Malaysia
Hutan Rizab Pantai Acheh

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
  • Day81

    Batu Ferringhi ️/ Nationalpark ️

    December 27, 2019 in Malaysia ⋅ ⛅ 28 °C

    Zwei Tage Strand 🏖️

    Mit dem Linienbus ging es von Georgtown weiter in den Norden nach Batu Ferringhi. Am Hostel angekommen sagte mir die nette Dame nun das kein Bett mehr frei wäre und die Buchung fälschlicherweise bestätigt wurde. Nach einer kleinen Diskussion mit ihrem Kollegen und der ernüchternden Feststellung, dass alle günstigen Unterkünfte bereits ausgebucht waren, gönnte ich mir für die nächsten zwei Nächte ein Einzelzimmer.
    Den Rest des Tages verbrachte ich am Strand, genoss den Sonnenuntergang und etwas leckeres zu Essen. 😊

    Am nächsten Tag traff ich Louise und CJ wieder, welche ich bei meinen 2 Wochen Workaway kennen gelernt habe. Zusammen mit einem Freund von CJ fuhren wir in den Nationalpark 🏞️ und wanderten den ganzen Tag. Über wackelige Brücken und über Stock und Stein ging es zu kleinem verschiedenen Stränden bis hin zu einem Leuchtturm. Wir aßen am Abend noch zusammen, bevor sich unsere Wege wieder trennten 😊
    Read more

    Markus Dung

    Seeeehr vertrauenserweckend 🤔😯😯😂😂😂

    12/29/19Reply
    Beate Nolden

    Oh no 😳da wäre ich nicht darüber gegangen 😂

    12/29/19Reply
    Sophie96

    Geil😂 kann auch nur Asien 👆🏼😅

    1/1/20Reply
     
  • Day34

    Rollertour zum Nationalpark

    November 11, 2019 in Malaysia ⋅ ⛅ 28 °C

    Unser erstes Mal Roller fahren🏍😂 bevor es losgehen kann noch schnell Geld tauschen. 6,50€ kostet der Roller umgerechnet für 24Stunden. Super oder? Nachdem wir ein paar kleine Übungseinheiten gedreht haben, ging es volle Kanne durch den Straßenverkehr. Ziel war heute der Nationalpark von Penang 🦎🐉🦖🌿🌱🌴

    Das schöne am Roller fahren ist, man kann einfach überall unkompliziert anhalten. Stau interessiert uns auch nicht wirklich, da man mit dem Roller geschickt zwischen den stehenden Autos vorbei rauschen kann. Also sich natürlich vorsichtig vorbei schlängelt🐍😅

    Unser 1.Stopp Floating Mosque. 🕌 Moschee auf Pfählen. Da es plötzlich so heiß war ohne Fahrtwind im Gesicht, blieben wir nicht lange🥵🤣

    2.Stopp Moonlight Beach. 🏝 einsamer Strand mit interessanten Felsformationen 🏞

    3.Stopp Beachbar an anderem Strand. Chillen, kalte Kokosnuss und Saft genießen. Das Meer um die Füße spühlen lassen. 🏖🌊🍹🥥

    4.Stopp Penang Nationalpark 🐒🌱🌊
    Trekking, Schwitzen, Entdeckungstour, Affen beobachten, Bootsfahrt, Seeadler beobachten 🦅

    5.Stopp Penang Hill ⛰ und Riesen Tempel bei Nacht.
    ⛩ Tempel war leider zu 🤷‍♀️ doch der Plan stand morgen noch mal hinzufahren.
    Read more

  • Day72

    Monkey's, Turtles & Streetart

    October 17, 2019 in Malaysia ⋅ 🌧 29 °C

    Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ging es heute die Küste entlang in den Penang Nationalpark🚍😊. Über Stock und Stein ging es tief in den Jungle, an Schlangen vorbei, in Richtung Strand☀️. „Monkeybeach“ wie auch „Turtlebeach“ hielten, was sie versprachen🐒🐢. Auch wenn wir die Schildkröten nur in der nahegelegenen Aufzuchtstation beobachten konnten🙈. Hungrig ging es zurück nach Georgetown. Vorbei an echt vielen, ziemlich krassen Streetart‘s suchten wir uns noch eine Kleinigkeit zu essen, bevor es dann erschöpft wieder in Richtung Hotel ging😊Read more

