Macedonia
Сопиште

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

13 travelers at this place

  • Day40

    Ja er kann.!

    August 9, 2019 in Macedonia ⋅ ⛅ 31 °C

    Ich verließ unsere Unterkunft 7:30, unendlich früh für unsere Verhältnisse..Vor allem aber eine Stunde vor Maria..ich hatte die Hoffnung, dass wir die mazedonische Grenze so nach 24 km Anstieg halbwegs zeitgleich erreichen..räusper räusper..nach 15km hatte sie mich eingeholt..😂..
    Gerade, als mir unendlich warm wurde, startete ein kleiner Platzregen..perfekt für mich.! Auch der letzte Blick in die weiten Bulgariens hatte es in sich..Berge am morgen vertreiben Kummer und Sorgen..🙃..
    Der Erste und längste Anstieg war beachtlich schnell gemeistert, wir bekamen eine Stunde Zeitverschiebung geschenkt und es folgte eine 35km lange Abfahrt..ich war guter Dinge für das Tagesziel Skopje..Kaum hatten wir Mazedonien betreten, wurde es jedoch gefühlt zehn Grad wärmer, bergab setzte Gegenwind ein und auf halber Bergabfahrt rief mir Maria das wohl unbeliebteste Wort der Reise zu: "Platten"..
    Mittlerweile geht das Spielchen aber schon schneller und wir kamen mit wenig Zeitverlust davon..Die Sonne fing an uns zu bruzeln..ich sah eine Wolke am Himmel, zeigte auf die Sonne uns schrie: "Fass Wolke, Fass!"..Hat funktioniert..😏..auf einmal zischte es wieder..dieses mal aber von den drei Regentropfen, die auf meiner Haut landeten..so ging auch der Zweite der uns heute bevorstehenden vier Anstiege, gut von der Hand..
    Ab hier weichen wir aus auf Nebenstraßen..komoot hat lustige Vorstellungen davon, was geeignet für Rennräder ist..😅..Wir werden ein wenig langsamer, ich aber vor allem hungrig und wasserlos..Wir stoppen an einem vereinzelten Haus mitten im nirgendwo und machen Brotzeit..gefühlt trinke ich grade meinen zehnten Liter Wasser heute und wir haben immernoch 50km vor uns..ich checke die Temperatur..es ist 37°, ich finde selbst sitzen anstrengend..es folgt der kürzeste Anstieg für heute..100 Höhemeter am Stück..Eigentlich nicht so viel..aber für mich der anstrengendste Teil des Tages..ich schleiche mit meinem Rad von Schatten zu Schatten..eine auf der relativ baumlosen Strecke nicht wirklich aufgehende Strategie..oben angekommen, ist mein Wasser wieder leer..Maria belohnt mich an der nächsten Tankstelle mit einem Eis..😁..
    Vor dem vierten Anstieg sammle ich nochmal alle Lebenskraft, aber es wird kühler..Und ich will nach Skopje.! Noch zehn harte Kilometer und dann gehts nur noch bergab..
    Wir halten vor der letzten Abfahrt und genießen die Aussicht auf Skopje, nachdem die Sonne schon hinter den Bergen verschwunden ist..überwältigender Anblick..
    Auch sonst ist die Landschaft Mazedoniens auf den ersten 100km schon so unendlich abwechslungsreich und eindrucksvoll und vor allem so anders als Bulgarien..Ich freue mich, auf das was noch kommt..
    Ich nehme die letzte bergabfahrt jubelnd, Maria zieht an mir vorbei, Maria stoppt..Das Balkan Empfangskomitee erwartet uns am Ortseingang..Nikola, Marias Freund und seine Schwester erwarten uns mit kaltem Wasser und wollen uns gerne die Taschen für die letzten zehn Kilometer abnehmen.."auf keinen fall!" tönt es zeitgleich von Maria und mir..Wir lachen, die beiden knutschen, wir fahren weiter..
    Nikolas Mama hat vorzüglich für uns gekocht, der Wein von Nikolas Papa schmeckt hervorragend und die Aussicht aus dem 18 Stock ist einmalig..
    Zwischen all dem Trubel bleibt irgendwie keine Zeit kurz durchzuatmen und den Tag gebührend zu wertschätzen..
    Denn heute war der Tag der neuen Höchstmarken..wir hatten den bisher wärmsten Tag mit 37°, sind am längsten auf dem Rad gewesen (8,27h), waren auf dem bisher höchsten Punkt der Reise (1160m), haben die bisher meisten Höhenmeter an einem Tag gemacht (1660m) und haben dazu noch die 4000km Marke seit Beginn der Tour geknackt..Und haben diesen Wahnsinnstag gemeistert..😀..High Five an mich selbst..und natürlich an Maria..Sie ist den ganzen Tag mit Zahnschmerzen gefahren..
    Es folgt glücklicherweise eine Zero Day..Vielleicht auch zwei..😆..
    Read more

