Malaysia
Sungai Mas

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day31

      Batu Ferringhi

      September 20, 2019 in Malaysia ⋅ ⛅ 27 °C

      Wie bereits gesagt hat uns Penang sehr gut gefallen, deshalb haben wir um 2 Nächte verlängert und sind in den, an der Küste liegenden Ort, Batu Ferringhi gefahren.

      Unsere Unterkunft liegt 3 Minuten von dem täglichen Nachtmarkt entfernt und damit auch 5 Minuten vom Strand. Das Wetter hat aber leider nicht so mitgespielt, denn obwohl es sehr trocken und warm, bzw sehr stickig war, wollte man sich dennoch nicht viel draußen aufhalten. In Indonesien betreiben die Herrschaften nämlich Brandrodung und der ganze Rauch zieht hier rüber. Es sieht einfach sehr nebelig aus.

      Also haben wir uns eigentlich immer nach einem morgendlichen Strandspaziergang, einen gemütlichen Tag im Zimmer (mit Fenster 🎉) gemacht, bevor wir uns dan abends in das Getrubel gestürzt haben. Der Nachtmarkt bestand zum Großteil aus Klamotten-Ständen, doch hinter ihnen verbargen sich wunderbare Essens-Tempel, Streetfoodstände im Kreis aufgestellt, in der Mitte Tische mit Nummern. Man konnte sich hinsetzten, dann kam eine Dame vom Getränkestand, fragte nach dem Getränkewunsch und während dieser gebracht wurde und direkt bezahlt, konnte man in Ruhe herumschlendern und sich alles was man wollte zu seiner Tischnummer bringen lassen. Tatsächlich sehr angenehm und super lecker!
      Den zweiten Abend haben wir dann noch mit einem Bar-Besuch nach dem Foodmarket beendet und dort direkt vor der Küste den Abend mit einem erfrischenden Getränk in der Hand ausklingen lassen.
      Jetzt liegen wir im Bett und reisen morgen (hoffentlich, denn es ist noch nichts gebucht) weiter nach Kuala Lumpur. Dafür müssen wir laut Auskunft von mehreren Malaysiern wieder zurück nach Georgetown und dann geht’s mit einem hoffentlich angenehmen Bus weiter nach KL.☺️
      Read more

      Traveler

      Oh, Kuala Lumpur. Kundschaftet das mal gut aus, damit ihr uns was schönes empfehlen könnt. 😉 Gute Weiterreise und viel Spaß.

      9/20/19Reply
       
    • Day24

      Wasserpark

      November 30, 2022 in Malaysia ⋅ ⛅ 29 °C

      Im Bus zurück nach Georgetown lerne ich Jenni aus Deutschland kennen. Sie reist auch alleine, also gehen wir noch gemeinsam Essen.
      Eigentlich wollte ich am nächsten Tag nach Langkawi weiterfahren, aber nachdem sie mir von ihren Plänen erzählt schließe ich mich spontan an. Also gehts am Mittwoch nochmal Richtung Nationalpark - dort ist ein riesen Wasserpark. Max, den wir am Vorabend in der Bar kennengelernt haben, kommt auch mit und plötzlich sind wir eine Gruppe aus 7 Leuten. Kletterpark, unzählige Ziplines (auch die längste weltweit), die längste Rutsche, Loopingrutschen, Falltürrutschen und und und. 8 Stunden pure Action, genau das was ich Adrenalinjunkie brauch!Read more

      Traveler

      Hallo!

      12/1/22Reply
      Traveler

      Freut mich, dass ich was von dir lese und tolle Bilder sehe!! Und dass es dir besser geht!! Alles gute weiter!!

