Malaysia
Sungai Chanang

Here you’ll find travel reports about Sungai Chanang. Discover travel destinations in Malaysia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

10 travelers at this place:

  • Day15

    Langkawi Aufenthalt

    September 12, 2017 in Malaysia

    Der Aufenthalt in Langkawi wahr ganz schön. Da ich Magenprobleme hatte, bin ich es ganz entspannt angegangen, und habe die meiste Zeit am Strand, oder im Hostel verbracht.
    Das Hostel habe ich inzwischen gewechselt. Das neue (2 Peace Hostel) kostet zwar etwas mehr, (30 RM) aber ist dafür sehr sauber, hat vernünftige Duschen und Toiletten und die Leute da sind sehr nett. Es liegt außerdem nur ca 5 min zu Fuß vom Strand entfernt, und man kann es auch von meinem alten Hostel relativ schnell erreichen.
    Das ist ganz praktisch, da dort noch zwei Engländer, zwei Südafrikanerinnen, und eine aus Kirgistan wohnen. Wir sind zusammen aus Penang nach Langkawi gefahren und machen jetzt auch noch einiges zusammen.
    An unserem vorletzten Tag haben wir ein Inselhopping gebucht. Dabei wurden drei Inseln abgeklappert.
    Die erste hieß "Schwangere Jungfrau", weil die Berge der Insel eine Silhoutte einer schwangeren Frau in den Himmel zeichnen. Dort gibt es den größten Süßwassersee in Malaysia. Wir haben uns dort ungefähr eine Stunde aufgehalten, sind zu See gelaufen, und darin geschwommen.
    Die nächste Station war eine Adlerfütterung. Es waren zwar viele Adler zu sehen, aber die waren alle weit entfernt. Die letzte Station war der Strand einer wunderschönen kleinen Insel. Dort haben wir einen längeren Stop eingelegt und sind diesmal in Salzwasser schwimmen gegangen.
    Ich habe ein Foto davon angehängt :).
    Abends sind wir zweimal ausgegangen.
    Langkawi ist Duty-Free, in den entsprechenden Shops gab es Bier für 2 RM pro Dose.
    Das erste mal in den Bars war sehr schön. Direkt am Strand haben wir uns in Sitzsäcke gechillt, einer Feuershow zugeschaut und gute Musik gehört :).
    Das zweite Mal haben wir zwei Japanerinnen mitgenommen, die noch nie in einem Club waren. Unser Schlachtplan sah eigentlich vor zuerst an der Bar mit den Sitzsäcken zu chillen, und später in ein Club zu wechseln.
    Blöderweise ist genau an diesem Tag der lokale König (ich glaube der korrekte Titel ist Sultan) gestorben. Das hatte eine siebentägige Trauerphase zur Folge, in der keine Musik abgespielt werden darf.
    Während wir dann ohne Musik am Strand in den Sitzsäcken saßen, haben wir mitgekriegt das die normalen Clubs infolge dessen gar nicht aufgemacht haben.
    Von ein paar Lokals haben wir die 'halblegale' dance location 'in the woods' empfohlen gekriegt, aber gerade als wir dorthin aufbrechen wollten wurde uns mitgeteilt, dass die Polizei dort aufgekreuzt ist und den Laden dicht gemacht hat. Als einzige logische Folgerung haben wir den Tag mit einem Besuch bei McDonalds abgeschlossen und sind ins Bett.
    Read more

  • Day23

    Natte boel

    September 14 in Malaysia

    Opnieuw pakken we de brommer en hopen dat het weer opklaart want tot een kwartiertje terug kwam het met bakken naar beneden.
    We willen nu de weggetjes pakken die we gisteren nog niet gereden hebben en als de bewolking voldoende optrekt toch weer richting de kabelbaan.
    Helaas, amper 200 meter gereden gaan de sluizen wéér open, snel schuilen bij de supermarkt. Wat we dan nog niet weten is dat we er het eerste half uur nog zullen staan.

