Malaysia
Batu Caves

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

160 travelers at this place

  • Day5

    Batu Cavessss mit Afffffen

    July 29, 2019 in Malaysia ⋅ ⛅ 30 °C

    Heute gings zu den Batu Caves. Einem Hindu Tempel in einer Höhle und davor eine zieich farbenfrohe Stiege auf der sich viele Affen tummeln. Einer hat der May ihr Handdesinfektionsmittel gestohlen und versucht zu trinken. Das hat ihm dann aber doch nicht geschmeckt.
    Danach gings noch zu einem Vogelpark. Dem größten "Walk-In Gehege der Welt"
    Read more

  • Day17

    Batu Höhlen

    January 15 in Malaysia ⋅ ⛅ 30 °C

    Etwas am Rand von Kuala Lumpur gelegen befindet sich ein riesiges Höhlensystem in dem sich mehrer Hindu Tempel befinden. Die farbenfrohen Bauten bilden einen interessanten Kontrast zum Kalkstein. Ich wohne einer merkwürdigen Zeremonie bei, bei der irgendein Brei über offenem Feuer gekocht wird. Die meiste Freude machen mir die kleinen frechen Äffchen. Eines nimmt mir ganz vorsichtig einen Keks aus der Hand. So niedlich :)Read more

  • Day59

    Kuala Lumpur Tag 1

    March 4 in Malaysia ⋅ ⛅ 33 °C

    Heute Morgen waren mein erstes Ziel die Batu Caves. Die Höhlen von Batu gehören zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Kuala Lumpur. Dabei handelt es sich um riesige Kalksteinhöhlen, in deren Inneren sich mehrere Hindutempel und Altare befinden.
    Die Haupthöhle ist etwa 100 Meter hoch, extrem beeindruckend und der Anlaufpunkt für viele Gläubige und Pilger. Neben dem Aufgang zur Haupthöhle befindet sich eine gigantische goldene Statue des Gottes Murugan, die sich direkt neben dem Aufgang zu den Höhlen befindet. Die Statue ist unglaubliche 42 Meter hoch und ist einfach beeindruckend.
    Auch nicht zu verachten ist natürlich die riesige, vierteilige Treppe, die hinter der Statue zum Eingang der Batu Caves führt. Es sind insgesamt 276 bunte Treppenstufen zu bewältigen, um oben anzukommen. Die Anzahl der Treppenstufen in Kombination mit der herrschenden Hitze hier, hat mich mal wieder ganz schön ins Schwitzen gebracht. 🥵😅 Auf den Weg nach oben wurde ich von einigen frei lebenden Affen begleitet. Und oben angekommen waren dort nicht nur Affen, sondern auch viele Tauben und einige Hähne anzutreffen. 🐒🐓🕊
    Neben dieser Haupthöhle ist hier auch noch die Ramayana Cave. In ihrem Inneren befinden sich unzählige Figuren, die alle unterschiedliche Geschichten aus dem Hinduismus erzählen. Auch hier war wieder alles sehr farbenfroh gestaltet. 🌈
    Danach ging es zum Thean Hou Tempel. Dies ist ein chinesisch buddhistischer Tempel und er ist einfach wunderschön. 😍 Der Innenhof ist über und über mit Laternen überspannt. Und man hat auf der einen Seite diesen traditionellen Tempel und auf der anderen Seite sieht man die modernen Hochhäusern. Dies bildet einen Kontrast, der seinen ganz eigenen Charm hat. 😊
    Dies war es mit Sightseeing für mich heute gewesen. Durch die wahnsinnige Hitze, die hier herrscht brauche ich einfach viel mehr Zeit da ich vermehrt Pausen im Schatten einlege und einfach mal verschnaufe und etwas trinke. Aber grundsätzlich habe ich ja auch Zeit. 🙃
    Read more