      12/1/22Reply
      Traveler

      Danke Doris! Liebe Grüße 😊

      12/1/22Reply
      2 more comments
       
    • Day2350

      Sea dog spotting

      May 5, 2022 in Malaysia ⋅ 🌧 29 °C

      When I wake this morning I'm overjoyed that Man City got knocked out of the champions league last night and we will face Real Madrid in the Final. I've arranged to go trekking with the group this morning and im quite shocked that they are up so early but after a little discussion they are trekking up Penang hill and I've already do there so I opt to Join Jon for breakfast then to the spice Gardens. He has some work to complete and there's a fews bits of paperwork I need to get sorted. We head out just after 1pm and it's a much quicker drive today I try to download the audio app but it doesn't seem to work so we just wander through the fauna it's great to be in the nature. The paths weave us through the various areas including a poison garden a huge swing and the spice terrace.its very overgrown and as covid has hit the jungle trees have reclaimed the area. Our next stop is at Batu Ferrenghi the beach we were supposed to go to yesterday. Jonathan recommends a restaurant called Bora bora as we sit her I see something in the water and as I go to see what it is they swim faster than what I can walk. After lunch Jonathan takes me to Hin bus depot an old disused bus station that still has its original features with local companies occupying the space. We enjoy an ice cream with a wonderful lady called Jesie who hand crafts lots of really original things whilst there I get a pair of earrings made and she gives me an anchor with hope written on it. She says something that Jonathan and I had just literally been speaking about pulling on a handbrake. It's so random it literally makes my hairs on my arm stand on edge. Her company is called Sew Cuddly definitely worth checking out on Facebook. I leave her as quickly as we met but feel a really strong connection. As we arrive back to the hostel Chin, Annie and Judith are going to the Clan jetties where in the late 19 century Chinese families travelled down South in search of better settlement where they built wooden houses on the sea and still to this day live a very traditional lifestyle. We meet the boys at the waterfront and sit there until at 7pm we're chased off as the jetty is closing. As I leave I bump into Jonathon Samira and Stephanie who suggest grabbing some street food. These are stalls where everything is on skewers and you cook yourself in pots of hot water. When you've finished the sticks are colour coded per item and you hand them the empty skewers to pay your bill. Just when I think the day is over Jonathon suggests we go to China Garden an amazing cake shop that's 200m long and at the end opposite to the cakes is a bar with live music. We order cake and drink cocktails and a little while later are joined by the rest of the crew. A perfect end to a perfect day.Read more

    • Day7

      Das Meer hat gerufen

      May 4, 2018 in Malaysia ⋅ ⛅ 30 °C

      Gestern sind wir mit dem Bus zum Penang Hill und dem botanischen Garten gefahren. Und hatten vor den Penang Hill hoch zu laufen von wo man eine tolle Sicht auf Georgetown haben soll. Bei ca. 35 Grad, strahlendem Sonnenschein und keiner Wolke am Himmel liefen wir los durch den Regenwald eine halbe Stunde Treppen nach oben. Ab da an liefen wir die kurvige steile Straße nach oben. Nach 2,5 km schauten wir auf die Map und haben festgestellt das wir noch ungefähr doppelt so viel laufen müssen bis wir oben ankommen und die Straße wurde immer steiler. Einen Ausblick auf Georgetown konnten wir durch ein paar Bäume erhaschen. Da uns jetzt schon die Füße weh taten und wir schwitzen wie noch was entschieden wir uns hier abzubrechen und nach unten zu laufen. Auf dem Weg konnte man noch viele Affen beobachten, die aber ganz schön aggressiv werden können da die ganzen Touris meinen die Affen füttern zu müssen. Auf dem Weg nach unten begegneten wir noch einem weiteren Paar die motiviert die Straße hoch wanderten. Unten angekommen setzten wir uns erstmal in den botanischen Garten, der aber nicht so besonders ist. Nachdem wir uns hier eine Weile im Schatten ausruhten liefen wir an die Bushaltestelle und warteten auf den Bus. Eine halbe Stunde nachdem wir unten waren kam uns das Pärchen von vorhin entgegen, sie haben es dann wohl auch nicht bis nach oben geschafft🙈 Am Hotel angekommen gönnte ich mir erstmal eine leckere Wassermelone🍉 zum Abendessen sind wir dieses mal zum Red Garten Food court gefahren, den wir nochmal googelten und auch abends auf hat. Hier bestellt man sein Essen, sagt seine Tischnummer und bekommt es serviert. Sehr lecker haben wir zu Abend gegessen und kehrten mit vollen Bäuchen zum Hotel zurück☺

