Macedonia
Macedonia

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Macedonia

Show all

187 travelers at this place

  • Day9

    Jede Straße hat ein anderes Gesicht

    August 28, 2019 in Macedonia ⋅ ☀️ 27 °C

    Heute endet in Skopje mein Teil der Rallye.😫 Offroadstrecken, über Gebirge und Staudämme, durch kleine abgelegene Dörfer u Städte und auch mal mit dem Joker über die Autobahn ...
    Unvergessliche Tage mit dem besten Team Apfelbaum aller Zeiten.😍

    Flori - mach weiter so toll deinen Job!
    So kann ich nur allen eine unfallfreie und spannende Weiterreise bis Salzburg wünschen.
    DANKE für die tolle Zeit mit euch u euer Vertrauen. 😘

    Gute Fahrt!
    Read more

  • Day47

    Balkanperle

    August 16, 2019 in Macedonia ⋅ ⛅ 24 °C

    Ich brauche eure Hilfe! Ich habe das Gefühl ich benutze schöne Wörter redundant..wer also immer Synonyme für wundervoll, atemberaubend, traumzauberhaft oder phänomenal blaubeerbuttermilchsahneschnittig für mich hat, möge gerne kommentieren..😊..Denn
    Ohrid ist all das, quasi eine wahre Perle des Balkans..Mein Vormittag startet mit einem Spaziergang durch die verwinkelte Altstadt und erreicht seinen Höhepunkt beim dritten Kaffee in einer Strandbar..Von hier starre ich stundenlang auf die glasklaren Wassermassen, die von mazedonischen und albanischen Bergen eingekesselt sind..Eine massige Welle von wildschmunzelnder Grundzufriedenheit überrollt meinen Körper..Das wilde trampeln einer Horde Kindern reißt mich aus meinen Gedanken und ich breche auf um die anderen in einer Strandbar auf der anderen Seite der Stadt zu treffen..
    Beim Abendspaziergang springt neben dem atemberaubenden Blick auf die Kaneo Kirche auch noch das wohl bisher schlechteste Essen raus..aber hey..es ist nie alles Gute beisammen..😆..
    Read more

  • Day43

    Abschied von Freunden

    July 30, 2019 in Macedonia ⋅ ⛅ 27 °C

    Die letzten beiden Tage waren ein unvergessliches Erlebnis für uns. Schon bei unserer Ankunft wurden wir empfangen als wenn wir Familienmitglieder wären...so freudig, offen und herzlich...der Wahnsinn

    So gaaannnzzzz langsam bekommen wir auch hin wer zu wem gehört...😂...fast jeder spricht ein bisschen deutsch oder englisch...ansonsten wird übersetzt...

    Gestern durfte ich den ganzen Tag Sermet begleiten...wir sind morgens in ein Cafe gegangen und haben Kaffee getrunken. Zu Hause kennt man solche Cafes als Teestube und ich weiß nicht ob ich dort alleine rein gehen würde, aber hier war das einfach Klasse...vollkommen entspannt und sehr interessant für mich...

    Danach durfte ich mit einem alten "Jugoslawien-Wagen" fahren...einem Zastrawa 750 aus Baujahr 80...ich habe das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht bekommen 😊...das hat so einen Spaß gemacht...

    ...zum Relaxen ging es dann in ein Badehaus...dort kommt das Wasser aus 2000 m Tiefe und hat heilende Wirkung...auch das eine tolle Erfahrung für mich...

    Einmal für einen Tag in die albanisch-mazedonische Gesellschaft und Mentalität eintauchen zu dürfen...der absolute Hammer...Danke meine Freunde

    Ulli wurde derweil von den Damen betüdelt und versorgt...auch sie hatte einen spannenden und schönen Tag...