    Als de druppels minder worden wagen we het er weer op. We zien een paar keer de rijstvelden en proberen er dichterbij te komen wat nog niet zo gemakkelijk is. Sommige velden zijn al geoogst maar we vinden er ook nog eentje in tact.

    Volgende bestemming is het Langkawi Craft Complex. Ook al eerder langs gereden gisteren maar nu gaan we er ook een kijkje nemen. Je vind er veel verschillende producten die er op het eiland gemaakt worden. Zo is er keramiek, gebatikte stoffen & kleding, rieten manden, houten keukengerei, lokale medicinale producten en een glasblazerij. Jammer genoeg is die op vrijdag gesloten.
    Als we buiten staan zien we een flinke vogel, het is een Hornbill. Probeer 'm maar te vinden op de foto.

    We rijden in een laatste poging richting de kabelbaan maar onderweg komt de regen al weer flink naar beneden. Wederom kleddernat en toch enigszins koud (ondanks de 27°) komen we weer bij Senari Bay aan. Genoeg voor nu.
    Read more

  • Day21

    Langkawi here we come

    September 12 in Malaysia

    We hebben nog een foto gemaakt vanaf ons dakterras van Chulia Mansion en zien achter de hoge flat nog net Penang Hill. Op weg naar het vliegveld komt er geen eind aan de immens hoge torenflats. En dan vinden wij de flats in de Bijlmermeer al heel wat.

    Dit keer gaat het inchecken heel vlot, net als de bagage drop off. Als we net zijn opgestegen wordt de landing al weer ingezet. Met een half uurtje staan we dus op Langkawi en brengt de taxi ons voor RM24 naar Senari Bay resort, op een kwartiertje van het vliegveld.

    Een eerste indruk is dat het hier flink geregend heeft geeft, plassen genoeg. De temperatuur is onverminderd warm met 26° maar o o wat een hoge luchtvochtigheid hier. Nadat de koffers zijn weggezet gaan we ook hier de omgeving verkennen. We zitten best wel uit de buurt van het centrum maar gaan toch kijken. We vinden het best nog wel te lopen dus als we naar Cenang beach willen is dat nog goed te doen. Voor alle andere bestemmingen is een taxi nodig. Het advies is dus om een brommer te huren. Het fijne is dat we die bij ons resort kunnen huren. Voor RM30 is ie een hele dag van ons.

    Nu maar hopen dat morgenochtend de kabelbaan te zien is want als dat niet zo is, hoef je niet naarboven zei de taxichauffeur. Gezien het wisselende weer van de afgelopen dagen hier moeten we even afwachten. Er is in ieder geval genoeg ander moois te zien.

    Op de terugweg bij een restaurant op de jetty wat gegeten. Vanaf het terras kijken we zo naar het strandje van Senari Bay. Mooi plaatje om mee af te sluiten.
    Read more

  • Day22

    Rondje Langkawi deel II

    September 13 in Malaysia

    Er is een avondmarkt hier in het dorpje en zeker een aanrader volgens de taxichauffeur en onze gastvrouw. We gaan even met de brommer kijken. Vanwege de hevige regenval is het terrein erg drassig. De dampen van de vele generatoren zijn ontzettend vies en dan ook in groot contrast met de heerlijke geuren van al het eten wat er in de kraampjes wordt gemaakt. De foto's zijn weer een genot om naar te kijken.

    Hierna rijden we nog door naar Cenang beach waar we de lange straat met winkeltjes en eettentjes voor een deel op en neer lopen. Omdat Remco vandaag jarig is drinken we bij Starbucks koffie en als gebak een muffin erbij.
    Read more

  • Day58

    Langkawi

    February 28, 2017 in Malaysia

    Kurz bevor ich Koh Lipe verlasse beginnt es zu regnen. Weint da etwa jemand weil ich gehe?

