Mauritius
Pamplemousses District

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Pamplemousses District

Show all

58 travelers at this place

  • Day4

    Tauchen und Riesen-Wasserlilien

    November 19, 2019 in Mauritius ⋅ ⛅ 26 °C

    Vormittags machte Marc seinen ersten Tauchgang in Mauritius und brachte wieder schöne Unterwasserbilder mit.🐠🐟🐙🐚
    Da es nachmittags bedeckt war, fuhren wir in den botanischen Garten von Mauritius. Besonders gespannt waren wir auf die Riesen-Wasserlilien, deren Blätter einen Durchmesser von bis zu 3 Metern erreichen sollen.🤔😳
    https://www.xn--der-mauritius-reisefhrer-ftc.de/mauritius-ausflugsziele/botanischer-garten.html
    Diesen Durchmesser hatten sie heute zwar nicht erreicht, waren aber trotzdem beeindruckend. Auch die Lotusteiche, die vielen verschiedenen Palmen und alten Bäume hatten es uns angetan.
    Read more

  • Day12

    Sir Seewoosagur Ramgoolam Botanic Garden

    June 26, 2019 in Mauritius ⋅ 🌧 23 °C

    @ Pampelmousses
    Mahé de Labourdonnais legte in der Nähe seines Privatsitzes einen Gemüsegarten an, den er aus dem Rivière des Pamplemousses bewässerte. Bald schon wurde hier soviel Gemüse angebaut, dass der Bedarf der Bevölkerung von Port Louis gedeckt werden konnte. Später kamen Heil- und Nutzpflanzen hinzu.

    Nachdem 1767 Pierre Poivre den Garten übernahm, wurden hier auch Gewürze und tropische Pflanzen angebaut. Schon bald wurden diese exportiert und hatten einen sehr guten Ruf. Somit stellte Mauritius für die Holländer im Gewürzhandel ernsthafte Konkurrenz dar. Doch nicht nur der Gewürzhandel blühte, denn mit der Zeit wurden auch Zierpflanzen exportiert und hauptsächlich an die europäischen Königshöfe geliefert, wo sie sich größter Beliebtheit erfreuten.

    Somit wurde der botanische Garten über die Jahre hinweg der artenreichste botanische Garten weltweit. Und selbst heutzutage werden noch Samen und Pflanzen in Gärten überall auf dem Globus exportiert. Insgesamt gedeihen hier 800 verschiedene Pflanzen u.a. 80 Palmenarten.

    Das Markenzeichen des Gartens sind wohl die Amazonas-Wasserlilien (Victoria regia). Auf die riesigen Blätter kann man angeblich sogar ein Kleinkind setzen, ohne dass es untergeht. Die Blüte der Wasserlilie lebt nur einen Tag und verändert ihre Farbe von weiß (am Morgen) zu lila (am Abend), bevor sie stirbt.
    Read more

  • Day1

    Wir sind da :)

    September 16, 2019 in Mauritius ⋅ ⛅ 21 °C

    Wir haben es geschafft 👍 frisch geduscht und gestärkt genießen wir das Bier an der Bar direkt am Strand

  • Day13

    Hotel Casuarina

    June 5, 2019 in Mauritius ⋅ 🌬 25 °C

    Die letzten Tage unserer Reise verbringen wir mit relaxen. Die Hotelanlage liegt bei Trou aux Biches an der Nordwestküste von Mauritius mit schönem Ausblick auf die Lagune.

  • Day6

    Das süße nichts tun

    September 21, 2019 in Mauritius ⋅ ☀️ 24 °C

    Wir haben die letzten beiden Tage bei schönsten Wetter am Strand bzw. Pool verbracht und haben Sonne getankt und die einheimischen Fische beim schnorcheln entdeckt.
    Ab morgen sind wir wieder aktiv:)

