Malaysia
Tanjung Rhu

Here you’ll find travel reports about Tanjung Rhu. Discover travel destinations in Malaysia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

14 travelers at this place:

  • Day117

    Insel Langkawi - Malaysia

    January 26 in Malaysia ⋅ ⛅ 30 °C

    Da es auf Langkawi den nächstgelegenen Flughafen gibt, geht die Reise erstmal hierher weiter. Langkawi ist nicht weit entfernt von Ko Lipe, gehört aber zu Malaysia. In einandhalb Stunden ist man mit dem Speedboot da. 😄 Möchten nach Bali weiterreisen und dachten uns machen hier einen kleinen Stopover.

    Bei der Einreise in Langkawi wird nicht lange gemustert. Man bekommt gleich seinen Stempel ohne irgendwelche Fragen beantworten zu müssen. Das Gepäck wird auch nicht gecheckt. 🙈 Draußen wird man von der freundlichen Taxi Mafia angesprochen 😄 Nach etwas nettem Handeln haben wir uns auf einen akzeptablen Preis eingelassen, 30 Minuten Taxifahrt für 5 Euro. 👍 Malaysia ist sehr günstig.

    Die Unterkunft ist einfach, dafür sauber und die Gastgeber sehr freundlich. Wir wohnen zentral und nicht weit vom Flughafen.

    Für den Abend haben wir uns einen Roller geliehen um noch etwas die Gegend zu erkunden. In Langkawi gibt es Nachtmärkte, wo man leckeres Essen für wenig Geld bekommt. Ein Spießfleisch kostet umgerechnet 10 Cent oder ein Burger 50 Cent. Lokale Gerichte mit Reis und Fleisch gibt es ebenfalls für 50-80 Cent.
    Bedenken braucht man nicht zu haben, denn alles wird frisch zubereitet. Die Sachen die schon länger in der Hitze stehen nehmen wir natürlich nicht. ☺️

    Am nächsten Tag haben wir uns die Skybridge, das Highlight von Langkawi, angeschaut. Sie ist interessant und die Aussicht einmalig auf Langkawi. Aber dort sind so viele Touristen, so dass man überall ewig anstehen muss.

    Nach der Skybridge haben wir uns dazu entschlossen ein 6D Kino zu besuchen, voller Vorfreude auf spektakuläre Effekte haben wir uns in den Sessel gesetzt um das 6D Erlebnis auf einen wirken zu lassen. 😉 Schon nach den ersten Sekunden war klar ähhh hier fehlen ein paar Effekte. Die Fahrt sollte eine Achterbahn simulieren, aber so richtig funktionierte das alles nicht. Der Sessel vibrierte zeitverzögert zu den Kurven. Der Fahrtwind wurde aus der Klimaanlage simuliert und die Grafik war vorsinnflutlich 😄 Erinnerte an Super Mario von früher. 😂 Aber wir hatten unseren Spaß. 😄 Danach sind wir in eine 3D Art Galerie gegangen. Viel erwartet haben wir hier nicht, nach dem 6D Kino, aber hier wurden wir dann positiv überrascht. Für die Art Galerie haben wir einen separaten Eintrag erstellt. 😁

    So sind wir dann gegen Nachmittag zum nächsten Strand gefahren um ein paar Drohnenaufnahmen zu machen. Beim Start der Drohne ist uns aufgefallen, das dort überall Affen sind, die die Drohne interessiert beobachten. Das war total niedlich.

    Nach den Aufnahmen sind wir weiter gefahren zum Tanjung Rhu Beach. Der Strand ist wirklich super schön und es ist nicht viel los.

    Nach zwei, drei erfrischenden Getränken ging es weiter zum Nachtmarkt, wo wir uns für den Abend gestärkt haben. ☺️

    Langkawi war ein schöner Stop over, aber die Zeit war viel zu kurz. Ein paar Tage länger wären auch okay gewesen. Aber das Ashram auf Bali wartet. Konnten die letzten beiden Plätze ergattern. 😊 Sind gespannt.
    Read more

  • Day44

    Langkawi island

    March 3, 2018 in Malaysia ⋅ ⛅ 34 °C

    We were picked up from our lodge and went by speed boat again to Sandakar to connect with our flight to Kota Kanabuli . An overnight here at the same hotel we used before ( fortunately the Chinese New Year had passed, so it was much less frenetic) and then we were off to Langkawi island via KL. Langkawi is a group of islands off the west coast of Malaysia.

