4 locher's

Joined April 2016
  • Day84

    Selous Game Reserve 1

    July 23, 2016 in Tanzania ⋅ ☀️ 31 °C

    Ranking AAA (atemberaubend, aufregend, anstrengend)
    Natürlich hätten wir auch in einem Buschflugzeug das Selous Game Reserve bequem anfliegen können, aber dies entspräche nicht unserem Reisestil. Zu einer abenteuerlichen Safari gehört die holprige Anreise per Jeep einfach dazu, um nach sechs Stunden Anreise wie James Bonds Martini "gut geschüttelt" in seiner Safari-Lodge anzukommen und mit einem kühlen Bier seine trockene, staubige Kehle zu kühlen. Mag gut sein, dass wir in zehn Jahren ganz anders darüber denken...;-) Nach den tollen Tierbegegnungen im Ruaha Nationalpark waren die Erwartungen gemischt. War eine Steigerung noch möglich oder würden wir nur noch gelangweilt von einer Giraffe zu nächsten fahren? Wir erlebten dann aber tolle Flusslandschaften mit grossen Herden verschiedenster Tiere, welche ihren Durst gefährlich nahe an gefrässigen Krokodilen stillten.Read more

  • Day84

    Dar es Salaam

    July 23, 2016 in Tanzania ⋅ 🌙 23 °C

    Unsere Freude, einmal wieder in einem modernen Hotel schlafen zu können, währte nicht lange, als wir bereits um 5 Uhr morgens vom ersten Muezzin geweckt wurden. Der erste Eindruck dieser schnell wachsenden Metropole war wenig berauschend. Wir besuchten ein paar Märkte, genossen schnelles Internet, indisches Essen und füllten unsere Geldbeutel am Geldautomaten mit frischem Bargeld.Read more

  • Day83

    Morogoro

    July 22, 2016 in Tanzania ⋅ ⛅ 24 °C

    Den Strassenvekehr in Tansania würden wir nicht als "mörderisch" bezeichnen, so wie es in unserem Reiseführer beschrieben wird und uns vor Reiseantritt recht Angst eingeflösst hat. Dennoch haben bereits mehrere frisch verunfallte Lastwagen gesehen. Einer "klebte" gestern in den Bergen an einer Felswand, einen weiteren sahen wir heute seitlich gekippt im Strassengraben liegen. Vielleicht wurden die Fahrer ja durch die herrliche Landschaft abgelenkt? Weite Steppen wechseln sich mit hohe Bergen ab und die in Malawi eher spärlich vorhandenen, bis mehrere tausend Jahre alten, dickbauchigen Baobab Bäume kommen hier in dichten Wäldern vor. Die Strecke zwischen Iringa und Morogoro führt durch den Mikumi Nationalpark, sodass wir aus dem Busfenster diverse Tiere wie Zebras, Giraffen, Warzenschweine etc. sichteten. Grandios dieses Land! Den Fotoapperat haben wir dennoch in der Tasche gelassen.Read more

  • Day76

    Ruaha Nationalpark 2

    July 15, 2016 in Tanzania ⋅ ☀️ 19 °C

    Unsere Erwartungen, zum ersten Mal Löwen zu sehen, waren hoch und wir wurden nicht enttäuscht. Für erfahrene Safari-Liebhaber mögen unsere Erlebnisse normal sein, aber für uns waren sie sehr aufregend! Aus einem offenen Jeep einem stattlichen Löwen aus nur sechs Meter Distanz beim Fressen zuzuschauen war schon beängstigend. Wir hörten deutlich die Knochen brechen, während um uns der permanente Geruch des blutigen Kudukadavers in die Nase strömte.
    Aber auch landschaftlich wurden wir verwöhnt. Bilder von friedlich grasenden Elefantenherden, mehrere tausend Jahre alte Boabab-Bäume oder Flussläufen mit friedlich schlafenden Krokodilen und Flusspferden.
    Read more

  • Day76

    Ruaha Nationalpark 1

    July 15, 2016 in Tanzania ⋅ ⛅ 26 °C

    Für die drei Nächte leisteten wir uns in einer tollen Safarilodge gutes Essen, bequeme Betten, heisse Duschen und dies alles mitten im Busch in atemberaubender Umgebung. Das offene Camp wird von mit Speer bewaffneten Massai bewacht, während wir uns im Pool erfrischten oder von der Veranda aus Elefanten und Giraffen beobachteten.Read more

  • Day76

    Iringa

    July 15, 2016 in Tanzania ⋅ ☀️ 29 °C

    Wir erreichten dem Land entsprechend einigermassen bequem nach sieben Stunden die Stadt Iringa in voller Vorfreude auf die kommenden drei Nächte im Ruaha Nationlpark. Die Nächte sind auch hier erstaunlich kalt, wir konnten einmal mehr unsere mitgeschleppten Schlafsäcke amortisieren. Zum ersten Mal auf unserer Reise begegneten wir organisierten Reisegruppen in voller Safari-Montur..Read more

  • Day76

    Mbeya

    July 15, 2016 in Tanzania ⋅ ⛅ 25 °C

    Same same but different
    Der erste Eindruck von Tansania war recht postiv: Eine sehr gut unterhaltene Strasse nach Mebeya durch sattgrüne Tee- und Kaffeeplantagen, die Busgesellschaft versprach reservierte Sitzplätzte nach Iringa (wovon man in Malawi nur träumen konnte) und allgemein ist das ganze Land deutlich fortschrittlicher als sein südlicher Nachbar. Ob dieser Fortschritt die Menschen glücklicher macht, ist hingegen fraglich. Seltsamerweise spricht man hier im Gegensatz zu Malawi dennoch kaum Englisch und leider können wir unsere paar Sätze Chichewa ("malawisch") nicht mehr anwenden, mit denen wir so gut Kontakt knüpfen konnten.
    Ein Tagesausflug auf den 2200m hohen Ngozi-Vulkankratersee war ein unerwartet tolles Erlebnis. Beim Aufstieg durch Nebel verhangenen Regenwald konnten wir eine für uns unbekannte Affenart beobachten. Zum ersten Mal in einem Regenwald waren unsere Jungs völlig aus dem Häuschen.
    Read more

  • Day70

    Karonga

    July 9, 2016 in Malawi ⋅ ☀️ 30 °C

    Tansania wir kommen!
    Die Fahrt mit dem Bus von Mzuzu nach Karonga verlief problemlos. Der Blick aus dem Fenster auf den blauen Malawisee stimmte uns etwas traurig, denn ab morgen würden wir ihn nicht mehr wiedersehen. Tansania lockt dafür mit seinen grossen Nationalparks, dem Indischen Ozean und vielleicht schaffen wir es ja auf die Tazara (Tanzania Zambia Railways) aufzuspringen.Read more

Never miss updates of 4 locher's with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android