Martinique
Arrondissement du Marin

Here you’ll find travel reports about Arrondissement du Marin. Discover travel destinations in Martinique of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

Most traveled places in Arrondissement du Marin:

All Top Places in Arrondissement du Marin

26 travelers at this place:

  • Day2

    Le Marin nach Saint Anne

    March 3 in Martinique ⋅ ⛅ 27 °C

    3 sm unter Motor

    Schon in der Nacht treffen sich einige Crewmitglieder - Jetlag 😕.
    Der Vormittag ist ein typischer erster Törntag: Brötchen kaufen, rumkramen, was suchen, Frühstück vorbereiten, noch mehr rumkramen, neu sortieren, sinnlos rumgucken ...
    Dann gibt’s endlich Frühstück und dann auch Einweisung mit anschließenden etlichen Reparaturen - denn vieles ist „große 💩 Scheiße“ und muss beseitigt werden! Das dauert, aber dann gehts ganz plötzlich los. Die Devise: jetzt oder nie, denn die Marinaboys haben Feierabend. Wir werden vor den Toren der Marina in den Urlaub entlassen und so fahren wir unter Motor nur 3 sm bis Saint Anne.
    Beim ersten Ankern zwischen den Booten steigt bei einigen Miturlaubern schon mal der Blutdruck. Gespannt schauen alle, wie Peter den Anker bedient, Marcus das Boot bewegt und Dirk Anweisungen in beide Richtungen gibt. Als alles fest sitzt, testen wir erstmals ganz ausgiebig das Karibische Meer, entspannen und dann kommt die Sicherheitseinweisung von unserem Skipper Dirk. Wir probieren Lifebelt und Co, schauen hoch zum Mast und runter an die Klampe, lauschen den mahnenden Worten des Skippers und einige von uns sind danach etwas verwirrt 😉. Aber alles wird gut 😊!
    Nach Abendbrot zu später Stunde verkrümeln sich alle bald in die Kojen. Soviel Sonne, Wind und Meer macht echt müde.
    Read more

  • Day18

    Turtles & Chillout

    December 17, 2018 in Martinique ⋅ ⛅ 26 °C

    Logbuch Eintrag Tag 17: Keine Besonderen Vorkommnisse.
    Die Mannschaft ist wohlauf und chilled hart einen raus.

    Nach Morgensport und gemütlichen Frühstück stand
    der Vormittag im Zeichen der Turtles: wir waren wieder mit Schildkröten schnorcheln. Diesmal konnten wir zu zweit über 30min alleine gemeinsam mit einer Schildkröte floaten - richtig gut!

    Den Rest des Tages widmeten wir dem Lesen, einem Feierabend Bier am Strand bei Sonnenuntergang und einem kleinen Abendessen auf der eigenen Terrasse.

    Entspannt.
    Read more

  • Day15

    4 Meter Wellen - zurück nach Martinique

    December 14, 2018 in Martinique ⋅ ⛅ 26 °C

    Vor der letzten Überfahrt nach Martinique wollen wir in der Marigot Bay tanken. Pünktlich halb 8 sind wir ready um an die Zapfsäule zu fahren. Just in dem moment hat ein Hochseefischerboot die gleiche Idee und ist damit 3 Minuten schneller.

    Wir gehen davon aus, dass die Yacht in 1 Stunde betankt ist und entscheiden, zu warten. Leider dauert die Sache mehr als 2 Stunden, und als wir endlich dran sind - ist der Diesel leer 🙈

    Auf zur nächsten Bucht, um dort zu tanken. Dort treffe wir auf 3 riesige Kreuzfahrtschiffe, legen an einem rudimentären Steg an und erfahren - dass der Diesel leer ist 😅

    Ok, nächste und letzte Bucht in St. Lucia. Wir legen an der Tankstelle an, da kommt ein Mitarbeiter der sagt, „its lunch time, you have to wait an hour“ 😩
    Zum Glück überreden wir ihn mit ein bisschen Trinkgeld dazu, uns doch schnell tanken zu lassen - und sind innerhalb von 5 Minuten fertig. Juhu!

