read more

    Anne Matt-Wendel

    Heut habt ihr mal wieder ein ganz besonders schönes Plätzchen gefunden...

    7/15/20Reply

    Ich kann Ronja sehr gut verstehen [Sigrid]

    7/16/20Reply
     
  • Day10

    Preila - kurische Nehrung

    July 20, 2021 in Lithuania ⋅ ⛅ 22 °C

    Super Ferienwohnung! Für Biker absolut geeignet, denn die Wohnung ist komplett - inkl. Waschmaschine - ausgestattet. Dinge wie Gewürze, Tee und Kaffee sowie Waschmittel waren vorhanden. Frühstück in der Wohnung kein Problem. (Das Video zeigt die Anlage mit Ferienwohnungen von oben)
    Ein kleiner Laden im Ort, ein Supermarkt in Nida.
    Zwei Restaurants in unmittelbarer Nähe. Beide empfehlenswert.
    Strände an der Ostseeheilbad sehr schön und nicht voll. Bei Nida gibt's einen Strand für Frauen reserviert, daneben auch einen FKK Strand.
    Eigentlich ein Muss ist der Besuch des Thomas Mann Museums in Nida.
    Viele Fakten aus seinem Leben waren mir so nicht bewusst. Ein Artikel von 1932 "Was wir verlangen müssen" ist erschreckend aktuell.

    Die Tage waren ruhig und erholsam. Es geht weiter.... Leider können wir nicht über Kaliningrad fahren, da ein Transit mit PKW oder Motorrad wegen Covid 19 nicht möglich ist.
    Read more

    Funkythomas

    Du hast auch eine Drohne? Top

    8/14/21Reply
     
  • Day5

    Nida

    September 11, 2019 in Lithuania ⋅ 🌙 18 °C

    Entlang der Kurischen Nehrung ging unser Weg Richtung Litauen. In Rybatschi legten wir einen Stopp ein und besichtigten die dort ansässige Vogelwarte.
    An der Parnidis-Düne bewältigten wir, über 200 Stufen, den 52 Meter hohen Abstieg zu Fuß.
    Der Grenzübertritt dauerte wieder 1h, wie schon gewohnt - zählen, Pässe einsammeln, warten schauen wieder zählen - und tschüss Russland.
    Bei einem Spaziergang durch Nida sahen wir bunte Fischerhäuser, die typischen Wimpel, das Bernsteinmuseum, den alten Friedhof und das Thomas Mann Haus.
    Read more

  • Day3

    Ferienhaus

    August 9, 2020 in Lithuania ⋅ ⛅ 22 °C

    Thomas Mann hat Nidden, jetzt Nida so gut gefallen, dass er sich ein Ferienhaus bauen lassen hat. 1930-1932 verbrachte die Familie ihre Sommer hier. Nachdem sie nach Amerika emigrierten, ist die Familie nie wieder ins Ferienhaus zurückgekehrt. Manns Frau Katia hat 1967 dort die Gedenkstätte eröffnet. Heute ist das Haus Kulturzentrum und Museum.Read more

  • Day7

    Kurische Nehrung

    July 11, 2018 in Lithuania ⋅ ⛅ 21 °C

    Heute blieb Matti auf dem Campingplatz und wir machten einen Ausflug auf die Kurische Nehrung. Die schmale Landzunge ist von litauischer Seite aus nur mit der Fähre zu erreichen. Für 12,50 Euro wurden wir übergesetzt. Auf der Landzunge selbst wurden nochmal 20 Euro Maut fällig.
    Wir fuhren zunächst ganz bis zum südlichen Ende und sprangen erstmal in die kühle Ostsee, die hier kaum noch salzig ist. Der sehr feine Sand quietschte unter den Füßen. Bedrohlich wirkende Gewitterwolken ließen uns aber dann recht schnell wieder die Flucht ergreifen. Durch den Ort Nida cruisten wir in Ermangelung ausreichender Parkplätze nur durch und hielten stattdessen im Nachbarort Preila. Der war auch ganz hübsch und wir machten Bekanntschaft mit der weißen Maulbeere direkt vom Baum. Nach einer Stärkung und mit hier erstandenen Räucherfischen im Gepäck, zum Schnäppchenpreis von 6 Euro für eine Makrele und eine Brasse, ging es weiter zu den Toten Dünen. Für 2 Euro Eintritt konnten wir uns durch den tiefen Sand einmal durcharbeiten bis zur Haffseite und zurück. Danach war es Zeit zurückzukehren aufs "Festland". Ein schöner Ausflugstag!
    Am Abend wartete der leckere Räucherfisch und ein weiteres Fußballspiel auf uns.

    Geregnet hat es übrigens nicht mehr.

