Malaysia
Sungai Bukit Mati

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

26 travelers at this place

  • Day48

    Tag 47 - Perdana Botanical Gardens

    May 18, 2019 in Malaysia ⋅ 🌧 33 °C

    Ein durchwachsener Tag, zumindest was das Wetter angeht.
    Wir haben uns heute dazu entschieden als Abwechslung zu der Großstadt in den botanischen Garten zu gehen.
    Ein Weg führte durch den gesamten Park an den verschiedensten Pflanzenarten vorbei 🌼🌴🌳
    Es gab kleine Wasserfälle, große Seen, freilaufende Hühner (wir wissen immer noch nicht, was die da gemacht haben), Springbrunnen sowie einen Teich voller Fische und Schildkröten 🐢 🐠
    Leider hat sich das Wetter nicht ganz so gut gehalten und gerade bevor das Gewitter richtig losgelegt hat sind wir zu einem chinesischen Markt gefahren, der eigentlich nur aus einer einzigen langen und engen Straße bestand, auf der sich ein Verkaufsstand an den nächsten reiht.
    Es wurden hauptsächlich Fake Markenprodukte wie Handtaschen oder Uhren verkauft, aber natürlich auch wieder eine Menge Elektronik und billige Klamotten👗👜
    (Natürlich hat sich Alex da auch direkt eine Fake Channel Handtasche für 14€ gekauft)

    Abends ging es wieder zum Central Market, um ein letztes Mal wieder richtig gute Pasta zu essen🍝
    Read more

  • Day10

    Kuala Lumpur

    February 12, 2019 in Malaysia ⋅ ⛅ 33 °C

    Kuala Lumpur stand heute auf dem Plan. In Port Kelang legten wir gegen 9 Uhr an und um 10.15 Uhr stand der Bus, der uns in die Stadt bringen sollte, bereits an der Pier bereit.
    Nach einer einstündigen Fahrt erreichten wir die weltbekannten Petrona Twin Towers.
    Danach gingen wir zur Masjid Jamek und zum Merdeka Square, dem Unabhängigkeitsplatz Malaysias.
    Weiter ging es zur Masjid Negara, der Hauptmoschee der Stadt.
    Ein langer Spaziergang zum Orchideen-garten brachten uns bei der Hitze an unsere Grenzen; das Eis und kaltes Wasser brachten uns dann aber neue Energie, um zurück zu den Twin Towers zu gehen, wo wir noch tradionell malaysisch gegessen haben und den Blick auf die Towers genossen.
    Abends gab es die Black and White Party am Heck des Schiffes, bei welcher wir passend gekleidet den Tag ausklangen.
    Das Fazit von Kuala Lumpur: eine gute Stadt, aber bisher der "schlechteste Stop" unserer Reise.
    Read more

  • Day3

    Kein Kuss in Kuala Lumpur

    August 14, 2019 in Malaysia ⋅ ☁️ 31 °C

    Juppi wir haben es gestern ohne Zwischenfall, ausser dass unser Zimmerschlüssel nicht wie versprochen in der Abholbox war, in unser Air BnB geschafft. Überraschender Weise war die Fahrt vom Flughafen in die City mit dem Airport Taxi, um einen Viertel günstiger als wenn wir den ÖV genommen hätten. Somit haben wir für die 1stündige Fahrt knapp 24.- bezahlt und waren so, sogar fast doppelt so schnell am Ziel.

    Unser Zimmer ist riesig, liegt im 9 Stock und hat eine Hammer Aussicht und das Beste, es kostet in der Nacht nur 22.-!!! Vom Schlafbereich ins Badezimmer hat es jedoch eine richtig gemeingefährliche Stufe, ich fühle mich fast wie James in „the Dinner for one“ da ich jedes Mal wieder darüber stolpere.

    Gleich neben an gibt es einen klein Toast Frühstücks-Laden in welchem wir uns für den ersten Tag gestärkt haben. Auf dem Weg dahin ist Alex bei der Überführung bereits die Treppe hoch gestolpert und knapp 1h später auf dem Weg zur Zugstation gleich nochmals über die exakt gleiche Stufe.

    Im Zug Richtung China Town sahen wir ihn zum ersten Mal, den Verbotskleber: kein unvernünftiges Benehmen in der Öffentlichkeit. Küssen, Umarmungen sogar Händchenhalten fällt darunter. Das war er, der Beweis wie unvernünftig Alex und ich doch sind, aber dieses Mal müssen wir wohl die Finger von uns lassen. Sorry Schatz, kein Kuss in Kuala Lumpur.