  • Day60

    Tempel, Affen und Drinks

    November 1, 2018 in Malaysia ⋅ ⛅ 29 °C

    Auf geht es zum zweiten Tag in Kuala Lumpur. Etwas später als erwartet verlassen wir unser Hostel. Das Ziel sind die Batu Caves, etwas Ausserhalb von Kuala Lumpur.
    Doch erst gibt es Frühstück. Mangels Alternativen mal wieder bei Starbucks, dafür ein Yoghurt mit Müsli.
    Beim Zug angekommen freuen wie uns darauf nur 5 Minuten auf den Zug zu warten. 10 Minuten später sehen wir, dass wie uns um eine Stunde verguckt haben. Da wir das Ticket schon validiert haben, bleiben wir auf dem Bahnsteig sitzen und googeln unsere nächsten Reiseziele. 1.5 Stunden später erreichen wir unser Ziel. Als erstes sehen wir eine riesige Statue des Affengottes, gefolgt von zwei Tempeln. Und dann stehen wir vor der überdiemensionalen Götterstatue aus Gold. Dem Wächter der Höhlen. Schon alleine der Anblick der Statue und der Treppen zu den Höhlen ist beeindruckend. Nach der obligaten Fotosession beginnen wir den Aufszeig auf der linken Treppe. Die mittleren Treppen sind den Hinduistischen Gläubigen vorbehalten. Auf der Treppe startet für Annatina die bisher grösste Mutprobe. Überall sind Affen. Touris mit Plastiksäcken, Essen oder Getränkeflaschen werden automatisch zum Ziel. Wir schaffen es ohne Probleme (bei Annatina mit höherem Puls) in die Höhlen. Diese sind atemberaubend und schon ohne die Schreine und Tempel wunderschön. Nach längerem Bestaunen geht es durch die Affenhorde wieder nach Unten.
    Mit dem Zug geht unsere Reise weiter zu einem der grössten Einkaufscentren der Welt. Hier werden nur No Name Marken verkauft und mitten im Center befindet sich ein Vergnügungspark mit Achterbahnen.
    Gegenüber des Centers findet Stephan neue billige (und echte) Puma Turn- Laufschuhe. (Annatina ist etwas eifersüchtig) Die Flip Flops sind doch auf Dauer anstrengend.
    Weiter gehts zur Ausgangsmeile Bukit Bintang wo wir uns zwei Bier und eine Shischa gönnen. Da wir nun dringend etwas zu essen brauchen gehen wir rüber zur Streetfoodstrasse. Eigentlich wäre danach ein Besuch vor den Petronastowers (dem Wahrzeichen der Stadt) auf dem Programm gestanden. Wir haben aber keine Lust und verschieben es auf morgen. Zum Glück. Noch auf dem Weg zurück fängt es an in Strömen zu regnen. Wir retten uns erst in einen Laden danach in eine Bar mit Happy Hour. Dort bleiben wir dann auch. Beobachten die Leute, hören uns die Live-Band an und geniessen den Abend.
    Für den Heimweg bestellen wir uns ein Grap Taxi, bei dem das erste uns nicht findet uns das zweite uns leider zu früh raus lässt. (War aber nicht seine Schuld, die Navigation der App spinnt manchmal) Somit laufen wir noch 5 Minuten durch den Regen zum Hotel. Dabei wird Stephan noch von einer Ratte überrannt, was wir beide mittlerweille echt gelassen zur Kenntniss nehmen.
    Nun sind wir um halb 1 endlich im Bett und werden erst mal gemütlich ausschlafen.
    Read more

  • Day33

    Thaipusam at Batu Caves

    February 8 in Malaysia ⋅ ☁️ 30 °C

    Aujourd'hui direction les Grottes de Batu, et surprise nous tombons le jour du Thaipusam, la plus grande fête hindoue du pays.

    Plus d'un million de fidèles en une journée sur le site. Ils viennent déposer leurs offrandes tout en haut des grottes pour rendre hommage au combat de Murugan, le fils de Shiva, contre les démons.

    Certains pour s'affranchir de leurs pêchés se plantent des tiges en métal dans les joues ou la langue ainsi que des crochets dans la peau. Ils transportent jusqu'à la grotte un grand édifice lesté sous une chaleur écransante : le spectacle est juste ahurissant !! 😲

    Nous on se contente de faire le chemin du pèlerinage au milieu de la foule et c'est déjà du sport !!! 😅👏
    Read more

  • Day4

    KL - Batu Caves, Jalan Alor Food-Court

    February 28 in Malaysia ⋅ ⛅ 35 °C

    Heute sind wir endlich mal was früher rausgekommen.
    Wir sind aber auch immer erst Nachts zuhause und um 2, 3 Uhr im Bett. Müssen uns immer noch ein wenig auf die Zeiteinstellung einstellen.
    Auch Josua ist immer mega lange wach.

