Malaysia
Kampung Tengah

Here you’ll find travel reports about Kampung Tengah. Discover travel destinations in Malaysia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

18 travelers at this place:

  • Day42

    Penang - Nationalpark & Monkey Beach

    November 22, 2017 in Malaysia

    An unserem letzten Tag in Penang haben wir uns vorgenommen, ein wenig durch den Nationalpark zu wandern. Unterwegs haben wir leider nur eine größere Echse und einen vorbeilaufenden Affen entdeckt. 🦎🐒
    Dass sich hinter dem Wanderweg der angeblich schönste Strand Penangs verbirgen soll, konnten wir dann aber auch bestätigen. Nur eine Handvoll Leute waren zeitgleich dort und man hatte das Gefühl hier komplett alleine zu sein. 😍🌴Read more

  • Day32

    Penang National Park

    January 2, 2017 in Malaysia

    Bus to Penang National Park on the North West coast which at 23 sq miles is the smallest in Malaysia, however is probably also the least visited judging by the overgrown, rugged and snake friendly jungle. Hiked for a couple of hours to get to a beautiful beach in a clearing where the jungle meets the sea on either side and turtles visit to lay eggs. Started raining for the return journey, making the trails a little more 'interesting '! Watching a group of cheeky otters trying to outwit guard dogs and attempting to steel a meal from the floating fish farms was also pretty entertaining.Read more

  • Day53

    Penang hat nicht nur die lokale Kunstszene, zahlreiche Wolkenkratzer und Konsumtempel zu bieten, sondern auch den kleinsten Nationalpark Malaysias. Nach einer serpentinenreichen Anfahrt mit dem ÖPNV stellten wir fest, dass zur Zeit nur ein Pfad durch den Park begehbar war. Die Hängebrücken zu den anderen Zielen müssen wohl gewartet werden. Somit hatten wir nicht die Qual der Wahl und machten uns auf den Weg zur Turtle Bay. Der Marsch von jeweils 90 Minuten ließ zwar wieder Dschungel-Feeling aufkommen, aber leider scheuchten andere Gruppen durch ihr Lautstärke jegliche Tiere auf. 😲🔊🙉
    Der weiße Sandstrand der Turtle Bay breitete sich am anderen Ende einer Hängebrücke aus. Die Brücke dient der Überquerung eines Meeres-Zulaufs, der in einem Süßwassersee mündet. Durch die unterschiedlichen Dichten von Salz- und Süßwasser kommt es zu einer Schichtenbildung. Diese Art von See ist in Malaysia einzigartig und kommt nur drei mal in ganz Asien vor. Leider war der Süßwasseranteil ausgetrocknet (Trockenzeit) - Pech gehabt. Die Turtle Bay wurde ihrem Namen aber noch gerecht. Wir fanden eine kleine Schildkröten-Auffangstation. Damit die Tiere wieder aufgerappelt werden können müssen sie eine Weile in recht kleinen Becken verbringen.. zum Glück dient es ja einer guten Sache. Letztendlich haben wir ein wenig über die Gefährdung durch den Menschen und über den Schutz der Schildis gelernt und hoffen dieses Wissen auf unserer Reise vertiefen und anwenden zu können. 😗🐢
    Read more

  • Day6

    Regenwalddusche

    September 3, 2017 in Malaysia

    Gestern war ich zum ersten Mal im tropischen Jungel.
    Auf Penang gibt es einen Nationalpark, der mit dem Bus von Georgtown in einundhalb Stunden erreichbar ist.
    Durch diesen habe ich, zusammen mit zwei Franzosen, eine Wanderung zu einem Strand unternommen.
    Die Landschaft ist dort sehr bergig, und wird von einem dichten Wald eingenommen. Die Wege sind sehr einfach zu finden, allerdings durch die steilen auf und abstiege, und die vielen Höhenmeter auch etwas anstrengend.
    Zehn Minuten nachdem wir unsere Wanderung begonnen haben hat es angefangen zu regnen... Und wie. In Deutschland würde man bei solchem Regen auf der Autobahn 30 fahren, aber zum Wandern war es gar nichtmal so schlecht. Bei den Temperaturen dort, in Verbund mit der Anstrengend Strecke war die Abkühlung sogar sehr praktisch :). Wir haben dadurch auch eine Schildkröte auf die Weg gesehen, die bevorzugt im Regen ihr Futter sucht.
    Und wir hatten den Weg (und strand) auch fast vollständig für uns :).
    Leider hat der intensive Regen den Weg auch größtenteils in einen Bach verwandelt, was das vorwärtskommen doch eher... spannend machte. An steilen Stellen war der Weg mit Beton Stufen ausgebaut, die aber durch die Wassermassen teilweise stark beschädigt, oder einfach nicht mehr da waren. Brücken und Flussübergange sind mit (intakten) Betonstreben realisiert.
    Nach ungefähr einundhalb Stunden erreichten wir dann den Strand, der mit einem Campingplatz, einer Toilette und einem Naturparkhaus gut erschlossen, und gleichzeitig menschenleer (abgesehen von einer Familie) war.
    Wir konnten leider uns dort nicht lange aufhalten da es schon langsam dunkel wurde, und wir den gleichen Weg wieder zurückmussten.
    Der Strand war aber sehr schön, malerisch mit Felsen und bergigem Urwald umgeben, und das Wasser war wunderbar warm. :)
    Auf dem Rückweg mussten wir uns sehr beeilen, um vor der totalen Dunkelheit wieder zu richtig befestigten Wegen zu kommen, vor allem da wir aufgrund des Regens auch nicht unsere Smartphones als Lampen benutzten konnten.
    Je dunkler es wurde, desto lauter wurde der Jungle. Ein echt eindrucksvolles Erlebnis.
    Fast wieder zurück, an einem (dreckigen) Strand haben wir dann noch einen relativ großen Waran gesehen.
    Die Fahrt zurück war allerdings sehr unangenehm, da wir wieder einundhalb stunden in einem Bus mit voll aufgedrehter Klimaanlage verbringen mussten. Ich hoffe es hat sich keiner erkältet.

    Bilder werde ich nachliefern, habe selbst aufgrund des super starken Regens fast keine gemacht, aber der eine Franzose hatte eine Gopro mit wasserdichtem Gehäuse dabei, und die andere eine sehr gute Kamera. Sobald sie mir die Bilder zusenden werde ich einige davon hier posten :).
    Read more

You might also know this place by the following names:

Kampung Tengah

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now