  • Day137

    Beachroute

    March 13, 2018 in Malaysia ⋅ ⛅ 31 °C

    An unserem zweiten Tag der Hopp on Hopp off Tour nahmen wir mal die Beachroute.
    Um sich alles anzusehen, hat der Tag einfach zu wenige Stunden. So haben wir uns für Enthopia und den Tropical Spicy Garden entschieden.
    Auf der Busfahrt ging es vorbei an der schwimmenden Moschee, verschiedenen Stränden, dem Hard Rock Cafe Penang....die letzte Station war der Nationalpark.
    Die Straße führt zwischen Strand und Dschungel entlang......wobei die Strandzone ziemlich mit Hotels und Restaurants zugepflastert ist.....und es wird auch immer mehr in den Dschungel hineingebaut, soweit dies möglich ist.
    Die vorletzte Station der Beachroute ist Enthopia, ein riesiges Schmetterlingshaus....sehr sehr schön gemacht mit einer Vielzahl verschiedener Schmetterlinge, die wie in freier Natur fliegen......und nicht nur das.....auch verschiedene Reptilien, Schlangen, Frösche, Fische, Libellen , Zikaden gibt es dort zu sehen....

    http://www.entopia.com/

    Auf der Rücktour legten wir noch einen Stopp im Tropical Spice Garden ein.....ein "Garten" mitten im Dschungel.....

    http://tropicalspicegarden.com/

    Was es alles für Pflanzen gibt und wofür sie eingesetzt werden....Kokosnuss-, Öl- und Zuckerpalmen kennt man ja, dass aber Blumen, die man bei uns in der Vase oder im Blumentopf schick findet, hier wichtige Gewürze sind.... hhhhhmmmmm🤔🤔🤔, wie zum Beispiel die Ingwerblüte....Bisher kannte ich Ingwer nur als Knolle....

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Ingwer

    https://www.bloomydays.com/blog/ingwerbluete/

    http://www.fotocommunity.de/photos/ingwerblüte

    Spannend fanden wir auch, dass das Innere einer Frucht eines Baumes von Fischern pulverisiert wird, ins Wasser gegeben wird, um an der Stelle damit die Fische zu betäuben.....was natürlich den Fischfang erleichtert. Das Äußere der Frucht wird für Salat verwendet.
    Heute haben wir auch erfahren, dass das Wort Banane aus dem Arabischen stammt und Finger bedeutet. Araber haben die Banane wohl schon im1.Jahrhundert nach Christus nach Afrika gebracht.

    http://faszination-regenwald.de/info-center/pfl…

    Und was für uns ganz neu war, dass Pulau Penang Betelnussinsel heißt, aufgrund der hier wachsenden Betelnusspalmen.

    http://www.skr.de/malaysia-reisen/sehenswuerdig…

    So wahnsinnig viele Pflanzen, so wahnsinnig viele Informationen.....so spannend....
    Was auch besonders schön hier im Tropical Spice Garden war, dass viele von den Schmetterlingen, die wir vorher in Enthopia gesehen haben, hier in der freien Natur des Dschungels anzutreffen waren.....Trotz des Schattens im Tropical Spice Garden war es heute so heiß..... wir haben das Gefühl, dass es hier noch heißer als in Thailand ist.
    Auf dem Rückweg zum Hotel wollten wir heute mal den öffentlichen Rapidbus ausprobieren, um nicht so lange auf den Hopp on Hopp off Bus warten zu müssen.
    Drei Busse sind in rasanter Geschwindigkeit an uns vorbeigefahren, da wir den Arm nicht bzw. nicht deutlich genug herausgestreckt hatten und das obwohl wir an der Bushaltestelle standen. 😡🤔🤗Beim vierten Bus hatten wir dann aber den Dreh raus.
    Wie schon der erste Tag verging auch der zweite Tag rasent schnell auf Penang.
    Read more

    Porzellan

    So schöne spannende Geschichten. Herrlich👍😘😍😍

    3/15/18Reply
     
  • Day243

    Turtle Beach

    February 23, 2020 in Malaysia ⋅ ☀️ 30 °C

    …leider gab es keine frei lebenden Schildkröten, dafür eine schöne Wanderung durch den kleinsten Nationalpark von Malaysia mit anderen Bewohnern ☺️

