Malta
Il-Kamp tal-Mellieħa

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
108 travelers at this place
  • Day5

    Pool day

    February 20, 2020 in Malta ⋅ ☀️ 14 °C

    Arabella wrote a postcard for Hannah this morning the the children spent 2.5 hours in kids club giving us time to drink beer and cocktails and read without being interrupted!
    After lunch they had a swim. It was beautifully sunny all day - mummy even got a bit of a tan!
    Italian for dinner this evening and then back at the disco 🙄😁
    Read more

    Lovely pictures good writing Arabella love nanny.

    2/21/20Reply
    Sue Reed

    Very pretty girls! X

    2/21/20Reply
    Sue Reed

    Excellent writing Arabella! Xx

    2/21/20Reply
    3 more comments
     
  • Day115

    In Malta fährt man Bus

    October 23 in Malta ⋅ ☁️ 24 °C

    Malta macht Lust auf Wüste und 1001 Nacht. 250 km sind es nur bis zur afrikanischen Wüste, in der mein Held Santiago aus dem Buch "der Alchemist" gerade auf dem Weg zur Erfüllung seines Lebensschicksales ist. Jedes Haus leuchtet hier in Malta in den goldgelben Farben des Kalksteines, aus dem hier wirklich alles gebaut zu sein scheint. Goldgelb und Türkis, die Farbe des Wassers, dass uns hier magisch anzieht. Nur diese zwei Farben scheint es hier zu geben.

    Im Landeanflug auf Malta kriege ich erstmal einen Schreck, und bereue dass ich einfach hierher geflogen bin, ohne mich vorher auch nur im geringsten über dieses Land zu informieren. Alles was ich wusste war, dass es türkisfarbenes Wasser hat und zur EU gehört, so dass meine Kreditkarte vermutlich weiter funktioniert, ohne dass ich meine Bank anrufen muss. Muss man mehr wissen??? 😅. Die Entscheidung hatte ich getroffen, als mir im Hostel in Teneriffa jemand von Malta vorgeschwärmt hat, und ich dort weg wollte. So kann man auch reisen...

    Aus der Luft sieht Malta so aus, als wäre die gesamte Insel komplett verbaut und es gäbe keine Natur. Das stimmt nicht ganz. Malta hat wunderschöne Küstenlinien, mit schroffen Felsformationen aus leuchtendem Kalkstein. Die größten Wellen die ich jemals gesehen habe (ich schätze bis zu 3 Meter hohe Brecher) schlagen jetzt im "Winter" mit großer, furchteinflößender Kraft auf diese Felsen. Es gibt wunderschöne türkisfarbene Buchten, viele davon leider sehr voll mit Menschen und viel Plastikmüll der im Wasser treibt. Sandstrände gibt es eher weniger, aber an manchen Orten hat das Meer so wundersame sanfte Formen und Löcher in den Kalkstein der Felsküste gespült, dass man sich fasziniert fragt, ob das wirklich natürlich sein kann. Bunte Boote, Fischmarkt mit allen erdenklichen Fischen inklusive kleinen Haifischen, ein paar Palmen und wunderschöne Architektur gibt es ebenfalls, wenn man sich aus den Ballungsräumen entfernt, welche einem mit unfassbarem Verkehr und unglaublich schmalen Bürgersteigen das Leben extrem unbequem machen. Als Fußgänger lebt man in Malta gefährlich, und am besten fährt man Bus, was trotzdem insbesondere am Wochenende und im Berufsverkehr absolut das Gegenteil von dem ist, was man bequemes Reisen nennt.

    Mit einer günstigen Wochen-Karte und einer guten App lerne ich in Malta also richtig Busfahren. Im gefühlten 30-Sekundentakt höre ich dabei die unablässige Beschallung aus Ansage zur nächsten Station und Aufforderung eine Maske zu tragen, die offenbar gleichzeitig abgespielt werden und sich somit zu einem kaum erträglichen bilingualen Mischmasch aus Englisch und Maltesisch überlappen. Also fahre ich teilweise mit Ohrstöpseln Bus, die ein guter Anhalter durch die Galaxis selbstverständlich (abgesehen von einem schnelltrocknenden Handtuch) im Gepäck haben muss (!), wenn er in Hostels übernachtet.