      Am nächsten Tag hat uns das Meer gerufen und wir genossen endlich mal wieder ein Tag am Strand🌊 tut das gut! Es war so unglaublich heiß das auch das Meer aufgewärmt war und nicht wirklich eine Erfrischung war. Aber um die Hitze überhaupt auszuhalten, hielten wir uns die meiste Zeit im Meer auf😃 gegen Nachmittag liefen wir dann wieder an die Bushaltestelle. Einen Fahrplan haben sie hier nicht aber die Busse fahren auch meist spätestens alle 20 Minuten. Also mussten wir nicht lange warten. Zuhause machten wir uns nur schnell frisch und fuhren dann mit dem Bus wieder zum food court.
      Read more

      Petra Kellner

      Wie uns, die Affen verstehen keinen Spaß. Wollen nur Futter 🍌

      5/5/18Reply
      Traveler

      Ne vor denen hab ich eher Angst😂

      5/5/18Reply
      Traveler

      Ja die wollen nur Futter egal was🙈

      5/5/18Reply
       
    • Day33

      Tag 32 - Strandtag

      May 3, 2019 in Malaysia ⋅ ⛅ 34 °C

      Unser letzter Tag in George Town.
      Also erstmal ab zum Strand 😁🏖
      Das heißt dann allerdings auch erstmal eine Stunde Bus fahren, denn der Strand befindet sich am anderen Ende der Insel. Ist aber (im Gegensatz zur KVB) absolut entspannt und preiswert, also saßen wir wenig später im Strandcafé und haben unser Mittagessen zu uns genommen.
      Das Wasser ist vielleicht nicht so klar wie in Phuket, dafür ist der Strand aber relativ leer und schön.

      Abends ging es dann noch schnell in ein schönes Restaurant, direkt gegenüber von unserem Hotel, mit dem bis jetzt definitiv besten Burger Asiens 🍔
      Und damit endet auch schon unser Aufenthalt in George Town, denn morgen mittag gehts schon weiter... 🚌
      Read more

      Traveler

      Wird eigentlich euer Urlaub von einem Burger- Test- Unternehmen gesponsert??😄😄

      5/4/19Reply
      Traveler

      Wäre schön😁

      5/4/19Reply
      Traveler

      Und was trinkt ihr da gerade?

      5/4/19Reply
      3 more comments
       
    • Day12

      Penang National Park

      September 24, 2022 in Malaysia ⋅ 🌧 29 °C

      Heute sind wir in den Penang National Park gefahren.
      Die öffentlichen Verkehrsmittel sind hier wahnsinnig günstig. Eine Stunde Bus fahren hat uns 3,40 RM gekostet. Das sind ca. 0,77 Euro. Bei uns in Deutschland kostet eine Kurstrecke von 2-3 Stationen schon mindestens 2, 50 Euro. Muss man nicht verstehen, warum das bei uns nicht auch günstiger geht... Natürlich gibt es aber dafür hier aber auch ein bisschen weniger Komfort, z. B. keine gepolsterten Sitzplätze. Aber wer braucht das schon. 😅

      Ich bin ja echt froh, dass mir gestern nur meine Sneaker und nicht meine Trekkingschuhe geklaut wurden. 😅 Die hab ich heute nämlich auf Probe gestellt. 😇 Es hat heute Morgen richtig doll geregnet, bestimmt mehr als 2 Stunden lang. Der Wanderweg im Nationalpark war entsprechend nass, matschig und rutschig. Am Ende war alles nass, außer meine Füße. 😋 Die Schuhe haben den Test also bestanden. 😇

      Das Wandern hat trotz des Wetters mega Spaß gemacht. 😍 Und letztlich kam dann auch die Sonne raus. 😇 Wir sind bis zum Turtle Beach gelaufen. Dort gab es nichts sonderlich tolles zu sehen bis auf Sand, Meer und eine winzige Schildkrötenauffangstation. Die Babyschildkröten waren aber schon süß dort. Die Babyschildkröten wurden ausversehen von einem Fischer eingefangen, der sie zur Auffangstation gebracht hat. Dort bleiben sie eine Woche, bis sie wieder ins offene Meer ausgesetzt werden. 🐢