    Tageskilometer: ohne Matti gibt's keine
    Read more

  • Day16

    Nida

    June 28, 2019 in Lithuania ⋅ ☀️ 18 °C

    Nida befindet sich kurz vor der russischen Grenze auf der Kurischen Nehrung. Das ist ein dünner Landstreifen, nicht viel mehr als eine Sanddüne der Litauischen Küste vorgelagert. Ein besonderer Ort und UNESCO Weltkulturerbe. Morgen geht es dann an einen noch verrückteren Ort: Kaliningrad, ein Stück Russland im Herzen Europas. Wünscht uns Glück für die Grenze, möge der Zöllnergott erbarmen mit uns haben, denn es ist noch ein gutes Stück bis nach Hause.Read more

    Mauro Dünki

    Unsere besten Segenswünsche sind mit Euch. Und sie werden helfen, denn die letzten beiden Tage waren wir auf Du und Du mit Pawel! 💒

    6/28/19Reply
     
  • Day21

    Thomas Mann Haus

    August 8, 2019 in Lithuania ⋅ ⛅ 19 °C

    Als erstes schauten wir uns das Thomas Mann Haus in Nida. Dieses kaufte er sich von dem Geld, das er für den Nobelpreis erhielt. Er verlebte hier die Sommermonate 1930-32 mit seiner Familie. Thomas Mann verfasste in seinem Sommerhaus nicht nur Artikel und Briefe sondern auch sein Werk Josef und seine Brüder.
    Jedoch erreichte im Sommer 1932 ein verkokeltes Exemplar der Buddenbrooks das Haus der Manns.
    Der Nationalsozialismus hatte Einzug nach Nidden erhalten und Thomas Mann verließ sein Sommerhaus und kehrte nie wieder zurück. Im 2. WK diente es verwundeten Offizieren der Luftwaffe zur Erholung. Am Kriegsende wurde es durch eine Granate schwer beschädigt, so dass es 1954 als abzureißende Kriegsruine klassifiziert wurde. Zum Glück konnte der litauische Schriftsteller Venclova das Haus retten und ab 1967 fungierte es als Gedenkstätte. Seit 1989 kann es besichtigt werden.
    Read more

    Hase und Ritter on tour

    Ist da viel Betrieb gewesen? Dem Schatten nach wart Ihr aber bestimmt wieder ganz früh oder ganz spät dort :-)

    8/11/19Reply
    DiePaubers

    Ja, genau 😁. Es war 17 Uhr und es waren nur noch 3 andere Touristen dort.

    8/11/19Reply
    Barbara Schiereck

    Grad im Fernsehen auf NDR !

    8/11/19Reply
     
  • Day13

    #12 curonian spit

    September 26, 2018 in Lithuania ⋅ 🌧 14 °C

    Today was a rainy day but good weather is for everybody :)
    So we took the ferry to the curonian spit, the next Nationalpark, and went for a hike in the dunes! It was so windy, really really windy and you could feel the power of nature ...
    but afterwards with a hot tea in our camper we were happy girls!
    Read more

    Freddy

    Ab ins Meer... wo bleiben die Badebilder?

    9/26/18Reply
     
  • Day13

    Geschafft

    August 5, 2018 in Lithuania ⋅ 🌬 21 °C

    Das war ein langer Tag 😐 Nach der kurzen Überfahrt mit der Autofähre sind wir die Kurische Nehrung bis Nida gefahren, wo wir unsere plüschige Pension bezogen haben. Noch schnell einkaufen und etwas essen, aber jetzt gehen alle sehr müde und kaputt ins Bett 😴Read more

  • Day6

    Nidden: Sartre war auch schon da.

    July 12, 2019 in Lithuania ⋅ ☁️ 15 °C

    Endlich fährt das ersehnte Fährboot nach Nidden auf die Kuhrische Nehrung. Petra und Michael sind mit an Bord und es stellt sich heraus, dass Petra, Grundschullehrerin, eine wunderbare Gesellschafterin für Rosa ist. Da die Fahrt länger dauert als gedacht - mehr als eine Stunde - bekommt Rosa das ganze musikalische Schulanfängerrepertoire mit auf den Weg. Wir landen im Hafen von Nidden an und wenden uns erst einmal nach links durch das Stille Tal zur Parnidis Düne. Unglaublich dieser riesige Sandberg. Wir haben etwas ähnliches in Polen im Slovinski Park Narodny vor einigen Jahren schon einmal gesehen. Wir steigen hoch und treffen oben auf unzählige Touristen aus aller Herren Länder. Idylle geht anders, aber das war zu erwarten. Wir laufen über die Düne auf der anderen Seite den Fahrweg nach unten. Dort begegnen wir Jean Paul Sartre, als überlebensgroßer Figur aus Guss. CONTRE LE VENT heißt die Arbeit und zeigt ihn, wie er sich beim Spaziergang über die Düne gegen den Wind stemmt. Wir landen relativ weit nördlich und finden den Campingplatz auf dem unsere neuen Bekannten aus Venté mit ihren beiden Kindern inzwischen angekommen sind. Wir treffen Julia und Daniel auch tatsächlich und sie erzählen uns, dass sie ganz unkompliziert mit ihrem WoMo auf der Fähre von Klaipeda aus auf die Nehrung gekommen sind. Das geht also und wir merken es uns für das nächste Mal. Wir laufen durch Nidden, später wieder am Haff entlang bis zum Thomas Mann Haus. Auch hier unzählige Touristen. Rosa ist müde und hungrig und ich gehe mit ihr zurück zum Haff in ein tolles Restaurant. Oma besucht das Museum. Auf der Rückfahrt - später - über das Haff gibt es mächtigen Wellengang. Ich werde richtig nass. Wir sind nun schon fast eine eingeschworene Gemeinschaft und haben richtig Spaß. Wir kommen mit einem Ehepaar aus der Lausitz ins Gespräch, das mit ihrem WoMo ebenfalls auf unserem Platz ist. Ihre Tochter, Talita, sitzt im Rollstuhl. Sie planen ebenfalls zumindest bis Tallin hoch zu fahren. Als wir wieder anlegen sind wir richtig kaputt und müde vom langen Tag.Read more

You might also know this place by the following names:

Neringa, Неринга