    Die Inseln Gozo und Camino habe ich mit der Fähre und meinem Schnorchel auch abgeklappert. Die Blaue Lagune von Camino ist wirklich toll, aber auch sehr voll. Gozo habe ich tatsächlich nur angerissen, und ich glaube, wenn man Malta richtig schön finden möchte, sollte man sich hauptsächlich dort aufhalten.

    Malta ist eine interessante Insel, doch länger als eine Woche muss für mich echt nicht sein, weil ich mich nicht richtig wohl fühle. Ich freue mich nun auf meine nächstes Ziel: Sizilien

    Update: gerade habe ich erfahren dass der Vulkan Ätnä in Sizilien seit vorgestern wieder aktiver ist. Ich fliege nach Catania, direkt am Vulkan. Ohne all dies vorher gewusst zu haben, führt mich meine Reise nun in die Nähe des zweiten aktiven Vulkans, wow.
    Read more

  • Day2

    Gozo & Comino

    February 9, 2020 in Malta ⋅ ☀️ 13 °C

    Today's trip was Gozo & Comino. We saw where Game of Thrones, season 1 one was shot, walked through the medieval fortress of Rabat, Victoria, Gozo's capital city, and took a speedboat to the blue lagoon to enjoy some sun and some quiet. I think it was a bliss for everyone.Read more

    Stefan Angerer

    First contact :p

    2/9/20Reply
     
  • Day7

    Mellieha Radar Station

    July 12 in Malta ⋅ ☀️ 28 °C

    An unserem letzten Abend bevor es zurück nach Köln geht genießen wir nochmal die Aussicht über das Dörfchen, wo wir die letzten Tage einen schönen Urlaub hatten. Auf einem kleine Aussichtspunkt in Mellieha schauen wir in den Horizont und genießen die kühle Abendsonne.Read more

  • Day7

    Weg von Bahrija nach Mosta

    November 2 in Malta ⋅ ☀️ 21 °C

    Entlang der Victoria Line und Bingemma Palaeochristian Hypogea.
    Die Victoria Line ist 10,25km lang, und verläuft quer über die Insel endlang einer natürlichen verwerfungsline. Hier errichtete der Malteserorden um 1722 entlang dieser Linie einige Spähtürme und Schutzräume und Verband diese mit Mauer.

    Die steinhölen endlang dieser line sind archäologisch Untersucht.... Leider wurden alle hinweistafeln dazu hier zerstört.

    Nich zu vergessen die Liebe ältere Dame die mir den Weg erklärt hat, auch auf die Gefahren mich hingewiesen hat und dann auch noch was zu trinken und zu essen für mich hatte...... Ein kleiner Engel hier im nirgendwo. ❤️
    Read more

  • Day18

    Beach Day at Ghajn Tuffieha

    October 30 in Malta ⋅ ⛅ 21 °C

    Die Sonne ☀️ ist zurück 🤩 - und da gibt es nur ein Ziel: 🏖 🏖. Der Beach liegt im Nordwesten. Es ist ein schöner Sandstrand in einer Bucht. Allerdings muss man ca. 200 Stufen hinabsteigen 😅. Mit dem tollen Blick aufs Meer aber kein Problem. Ich genieße einfach nur die warme Sonne ☀️- Markus wagt auch den Sprung ins kühle Nass 🏊🏼‍♂️. Das Wasser ist glasklar und der Untergrund besteht aus weichem Sand. Die Bucht ist recht flach und man kann weit hineinlaufen. Heute gleicht das Meer 🌊 einem sanften Wellenbad - Markus hat auf jeden Fall Spaß 🤩 - ich auch, aber vom 🏖 aus😉. Bin halt eher fürs „Warmbaden“ 😁. Hier gibt es auch ein schönes Strandrestaurant - wir haben heute aber schon eine andere Dinnerplanung.Read more