    China Town war weniger aufregend als gedacht, es war extrem heiss und schwül und fast alle verkauften dieselben Fälschungen und Mr. Beans Teddybären. Nach längerer Wanderschaft haben wir irgendwann im nächst besten „Restaurant“ Halt gemacht und uns gebratenen Reis und Nudeln bestellt. Meine Nudeln waren so scharf, dass mir der Schweiss sogar am Schienbein entlang herunterlief, aber an das muss ich mich wohl gewöhnen.

    Eigentlich wollten wir in den Park um uns ein wenig zu entspannen. Jedoch hat es kurz nach dem wir im Comic Museum waren so stark angefangen zu regen und gewittern, dass wir uns einen Unterschlupf suchen mussten. Ja wie soll ich sagen?!? 2 Stunden später und wir sind immer noch da und warten darauf dass es aufhört. Das gemeine daran ist, es hört immer wieder fast auf um dann wieder wie aus Eimern zu regen. Es ist fast so als ob uns Petrus sagen möchte: Entspannt euch, ich spüle eure Sorgen und euren Stress weg.
    Read more

  • Day72

    Botanischer Garten

    June 11, 2018 in Malaysia ⋅ ⛅ 30 °C

    Während es Max und Anna auf der Suche nach Ersatzklamotten in eine Mall verschlug, wollten Jonas und Lisa den Botanischen Garten erkunden. Dazu eine kleine Wegbeschreibung: Man fahre mit der Monorail zum KL Sentral, überquere die Straße, einen Stock nach unten, geradeaus, drei Stockwerke nach oben und wieder raus aus dem NU Sentral und über die Straße. 🚄⬆⬇🚶 Jetzt kommt der verwirrende Teil: Der beste (und einzige Weg) zu Fuß zum Garten geht durch die Garage des Hilton Hotels, durch die Hintereinfahrt und auf die Autobahn. Ja zu Fuß auf die Autobahn. 🚘🚖🏃 Zwar befindet sich dort ein etwa 20 cm breiter Bordstein, aber die Tatsache, dass man auf einer fünfspurigen Autobahn die Straßenseite wechseln muss hat uns dann doch belustigt. 🙈 Hundert Meter weiter geht es dann über eine rostbraune Treppe nach unten, geradeaus, links und durch eine Unterführung. Dann hat man auch schon den Eingang erreicht. Total einfach, oder? Falls es dennoch zu Navigationsproblemen kommen sollte, fragen sie doch einfach einen Bauarbeiter, der ihnen gerne auf Malaiisch eine Wegbeschreibung gibt. 😀
    Der Garten an sich war jedenfalls sehr schön und gut gepflegt, hatte zum größten Teil aber eher ein Stadtpark-Feeling. Wie immer waren wir so ziemlich die einzigen Besucher. Wir vermuten, dass dies einerseits durch die Mittagshitze (in Deutschland geht man ja meistens mittags raus, hier ist es genau entgegengesetzt, eine Angewohnheit, die wir uns noch abtrainieren müssen), andererseits durch den Ramadan bedingt ist. Nichtsdestotrotz platzen die Malls immer vor Menschen (ist ja auch klimatisiert). Neben uns trieben noch ein paar Hochzeitsmoden-Fotografen ihr Unwesen. 🌷👫🌳
    Dieser Ort hatte aber auch ein paar Überraschungen zu bieten. Es gab einen Kräutergarten, ein Reh-Reservoir, einen Orchideen-Garten und einen Epiphyten-Pfad zu bestaunen. Manchmal schlängelte sich auch ein Weg auf einen kleinen Hügel, wo dann eine alte Villa mit Garten zu besichtigen war. Da wurde unsere Entdeckermentalität auf jeden Fall bedient. Direkt nebenan liegt übrigens auch eine Schmetterlingsfarm und ein Vogelpark. Beides ließen wir aus, da unsere Füße schon müde waren, wir in Penang eine unschlagbare Schmetterlingsfarm gesehen hatten und den Vogelpark mit seinem saftigen Eintritt nicht unbedingt in ihren Praktiken unterstützen wollten. 😐🐦
    Viele Stunden und eine große Pause später erreichten wir dann noch die Sternwarte, welche zwar schon geschlossen, aber sehr schön anzuschauen war (mit Mini-Stonehenge). Im gesamten Gelände wurde eine Menge Energie und Liebe versenkt. Zurück in unserer Luxuswohnung erwarteten uns dann schon Max und Anna, die köstliche Nudeln mit Kürbisbolognese fabriziert hatten. Schöner und anstrengender Tag! 😌
    Read more

  • Day11

    Another Rooftop?