    Dann, wie immer, Grab vor dem Apartment rufen und mega günstig zu den Batu Caves.
    Im Schnitt zahlt man wirklich nie mehr als 3,5€ für 20-25min Fahrt irgendwo hin. Zu den Batu Caves jetzt 1,80€.
    Normalerweise nutzen wir immer die öffentlichen Verkehrsmittel bei unseren Reisen, auch wegen des Kontakts zu den Einheimischen. Aber dies ist hier leider nicht so einfach wie sonst immer. Dazu später mehr...

    Batu Caves
    Hierbei handelt es sich um diese super bunte tolle Treppe (272 steile Stufen) hinauf zu den Höhlen, darin befinden sich viele verschiedene Hindu-Tempel.
    Vor dem Aufgang diese mächtige Hindu-Statue ist auch wirklich toll. 43m hoch, 3. höchste Hindu-Statue der Welt, erst 2006 fertiggestellt.
    Richtig cool war, dass auf den Treppen viele Affen warten.
    Natürlich möchten diese einen nur der Lebensmittel berauben, aber für Josua war es natürlich klasse, so viele freilebende Affen (Javaneraffe) zu sehen.
    Oben im Affentempel angekommen, fragte er natürlich nach dem Affenkönig. Diese Kinder...nur Disneyfilme im Kopf 😂
    Die Treppe war bei der Hitze gar nicht so anstregend wie man glaubt. War wirklich okay.
    Der Eintritt ist kostenlos. Die Preise für Getränke und Essen sind ganz normal, wie überall sonst auch.
    In der hintersten Höhle ist ein Loch zum Himmel hinauf.
    Kurze Pause und abkühlen und dann ging es wieder runter.

    Unten angekommen machten Charly und die Kids eine Pause in einem der „Bistros“.
    Ich schnappte mir für meinen zweiten Flug die Drohne, um ein paar Videos zu machen.
    Ich habe dabei wieder 38383819 Puls und zitter vor Adrenalin 😂
    Aufpassen beim Fliegen, darf man hier überhaupt fliegen, wird man gleich einfach verhaftet?! 😊
    Aber wie am Spielplatz auch, interessiert es nicht wirklich jemanden.
    Konnte sogar mit der Drohne an der Statue vorbei über die Treppen fliegen. Auch die Security hat es nicht gestört.
    Hier darf man wirklich viele Sachen machen.
    Wenngleich es überall trotzdem viele Regeln gibt.

    Zurück zur Unterkunft... „Komm wir probieren es mal mit dem Zug!“
    Also direkt zur Haltestelle um die Ecke.
    Ticket kaufen, nur 5,80 RM (Taxi hatte 9 gekostet) also nur 1,16€, aber nicht so viel günstiger als ein Grab.
    Jetzt nur noch rauskriegen, woran man die richtige Zuglinke erkennt usw.
    Die Züge haben mindestens unseren Standard, nur dass hier auch bei 35 Grad die Klimaanlage funktioniert 😜
    Haben im Endeffekt leider 1h mit dem Zug zurück gebraucht und mussten dann von der Bahnhaltestelle noch zurück zum Apartment laufen. Wäre soweit auch kein Problem.
    Aber oft sind einfach gar keine Fusswege an den Straßen vorgesehen und alle Straßen kreuz und quer, dass man in der Nähe etwas sieht, aber nicht einfach dorthin laufen kann 😂
    Die Straßen sind trotzdem sehr gut ausgebaut, auch mit Bürgersteigen, so dass wir mit dem Buggy immer gut vorankommen.

    Im Apartment angekommen haben wir uns im Pool abgekühlt.
    Mit den Kids dürfen wir leider nicht in den Infinity-Pool auf dem Dach. Josua stört es nicht, hauptsache Wasser.
    ☝️Carlo war hier das erste Mal schwimmen 💪
    Wie toll solche Momente doch immer sind und man solche Momente auch noch irgendwo anders auf der Welt erleben darf.