      Auch hier gab es wieder einige Verbote, z. B. lüsternes Verhalten, Bikinis/Badeanzüge, Schwimmverbot aufgrund giftiger Quallen und starker Strömung und auch hier wieder absolutes Rauchverbot. Rauchen war schon in Singapur an den meisten Orten verboten und es wurde mit harten Strafen, sogar 2 Jahren Gefängnis, auf vielen riesigen Warntafeln gedroht. Hier in Malaysia ist es nicht anders. Finde ich als Nichtraucher natürlich gut. 😇 Generell wird hier finde ich wenig geraucht, dabei sind Zigaretten hier - wie fast alles außer Alkohol - super günstig. 💁

      Im Nationalpark lag wieder viel Müll rum, was zum Teil aber bestimmt auch an den Äffchen liegt. Carina hat ein Affe z. B. ihrTrinkpäckchen geklaut und in den Wald mitgenommen. Auch die Mülleimer haben die Affen ausgeräumt, um nach Essensresten zu stöbern. Trotzdem sehr schade mit dem ganzen Müll. Ich hab brav alles, was ich mitgebracht habe auch wieder mit raus aus dem Park genommen und dann erst weggeworfen, als keine Gefahr mehr bestand, dass Monkeys den Mülleimer zerlegen könnten. 😊 Was natürlich eher nicht auf die Affen zurückzuführen ist, waren größere Schrottteile, zerfallene Hütten oder Autoreifen am Strand... 💁😬

      Es gab übrigens auch unzählige winzige, durchsichtige, kleine Krebse am Strand, die mega flink waren. So schnell konnte man kaum gucken, da waren die schon wieder abgezischt. 😍

      Vom Turtle Beach aus kommt man nur mit dem Boot weiter. Wir hatten uns deshalb schon vor dem Betreten des Nationalparks ein Taxiboot bestellt. Das hat uns dann zum Monkey Beach gebracht. Hier gab es dem Namen entsprechend noch mehr Äffchen, was ich ehrlich gesagt ziemlich unentspannt fand. Man darf da sein Zeug halt niemals aus den Augen lassen, sonst schnappen sich die Äffchen das und schleppen es in den Wald und du siehst es nie wieder. Ich sollte z. B. kurz ein Foto von Carina schießen, dazu hatte sie ihren Rucksack hinter mir am Strand abgelegt. Nach dem ersten Foto bemerkte ich, dass sich ein Affe an ihrem Rucksack zu schaffen machte. Das wars dann mit Fotografieren. Erst mal mussten wir ihren Rucksack verteidigen. Es war ein recht großer Affe, der dann die Zähne gefletscht und auf uns zugesprungen kam, als wir ihm den Rucksack abnehmen wollten. Ich hab ja eigentlich keine Lust von so nem Affen gebissen zu werden... Zum Glück hatten wir den Kampf gewonnen, im Rucksack waren sämtliche Wertsachen von Carina, u. a. ihr Reisepass. Wäre gar nicht cool gewesen, den zu verlieren. Die Verkäufer dort legen Gummi- und Plastikschlangen auf ihre Waren und halten sich Hunde, um die Affen am Klauen zu hindern. Das funktioniert scheinbar ganz gut. 😇 Zumindest das mit den Hunden.

      Ich hatte mich dann wegen den Affen auch nicht getraut, am Monkey Beach baden zu gehen. Außerdem hatte ich das Bikiniverbot im Hinterkopf und alle anderen Menschen am Strand waren wirklich verhüllt, waren aber wahrscheinlich auch Muslime, weil die Mädchen alle mit Kopftuch ins Wasser sind... 💁‍♀️😇

      Wir haben dann stattdessen dort nur was gegessen, was mir aber leider net besonders gut bekommen ist. Der Rest des Tages war dann für mich gelaufen. 😬
      Die Dame am Imbiss hat ihren Strom über ein Aggregat generieren müssen. Schon krass, so ab vom Schuss zu leben. Für mich unvorstellbar. 😬😁

      Das Boot hat uns dann wieder am Monkey Beach abgeholt und zurück zum Eingang des Nationalparks gebracht. Dieser Anlegesteg, über den wir gehen mussten, war sicher nicht TÜV-geprüft. 😅