    Unser LKW bekam einen Ölwechsel, neue Kraftstoffleitungen und einen neuen Vorfilter...somit können wir frohen Mutes heute starten...wir möchten in den Kosovo...
    Read more

  • Day7

    Tagesetappe erreicht

    August 28, 2019 in Macedonia ⋅ ⛅ 25 °C

    Wir haben heute trotz des Kosovoabstechers am Abend unser Tagesziel erreicht. Wir sind am Ohrid-See - dem tiefsten See Europas. Karibikblaues Wasser haben uns sofort reinhüpfen lassen. Jetzt noch Abendessen und ein hoffentlich gutes Bett, denn heute sind wir ehrlich gesagt schon ziemlich kaputt.Read more

  • Day40

    Ja er kann.!

    August 9, 2019 in Macedonia ⋅ ⛅ 31 °C

    Ich verließ unsere Unterkunft 7:30, unendlich früh für unsere Verhältnisse..Vor allem aber eine Stunde vor Maria..ich hatte die Hoffnung, dass wir die mazedonische Grenze so nach 24 km Anstieg halbwegs zeitgleich erreichen..räusper räusper..nach 15km hatte sie mich eingeholt..😂..
    Gerade, als mir unendlich warm wurde, startete ein kleiner Platzregen..perfekt für mich.! Auch der letzte Blick in die weiten Bulgariens hatte es in sich..Berge am morgen vertreiben Kummer und Sorgen..🙃..
    Der Erste und längste Anstieg war beachtlich schnell gemeistert, wir bekamen eine Stunde Zeitverschiebung geschenkt und es folgte eine 35km lange Abfahrt..ich war guter Dinge für das Tagesziel Skopje..Kaum hatten wir Mazedonien betreten, wurde es jedoch gefühlt zehn Grad wärmer, bergab setzte Gegenwind ein und auf halber Bergabfahrt rief mir Maria das wohl unbeliebteste Wort der Reise zu: "Platten"..
    Mittlerweile geht das Spielchen aber schon schneller und wir kamen mit wenig Zeitverlust davon..Die Sonne fing an uns zu bruzeln..ich sah eine Wolke am Himmel, zeigte auf die Sonne uns schrie: "Fass Wolke, Fass!"..Hat funktioniert..😏..auf einmal zischte es wieder..dieses mal aber von den drei Regentropfen, die auf meiner Haut landeten..so ging auch der Zweite der uns heute bevorstehenden vier Anstiege, gut von der Hand..
    Ab hier weichen wir aus auf Nebenstraßen..komoot hat lustige Vorstellungen davon, was geeignet für Rennräder ist..😅..Wir werden ein wenig langsamer, ich aber vor allem hungrig und wasserlos..Wir stoppen an einem vereinzelten Haus mitten im nirgendwo und machen Brotzeit..gefühlt trinke ich grade meinen zehnten Liter Wasser heute und wir haben immernoch 50km vor uns..ich checke die Temperatur..es ist 37°, ich finde selbst sitzen anstrengend..es folgt der kürzeste Anstieg für heute..100 Höhemeter am Stück..Eigentlich nicht so viel..aber für mich der anstrengendste Teil des Tages..ich schleiche mit meinem Rad von Schatten zu Schatten..eine auf der relativ baumlosen Strecke nicht wirklich aufgehende Strategie..oben angekommen, ist mein Wasser wieder leer..Maria belohnt mich an der nächsten Tankstelle mit einem Eis..😁..
    Vor dem vierten Anstieg sammle ich nochmal alle Lebenskraft, aber es wird kühler..Und ich will nach Skopje.! Noch zehn harte Kilometer und dann gehts nur noch bergab..
    Wir halten vor der letzten Abfahrt und genießen die Aussicht auf Skopje, nachdem die Sonne schon hinter den Bergen verschwunden ist..überwältigender Anblick..
    Auch sonst ist die Landschaft Mazedoniens auf den ersten 100km schon so unendlich abwechslungsreich und eindrucksvoll und vor allem so anders als Bulgarien..Ich freue mich, auf das was noch kommt..
    Ich nehme die letzte bergabfahrt jubelnd, Maria zieht an mir vorbei, Maria stoppt..Das Balkan Empfangskomitee erwartet uns am Ortseingang..Nikola, Marias Freund und seine Schwester erwarten uns mit kaltem Wasser und wollen uns gerne die Taschen für die letzten zehn Kilometer abnehmen.."auf keinen fall!" tönt es zeitgleich von Maria und mir..Wir lachen, die beiden knutschen, wir fahren weiter..
    Nikolas Mama hat vorzüglich für uns gekocht, der Wein von Nikolas Papa schmeckt hervorragend und die Aussicht aus dem 18 Stock ist einmalig..
    Zwischen all dem Trubel bleibt irgendwie keine Zeit kurz durchzuatmen und den Tag gebührend zu wertschätzen..
    Denn heute war der Tag der neuen Höchstmarken..wir hatten den bisher wärmsten Tag mit 37°, sind am längsten auf dem Rad gewesen (8,27h), waren auf dem bisher höchsten Punkt der Reise (1160m), haben die bisher meisten Höhenmeter an einem Tag gemacht (1660m) und haben dazu noch die 4000km Marke seit Beginn der Tour geknackt..Und haben diesen Wahnsinnstag gemeistert..😀..High Five an mich selbst..und natürlich an Maria..Sie ist den ganzen Tag mit Zahnschmerzen gefahren..
    Es folgt glücklicherweise eine Zero Day..Vielleicht auch zwei..😆..
    Read more