    We arrived in Langkawi minus one suitcase which happily rejoined us six hours later. We have five nights here staying at a nice hotel right on the beach. A very beautiful and relaxing location.

    We have spent most of our time here sitting by the pool admiring the view from the infinity pool overlooking the beach and ocean. It’s been a steady 30+ degrees and the pool is almost the same temperature - very pleasant in the morning, but more like bath water by the afternoon. We were able to ‘enjoy’ the excitement of Kinsale’s heavy snowfall vicariously via updates from Patrick and Paula who had left Calgary specifically to avoid the snow!

    We did make one expedition to go bird watching one morning. Our main focus was to spot a Giant Hornbill, but it was not to be. This hornbill is 1.4 metres long! We did see a Crested Serpent Eagle and two varieties of Kingfisher. It was a very pleasant morning spent with a very knowledgeable guide.

    After a very lazy and relaxing few days it was time to tackle the journey home. Amazingly our suitcases arrived on the same plane as we did after changing planes three times in the journey. The return trip was very smooth and we were soon back in Kinsale just in time to see the last of the snow gently melting away.

    Overall we enjoyed our trip and saw many interesting sights. It was however a lot of travelling and in future we will be finding a base somewhere for an extended period then travel from there to visit nearby locations of interest.

    We will spend the next while recovering and reflecting on all the interesting places and sights that we have experienced.
    Read more

  • Day11

    Langkawi

    January 16 in Malaysia ⋅ ⛅ 30 °C

    Wundervoll! Das Paradies...

    Von Langkawi hatten wir bisher nie etwas gehört oder gelesen.
    Schon das einlaufen und der darauf folgende Sonnenaufgang mit einer traumhaften Kulisse hat uns, schon vom Schiff aus, direkt in seinen Bann gezogen. Wahnsinn!
    Nachdem wir von Board gingen warteten wieder endlose viele Taxifahrer auf uns. Wir hatten von zuhause aus aber schon eine Tour gebucht und so warteten wir in der „Sicherheitszone“ auf unseren Fahrer Asri.
    Los ging die Fahrt zuerst zum Eagle Square, dem Wahrzeichen der Inselgruppe Langkawis. Schon auf den ersten Kilometer bestätigte sich der erste Eindruck der Insel. Viel Grün und auch die entspannte Art der Einwohner .
    Asri zeigte uns die atemberaubende Natur seiner Insel .
    Der nächste Stopp war ein wunderschöner ruhiger, fast Menschenleerer Strand mit weißem Sand, kristallklarem Wasser und mit Felsgruppen die aus dem Meer herausragten.
    Nach einem Badestopp im 30 Grad warmen Wasser ging es nun zu einem Wasserfall. Momentan ist Sommer und der Wasserfall, zur Zeit, eher klein.
    Dort erwarteten uns erstmal viele Stufen, die es zu erklimmen galt. Alles war irgendwie wie in einem Naturpark unter einer Glaskuppel, nur das es die freie Natur war. Am Wasserfall selbst erwarteten uns mehrere Affenbanden die durch die Bäume kletterten und auch ihre Jungen dabei hatten. Sie waren zum angreifen nahe und ließen sich auch wunderbar ablichten. Ob zu Fuß oder während der Autofahrt waren immer wieder Affen anzutreffen.
    Als nächstes ging es mit einer Seilbahn auf einen Berg zu einem Aussichtsplateau mit Skywalk. Die Seilfahrt nach oben verlief über saftig grüne Bäume, Palmen und weiterem tropischen Gewächs. Der Ausblick von hier oben war überwältigend. Weite Sicht und unberührte Natur. Die Aussicht lud zum verweilen und innehalten ein.
    Da wir noch Zeit hatten bevor es zurück zum Schiff ging, führte uns Asri noch zu ner Strandbar in der er nebenbei noch arbeitete. Wir wollten kein Schmuck oder Batik kaufen sondern wollten uns von Ihm einen richtig coolen Ort zeigen lassen. Es war eine kleine Hütte direkt am Strand mit toller Musik und schönem Blick aufs Meer. Nach ner Stunde Aufenthalt mussten wir leider wieder aufbrechen und es ging wieder an Board.
    Diese Insel ist echt ein Geheimtipp und absolut ein Besuch wert! Hier laufen die Uhren noch ein gutes Stück langsamer.
    Nach Singapur der beste Stopp der Reise.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Tanjung Rhu

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now