Malta
Ta’ Qali

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
  • Day7

    Cart Ruts / Clapham Junction

    April 4 in Malta ⋅ ☁️ 14 °C

    Heute morgen weckt uns die Einfahrt der Amadea, des Schwesterschiffs der Artania, in den Hafen. Nachdem alle Kapitäne ausgiebig zur Begrüßung gehupt haben, sind garantiert nicht nur alle Passagiere auf beiden Schiffen wach, sondern sicherlich auch alle Einwohner La Vallettas.

    Wir liegen heute noch bis zum frühen Nachmittag im Hafen von La Valletta, unserem 2. Ersatzhafen für Haifa, bevor es für uns dann weitergeht in Richtung Alexandria. Wir waren schon auf Malta, und haben einen Großteil der Dinge, die wir unbedingt mal sehen wollten, bereits abgearbeitet. Da wir seinerzeit ein sehr zentrales Hotel hatten, haben wir damals fast alles mit dem Bus gemacht.

    Wir hatten uns aber vorgenommen, wenn wir jemals nochmal nach Malta kommen, uns die berühmten Karrenspuren anzusehen. Da für einen Mietwagen die Zeit nicht reicht und der Linksverkehr uns zusätzlich schreckt, gehen wir auf die Suche nach einem Taxi. Taxis gibt es ausreichend, die entsprechende Touren über die Insel anbieten, nur die Karrenspuren kennt keiner 🙄. Mehrere Taxifahrer bilden ein Konzil. Einer hat zumindest eine vage Ahnung, was wir meinen könnten und, noch besser, wo das sein könnte. Wir einigen uns auf den Preis und los gehts.

    Und ja, wir finden welche in Clapham Junction 😊. Ihre Bezeichnung verdanken die Anlagen von Clapham Junction einem englischen Archäologen, der sich bei ihrem Anblick an die Anordnung der Gleise im gleichnamigen Bahnhof in London erinnert fühlte, und ja, das können wir nachvollziehen.

    Die Karren- oder Schleifspuren auf Malta (englisch cart ruts) sind Furchen, die aus prähistorischer Zeit in der Geschichte Maltas stammen. Im Allgemeinen wird heute angenommen, dass sie zu Beginn des 2. Jahrtausends v. Chr. entstanden, d. h. während der Bronzezeit. Die Theorien zur Entstehung sind umstritten, vermutlich handelt es sich um irgendeine Art von Transportsystem.

    Wir streifen durch die Anlage, freuen uns, das wir das sehen dürfen und lassen uns im Anschluss wieder am Schiff absetzen.
    Read more

    DiePaubers

    Das würde uns auch sehr interessieren 🧐

    4/5/22Reply
    Hase und Ritter on tour

    Malta hat unglaubliche prähistorische Fundorte zu bieten, guckt mal in unsere Malta-Reise 2014

    4/5/22Reply
    Zinni auf Reisen

    Viel Spaß ihr zwei 👍

    4/6/22Reply
    Hase und Ritter on tour

    Danke Dir 😎

    4/6/22Reply
    2 more comments
     
  • Day12

    Lulu Boutique Hotel

    October 24, 2021 in Malta ⋅ ⛅ 24 °C

    Die Straßen zum Hotel werden immer enger 😬 und einen Parkplatz finden wir auch erst nach der zweiten Runde ums Hotel. Wieder sieht es von außen sehr unscheinbar aus. Aber der Empfang ist sehr freundlich 😊. Das Gebäude ist ca. 300 Jahre alt und wurde von den Besitzern liebevoll renoviert und mit vielen schönen Details dekoriert 🥰. Es gibt nur 8 Zimmer und einen gemeinsamen Poolbereich mit kleiner Bar. Unsere Suite ist ganz oben und wir haben unseren eigenen kleinen Pool 😍. Zur Begrüßung gibt es einen Willkommensdrink und einen typischen Maltesischen Snack - Bohnenmus, Auberginengemüse und Paprikagemüse lecker angemacht- ähnlich wie Antipasti. Guten Appetit 😋 und Prost 🥂.Read more