  • Day155

    Azapiko Beach - Nordmazedonien

    September 30, 2019 in Macedonia ⋅ ⛅ 20 °C

    Reisekilometer 18.264 km
    Tageskilometer 373 km

    Heute haben wir uns vom griechischen Mittelmeer verabschiedet.
    Landschaftlich war es auf dem Mittelfinger schöner als auf dem Festland.
    Wir sind knapp an Thessaloniki vorbei gefahren und dann durch die Berge nach Nordmazedonien.
    Der Grenzübertritt zu dem nicht EU-Land war relativ entspannt.
    Wir mussten nur die Personalausweise zeigen und noch die grüne Versicherungskarte raussuchen, die mit anderen Papieren im "Geheimversteck" lag und erst mühsam vorgekramt werden musste.
    Die Straßen in Nordmazedonien waren gleich ab der Grenze nicht mal so gut. Auch die Ortschaften sahen nicht nach Geld aus. Trotzdem machte es einen recht aufgeräumten Eindruck. Der Müll lies aber auch hier nicht lange auf sich warten.
    Unser Stellplatz lag an einem See in einem Naturschutzgebiet in den Bergen.
    Ist irgendwie auch ganz schön, aber wenn man gerade vom Strand in Griechenland kommt...
    Read more

  • Day9

    Von Serbien nach Mazedonien an den Ohrid

    August 28, 2019 in Macedonia ⋅ ⛅ 24 °C

    Das war wieder eine wirklich lange Strecke. Beste und aller schlechteste Straßenverhältnisse, kurvenreich, brennende Müllkippen am Strassenrand und viele neugierige Menschen. Je weiter südlich wir kommen, desto mehr Interesse zeigen die Menschen. Das liegt zum einen an unserem auffälligem Fahrzeug, aber auch an unser jeweiligen Landesflagge, die am Ende des Lkw unterhalb der deutschen Flagge hängt. Wenn man dann noch Interesse an der Sprache zeigt, ist das Eis gebrochen.Read more

  • Day51

    Eine neue Runde..

