Lithuania
Nidos Ragas

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

34 travelers at this place:

  • Day6

    Kalter Wind und Regenwetter

    September 13, 2019 in Lithuania ⋅ 🌧 17 °C

    Während der Bootsfahrt ist es ziemlich kalt geworden und ein kalter Wind blies uns um die Ohren. Glücklicherweise wurden uns am Anfang Decken ausgeteilt, die wenigstens ein Bisschen halfen. Jetzt ist aber Mittagspause und wir verteilen uns auf verschiedene Restaurants. Nach dem Essen fängt es leider an, zu regnen und ich verkrieche mich schnell in einem Café und bestelle einen heißen Tee, um mich aufzuwärmen. Pünktlich am Treffpunkt fehlt dann aber eine Person... Der Reiseleiter wartet mit uns noch 20 Minuten, doch als der Verschwundene dann immer noch nicht auftaucht, entschließen wir uns, weiter zu gehen, da uns sonst die Zeit davon läuft. Wir kommen an einem Bernsteinmuseum vorbei, in welchem uns aber auch erklärt wird, was es mit den Kurenkahnwimpeln auf sich hat, die überall in Nida verteilt auf Masten befästigt sind. Sie befanden sich früher am Mast der Fischerboote. An ihnen konnte man erkennen, von welcher Stadt der Fischer kam, ob er Steuern bezahlte (und somit hier fischen durfte), wo sein Haus ungefähr steht und wie viele Söhne und Töchter er hatte.
    Dann laufen wir noch weiter durch das Dorf. Die Häuser hier erinnern mich ein Bisschen an die bunten Häuser auf den Schären in Schweden! Leider ist der Himmel bewölkt, aber sie sind trotzdem soo süß!
    Read more

  • Day85

    Tag 85.

    August 21, 2019 in Lithuania ⋅ ☁️ 17 °C

    Es gibt so viel zu sehen hier...

    Es hat in der Nacht ein wenig geregnet und trotzdem ist es schön ziemlich dicke Luft.

    Schnell ist die Schranke des Nationalparks erreicht und wir dürfen € 20,- Eintritt bezahlen.
    Dabei haben wir Glück den bis gestern also bis zum 20.08. kostet ein WoMo € 30,- Eintritt..
    Ab hier ist es nun nicht mehr möglich auf einem Parkplatz, ob nun mit oder ohne Gebühr zu übernachten.

    Zuerst ist es recht unspektakulär durch den Wald, wir halten auf dem ein und anderen Parkplatz aber die Wege sind zu weit für mich.
    Erst in Juodkrante parken wir an der Straße und schauen uns das Städtchen an. Eine schöne Ufer Promenade ist angelegt, es gibt eine nette kleine Kirche sowie der ein und andere Bernstein Stand oder gar Läden.

    Die hübschen Kurenwimpel haben es Klaus angetan, aber wir Schrecken ein wenig vor dem Preis zurück, zwischen € 95,- und € 450,- je nach Größe.... Das ist ganz schön viel...

    Wir fahren erstmal weiter, denn wir müssen den Weg ja auch zurück..

    Es gibt eine große Kormoran und Reiher Kolonie. Die von einer hölzernen Plattform gut zu beobachten ist. In jeder abgestorbenen Baumkrone sind gleich mehrere Nester. Rs sollen um die 10.000 Kormorane sein, soviel sind allerdings nicht zuhause.. Seit 2007 wird der Bestand kontrolliert indem Eier den. Nestern entnommen werden.

    Weiter geht es links nach Pervalka das hauptsächlich aus Ferienhäusern besteht. Wir nehmen Richtung Nida den unkonventionellen Weg und fahren erst Richtung Preida, dann durch den Wald wieder auf die Hauptstraße.

    In Nida wird es sehr ungemütlich mit dem parken. So stehen wir schlussendlich auf einem Bus Parkplatz und bezahlen dafür auch den
    Tarif € 9,- von 13:53 - 16:53h...

    In der Zeit beschaue wir einen Teil des Städtchens und Schlussendlich kauft Klaus für mich doch einen Bernstein, sehr hübsch in grün!

    Da das lange laufen hungrig macht kehren wir in eines der zahlreichen Fisch Restaurants ein,
    1x Zander und 1x Dorsch dazu 1 Wasser mit Trinkgeld € 22,-

    So kommen wir rechtzeitig zum WoMo zurück, wo auch schon fleißig aufgeschrieben wird.. Wir sollten mit unserem Bus Tarif auf der sicheren Seite sein, aber weiß man es genau?

    Wir checken dann wie vorgeschrieben auf dem einzigste Campingplatz ein den es hier gibt. All in dann € 28,- die Nacht.. Wenn man bedenkt das
    3 Std auch schon €9,- gekostet haben, ganz ok.

    Wir stehen nahe der Rezeption und so haben wir auch WLAN. Für morgen haben wir uns die Nord Seite von Nida vorgenommen und dann geht es wieder Richtung Norden aus dem Nationalpark hinaus..
    Read more

  • Day40

    Dolle Düne

    August 9, 2018 in Lithuania ⋅ ☁️ 23 °C

    Auf unserer Reise haben wir bis jetzt viele Menschen getroffen, die uns empfohlen haben, auf die kurische Nehrung zu fahren. Und wir finden, es hat sich echt gelohnt, hierher zu kommen! Besonders schön fanden wir die langen weißen Strände, die süßen rot-blau-weißen Häuschen, aber am meisten fasziniert haben uns die Dünenlandschaften.Read more

  • Day62

    Fischessen, Nida, Litauen

    August 2, 2017 in Lithuania ⋅ ⛅ 9 °C

    Das beste Lokal im Ort biete Bier und Räucherfische an. Keine Beilagen, keine Bedienung, keine Unterhaltung. Ehrliches Essen für einen ehrlichen Preis. So muss es sein - Denken sich zumindest die Russen, Weissrussen und Litauer, die hier reihenweise zum Essen her kommen. Brigitte und ich sind hingegen die einzigen "echten" Touristen...