    Sandra Braun

    Ok…auch nich schlecht! 😄

    10/28/21Reply
     
  • Day14

    Dingli Cliffs

    October 26, 2021 in Malta ⋅ ⛅ 21 °C

    Gestern hat es ab dem Mittag fast nur geregnet 🌧 🙁. Aber wir haben es uns trotzdem gemütlich gemacht 📺 🍫☕️🍪🍷🍹😁. Heute sieht es laut Wetterbericht auch nicht besser aus, aber wir entscheiden uns spontan Richtung Dingli zu fahren. Und wir haben Glück- es gibt ein paar Wolken aber es ist trocken und die Sonne ☀️ wärmt unser Gemüt ☺️. Wir wandern gemütlich entlang den Klippen und genießen die fantastische Aussicht. Immer wieder entdecken wir kleine Pfade mit schönen Felsformationen und kleinen Höhlen. Ein breiter Vorsprung führt direkt vor ans Meer. Hier klettern und steigen wir über die Felsen, um die schöne Aussicht zu genießen 😌. Das macht richtig Spaß 🤩.
    Die Klippen liegen ca. 200 m über dem Meeresspiegel- allerdings fallen sie teilweise nicht direkt ins Meer wie auf Gozo. Es gibt eine vorgelagerte Ebene, wo Landwirtschaft betrieben wird 🙃. Die Straße ist hier jedoch breit und sehr gut ausgebaut. An der Straße findet man jede Menge Parkmöglichkeiten und es fahren auch Busse mit mehreren Stopps entlang der Küste.
    Read more

  • Day8

    Die Katakomben des Paulus in Rabat

    June 1 in Malta ⋅ ☀️ 27 °C

    Im Nachbarort Rabat soll der schiffbrüchige Paulus angeblichen in einer Höhle unter der heutigen Stadt gefangen gehalten worden sein.
    Das dürfte aber eher eine fromme Legende sein, weil wohl in Wirklichkeit Paulus es sich nach seinem Schiffbruch auf dem Landgut des Publius (der später sein erster Jünger wurde und der erste Bischof von Malta war) hat gut gehen lassen.
    Allerdings befindet sich unter der Stadt ein weit verzweigte System von Katakomben aus römischer und frühchristlicher Zeit. Sie kann man heute zum Teil besichtigen.Wer allerdings die Katakomben in Rom schon gesehen hat, ist eher enttäuscht, weil man bei den Gräbern nicht so viele Details sehen oder erkennen kann.
    Read more

  • Day7

    Gräber, Feuerwerk und Wellen

    April 21 in Malta ⋅ 🌬 18 °C

    Am Mittwuch und Donnschti heimer zwe ruehigi Täg igleit: Usschlafe, gmüetlichs Programm u feins Ässe. Am Mittwoch simer zersch nomal nach Rabat di alte Katakombe ga aluege. Das isch sehr idrücklich gsi, wieviel Gräber die im Untergrund i Kalkstein ineghoue hei. Es isch es ziemlichs Labyrinth gsi.
    Am Abä simer nachem Znacht no ine Bar e Drink ga konsumiere und de hets ufs Mal afa chlepfe über der Stadt. Drum heimer ufem Heimweg no en Zwüschestopp bim Hafe igleit. Äs paar vo de Rakete heimer so chönne luege... Wos äs Momäntli still isch gsi, heimer gmeint äs sigi fertig u si hei gange. Im Hotel hets aber de ume agfange mit chlepfe. Leider hei mir üs ersch churz vorem elfi (nach 2 Stund Fürwärk) nomau chönne ufraffe use ds ga. Dummerwis isches denn de grad ganz fertig gsi... 🙈
    Am Donnschti simer mitem Bus nach Marsaxlokk gfahre. Dört hei nis d Wälle fasch wäg gspüelt u dr Wind fasch furt blase u drum simer de rasch wider hei i ds Hotel...
    Read more

    so cool🤩 [Edith]

    5/3/22Reply
     
  • Day6

    St. Paul’s Catacombs

    October 29, 2019 in Malta ⋅ ⛅ 19 °C

    Die St. Paul’s Catacombs befinden sich in Rabat. Sie wurden um das Jahr 350 angelegt und erstrecken sich über bisher bekannte 1,5 Quadratkilometer. Im Laufe der Jahre wurden hier etwa 1.400 Tote beerdigt. Inzwischen sind alle ausgelagert worden. Die St. Paul’s Catacombs sind öffentlich zugänglich und können nach Kauf eines Tickets besichtigt werden. In den Katakomben findet man unter anderem so genannte Agapetische.

    Nachdem püppy noch eben die Messe für den nächsten Tag vorbereitet hat geht es in die Katakomben.
    Für Menschen mit klaustrophobie ist das absolut nichts. "unter Tage" herrscht eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit und es ist warm. Auf jeden Fall sehr interessant das mal gesehen zu haben. Auch hier waren wir wieder fast alleine, was die ganze Sache nur gruseliger macht 😅

    Auf dem Rückweg zur Wohnung verpassen wir erstmal unsere Haltestelle und fahren durch nach Valletta 😅. Macht nichts, der nächste Bus zurück steht schon bereit. Vor uns sitzt ein schätzungsweise 70 Jähriger, der einen auf Ken von Barbie macht und die schlimmste Perücke trägt die ich je gesehen habe. Wir können beide nur schwer aufhören zu lachen 😂
    Read more

    M B

    Die Messe würde ich mir gern anhören 🙂

    10/30/19Reply
    M B

    Habt ihr Halloween vorgezogen?