      Nach einer langen Busfahrt wegen dem Feierabendverkehr waren wir dann endlich zurück im Hotel. War echt ganz schön anstrengend heute, bestimmt auch wegen des schwülen Wetters. 💁 Aber war ja auch super aufregend und mal wieder ein schöner, erlebnisreicher Tag. 🤗
      Read more

    • Day32

      Botanik Garden, George Town

      November 4, 2018 in Malaysia ⋅ 🌧 25 °C

      Da das Hop on Hop off system hier doch zu wünschen offen lässt, sind wir auf eigene Faust mit den Grap-Cars zuerst zum Botanischen Garten und danach zu den buddhistischen Tempeln in der Stadt gefahren🚖 (Grap: bestes App-System der Welt, wenn man billig, super schnell und zuverlässig in Asien von A nach B kommen will 😍)
      Der botanische Garten war zwar nicht besonders Groß, aber schön angelegt und übersät von Affen, die sich als etwas aggressiv herausgestellt haben 🐵🐵
      Die Tempel sind einfach nur überwältigend. Egal ob buddhistisch oder hinduistisch, sind sie von oben bis unten kunterbund und mit tausenden verschienen Staturen und Mosaiksteinen verziert✨✨
      Am Abend gab es dann ein Italienisches Menü mit the dessert of the day (eine Kugel gefrohrenes Schokoeis😂)
      Read more

    • Day135

      Hello again Malaysia

      March 11, 2018 in Malaysia ⋅ ⛅ 31 °C

      Nachdem wir nun schon mit Airasia, Yadanarbonair, Malindoair und Lionair geflogen sind, haben wir heute mal den Flug mit Firefly kennengelernt. In einer Propellermaschine kamen wir innerhalb von 1 1/4 Stunden von Phuket nach Penang. Am Airport der übliche Ablauf, wenn wir in ein neues Land kommen: Geld holen, SIM Karten ( eine Karte mit 8 GB für 30 Tage kostet 54 MYR = 11,25 €), Taxi zum Hotel.
      Auf der Taxifahrt bekamen wir schon den ersten Eindruck von Penang, supermoderne Hochhäuser, traditionelle Häuser, Villen, grüner Dschungel an den Bergen....und dann kamen wir bei unserem Hotel an, dem Rainbow Paradise Beach Resort.

      https://www.rainbowparadisebeachresort.com/

      Die Insel und unser Hotel sind der krasse Gegensatz zu unserer vorherigen Insel Koh Yao Yai. In unsere Suite in der 21. Etage hätte unser Bambusbungalow wohl drei bis vier Mal reingepasst. Von unserem Balkon haben wir einen herrlichen Ausblick.
      Den ersten Tag auf Penang schlossen wir mit einem kurzen Strandspaziergang und einem leckeren Abendessen beim Libanesen ab.
      Die nächsten vier Tage freuen wir uns darauf, mehr von der Insel zu sehen.
      Read more

    • Day137

      Beachroute

      March 13, 2018 in Malaysia ⋅ ⛅ 31 °C

      An unserem zweiten Tag der Hopp on Hopp off Tour nahmen wir mal die Beachroute.
      Um sich alles anzusehen, hat der Tag einfach zu wenige Stunden. So haben wir uns für Enthopia und den Tropical Spicy Garden entschieden.
      Auf der Busfahrt ging es vorbei an der schwimmenden Moschee, verschiedenen Stränden, dem Hard Rock Cafe Penang....die letzte Station war der Nationalpark.
      Die Straße führt zwischen Strand und Dschungel entlang......wobei die Strandzone ziemlich mit Hotels und Restaurants zugepflastert ist.....und es wird auch immer mehr in den Dschungel hineingebaut, soweit dies möglich ist.
      Die vorletzte Station der Beachroute ist Enthopia, ein riesiges Schmetterlingshaus....sehr sehr schön gemacht mit einer Vielzahl verschiedener Schmetterlinge, die wie in freier Natur fliegen......und nicht nur das.....auch verschiedene Reptilien, Schlangen, Frösche, Fische, Libellen , Zikaden gibt es dort zu sehen....

      http://www.entopia.com/

      Auf der Rücktour legten wir noch einen Stopp im Tropical Spice Garden ein.....ein "Garten" mitten im Dschungel.....