    July 7, 2018 in Malaysia ⋅ ⛅ 30 °C

    Nach diesmal pünktlichen Frühstück in der Mall ging es für uns, nach dem Muslimischen Museum, in den Botanischen Garten und zwar per Monorail. Der Garten entpuppte sich als echter Geheimtipp denn dieser bot fantastische Pflanzenarten, Warane, Eichhörnchen und Idylle pur. Der Snack am See bildete dort den Abschluss und wir erreichten nach strammen Fußmarsch vorbei an der Moschee wieder die Monorail, welche wir gen Heli Rooftop bar nahmen.

    Diese Bar war deutlich höher. Das besondere hierbei war, dass sich die Bar im 34. Stockwerk, auf dem Dach eines Krankenhauses befand, das Tagsüber der Landeplatz für Helikopter war und Abends zur Bar verwandelt wird. 360° Blick garantiert. Neben den Getränken, war der Aufenthalt direkt noch mit einer Bekanntschaft eines Pärchens aus Stuttgart verbunden. Mit diesen genossen wir die atemberaubende Aussicht und anschließend ein Essen beim Inder, was Lust auf mehr machte. Den schönen Abschluss des Tages bildete etwas Shopping uns ein Spaziergang durch Puket Bintang, ein echtes lebe Viertel, das uns Kuala Lumpur doch nochmal von einer schöneren Seite zeigte. Danach waren wir auf dem weg ins Hotel. Denn am nächsten morgen sollte es bereits in die Highlands gehen.

    (Hänsi)
    Read more

  • Day11

    Ab nach Kuala Lumpur

    August 12, 2017 in Malaysia ⋅ ⛅ 28 °C

    Hüt sind mer am 8ti am Morge losgfahre nach Kuala Lumpur. Das isch d Hauptstadt fu Malaysia. Üsi fahrt set ca wieder 4h gah und so wie duruf setts jetzt au durab recht Kurifig si. Wo mer durabgfahre sind hets fast bi jedere kurve 4-10 Strasse Hünd gha. Die hend mer Richtig leid tah. Was ich au glernt han uf dere Busfahrt, es sett dich nie wunderneh was uf de strass lieht... wil meistens isch es eifach nur es Tods Tier. Mir hend demol en öffentliche Bus gha aber mer sind trotzdem die einzige gsi. Zu allem ane no isch euse Busfahrer en zimliche grüssel gsi weni das so derf sege. Er het all 2/3Minutene sin rotzt richtig lut und grussig ufezoge und umenand ghustet.. Alli hend den zimli schnell mol d Music so lut wie möglich id Ohre tah. Einist hend mer en chline zwüschestop gmacht. Det het den de Bunji plötzlich zur überraschig sini Ukulele füre gno und ahfange singe und spiele. Es het richtig guet tönt und het eh mega gmüetlichi Stimmig gmacht.
    Den sind mer witergfahre. Um de Mittag ume sind mer in Kuala Lumpur usgstige und es isch wieder bedütend wermer gsi. Mer sind den is Hotelgloffe und hend chene Ihcheke. Den hend mer natürlich wieder chene d kleider wechsle und hend eus den Grad troffe für de Zmittag. Mir sind in es Ikaufszenter go esse. Am nammitag het jede chene mache was er wil. Mir hend eus dezue entschlosse zum chli go ledele und nachher no in Chinatown z gah. Unglaublich was det alles het! Zum eh abkürzig z neh hend mer es zwüsche gessli gno. Mir hetted das lieber nid gno! Mer hend gse wie imene chline käfig ganz viel hüehner gsi sind und eine eis nach em andere gschlachtet het! Für hüt hani sicher mol Poulefleisch gse... Mir sind den witer und hend no vertig gluegt. Am schluss isch eusne Jungs den plötzlich no in Sinn cho das sie sich de Bart wos sich wachselend i dere ziit (wils z fuul sind zum rasiere) go zrugstutze chend. Also hend mer no en Bsuech gmacht bim Coiffeur.
    Read more

  • Day1

    Kuala Lumpur

    January 1, 2016 in Malaysia ⋅ ⛅ 27 °C

    Kuala Lumpur, die Hauptstadt von Malaysia, ist eine ausgesprochen kosmopolitische Stadt, und erscheint im Vergleich zum Rest des Landes auch recht liberal. Hier findet sich alles – pulsierendes Nachtleben, bunte Märkte, koloniale Bebauung - Höhepunkt: die Petronas Towers.Read more

You might also know this place by the following names:

Sungai Bukit Mati

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now