    Renate Bächli

    Riesig

    2/24/20Reply
    Renate Bächli

    Auch er will sauber sein

    2/24/20Reply
    Madeleine Gersbach

    So cool 🤩

    2/24/20Reply
    6 more comments
     
  • Day24

    Dagje explore waterpark & adventureland

    August 15, 2019 in Malaysia ⋅ 🌧 26 °C

    Vandaag begon regenachtig, ideaal weer voor een dagje waterpretpark! Niet te warm, minder kans op verbranden en nat ben je toch al in een waterpretpark.
    Het park was super leuk opgezet, niet te groot, leuke glijbanen, super aardig personeel en met een adventurepark, waarbij je kan klimmen, ziplinen, trampoline springen, enz. Eerst veel glijbanen gehad, een show gezien met schoonspringers (tot wel 25m hoog) en schoonzwemmers. En ‘s middags het adenturepark gedaan. En ja, je moet er wat voor overhebben, zit onder de blauwe plekken en striemen. Het parcours was gebouwd op kinderformaat, wat het voor ons volwassen een stukje lastiger maakt! Ook het tokkelen ging niet helemaal hoe het hoorde, maar we hebben het gehaald! Kids waren een stuk sneller dan de ouders :)
    Vanavond lekker om de hoek gegeten. Nu ligt alles plat, morgen weer spullen pakken en richting langkawi. We hebben genoten van Penang!
    Read more

    Jack Homann

    Wat een knappe vent.

    8/15/19Reply
    Hammetje76

    Zekers😘😘😘

    8/15/19Reply
    e homann

    Morgen lekker uitrusten

    8/15/19Reply

    Ziet er geweldig uit

    8/16/19Reply
     
  • Day32

    Penang National Park

    January 2, 2017 in Malaysia ⋅ ⛅ 27 °C

    Bus to Penang National Park on the North West coast which at 23 sq miles is the smallest in Malaysia, however is probably also the least visited judging by the overgrown, rugged and snake friendly jungle. Hiked for a couple of hours to get to a beautiful beach in a clearing where the jungle meets the sea on either side and turtles visit to lay eggs. Started raining for the return journey, making the trails a little more 'interesting '! Watching a group of cheeky otters trying to outwit guard dogs and attempting to steel a meal from the floating fish farms was also pretty entertaining.Read more

    Tom Ralph

    Love the steps between the roots

    1/2/17Reply
    Lynda Ralph

    Great pics, as usual ! Interesting pathways etc & rain !!! Stay safe xxx

    1/2/17Reply
    Lyndsay McDonnell

    Don't like the sound of snakes - friendly or not - but the forest and beach looks interesting so sorry about the rain (just what we have been having). Keep on enjoying yourselves love xxxx

    1/2/17Reply
    3 more comments
     
  • Day54

    Eine paradiesische Schmetterlingsfarm

    May 24, 2018 in Malaysia ⋅ ⛅ 30 °C

    Unsere Beine trugen uns heute für fünf Stunden durch Entopia, einem wunderschönen Schmetterlingsgarten. Zunächst waren wir unsicher ob sich die lange An- und Abfahrt mit dem Bus und der relativ teure Eintritt von 13€ p.P. lohnen würden, aber wie es sich gelohnt hat! Die Anlage beherbergt ungefähr 50 Schmetterlings-, 200 Pflanzen- und 100 andere Tierarten. 15.000 bunte Falter schwirren dabei jederzeit um einen herum. Bei den Mitmach-Programmen haben wir viel gelernt und den Lebenszyklus von einigen kleinen Monsterchen maßgeblich mitbestimmt. Wir haben beispielsweise die Puppen umgesetzt und neu auf Stangen verklebt, sowie die frisch entschlüpften Schmetterlinge zu ihrem ersten Flug entlassen. Total entspannt, da wir fast die einzigen Besucher waren. 😉