  • Day9

    Blue Lagoon

    October 21 in Malta ⋅ ☀️ 21 °C

    Am Ende der Tour erreichen wir die Blaue Lagune. Wie beim letzten Mal sind wir von dem strahlenden Blau fasziniert 🤩. Noch hält es sich mit den Besuchern in Grenzen - aber die Sonne ☀️ soll heute den ganzen Tag strahlen, daher kommen auch immer mehr volle Boote. Schon nach 2h ist es so voll wie im Sommer - Wahnsinn 🤪. Wir haben uns 2 Liegestühle ganz an der Kante gegönnt - nur ein holländisches Pärchen gesellt sich dazu - mehr Platz gibt es hier nicht. Die Masse sitzt ein Stück weiter weg😅. Das Wasser ist ganz schön frisch 😬, aber mit Neoprenjacke ist es für mich Frostbeule ok 🤣.Read more

  • Day2

    Morning exploring Mellieha

    February 17, 2020 in Malta ⋅ ☀️ 13 °C

    We walked up a very big hill to the small town close to our hotel. Arabella hitched a rude in mummy's back but Joseph walked the whole way (and didn't moan too much!)
    We found some fountains to play in and despite numerous warnings both the children got wet!
    We went to a park with an amazing view and wandered along some beautiful streets.
    We ate some fresh Malta strawberries as a snack before the long walk back.
    Arabella had a snooze on the way down and we walked back along the beautiful coastline just in time for lunch at the hotel.
    Read more

    Looks like your having a nice time it worked,

    2/17/20Reply

    Lovely pictures seen them all mum.

    2/18/20Reply
     
  • Day9

    Comino - Bootstour

    October 21 in Malta ⋅ ☀️ 20 °C

    Heute klingelt der Wecker ⏰ schon um 7 Uhr 😅. Unsere private Bootstour startet um 9 ab Hondoq Bay. Wir freuen uns schon und sind gespannt, daher fällt das Aufstehen nicht so schwer. An der Bay ist es heute morgen noch total ruhig. Die Sonne ☀️ strahlt und das Meer funkelt türkisblau 🤩. Wir starten pünktlich Richtung Comino. Es dauert nur ein paar Minuten und unser Captain 🧑‍✈️ holt alles aus dem kleinen Boot raus - wir fliegen über das Wasser - das macht Spaß 😁. Er fährt mit uns in jede Bucht und in alle befahrbaren Höhlen. Das Wasser schimmert und glitzert in allen Blautönen - faszinierend. Man kann bis auf den Grund sehen, so klar ist das Wasser 😊. Wir passieren natürlich auch die „Sehenswürdigkeiten“ - wenn sie auch nicht mehr wirklich sehenswert sind. Das einzigste Hotel 🏨 steht mittlerweile leer, die Bungalows sind nicht mehr bewohnbar. Und natürlich können wir auch einen Blick auf die Polizeistation werfen. Viel lieber schauen wir uns aber die Küstenlandschaft an. Ausgespülte Felsformationen erstrecken sich in den tiefblauen Himmel 🤩.Read more

  • Day9

    Popeye Village

    July 24, 2020 in Malta ⋅ ☀️ 29 °C

    Nach knapp 15 Minuten sind wir schon da. Auf dem Weg zum Hotel schauen wir uns noch das Popeye Village an. Hier wurde 1980 der Kinofilm mit Robin Williams gedreht. Die Kulissen haben sie erhalten und es befindet sich hier jetzt ein kleiner Wasser-/ Themenpark mit Animationsprogramm rund um Popeye. Allerdings schauen wir uns das Ganze nur von oben an. Wenn man an dem Parkplatz vorbei in die Sackgasse fährt hat man einen guten Blick auf die Anlage. Es läuft gerade eine Animationsshow und wir schauen ein bisschen zu. Die Bucht und das Wasser sind sehr schön und das Dorf sieht ganz witzig aus. Ob man dafür Eintritt bezahlen möchte soll jeder selbst entscheiden 😉.Read more

You might also know this place by the following names:

Il-Kamp tal-Mellieħa, Il-Kamp tal-Mellieha