    Am Fähranleger lerne ich Christina kennen. Sie kommt aus Kanada und reist seit etwa einem Monat. Wir teilen uns ein Taxi nach Downtown. Dort checkt sie in ihrem Hostel ein und ich suche mir eine Unterkunft. Wir verabreden uns ne Stunde später zum Essen.
    Das Hostel ist sauber und sehr zentral. Dennoch werde ich keine zweite Nacht dort bleiben da es mir einfach zu ruhig ist. In meinem Dorm bzw im ganzen Hostel bin ich alleine...

    Christina hat Infos über das "Cactus Inn". Ein Restaurant mit sehr guter Bewertung. Es liegt etwa 2Km ausserhalb, aber der gemeinsame Fußmarsch ist sehr kurzweilig und macht sehr viel Spaß. Es ist mir ein Vergnügen ihren Ausführungen über ihre Ansichten im Leben insbesondere der buddhistischen Auffassung von alles ist vergänglich zu zu hören, da ich mich da in allen Aspekten wiederfinde.

    Das Essen ist sehr gut und ich genieße den Abend mit ihr. Als das Cactus Inn schließt machen wir uns auf den Heimweg und kommen von einem Thema zum nächsten ohne im Nachhinein zu wissen wie und warum.
    Am Hostel angekommen verabreden wir uns zum Frühstück.

    Halb zehn in Deutschland... Nee in Malaysia... Frühstück mit Kaffee und Süßkram aus der Backery.
    Frühstück die zweite in einem französischen Cafe mit herzhaften Crepes.
    Die Entscheidung steht das Hostel zu wechseln. Wir fahren zum Tubotel, einem echt gemütlichem, garnicht so kleinem Hostel.
    Nach dem einchecken fahren wir mit dem Taxi zum skycab einer Seilbahn auf den Berg. Dort gibt es neben diversen Essensbuden auch eine skybridge, nen super Ausblick über die Insel auch ein 3D Museum sowie einen Hasen Streichelzoo.

    Der Tag vergeht wie im Flug und wir sind tierisch hungrig. Heute gibt es indisch!!!
    Sharing is caring also brüten wir über dem Menu um beider Geschmack zu treffen.
    Von Naan, bis chicken tandoori ist alles dabei und wir sind voll gefuttert.

    Ich werde vom Wecker geweckt! Es ist 6:45h! Mit Wehmut werde ich wach denn ich weiß das Christina heute mit dem Flieger über Kuala Lumpur nach Bali fliegt. Kurz überlege ich hinterher zu fliegen aber ich möchte auch Malaysia weiter erkunden. Wir verabschieden uns und versuchen in Kontakt zu bleiben.
    Inga, ein Mädel von FB ist auch hier etwa 14km entfernt, Sandy ist nun in KL und will voluntary work auf einem Sailship machen. Das ist Hammer. Wäre ich jetzt in KL wäre ich sofort dabei.
    Read more

  • Day10

    Jetzt erstmal erholen...

    June 20, 2016 in Malaysia

    Nach 3 Stunden stürmischer Überfahrt mit der Fähre, vielen vielen verbrauchten Spuckbeuteln anderer Mitreisenden kommen wir auf Langkawi an. Ich, extrem erholt, weil ich fast nur geschlafen habe, fand ich die Fahrt richtig gut. Also ab ins Taxi und auf die Suche nach unserem Öko Hotel

  • Day11

    Natur genießen

    June 21, 2016 in Malaysia

    Heute ist das Motto: Chillen und die Natur genießen.
    Der Aufstieg zu den Wasserfällen ist echt anders, man klettert fast die Straße rauf. Und auf dem Rückweg wird erst unser Magnum Eis von einem Affen geklaut, dann kommen wir in einen echt üblen Regenschauer, aber es war trotzdem ein toller Tag!

You might also know this place by the following names:

Sungai Chanang

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now