Malaysia
Kampung Lawan Kuda

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day360

      Darüber hinaus....

      July 14, 2018 in Malaysia ⋅ ⛅ 25 °C

      .... werde ich wunderbar versorgt. Ich teile mir den Container mit Mandy aus Australien und wir bekommen täglich das beste malaysische Buffet von Mayann.

      Leider musstr ich auch schon das Krankenhaus hoer ausprobieren. Hab mir den kleinen Finger "verknickt", also muss das Gelenk wieder zusammenwachsen....die nächsten 6 Wochen 🙈....naja, ein bisschen Schwumd ist immer.Read more

      Traveler

      Wunderschön😍

      7/14/18Reply
      Traveler

      Wieder ne sehr schöne Landschaft , dir alles Gute u. gute Besserung für den Finger.

      7/14/18Reply
      Traveler

      Es ist doch nicht der Stinkefinger, oder ? Liebe Grüße und alles Gute

      7/15/18Reply
       
    • Day370

      Jahrestag!

      July 24, 2018 in Malaysia ⋅ ⛅ 24 °C

      365 Tage. Heute vor genau einem Jahr habe ich die Reise meines Lebens gestartet. Alle meine unglaublichen Erlebnisse lassen sich garnicht in Worte fassen. Ich habe Abenteuer erlebt, großartige Freundschaften geknüpft und mich enorm Weiterentwickelt.

      Ich habe mir die Füße in den wunderschönen Weiten Islands platt gelaufen. Bin das erste Mal per Anhalter gefahren und durfte Buckelwale aus einem Schlauchboot beobachten.

      Ich bin bis zum Annapurna Basecamp in Nepal gewandert - "Dal bat power, 24h" - und hab Buttertee in Tibet getrunken.

      Ich bin mit einem Kamel in die Wüste geritten und habe unter dem Sternenhimmel in Indien geschlafen.

      In Kambodscha habe ich mit fluoreszierendem Plankton gebadet und in Laos in den weltweit höchsten Baumhäuser übernachtet.

      In einem buddhistischen Kloster in Thailand habe ich meditiert und 7 Tage lang die Klappe gehalten.

      Zu Gast im Rebellen Hauptquartier in Myanmar "durfte" ich ein Maschinengewehr halten und bin mit dem Heißluftballon über die uralten Tempel in Bagan geflogen.

      Ich war bei einer Reggeaparty in Japan und musste mit ansehen, wie Deutschland gegen Südkorea im Fußball verlor. In Südkorea.

      Ich trank Darjeeling in Darjeeling und habe dem Dalai Lama die Hand geschüttelt.

      Ich lernte Scooterfahren in Indien und unterrichte fleißig Yoga. Ich weiß wie man mit dem öffentlichen Nahverkehr überall auf diese Welt günstig vorankommt & das die beste Verständigung immer noch ein Lächeln ist. Der Zugang zu einer neuen Welt wurde mir beim Tauchen geöffnet und ich bring mir gerade das Gitarre spielen bei.

      Ich habe mit Menschen unterschiedlichster Herkunft und Kultur über Glück und den Sinn des Lebens philosophiert und durfte feststellen, dass wir alle verdammt ähnlich sind.

      Ich war in Laos beim Zahnarzt und in Malaysia im Krankenhaus. Zum Glück war ich aber nie ernsthaft Krank, selbst nach meinem Sprung in den Ganges in Varanasi/Indien.

      Darüber hinaus habe ich meine Entscheidung nicht eine Sekunde bereut. Glück liegt auf der Straße und ist meist in den kleinen Dingen zu finden. Hierfür brauche ich lediglich einen Rucksack mit dem Nötigsten, einen gesunden Körper und ein wenig Mut & Abenteuersinn.

      In diesem Sinne, auf die nächsten Abenteuer!
      Read more

      Traveler

      Herzlichen Glückwunsch zum einjährigen 😊

      7/24/18Reply
      Traveler

      Du hast noch vergessen.... ich habe Zwiebelkuchen in Bottrop 😉

      7/24/18Reply
      Traveler

      Gebacken

      7/24/18Reply
      7 more comments
       
    • Day359

      Work, work, work, work, work

      July 13, 2018 in Malaysia ⋅ ⛅ 26 °C

      Nach über einem Jahr Selbstverwaltung, bin ich für den nächsten Monat wieder Teil der arbeitenden Gesellschaft. Nomad Adventure ist ein Outdoor/Adventure Camp mitten im malaysischen Dschungel. Rafting, Caving und Mountainschool werden meinen Arbeitsalltag (welcher hauptsächlich aus putzen besteht) um einiges versüßen. Heute durfte ich bereits eine Höhle erkunden und Wild Water Rafting machen. Was ein Spaß!Read more

    • Day390

      Neverland

      August 13, 2018 in Malaysia ⋅ ⛅ 31 °C

      Da verbringe ich 5 Wochen im Dschungel und es bedarf einer Abkürzung nach einem Hike, dass ich das Paradies finde. Genauso Adventure Camp, aber um einiges kleiner, ist Radak Adventure noch mehr mit dem Herz als mit dem Kopf im Business. Die Raftingguides erinnern mich auch eher an die verlorenen Jungs in Nimmerland und ich werde hier direkt aufgenommen wie Familie.

      Wir tuben zusammen den Fluss runter, kochen gemeinsam, musizieren am Lagerfeuer, bewundern eine private Feuershow nur für uns und haben einfach eine Menge Spaß!

      Ein paar Tage verbringe ich hier als "Volunteer". Ohne großartig zu arbeiten ist Rio, der Besitzer, aber so großzügig und ich kann hier völlig umsonst bleiben. Positive Vibes und gute Laune werden hier als Zahlungsmittel akzeptiert und davon kann ich ne Menge bieten :).