    August 20, 2019 in Macedonia ⋅ ☀️ 27 °C

    Der Reifen rollt wieder..
    Nach zehn Tagen Pause ist Marias Zahn wieder heile, wir hatten wohlverdienten Urlaub und Mama Nikola hat uns veganen Mangold Börek zum Frühstück und als Wegeproviant mitgegeben..was kann da schon schiefgehen.!
    Ich bin aufgeregt, genauso wie am ersten Tag der Reise und bin so motiviert, dass ich selbst ein Fahrstuhlfoto für eine Bombenidee halte..
    Nach einer intensiven Verabschiedung schwingen wir unsere mindestens fünf Kilo schwereren Astralkörper gekonnt auf das vollbeladene Rad..Ich erwarte freudig den leichtgängigen Sofaritt auf Kevin..nunja..die ersten Meter fühlen sich an als würden wir mit nem Platten und einer Acht fahren..😂..
    Während ich mich wieder an das gewichtige Fahrradfahren durch Skopjes Stadtverkehr gewöhne, spielt mein Kopf "here we go again" für mich und ich kann nicht anders als an der ersten Ampel grinsend loszusingen..Ich grinse nicht besonders lange..Zum einen habe ich wohl irgendwas falsches beim wirklich hervorragenden Abschiedsessen mit Nikolas Eltern gestern Abend gegessen und außerdem besteht der Tag größtenteils aus Steigungen..Nicht besonders steil, eher solche endlosen Kriechberge, die man nicht sieht, aber spürt..😅..ich erinnere mich zurück an den Skopje Einritt (jetzt auch bildhaft belegt) - Berge gingen schonmal besser..😂..
    Unser Weg führt uns heute durch den vorwiegend albanischen Teil von Mazedonien..Wie ein anderes Land..Kirchen werden von Moscheen abgelöst und auf der Straße, am Steuer und in den Cafés sieht man nur noch Männer..Eins bleibt jedoch gleich - alle sind unglaublich freundlich..So freundlich, dass wir die Suche nach einem Campspot für heute Abend zwischen Kilometerweit ineinander übergehenden Dörfern und 2cm Grünstreifen neben steilen Bergabfällen aufgeben und wild rumfragen, ob wir heute Nacht unser Zelt im Garten einer Familie aufschlagen können..Bei der zweiten hat's bereits geklappt..😁..
    Ich freue mich auf die Isomatte..ein wenig habe ich sie vermisst..Sie heißt ab heute Bert..
    Read more

  • Day70

    Tag 70 - Struga

    September 22, 2019 in Macedonia ⋅ ⛅ 18 °C

    55 km / 3010 km - 5 / 299 Stunden

    Ausgaben:

    0 € / 39 € Transport (Fähre, etc.)
    10 € / 656 € Lebensmittel
    4 € / 493 € Unterkunft
    0 € / 117 € Eintrittspreise
    0 € / 12 € Anschaffungen
    0 € / 8 € Ersatzteile

    14 € / 1325 € Gesamt

    Die Wahl des Platzes, hat sich heute morgen als hervorragend herausgestellt. Die Sonne lacht über unseren Zelten, trocknet sowohl den Morgentau, als auch die Schlafsäcke und wir können in der schönsten Wonne frühstücken.

    Mit diesen Voraussetzungen legen wir die Kilometer durch diese wunderschöne Natur entlang des Sees so schnell zurück, dass es uns erstaunt, welche Erholung diese Strecke trotz der vielen Anstiege für uns zu bieten hat.

    An einer Staumauer treffen wir auf einen ganz lieben kleinen Hund, welcher sich zu uns gesellt und darüber freut, dass wir ihn streicheln. Ich sehe meine Zeit gekommen, endlich mal meine Hundewurst umzusetzen und mache dem kleinen Kerl damit eine Freude.
    So schön diese Begegnungen sind, so bedrückt ist man dann doch bei den Abschieden. So sehr man diese kleinen Freunde doch mitnehmen möchte, so sehr weiß man auch, dass dies nicht so einfach möglich ist und auch nicht immer richtig. Aber wir wünschen ihm das Beste und fahren weiter in den Nachmittag hinein.

    So erreichen wir die Stadt Struga doch recht zeitig am Nachmittag und hocken uns erstmal auf einen Steg an den See. Hier wird unser spätes Mittag, bzw. wie sich später herausstellen sollte, frühes Abendessen zu uns genommen. Danach fängt die Gruppe an sich niederzulassen und lange Zeit auszuruhen. In dieser Zeit sehen Tom und ich uns nach Unterkünften für die Nacht um und werden bei einer Ferienwohnung fündig.
    Dann wird noch kurz das Fußballspiel zu Ende geschaut und wir sammeln die Gruppe zusammen, um zur Ferienwohnung zu fahren.