    Jede Schmetterlingsart hat eine ganz spezifische Futterpflanze. Deshalb beginnt die Aufzucht in der Brutstation immer mit einer Pflanze. Die Eier werden von den Flattermännern mit ganz unterschiedlichen Strategien an Blätter und Stängel geklebt. Nach einigen Tagen krabbeln dann hunderte kleine Raupen über das Grünzeug und fressen alles was ihnen vorgesetzt wird. Nur die adulten Tiere erkennen ihre Futterpflanze genau. Die Raupen sterben, wenn sie etwas anderes bekommen würden. Nach zwei Wochen und fünf Häutungen kann die Metamorphose der Krabbler beginnen. Dazu heften sie sich in senkrechter Position baumelnd an eine Oberfläche und werfen ihre alte Kleidung ab. Die Verpuppung nimmt wieder einige Tage in Anspruch, da ein Großteil der Zellen neu angeordnet und gebildet wird. Genau genommen werden die neu gebildeten Zellen sogar von dem Raupen-Organismus bekämpft. Diese nehmen aber Überhand und bilden den Schmetterlingskörper von Grund auf neu. Dann kann der Kreislauf von neuem beginnen. Ziemlich außerirdisch, wenn ihr uns fragt. 👽
    Neben Schmetterlingen gab es auch reichlich Echsen, Kröten, Skorpione, Gottesanbeterinnen, Schlangen, Käfer und andere Insekten zu sehen. Besonders witzig und unerwartet fanden wir die gebaute Insektenstadt. Die Idee dahinter: Insekten haben denselben evolutionären Weg wie wir Menschen absolviert, sind groß, intelligent und haben eine Zivilisation aufgebaut. Entopia ist mit sehr viel Liebe gemacht und hat sich wohl inzwischen von seinem Umbau vor zwei Jahren erholt. Ein tolles Erlebnis, wenn es nicht von Menschen überrannt wird. Empfehlung! 😃
    Read more

    489days Reise um die Welt

    Was für schöne Fotos...und gute Erklärungen...🦋🦋🦋😍👍👌

    6/1/18Reply
    Bodo Machner

    Da hast du dir ja wirklich ein schönes Kleid zugelegt. Du siehst sehr schick aus.

    6/1/18Reply
    Reisepinguine

    Ja. Finden wir auch 😀

    6/1/18Reply
    10 more comments
     
  • Day53

    Laute, haarlose Affen im Nationalpark

    May 23, 2018 in Malaysia ⋅ ⛅ 30 °C

    Penang hat nicht nur die lokale Kunstszene, zahlreiche Wolkenkratzer und Konsumtempel zu bieten, sondern auch den kleinsten Nationalpark Malaysias. Nach einer serpentinenreichen Anfahrt mit dem ÖPNV stellten wir fest, dass zur Zeit nur ein Pfad durch den Park begehbar war. Die Hängebrücken zu den anderen Zielen müssen wohl gewartet werden. Somit hatten wir nicht die Qual der Wahl und machten uns auf den Weg zur Turtle Bay. Der Marsch von jeweils 90 Minuten ließ zwar wieder Dschungel-Feeling aufkommen, aber leider scheuchten andere Gruppen durch ihr Lautstärke jegliche Tiere auf. 😲🔊🙉
    Der weiße Sandstrand der Turtle Bay breitete sich am anderen Ende einer Hängebrücke aus. Die Brücke dient der Überquerung eines Meeres-Zulaufs, der in einem Süßwassersee mündet. Durch die unterschiedlichen Dichten von Salz- und Süßwasser kommt es zu einer Schichtenbildung. Diese Art von See ist in Malaysia einzigartig und kommt nur drei Mal in ganz Asien vor. Leider war der Süßwasseranteil ausgetrocknet (Trockenzeit) - Pech gehabt. Die Turtle Bay wurde ihrem Namen aber noch gerecht. Wir fanden eine kleine Schildkröten-Auffangstation. Damit die Tiere wieder aufgerappelt werden können müssen sie eine Weile in recht kleinen Becken verbringen.. zum Glück dient es ja einer guten Sache. Letztendlich haben wir ein wenig über die Gefährdung durch den Menschen und über den Schutz der Schildies gelernt und hoffen dieses Wissen auf unserer Reise vertiefen und anwenden zu können. 😗🐢
    Read more

    Thomas Schilling

    Hallo, wo bleiben eure Berichte ?

    5/29/18Reply
    Thomas Schilling

    Is there anybody out there ...?