      Jeder ist hier ein ganz besonderer Charakter. Rio, Bob, Jack Sparrow und all die anderen verrückten. Ich werde euch vermissen & sicherlich mal wieder vorbeischauen.
      Read more

      Traveler

      Gute Freunde braucht man eben überall ! Alles Liebe von zuhause !

      8/14/18Reply
       
    • Day98

      Day 98: Something Different

      September 21, 2016 in Malaysia ⋅ ⛅ 32 °C

      Today was a day for something different - we were going to be extras in a BBC TV show! Shandos had heard about it through some travel blogging friends while we were in Brunei, and although they wanted us for two days and we could only make one, they still agreed to take us. The show is called Foreign Bodies and is a scripted drama/comedy about British expats living overseas. The episode we were filming was set at a music festival in China.

      Filming was to take place in a small town called Gopeng, about 2 1/2 hours drive north of KL, and transport would be provided. Since it was a night shoot (obviously, since it's a music festival), we were going to be there until midnight and wouldn't arrive back until 3am. So we took it very easy in the morning, sleeping in and mostly mooching around. For lunch we went over to the nearby Berjaya Times Square food court and grabbed a cheap bite.

      Call time was at a hotel about 20 minutes walk away, only a few doors from where we'd stayed last time in KL. We got an Uber there rather than walk in the heat of the day, and met the production assistant. Our group ended up being six people - myself and Shandos, a young Canadian guy, a Dutch girl, plus an Australian guy and his Ecuadorian girlfriend. We all hopped into the minivan at 3pm and set off.

      The drive was fairly unexciting though a bit of rain around annoyingly. Stopped a couple of times, and then the driver got lost in the last 5 minutes trying to find the tea farm where we were filming! I found it on Google Maps and directed him the last bit of the way.

      Having done a bit of extra work before I knew what to expect - a lot of "hurry up and wait" type stuff. We sat in a crowd of about 200 extras (mostly Chinese-looking Malaysians), got some make-up done and were given the usual instructions to wait around for an hour or so.

      Eventually it was time to do some filming, a bar scene in a large tent at the festival. We got put in the "crosser" group, where it was our job to walk through the scene and back out, crossing the camera to give the illusion of more people being there than there actually are. Had to make no sound though, as they were recording the dialogue live on set so lots of miming was the order of the day! It's fun at first but soon devolves because you're doing the same thing over and over again, listening to the actors run through the scene over and over.

      The directors would do about 5 takes from one angle, then move the cameras and do another angle for another 5+ takes. Then another angle. And so on. Every time they call "reset" and everyone has to go back to their original positions, the crew have to reset all their equipment etc. I'd say they spent probably 5 hours filming this one scene that will probably last for around 45 seconds in the finished product.

      Things got a bit slowed down at one point though because there was a fight scene to choreograph, complete with a milkshake getting thrown on someone. They had three goes to nail the milkshake throw, and every take involved 15 minutes or so of cleaning, re-dressing the set, makeup touch-ups and so on.

      At one point one of the assistant directors grabbed me and put me right behind the main actors, so I should hopefully be pretty visible in the finished product! I was wearing a fairly distinctive blue and white horizontal stripe t-shirt with LED sunglasses, so hopefully I'll be easily noticeable! Apparently the show is planned to air around spring next year (northern spring I assume).

      By midnight it was time to wrap up - a smaller crowd of extras who had hotel rooms in the nearby town were staying until 3am to film another scene (a stunt involving a Portaloo apparently), but we were let go and set off on the long drive back to KL. A bit of chatting and a bit of dozing, and eventually we arrived back around 3am. Another Uber to the hotel, quick shower to rinse the makeup off, and then bed by 4am. Easily our latest night of the trip!
      Read more

      Trish Forrester

      Certainly different from your recent experiences, but interesting!

      9/22/16Reply
      Traveler

      The film set! Apparently the tall guy facing me was Downton Abbey

      10/7/16Reply
      Traveler

      Our costumes

      10/7/16Reply
      Traveler

      In between takes

      10/7/16Reply
       
    • Day109

      Autre pépin

      April 27, 2017 in Malaysia ⋅ ⛅ 32 °C

      Lorsque nous nous rendions à Taman Negara, nous devions utiliser un des deux bateaux qui nous attendaient. En route, le moteur de l'autre bateau a eu des difficultés. Donc, les navigateurs se sont dirigés vers les abords de la rivière. Le courant est très puissant, alors on peut apercevoir quelques visages inquiets chez les passagers. Finalement, on repart, mais pas pour longtemps. Le moteur cesse complètement de fonctionner. Ils devront attendre la venue d'un bateau de remplacement. Heureusement, nous étions presqu'arrivé au village.

      Tout est bien, qui finit bien 😊
      Read more

    • Day111

      Petit pépin boueux

      April 29, 2017 in Malaysia ⋅ ⛅ 24 °C

      Partis pour un safari de nuit, revenus à minuit, les pieds pleins de boue et aucun animal aperçu. 🙁

      Voir mes commentaires sous chaque photo.

      Famille Bricault

      21h00, c'est un départ! Nous sommes prêts et nous espérons apercevoir des animaux.

      5/21/17Reply
      Famille Bricault

      Quelques minutes plus tard, on s'arrête brusquement. Pas de chance, il y avait un énorme trou au fond de l'eau boueuse. Le camion tente de s'en sortir, en vains. On nous demande de descendre. Les troupes ne sont pas ravies😨😨😨😨.

      5/21/17Reply
      Famille Bricault

      Vraiment pas ravies....

      5/21/17Reply
      8 more comments
       

    You might also know this place by the following names:

    Kampung Lawan Kuda

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android