    Die Überfahrt ist spektakulär: bei bis zu 30 Knoten Wind kämpfen wir uns durch die 4 Meter hohen Wellen und kommen pünktlich zum Sonnenuntergang in St. Anne an. Hier haben wir unsere erste Nacht verbracht und so auch die letzte.

    Wir kochen lecker, schauen Sternschnuppen an und trinken unsere Reste leer. Und gehen leicht sentimental ins Bett.
    Read more

  • Day17

    Rum Distillery Habitation Clemence

    December 16, 2018 in Martinique ⋅ ⛅ 28 °C

    Nach dem Aufwachen mit Panoramablick auf die Bucht machen wir uns auf den Weg in die Nachbarbucht Petit Anses D‘Arlet. Direkt hinter unserem Haus beginnt der Trail über den Hügel, der uns davon trennt. Der schattige Weg führt über Stock und Stein durch einen dichten Wald. Nach 30 min erreichen wir die Strandpromenade und gehen zur Abkühlung erstmal Baden.

    Nach einem Kaffee am Strand gehen wir ein paar Lebensmittel einkaufen und laufen wieder zurück. Auf dem Weg frühstücken wir frisches Baguette und Croissant auf einem Felsvorsprung im Wald.

    Der Nachmittag ist dem wohl bekanntesten Exportartikel der Karibik gewidmet denn wir besuchen eine historische Rum Distillery- die Habitation Clemence.

    Am Abend gehen wir in einem super gemütlichen Restaurant essen, welches zwar etwas gehobener aber seinen Preis definitiv wert ist. Unser individuell gestaltetes 3 Gang Menü beinhaltete unter anderem Thunfisch Tartar, Thunfisch Filet mit einer Erdnuss Wasabi Creme und einen warmen Schokokuchen.
    Einfach ein Traum!
    Read more

  • Day3

    Das erste Mal Ablegen

    December 2, 2018 in Martinique ⋅ ⛅ 27 °C

    Das erste Ablegemanöver verläuft wie geplant. Ein tolles Gefühl, das erste mal aus dem Hafen auszulaufen. Bei viel Wind und Sonne satt setzen wir die Segel und fahren einige Manöver um das Boot kennenzulernen.
    Nachdem wir den ⚓️ in einer Bucht gelegt haben, hüpfen wir ins Badewannenwarme Wasser und mixen Drinks mit bester Panoramaaussicht - Karibikfeeling pur 🍸Read more

  • Day17

    Karibik Part II - Martinique an Land

    December 16, 2018 in Martinique ⋅ ⛅ 28 °C

    Nach der letzten Überfahrt - der letzten Nacht an Bord - dem letzten Anlegemanöver und der finalen Übergabe des Schiffes sagen wir „Goodbye“ Zu unserem Katamaran „Tangerine“ und zu Familie Klein.

    Wir tauschen also das gemietete Wasserfahrzeug gegen ein gemietetes Landfahrzeug und machen uns auf den Weg von Le Marin nach Grand Anse D‘Arlet.

    Während der ca. 1 stündigen Autofahrt ohne elektronische Navigation drehen wir so unsere Kreise, fahren der Küste entlang, stoppen spontan an einem Beach BBQ Foodtruck und bekommen so unsere Landkrankheit recht schnell in den Griff.

    Angekommen an unserer ersten Unterkunft sind wir wieder einmal froh, schon zuhause den richtigen Riecher gehabt zu haben.
    Begrüßt werden wir mit Ti Punsch, einem schicken Apartment mit Panoramafenster und einem fantastischem Ausblick.

    Wir freuen uns schon aufs Aufwachen ;)
    Read more

  • Day25

    We did it -finally we reached Martinique

    December 10, 2018 in Martinique ⋅ ⛅ 24 °C

    Last night we couldn't reach the harbor. But today we drive into Port de Plaisance be Le Marin. The night was totally windy and our anchor slipped several times but not too far, so we made it to the morning

    Wow, we did it. after 22 days we stand on solid ground - that shakes slightly. We're very happy and satisfied. Slowly we do our chores, enjoy a very very long real shower, get the sail into reapir and throw away all the trash.

    the next day an expert inspects the mast and rigging of our boat. His comment: 'You lucky men'. The rigging is in bad shape and he thinks we're very lucky that we got all the way across the atlantic without breaking the mast. We're even more thankful now!
    Read more

  • Day26

    Now we enjoy a few days on the island

    December 11, 2018 in Martinique ⋅ ⛅ 28 °C

    Martinique is a beautiful carribean island with friendly people and a high standard. It's France in a palmtree island. Me and Rolf rent a tiny Airbnb apartment in a beautiful jungle garden and explore the island with a tiny rental car.