    5/30/18Reply
    Reisepinguine

    hey Thomas - wir sind auf den Perhentian - Inseln. Hier ist leider wenig mit Internet. ich habe gerade ein Cafe gefunden mit angrenzender Hängematte und WLAN ;). Uns gehts also gut. Wir schreiben jeden Tag und laden es spätestens auf dem Festland ( in 4 Tagen) hoch. Hier passiert nicht unendlich viel aber Jonas und sein Bruder Max fangen heute mit dem Advanced open water Kurs an. Da gibts sicherlich einiges zu berichten ;) Ich genieße Strand und Hängematte ;). Beste Grüße.

    5/30/18Reply
    489days Reise um die Welt

    Hallo ihr Zwei. 🤗 Wir sind auch schon gespannt auf eure Berichte. Lasst es euch gut gehen an den fantastischen Stränden und in der schönen Unterwasserwelt der Perhentian.😊🤗 Ganz liebe Grüße von Gili Air🤗

    5/30/18Reply
     
  • Day6

    Regenwalddusche

    September 3, 2017 in Malaysia ⋅ ⛅ 31 °C

    Gestern war ich zum ersten Mal im tropischen Jungel.
    Auf Penang gibt es einen Nationalpark, der mit dem Bus von Georgtown in einundhalb Stunden erreichbar ist.
    Durch diesen habe ich, zusammen mit zwei Franzosen, eine Wanderung zu einem Strand unternommen.
    Die Landschaft ist dort sehr bergig, und wird von einem dichten Wald eingenommen. Die Wege sind sehr einfach zu finden, allerdings durch die steilen auf und abstiege, und die vielen Höhenmeter auch etwas anstrengend.
    Zehn Minuten nachdem wir unsere Wanderung begonnen haben hat es angefangen zu regnen... Und wie. In Deutschland würde man bei solchem Regen auf der Autobahn 30 fahren, aber zum Wandern war es gar nichtmal so schlecht. Bei den Temperaturen dort, in Verbund mit der Anstrengend Strecke war die Abkühlung sogar sehr praktisch :). Wir haben dadurch auch eine Schildkröte auf die Weg gesehen, die bevorzugt im Regen ihr Futter sucht.
    Und wir hatten den Weg (und strand) auch fast vollständig für uns :).
    Leider hat der intensive Regen den Weg auch größtenteils in einen Bach verwandelt, was das vorwärtskommen doch eher... spannend machte. An steilen Stellen war der Weg mit Beton Stufen ausgebaut, die aber durch die Wassermassen teilweise stark beschädigt, oder einfach nicht mehr da waren. Brücken und Flussübergange sind mit (intakten) Betonstreben realisiert.
    Nach ungefähr einundhalb Stunden erreichten wir dann den Strand, der mit einem Campingplatz, einer Toilette und einem Naturparkhaus gut erschlossen, und gleichzeitig menschenleer (abgesehen von einer Familie) war.
    Wir konnten leider uns dort nicht lange aufhalten da es schon langsam dunkel wurde, und wir den gleichen Weg wieder zurückmussten.
    Der Strand war aber sehr schön, malerisch mit Felsen und bergigem Urwald umgeben, und das Wasser war wunderbar warm. :)
    Auf dem Rückweg mussten wir uns sehr beeilen, um vor der totalen Dunkelheit wieder zu richtig befestigten Wegen zu kommen, vor allem da wir aufgrund des Regens auch nicht unsere Smartphones als Lampen benutzten konnten.
    Je dunkler es wurde, desto lauter wurde der Jungle. Ein echt eindrucksvolles Erlebnis.
    Fast wieder zurück, an einem (dreckigen) Strand haben wir dann noch einen relativ großen Waran gesehen.
    Die Fahrt zurück war allerdings sehr unangenehm, da wir wieder einundhalb stunden in einem Bus mit voll aufgedrehter Klimaanlage verbringen mussten. Ich hoffe es hat sich keiner erkältet.

    Bilder werde ich nachliefern, habe selbst aufgrund des super starken Regens fast keine gemacht, aber der eine Franzose hatte eine Gopro mit wasserdichtem Gehäuse dabei, und die andere eine sehr gute Kamera. Sobald sie mir die Bilder zusenden werde ich einige davon hier posten :).
    Read more

You might also know this place by the following names:

Hutan Rizab Pantai Acheh

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now