    Fazit des ersten Tages in Litauen: es gefällt uns hier
    Read more

  • Day12

    Curonian Spit National Park- 58 km ride

    August 23, 2017 in Lithuania ⋅ ☀️ 28 °C

    Today we took a cruise down to Nida the bottom end of the Lithuanian part of the Curonian Spit. Below Nida it belongs to Russia. It took 2 hours and guess what... rained a bit!! There were many bikes all racked up very nicely, obviously ferrying over and riding is a very common thing to do. We firstly rode a little way on bike paths to Parnidis Dune, a national park and an ancient sundial/calendar statue. We then made our way to Nida town to have lunch, I had beef tongue and salad, very nice.. We then made our way up the Seaside Cycling Route crossing over from east to west and back again over some steep hills, going through forset which was nice and sheltered or along the coast where it was very windy, very much like our wind!. We visited a few sand dunes along the way. One was well pathed by a wooden walkway and quite a hike. It was the "dead" dunes where you could sea the Baltic Sea to the west and the Baltic Lagoon to the east. The lagoon lies between the spit and the mainland of Lithuania. We also visited another amber museum and tasted their version of the national amber liqueur- more tasty than the one in Vilnius.
    We stopped for a look and those of us brave enough to jump in the Baltic Sea. The water was about 18 degrees so warm to me! Others didn't want to. 3 men did and me. It was very refreshing to the muscles and get the sweat off to continue the ride actually. The beach was very much like the East coast of Flinders, under toes, long breaking waves, windy, but the sand was more orange. It was great. After that we continued on to a Cormorant spotting place, they are not welcome there as their acidic poo is killing the forest.
    We then continued on up for a few more hours and only just caught the ferry back home with seconds to spare - Minda our guide was very happy with us. This ferry ride was only 10 minutes
    We were home at 7.30 and eating by 8.30 at a restaurant in our "Old Mill Conference" accomodation. This was a set menu as it was a pre- organised and paid for dinner with the tour package. Chicken soup, chicken breast with a lovely creamy sauce, salad and mashed veg, plus a lovely dessert. Just what we needed after a big day riding, climbing sand dunes, swimming.
    Read more

  • Day16

    Das war's

    August 8, 2018 in Lithuania ⋅ 🌙 24 °C

    Nun ist unser letzter voller Urlaubstag vorbei 😢 Mit Herumstreifen, Strand und Sonnenuntergang haben wir ihn entspannt genossen. Morgen geht es nach Liepaja zur Fähre und von dort nach Hause - nach Hamburg. Ein bisschen wehmütig, aber voller neuer Eindrücke, wundervoller Momente und besonderer Erinnerungen fahren wir heim. 😅Read more

  • Day5

    Nida

    July 13, 2017 in Lithuania ⋅ ⛅ 19 °C

    Jeudi, 13 juillet 2017

    Le ferry nous dépose en peu de temps sur l'isthme de Courlande, presqu'île étroite, de 100km de long, dont la moitié est sur territoire lituanien. C'est un immense parc national, classé UNESCO. On ne peut s'arrêter qu'au places officielles. Notre première halte se fait à Juodkrantė, ancien village de pêcheurs avec des maisons en bois rouges et bleues. Un délicieux dîner de poissons nous est servie au Zuvele. Une tour d'observation nous montre une colonie de cormorans et les dégâts qu'ils causent à la forêt. Nous escaladons la Dune morte, elle a englouti au 18ème siècle deux villages. L'île n'étant pas plus large qu'un bon kilomètre, nous pouvons donc observer la mer baltique d'un côté et la mer interne de l'autre. Nida est le dernier village lituanien et possède le seul camping de l'île. Une fois pris nos quartiers, nous grimpons sur la Dune Parnida, la plus haute. Depuis le sommet on a une vue panoramique aussi sur la partie russe distante de seulement 500m. Une promenade à la plage clôt cette belle journée.Read more

  • Day16

    Nida

    May 19, 2018 in Lithuania ⋅ ⛅ 4 °C

    Die Perle der Kurischen Nehrung ist eines der beliebtesten Urlaubsziele an der Ostseeküste. Nida ist mit seinen bis zu 60 Meter hohen Dünen, die sich bis hin in den russischen Teil der Nehrung erstrecken, einzigartig. Auffallend sind die bunten kurischen Holzhäuser in den gepflegte Blumengärten. Sie werden als Wohnhäuser, Verkaufsläden, Bistros, Pensionen, Hotels oder als Restaurants genutzt.Read more

  • Day7

    Imbiss in Nidden (Litauen)

    May 21, 2017 in Lithuania ⋅ 🌫 9 °C

    nachdem wir die Grenze nach 90 Minuten Wartezeit überwinden konnten, fühlen wir uns in Litauen wieder in der EU angekommen und gönnen uns erst mal einen Kaffee an der Strandpromenade von Nidden.
    Die Pizza ist übrigens eine Kinderportion...

You might also know this place by the following names:

Nidos Ragas

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now