      http://tropicalspicegarden.com/

      Was es alles für Pflanzen gibt und wofür sie eingesetzt werden....Kokosnuss-, Öl- und Zuckerpalmen kennt man ja, dass aber Blumen, die man bei uns in der Vase oder im Blumentopf schick findet, hier wichtige Gewürze sind.... hhhhhmmmmm🤔🤔🤔, wie zum Beispiel die Ingwerblüte....Bisher kannte ich Ingwer nur als Knolle....

      https://de.m.wikipedia.org/wiki/Ingwer

      https://www.bloomydays.com/blog/ingwerbluete/

      http://www.fotocommunity.de/photos/ingwerblüte

      Spannend fanden wir auch, dass das Innere einer Frucht eines Baumes von Fischern pulverisiert wird, ins Wasser gegeben wird, um an der Stelle damit die Fische zu betäuben.....was natürlich den Fischfang erleichtert. Das Äußere der Frucht wird für Salat verwendet.
      Heute haben wir auch erfahren, dass das Wort Banane aus dem Arabischen stammt und Finger bedeutet. Araber haben die Banane wohl schon im1.Jahrhundert nach Christus nach Afrika gebracht.

      http://faszination-regenwald.de/info-center/pfl…

      Und was für uns ganz neu war, dass Pulau Penang Betelnussinsel heißt, aufgrund der hier wachsenden Betelnusspalmen.

      http://www.skr.de/malaysia-reisen/sehenswuerdig…

      So wahnsinnig viele Pflanzen, so wahnsinnig viele Informationen.....so spannend....
      Was auch besonders schön hier im Tropical Spice Garden war, dass viele von den Schmetterlingen, die wir vorher in Enthopia gesehen haben, hier in der freien Natur des Dschungels anzutreffen waren.....Trotz des Schattens im Tropical Spice Garden war es heute so heiß..... wir haben das Gefühl, dass es hier noch heißer als in Thailand ist.
      Auf dem Rückweg zum Hotel wollten wir heute mal den öffentlichen Rapidbus ausprobieren, um nicht so lange auf den Hopp on Hopp off Bus warten zu müssen.
      Drei Busse sind in rasanter Geschwindigkeit an uns vorbeigefahren, da wir den Arm nicht bzw. nicht deutlich genug herausgestreckt hatten und das obwohl wir an der Bushaltestelle standen. 😡🤔🤗Beim vierten Bus hatten wir dann aber den Dreh raus.
      Wie schon der erste Tag verging auch der zweite Tag rasent schnell auf Penang.
      Read more

      Traveler

      So schöne spannende Geschichten. Herrlich👍😘😍😍

      3/15/18Reply
       
    • Day24

      Dagje explore waterpark & adventureland

      August 15, 2019 in Malaysia ⋅ 🌧 26 °C

      Vandaag begon regenachtig, ideaal weer voor een dagje waterpretpark! Niet te warm, minder kans op verbranden en nat ben je toch al in een waterpretpark.
      Het park was super leuk opgezet, niet te groot, leuke glijbanen, super aardig personeel en met een adventurepark, waarbij je kan klimmen, ziplinen, trampoline springen, enz. Eerst veel glijbanen gehad, een show gezien met schoonspringers (tot wel 25m hoog) en schoonzwemmers. En ‘s middags het adenturepark gedaan. En ja, je moet er wat voor overhebben, zit onder de blauwe plekken en striemen. Het parcours was gebouwd op kinderformaat, wat het voor ons volwassen een stukje lastiger maakt! Ook het tokkelen ging niet helemaal hoe het hoorde, maar we hebben het gehaald! Kids waren een stuk sneller dan de ouders :)
      Vanavond lekker om de hoek gegeten. Nu ligt alles plat, morgen weer spullen pakken en richting langkawi. We hebben genoten van Penang!
      Read more

      Jack Homann

      Wat een knappe vent.

      8/15/19Reply
      Hammetje76

      Zekers😘😘😘

      8/15/19Reply
      e homann

      Morgen lekker uitrusten

      8/15/19Reply

      Ziet er geweldig uit

      8/16/19Reply
       

    You might also know this place by the following names:

    Sungai Mas

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android