  • Day233

    Inselrundfahrt

    April 22, 2017 in Mauritius ⋅ ☁️ 27 °C

    Das Wetter ist durchwachsen (natürlich trotzdem warm 😃), also der ideale Tag, um die Insel besser kennenlernen. Wir spicken das Navi mit Koordinaten und schon geht unsere Sightseeingtour los.
    Hier oben bei uns im Norden sind Strände und Wassersport das Highlight. Wir wollen aber die Naturschönheiten sehen und fahren Richtung Inselmitte, Süden und Westen. Wie sich bald rausstellt, scheint das eine übliche Runde zu sein, denn an einigen Stellen treffen wir immer wieder auf dieselben Leute.
    Wir kommen durch herrliche grüne Berglandschaft, viele kleine und größere Ortschaften (wieder mal mit den verschiedensten Behausungen und nun treffen wir auch auf die "richtigen" Afrikaner mit Hautfarben in allen Brauntönen 😃) und durch endlose Zuckerrohrfelder.
    Auf Mauritius sagt man, die Insel habe zwei Landschaften. Die eine sieht man vor, die andere nach der Zuckerrohrernte. 80 % der Landwirtschaftsfläche sind mit Zuckerrohr bebaut. Wir sind definitiv vor der Ernte hier.
    Wir haben gelesen, der mauritische Zucker ist auf dem Weltmarkt so begehrt, dass er für die eigene Bevölkerung zu teuer ist. Mauritius importiert also Zucker aus Südafrika. Verrückte Welt!
    Read more

  • Day234

    "Ruhetag"

    April 23, 2017 in Mauritius ⋅ ⛅ 27 °C

    Das bedeutet Wäsche waschen, Kontenklärung, irgendwas buchen und natürlich Blogarbeit. Das alles machen wir heute mit kleinen Pausen für Pool, einkaufen, Nudeln kochen und essen, im Meer schwimmen, Geburtstag feiern 🎉.
    Herzlichen Glückwunsch, Vati 🍾😀!
    Highlight des Tages: Wir telefonieren dreimal mit zu Hause!Read more

  • Day236

    L'Aventure du Sucre

    April 25, 2017 in Mauritius ⋅ ⛅ 28 °C

    Schon wieder strahlend blauer Himmel 👍🏼! Also erstens ab ins 😉 Pool und dann Frühstück im Garten (wie übrigens jede Mahlzeit 😀). So schön!
    Da Zuckerrohranbau und somit die Produktion von Zucker hier der wichtigste Industriezweig ist, wollen wir mehr darüber erfahren und besuchen heute Vormittag ein Zuckermuseum. Das ist sehr interessant, zumal es eine eigene App gibt und wir wie mit einem Audio Guide alles Wissenswerte hören und lesen können! So werden wir mit Infos über die Geschichte Mauritius, der Entwicklung der Zuckerrohrplantagen und der Herstellung von Zucker inklusive aller Nebenprodukte inklusive Rum gefüttert.
    In der angeschlossenen Boutique kosten wir mindestens 12 Zuckersorten - beim Rum gibt man uns nur drei 😳!
    Read more

  • Day236

    Pamplemousses

    April 25, 2017 in Mauritius ⋅ ⛅ 28 °C

    In dem kleinen Ort steht die älteste Kirche der Insel, die Eglise Saint Francois d'Assise. Sie wurde 1756 erbaut, noch ehe der Ort gegründet war.
    Gleich gegenüber steht das Pfarrhaus, welches als ältestes Gebäude von Mauritius gilt und dort seit 1737 steht.

  • Day3

    Der Norden von Mauritius

    October 29, 2017 in Mauritius ⋅ ⛅ 27 °C

    Heute klappt (fast) alles wie am Schnürchen. Schon eine halbe Stunde vor der vereinbarten Zeit ist unser Auto gekommen. Ihr seht am Foto Michi strahlen - aber leider is es nicht der schwarze, sondern der kleine weiße Nissan March im Hintergrund. Er ist aber mit USB Radio, Navi und Automatik ausgestattet und passt perfekt.
    Unsere erste Station hätte der Markt und Poste de Flaque sein sollen, den wir aber nicht gefunden haben. Dafür aber die 'Hauptsehenswürdigkeit' den Hindutempel Sagar Shir Mandir - zu sehen am Foto - unspektakulär und hässlich.
    Weiter ging es planmäßig nach Grand Baie, die Cote d'Azur von Mauritius. Haben den Hafen und die Shoppingmeile besichtigt und uns an Standeln mit frittierten Teigtaschen mit Fisch, Hendl und Gemüse und frisch gepresstem Obstsaft gestärkt.
    Letzter Programmpunkt für heute: der botanische Garten in Pamplemousses. Mit einem Führer haben wir botanische Schätze aus der ganzen Welt und Landschildkröten gesehen und an ein paar Blättern gerochen.
    Jetzt freuen wir uns auf ein kühles Getränk und eine Runde im Pool oder Meer, wenn wir in einer halben Stunde zurück im Hotel sind. Falls wir es finden - haben vergessen uns in der Früh einen Favouritenpunkt zu setzen und das Navi kennt die Adresse nicht. Aber wird schon klappen.
    GESCHAFFT ;)
    Read more

You might also know this place by the following names:

Pamplemousses District

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now