Macedonia
Skopje

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

65 travelers at this place

  • Day9

    Jede Straße hat ein anderes Gesicht

    August 28, 2019 in Macedonia ⋅ ☀️ 27 °C

    Heute endet in Skopje mein Teil der Rallye.😫 Offroadstrecken, über Gebirge und Staudämme, durch kleine abgelegene Dörfer u Städte und auch mal mit dem Joker über die Autobahn ...
    Unvergessliche Tage mit dem besten Team Apfelbaum aller Zeiten.😍

    Flori - mach weiter so toll deinen Job!
    So kann ich nur allen eine unfallfreie und spannende Weiterreise bis Salzburg wünschen.
    DANKE für die tolle Zeit mit euch u euer Vertrauen. 😘

    Gute Fahrt!
    Read more

  • Day7

    Skopje und das Millenium Cross

    August 28, 2019 in Macedonia ⋅ ⛅ 33 °C

    Der BalkanExpress zieht durch Mazedonien....

    Skopje ist die Hauptstadt Nordmazedoniens und mit über 540.000 Einwohnern zugleich die größte Stadt des Landes. Etwa ein Viertel der Bevölkerung Nordmazedoniens lebt in der Großstadt. Skopje weist eine mehr als zwei Jahrtausende zurückreichende Besiedlungsgeschichte auf und gehört somit zu den ältesten noch bestehenden Städten des Landes.

    Das Kreuz ist eine 66 Meter hohe und 42 Meter breite Stahlgerüstkonstruktion. Die Grundfläche der Vertikalstele beträgt 6 mal 6 Meter. Das Kreuz ist ein symbolisches Konstrukt. Das Fundament besteht aus vier Säulen, entsprechend den vier Evangelisten.

    Uns bleibt kein großer oder positiver Eindruck, nur die Hoffnung auf positive Entwicklung und vielleicht räumt jemand den Müll weg.....
    Read more

  • Day197

    Mazedonien

    August 28, 2018 in Macedonia ⋅ ⛅ 21 °C

    Wir entschieden uns schnellstmöglich nach Mazedonien zu fahren, da wir auf der Insel Kos etwas zu viel Zeit verbracht hatten.

    Als erstes steuerten wir den Prespasee im Südwesten von Mazedonien an, wo wir Abends Laetitia aus Frankreich kennenlernten.
    Sie ist alleine, mit einem alten, sehr rostigen Iveco Truck bei dem die Bremsen auch nicht mehr so funktionierten wie sie sollten, unterwegs.

    Am nächsten Tag fuhren wir ca. 1h über einen schmalen Schotterweg zu einem quasi 3-Länder-Eck von dem man Albanien, Griechenland & Pelikane sehen konnte.

    Die 2. Nacht verbrachten wir gemeinsam im Mavrovo National Park, wo wir einen schönen Platz direkt an einem Bergfluss fanden.

    Wir verabschiedeten uns morgens von Laetitia und fuhren in die Hauptstadt Skopje - eine schöne Stadt die im alten Stil neu aufgebaut wurde.

    Bevor wir Mazedonien verließen besuchten wir noch den Matka Canyon in der Nähe von Skopje und fuhren dann Richtung Kosovo.
    Read more

  • Day51

    Hallo Nordmazedonien

    September 29, 2020 in Macedonia ⋅ ☀️ 22 °C

    Die Einreise verlief glatt. Pässe und Fahrzeugpapiere vorzeigen, anschließend eine kurze Kontrolle unseres Busses und wir durften einreißen. Eine SIM-karte zu erhalten gestaltete sich aber schwieriger. Zu kaufen gab es sie schnell und zu preisen von denen man Zuhause nur träumen kann (5€ für 60gb Datenvolumen). Nach einem 20 minütigen Telefonat mit der mazedonischen Telefongesellschaft waren wir wieder online. 🙏🤣
    Navigieren können wir Glücklicherweise auch ohne Internet. 🤭
    Wir steuerten ohne Umwege auf Skopje zu und kamen gegen Abend an. Der erste Eindruck der Stadt war positiv. Nach einem kurzen Einkauf parkten wir an einer Mall.
    Viel unternommen haben wir nicht. Ein Stadtbummel und der Besuch des "Old Basar", welcher sehr an Ägypten erinnert sollten reichen. 🕌🕋
    Read more

  • Day7

    Skopje

    August 28, 2019 in Macedonia ⋅ ⛅ 32 °C

    was gibt es zu erzählen?! Skopje! Die Stadt Alexander des Großen und der Geburtsort von Mutter Theresa.
    Hauptstadt des seit 1991 unabhängigen Nord-Mazedonien. Die Vielzahl der zumindest historisch anmutenden Gebäude ist auf den ersten Blick beeindruckend. Entstanden ist aber fast alles erst in den letzten 20 Jahren, was bei genauem Hinsehen auch durchaus sichtbar ist. Lediglich die "Steinbrück von Skopje", welche irgendwann im 15. Jahrhundert errichtet wurde, ist tatsächlich historisch. Insgesamt kann man hier eine durchaus ansehnliche "Hauptstadt im Aufbau" betrachten. Das jugoslawische Erbe ist aber weiterhin omnipräsent.
    Regelrecht grauenhaft ist, dass die gesamte "Alt"-Stadt über Lautsprecher mit hochfrequenten Tönen beschallt wird. Soll wohl Tiere fern halten, hält aber letztendlich vor allem mich fern.

    Das Hotel haben wir uns Oldschool mäßig erst hier vor Ort gesucht, ganz ohne Internet.
    Das erste bot uns ein "Business Zimmer" ohne Fenster an, was wir dankend ablehnten. Über die Art des "Buisness" möchte man nicht weiter nachdenken. Schon der zweite Versuch war aber erfolgreich, wenngleich wir das letze Zimmer ergattern konnten (in Mazedonien ist heute Feiertag (Orthodoxes Mariä Himmelfahrt waht ever)
    Read more

You might also know this place by the following names:

Skopje, ስኮፕዬ, Scopia, سكوبيه, Skopye, Горад Скоп'е, Скопие, སི་ཀོཔ་ཇི།, Skoplje, Üsküp, Съкопиѥ, Скопье, Σκόπια, Skopjo, اسکوپیه, סקופיה, Szkopje, Սկոպյե, SKP, スコピエ, სკოპიე, 스코페, Scupi, Skopia, Skopjė, Скопје, स्कोप्ये, ਸਕੋਪੀਏ, سکوپ جے, Escópia, Skopiye, Shkupi, Скопље, ஸ்கோப்ஜே, Скопе, สโกเปีย, سكوپليې, Скоп'є, اسکوپیہ, סקאפיע, 斯科普里