    Diese ist nur unweit von unserem Steg entfernt und wir beziehen freudig unser großes Apartment, im obersten Stockwerk des Gebäudes. Der Gastgeber ist sehr nett und hilfreich und wir haben alles, damit wir uns wohl fühlen. So verbringen wir wieder einen geselligen Abend bei Spielen und guten Getränken.
    Ich fange an die Gruppe jetzt schon zu vermissen.

    Song des Tages
    Like A Child - Bold Sun
    Read more

  • Day46

    Smaragdgrüne Aussichten

    August 15, 2019 in Macedonia ⋅ ⛅ 26 °C

    Frisch ausgeschlafen und vollgestopft mit Kuchen machte ich mich auf zum Matka Canyon in der nähe von Skopje..ein idyllisches Fleckchen, wo ein Smaragdgrüner Fluss sich seinen Weg zwischen verwundenen Felsschluchten bahnt..Eine wahre Augenweide in der sonst so kargen Gegend..
    Maria machte sich derweil wieder auf zum Zahnarzt und der vielleicht schon letzten Behandlung..offensichtlich hat jemand da draußen einen nicht endenden Vorrat an verrückten Opfergabe..Denn nach ein paar weiteren Tagen Schonzeit und Erholung kann es für Maria und mich vermutlich weiter gehen..😀..
    Nach einer Wagenladung Taratur und Moussaka sind dann auch gefühlt wieder alle Kilos drauf - tausend und einen Dank an Mama Nikola..😊..Wir packen drei Sachen und machen uns via Auto auf den Weg zu unserem Erholungsort Ohrid, einem riesigen See auf der anderen Seite von Mazedonien..
    Read more

You might also know this place by the following names:

Republic of Macedonia, Ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien, Macedonia, FYROM, Macedonië, Masedonia, ማከዶኒያ, مقدونيا, ܡܩܕܘܢܝܐ, República de Macedonia, Masedoniya, Македонія, БЮР, Македония, Macedɔni, ম্যাসাডোনিয়া, Makedonia, Makedonija, Macedònia, Makedonie, Makedonien, Makedonia nutome, Π.Γ.Δ. Μακεδονίας, Respubliko Makedonio, Makedoonia Vabariik, Mazedoniako Errepublika, مکدونیا, Meceduwaan, Entinen Jugoslavian tasavalta Makedonia, Makedónia, Macédoine, Rèpublica de Macèdonie, Masedoanje, An Mhacadóin, મેસેડોનિયા, Republika Makedonija, מקדוניה, मैसिडोनिया, Makedonska, Macedónia, Մակեդոնիա, Republiko Macedonia, Lýðveldið Makedónía, マケドニア旧ユーゴスラビア共和国, მაკედონია, ម៉ាសេដន, ಮ್ಯಾಸಿಡೋನಿಯಾ, 전 유고슬라비아 마케도니아, Komara Makedonyayê, Res publica Macedonica, Masedwanɛ, ແມຊິໂຄເນຍ, Masedwane, Maķedonija, Република Македонија, മാസിഡോണിയ, मॅसेडोनिया, Maċedonja, မာစီဒိုးနီးယား, Republiek Makedonien, म्याकेडोनिया, Voormalige Joegoslavische Republiek Macedonië, Republikken Makedonia, ମାସେଡୋନିଆ, Republika ning Makedonia, Była Jugosłowiańska Republika Macedonii, د مقدونيې ولسمشريزه, Macedônia, Republika Makedoniya, Fosta Republică Iugoslavă Macedonia, Республика Македония, Ripùbblica di Macidonia, Dásseváldi Makedonia, Maseduäni, Macedónsko, republika, Makadooniya, Republika e Maqedonisë, மாசிடோனியா, మేసెడోనియా, Ҷумҳурии Мақдуния, ประเทศมาซิโดเนีย, Republika ng Macedonia, Masitōnia, Makedonya, ماكېدونىيە, колишня Югославська Республіка, مقدونیہ, Ma-xê-đô-ni-a (Macedonia), Makedonän, Republika han Macedonia, Orílẹ́ède Masidonia, 前南斯拉夫马其顿共和国, I-Macedonia

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now