    Food is awesome. Beaches awesome.

    The only bad thing is that when I finally want to leave the Island on the airport at 22:00 at night they tell me my flight was cancelled and they offer me a flight a week later. With no support I have to figure out a way to get home in time. What a stress. Finally I book a flight myself quickly before the other 200 passengers try the same - and now I try to get my money back.

    Not a nice end to a very awesome adventure. One day later I reach home and embrace my missed family.
    Read more

  • Day28

    Grande Anse d'Arlet (Martinique)

    April 12, 2018 in Martinique ⋅ 🌬 29 °C

    Die letzte Überfahrt von St. Lucia nach La Martinique (Bucht von Anse d’Arlet) war unerwartet sportlich! 😳 Das Wetter hier (auf See) kann sehr wechselhaft sein, Wolken ziehen unheimlich schnell auf und brachten in unserem Fall an ein paar Tagen Böen von 40+ Knoten mit sich. So wurden auch wir am letzten Tag von 2 kurzen aber knackigen Regenstürmen erwischt, die uns eine so heftige Krängung (unter Segel) verschafften, dass schon eine Seite des Boots im Wasser hing. Bei den wirkenden Kräften versagte sogar der Autopilot. Während Maggi damit beschäftigt war nicht über Board zu gehen, navigierte uns Seb mit vollem Körpereinsatz.. in den sicheren Zielhafen. 😅

    Fazit des ganzen Segeltrips: wir haben uns einen langersehnten Wunsch erfüllt, mal etwas länger ganz alleine (also ohne Freunde wie sonst) in See zu stechen. Die anfängertaugliche Karibik war anspruchsvoller und die Inselüberfahrten länger als erhofft, doch wir haben reichlich neue Praxiserfahrung sammeln dürfen. Ein paar schlaflose Nächte dank nicht optimalem Ankergrund aber auch klarster Sternenhimmel waren im Preis inklusive.
    Read more

  • Day20

    Überfahrt Martinique - Saint Lucia

    April 4, 2018 in Martinique ⋅ ⛅ 28 °C

    Nach einem Großeinkauf in einem MiniMarkt am Hafen „Les Trois Îlets“, der mit 4 Schubkarrenladungen zum Boot transportiert werden musste, ginge es dann endlich um die Mittagszeit los, so dass wir zur ersten Überfahrt nach St. Lucia in See stechen konnten.

    Nach der Ausfahrt aus der Bucht von Fort de France haben wir nach 1,5 Std. unter Motor das Vorsegel bei ca. 20-25 kn Wind auf Amwind Kurs gehisst und sind mit durchschnittlich 6-8 Kn Fahrt bei mittlerem Wellengang gesegelt.

    Ziel war Marigot Bay, aber nachdem die Überfahrt doch länger als gedacht dauerte und es in der Karibik um 18:15 auch recht schnell dunkel wird,
    sind wir in die Bucht von „Castries“ eingelaufen. Kurz vor einem Kreuzfahrtschiff, welches uns auch zur Begrüßung „zuhubte“ ;) haben wir auf die erstbeste Hafenbucht zugesteuert mit der Erkenntnis, dass alle Anlegeplätze entweder privat, besetzt oder zum Anlegen nicht geeignet waren. Leider waren auch schon alle Ankerbojen besetzt, so dass uns nichts anderes übrig blieb als unser erstes Ankermanöver bei Dämmerung zu machen 🙈😅
    Trotz erst ungutem und mulmigem Gefühl so spät noch zu ankern, hätten wir eine sehr gute und ruhige Nacht (mit Ankerwache ca. alle 2-3 Std.)
    Fazit: Anker hat gehalten 💪🏼 aber ab jetzt immer um 16:00 einen Anker- Schlafplatz aufsuchen ;)
    Read more

You might also know this place by the following names:

Arrondissement du Marin

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now