  • Day41

    Zyprische Zwangspause

    August 10, 2019 in Macedonia ⋅ ☀️ 34 °C

    Mein Körper kann offiziell nicht mehr ausschlafen..Ab sieben Uhr liege ich von der Wärme geweckt im Bett und tippe im Halbschlaf den Blogeintrag von gestern..Irgendwann schleicht Maria ins Zimmer und verkündet: sie beginnt ihren freien Tag mit dem Weg zum Zahnarzt..Antibiotika und Wurzelspitzenresektion lautet der weitere Plan..die Arme..Wie kann man damit nur den gestrigen Tag gefahren sein.?!
    Im für Maria schlechtesten Fall bedeutet das für uns zwei Wochen Zwangspause..Montag und Mittwoch sind erstmal Zahn OPs für sie geplant..den Weg nach Ohrid, unserem eigentlichen Urlaub, treten wir am Donnerstag Morgen dadurch mit dem Auto an..am Montag darauf geht es entweder auf dem Rad weiter oder es schließt sich noch eine weitere Woche Skopje an..Daumen drücken, dass für Maria alles gut geht..
    Ich fühle mich fast schon schlecht, dass ich mir zum überbrücken der Tage bis Mittwoch einen Flug nach Zypern buche..
    Ich nutze meinen freien Tag um die örtlichen Fahrradläden abzuklappern, auf der Suche nach einem neuen Mantel für Kevin oder einem Ersatzschlauch und ein paar Sicherheitsmuttern..Sechs Läden brauchte es um einen passenden Schlauch zu finden..Den Rest gibt es nicht..
    Danach geht es für mich zum Beauty Day Part 1: Maniküre..
    Der Taxifahrer auf dem Weg erklärt mir, Mazedonien kann nicht viel aber es gibt die Weltbesten Kebapche..ich finde ja schonmal Mazedonien kann sehr viel, er lässt sich überraschenderweise nicht von mir überzeugen..😅..
    Ich erkunde Skopje in den Abendstunden allein und bin erstaunt von den talentierten musikalischen Jungs, die trommelnd auf den Brücken für Stimmung sorgen aber wie auch überall sonst im Balkan nur mit verachtenden Blicken und genervten "arghhh Gypsys" gestraft werden..An einem Brunnen in der Altstadt vernehme ich den lieblichen Geruch von in Flammen gebadetem Fleisch..ich lasse mich nieder zwischen mazedonischen Folklore Gesängen und gesseligem Beisammensein..und der Taxifahrer hatte Recht..es sind die besten kebapche..
    Pünktlich 21:30 Ruf der Muezzin zum Gebet und die leicht versetzten Gesänge schallen gänsehautauslösend durch die Gassen des alten Basars..
    Nach dem vorzüglichen Dinner treffe ich Nikola, Maria und ein paar seiner Freunde in einer Bar und bekomme eine leichte Vorahnung des hier so gehypten Nachtlebens..Die Stadt ist bei Dunkelheit auf jedenfall sehr aufgeweckt..
    Morgen geht es mit dem Jutebeutel nach Zypern..Mich beschleicht das Gefühl, ich sollte mir noch einen Badeanzug irgendwo kaufen gehen..
    Read more

  • Day7

    Millennium cross, Macadonia

    August 28, 2019 in Macedonia ⋅ ⛅ 21 °C

    Todays Road mission send us to the top of Macadonia to see the Millennium Cross.

    Our wheels handled the climb just perfect, and we made it before sunset.
    DontWorry - We Got This!

  • Day7

    Millenium Crosses

    August 28, 2019 in Macedonia ⋅ ⛅ 27 °C

    Es gibt drei Wege den Berg zu dem Kreuz zu erklimmen. Wir haben völlig unwissend den Schwierigsten genommen und sind mit dem Motorrad Kilometer lang Schotterwege hochgefahren. Der leichteste Weg wäre mittels Seilbahn gewesen. Leider ist der Fahrstuhl auf dem Kreuz aktuell defekt, so dass uns der ganz hohen Ausblick verschlossen blieb. Übrigens: Mutter Teresa ist in Skopje, also hier unterhalb des Berges, geborenRead more

  • Day45

    Tiefenentspannte Kebapche

    August 14, 2019 in Macedonia ⋅ ☀️ 32 °C

    Ich hatte noch einen halben Tag in Zypern übrig und verbrachte diesen mit drei Thai Ladies im spa..vollkommen tiefenentspannt von Pediküre, Gesichtsbehandlung und 90min Ganzkörpermassage machte ich mich auf den Weg zurück nach Skopje, wo ich wieder wärmstens empfangen wurde..fühlt sich fast an wie nach Hause kommen..voll süß diese Familie..
    Wir gehen abends kebapche Essen..Irgendwie habe ich das tatsächlich schon vermisst in den letzten Tagen..🙈..
    Es ist Halbzeit..45 Tage sind vergangen..Ich dachte die feiern wir irgendwo im Zelt in der Wildnis..fühlt sich so jedenfalls seltsam an..🙄..
    Read more

You might also know this place by the following names:

Сопиште, Sopishte

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now