    10/30/19Reply
     
  • Day8

    Malta - GoT-Tour

    October 21, 2019 in Malta ⋅ ⛅ 24 °C

    Der heutige Aufenthalt in Malta lag ganz unter dem Motto "GoT-Tour". Wer damit nichts anfangen kann, dem sei die Fantasy-Serie "Games of Thron" empfohlen, aber Vorsicht... Suchtpotential....
    Wir haben die nahezu vollständig erhaltenen Städte Medina und Rabat und weitere Kleine Dörfer mit mittelaterlichen Kulissen besucht.
    Medina und Rabat entstanden zur Hoch-Zeit der Griechen und Römer und wurden während der Kreuzzüge durch den Malteserorden zu Festungen ausgebaut. Wirklich beeindruckend die nahezu unversehrte Bausubstanz.
    Bild 1 + 2, Stadttor Medina:
    Catelyn and Ser Rodrik kommen wegen des Angriffs auf Bran nach Königsmund.
    Bild 3 + 4, Pjazza Mesquita, Medina"
    Kleinfingers Bordell, Ned Starks Wachen werden von Jamie Lannister getötet.
    Bild 5 + 6 + 7, Fort Manoel:
    Vor der Großen Septe von Baelor richtet König Joffrey über Ned Stark.
    Bild 8 + 9 + 10, diverse Gassen Gebäude in Medina.

    Morgen haben wir wieder einen Relax(See)Tag auf dem Weg nach Korsika.
    Read more

    Ich glaub, ich bin eine der wenigen, die noch nie auch nur eine Folge gesehen haben... LG Silke

    10/23/19Reply
    Nicole R.

    Ich glaube ich muss nochmal bei Folge 1, anfangen. Ist schon so lange her.

    10/23/19Reply
     
  • Day5

    Mdina

    July 10, 2021 in Malta ⋅ ☀️ 29 °C

    Direkt neben Ir-Rabat befindet sich die 243 einwohnergroße Stadt Mdina. Sie wird auch stille Stadt genannt, da hier kein Straßenverkehr herrscht und die kleinen Gassen von ein paar Touris gefüllt sind.
    Mdina und vor allem das Stadttor (Mdina Gate) ist bekannt aus der Serie "Game of Thrones". Hier lassen wir uns einfach durch die Straße treiben.
    Read more

  • Day4

    National Museum of Natural History

    October 30, 2021 in Malta ⋅ ⛅ 20 °C

    Nun verdammt schönes Gebäude, Museum Naja.... Hätte erwartet das es eher national (wie im Namen) wäre,.... Irren ist menschlich.

    Die vorgelagerten Inseln allerdings mal näher zu Sehen war sehr schön und gut gemacht.
    Saint Paul's Island, Filfja und Comino.
    Read more

  • Day5

    Exploring Malta Part 2/4

    June 7 in Malta ⋅ ☀️ 25 °C

    Nach dem Besuch in Marsaxlokk führte unsere Reise uns weiter in die Altstadt von Mdina. Nach eine kleinen Runde in der Stadt haben wir einen Parkplatz gefunden und konnten Richtung altem Stadttor aufbrechen. Ahja zuvor wurde noch die Wassermelone mit einem Holzmesser verspeist 🤘 Die Altstadt ist geprägt von Fiakern (fast wie ein Gefühl von Heimat), Touris (fast wie am Stephansplatz) sowie vielen Rittern (also zu kaufen, nicht in Persona). So ganz umgehauen hat uns das ganze nicht, aber es ist aufjedenfall schön zum anschauen und hat einen gewissen Flair. Laura hat einen schönen Aussichtspunkt gefunden, zudem sogar eine gut befestigte Straße geführt hat. Der sogenannte "Migra I-Ferha". Wieder ein anderes Bild von der schönen Insel Malta und seiner verschiedenen Küstenlandschaft. Mit einem anderen Pärchen dort alleine haben wir die Steilküste erkundet (allerdings mit ziemlichen Sicherheitsabstand, weil es geht da ziiiiiiemmlich weit runter #Angst)🌵Read more

You might also know this place by the following names:

Ta’ Qali, Ta' Qali, Та-Али

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now