Madagascar
1ER Arrondissement

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

9 travelers at this place

  • Day2

    Ankunft in Antananarivo

    October 31, 2019 in Madagascar ⋅ ⛅ 29 °C

    Wir sind um 18:36 ab Mannheim mit der Bahn zum Flughafen gefahren (hatte Verspätung aber nur 5 min.) und um 21.35 ab Frankfurt mit Ethiopian Airlines nach Addis Abeba und dann weiter nach Antananarivo geflogen. Es lief eigentlich alles optimal, aber man ist doch geschafft hinterher.
    Um 13:40 Ortszeit waren wir hier am Flughafen, mussten unser Visum bezahlen (35€/Person), am ATM Geld abheben und ab ging es Richtung Hotel. Die Fahrt in die Stadt dauerte nochmal fast eine Stunde.
    Das Hotel "Tsanga Tsanga" liegt ziemlich zentral, hat aber leider kein Restaurant. Da mussten wir am Abend nochmal los.
    Im "Pourquoi Pas" gab es ein tolles Zebu-Steak mit Beilagen, die Preise sind sehr freundlich. Bei Taxifahrern muß man wie immer aufpassen, wir haben es noch nicht geschafft für den im Reiseführer angegebenen Höchstbetrag von ca. 1,80€ zu fahren.
    Read more

  • Day3

    Antananarivo, Stadtbummel 2

    November 1, 2019 in Madagascar ⋅ ⛅ 18 °C

    Die Besichtigungstour ging weiter, vom Blumenmarkt um den See herum und wieder hoch zum Isoraka-Viertel. Leider haben die Museen am Feiertag geschlossen, den Präsidentenpalast darf man auch nicht fotografieren. Wir laufen nochmal durch die Altstadt und erstmal zurück zum Hotel. Spätnachmittags setzt Regen ein, bei 18-20 ° aber nicht so schlimm. Morgen soll's besser werden. Abends geht's zum Essen ins "Kudeta", sehr zu empfehlen.Read more

  • Day3

    Antananarivo, Stadtbummel 1

    November 1, 2019 in Madagascar ⋅ ⛅ 25 °C

    Wir waren früh wach, frühstücken und dann auch um 10:00 h schon unterwegs. Heute am Allerheiligen ist hier auch Feiertag, wahrscheinlich französisches Erbe, was die Menschen allerdings nicht davon abhält riesige Märkte aufzubauen. Anscheinend benutzt die Landbevölkerung den Feiertag um einzukaufen. Hunderte von "Taxis-Brousses", umgebaute Sprinter-Transporter, bringen die Menschen in die Stadt. Der Verkehr ist unbeschreiblich, die Abgaswolke auch. Wir haben einige Kleinbusse mit deutscher Werbebeschriftung gesehen, da weiß man dann wo die alten deutschen Autos gelandet sind. Die Marktatmosphäre ist immer wieder toll, allerdings ist hier die Zahl der bettelnden Kinder unwahrscheinlich hoch, die Armut macht betroffen.
    Etwas ausserhalb liegt der Blumenmarkt, wir laufen grosse Treppen bergauf und bergab und lernen viel von der Stadt kennen, auch Gegenden in denen wir im Dunkeln nicht laufen würden.
    Read more

You might also know this place by the following names:

1ER Arrondissement

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now