    Danach sind wir nochmal losgezogen, diesmal zum Jalan Alor Night Food Court.
    Vorher wieder ein Abstecher zu den Petronas-Tower und die abendliche Wasser und Lichtshow ansehen.
    Aber es war hier sehr trubbelig und die Leute standen vor den Restaurants, wie in den von uns so ungeliebten Touriorten auf der Welt und versuchen einen für ihr Restaurant zu begeistern. Also eher was für Touris...nicht nur Europäer, sondern in Malaysia sind auch viele Asiaten aus anderen Ländern unterwegs. Generell hat uns der Food-Court aber in Marrakesh weit besser gefallen.
    Haben uns dann ein Restaurant ausgesucht, das Essen war auch wirklich sehr lecker.
    Zur Freude von Charly esse ich aber generell sehr wenig hier.
    Nicht weil es nicht schmeckt, sondern habe irgendwie nicht so viel Appetit. Der Beginn einer 5 wochenlangen Diät? ☺️
    Read more

  • Day45

    Tropsteinhöhle im Hindu-Style

    February 15, 2018 in Malaysia ⋅ ⛅ 30 °C

    Etwa 10 km nördlich von Kuala Lumpurs Zentrum liegen die Batu Caves: Kalksteinfelsen mit mehreren Höhlen. Nach einigen Stufen und Äffchenfamilien 🐒 gab es oben noch mehr tierische Besucher — Hühner 🐓! In den Höhlen befinden sich verschiedene hinduistische Tempel mit vielen knallbunten Figuren.Read more

  • Day35

    Batu Caves, Kuala Lumpur

    November 7, 2018 in Malaysia ⋅ ⛅ 30 °C

    Die hinduistischen Tempel etwas außerhalb von Kuala Lumpur waren sehr beeindruckend.
    Und wieder sehr Stufenreich = Muskelkater 😄😄
    In den einzelnen Höhlen wurden verschiedene Tempel mit vielen bunten Figuren und Gebetsstädten errichtet.
    Wir haben sogar eine Zeremonie mitbekommen, da ja immer noch Feiertag für die Hinduistien war. 🎊
    Read more

  • Day67

    Tag 67/68: Batu Caves & City Life

    March 16, 2017 in Malaysia ⋅ ⛅ 29 °C

    _Tag 67_
    In der Grundschule haben wir zwar alle gelernt, dass man bei Gewittern nicht in den Wald geht (und hier, dass malayische Gewitter die Visualisierung der Schicksalssymphonie sind), aber wir wollten unbedingt einen Baumkronenpfad durch den Regenwald erleben. Das Gewitter hat tatsächlich irgendwann aufgehört, wir hatten nur nicht damit gerechnet, dass ein Baumkronenpfad ausgebucht sein kann.
    Hieß für uns eine Stunde Heimreise (und eine Stunde unnötiger Anreise), Frustpediküre und Frustessen, was in Kuala Lumpur erstaunlich gut funktioniert😋

    _Tag 68_
    Wir haben uns nach dem Fail am Vortag sogar nochmal aus der Stadt gewagt! Die Batu Caves sind riesige Höhlen, in und um die hinduistische Tempel gebaut wurden, unter anderem die größte Murga-Statue der Welt (großer goldener Buddha, der nur eben kein Buddha ist, sondern einer der zahlreichen Hindu-Götter).
    Nebst einer Höhlentour, auf der wir absoluter Dunkelheit, sehr alten Steinen (in Erinnerung an Herr Lenz) und jeder Menge beunruhigenden Tieren begegnet sind haben wir die Stimmung genossen, die nur von einer Horde Affen/Tauben und unendlich vielen knallbunten Statuen erzeugt werden kann😊
    Um dem Tagesmotto treu zu bleiben, verbrachten wir den letzten Abend in Kuala Lumpur in einem indischen Restaurant😋
    Wieder ein sehr interessanter, neuartiger Tag😎
    Read more

  • Day256

    Batu Caves Temple

    February 15, 2019 in Malaysia ⋅ ⛅ 32 °C

    Just a few kilometers outside of Kuala Lumpur we visited the Batu Caves. Very impressive to see - the caves are really huge.

    Nur ein paar Kilometer außerhalb von Kuala Lumpur befinden sich die Batu Caves. Zunächst geht es 300 Stufen hoch und dann steht man mitten in einer riesigen Höhle, die gleichzeitig auch ein Tempel ist. Sehr cool!Read more

You might also know this place by the following names:

Batu Caves

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now