Mauritius
Pointe Sud Ouest

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
11 travelers at this place
  • Day16

    Ein Tag voller Erlebnisse im Paradies

    October 7 in Mauritius ⋅ ☀️ 24 °C

    Heute ging es für uns zeitig raus, weil uns der Fahrer zu unser Insel-Tour vom Reisebüro abholte. Wir haben uns dann als Ergänzung noch eine Quad-Tour im Wildpark dazu gebucht. Gestartet sind wir dann 8:15 in Richtung Casela Nationalpark. Wir hatten einen sehr netten Fahrer, der uns auf der Fahrt dahin alles gezeigt hat was Land, Leute und Kultur angeht. Angekommen im Nationalpark ging es schon gut los, da der Park erst an dem Tag überhaupt eröffnet hat und wir mit die ersten Gäste waren, konnten wir einen Typischen Tanz der Mauritianer oder auch Creolen sehen. Schon sehr cool, man merkt die afrikanischen Einflüsse. Wir sind dann direkt erstmal zu unserer Quad-Tour und das besondere war, wir waren die ersten nicht-einheimischen seit 15 Monaten, die diese Tour machen und um noch eins drauf zu setzten hatten wir eine VIP-Tour alleine mit dem Guide, einfach cool. Den Testparcours haben wir bravurös gemeistert und dann ging es aufs Gelände. Man hat das Gefühl es sieht etwas aus wie in Afrika, wir sind mit den Quads quer durchs Gelände. Wir haben verschiedene Arten von Antilopen gesehen, Nashörner, Zebras und Strauße. Die beiden letzteren Fanden es scheinbar besonders schön dass mal so ein paar Urlauber da sind und wollten uns nicht mehr in Ruhe lassen. Die Zebras konnten wir dann noch füttern und haben ein paar Bilder mit ihnen gemacht. Nachdem ich dann fast die ganze Zeit auf dem Quad unterwegs war, musste aber auch Racing Sveni mal aufs Gefährt. Am Anfang etwas zurückhaltend, fand sie es dann aber mega geil. 😁 Es war einfach super cool und wir hatten jede Menge Spaß. Nach der Quad-Safari sind wir zu den Giraffen und anschließend zur Bus-Safari. Da haben wir dann auch noch die Schildkröten entdeckt. Die haben wir scheinbar vorher übersehen. 😅 Danach ging es dann vorbei an den Tigern und Löwen zum Rollercoaster (einer Sommerrodelbahn). Nach der schnellen Runde sind wir dann noch zu Aufzucht der Schildkröten bevor es Richtung Ausgang ging.
    Danach war unser Ausflug im Casela Nationalpark auch wieder vorbei und unser Fahrer hat uns wieder eingesammelt und es ging weiter. Nächster Stopp: Chamarel, ein altes Dorf, Mittig auf der Insel, wo es einen Nationalpark gibt, der unser Ziel war. Dort konnten wir den Wasserfall sehen, der mit einer Höhe von 100 m der höchste einstufige Wasserfall der Insel ist. Danach ging es dann zum Seven Coloured Earth Geopark. Rot, Braun, Violett, Grün, Blau, Lila und Gelb. Das sind die sieben Farben der gleichnamigen Sehenswürdigkeit in Chamarel. Entstanden sind die Farben durch die Umwandlung von Basaltlava in Tonminerale. Aufgrund von Wind und Wetter sind alle wasserlöslichen Bestandteile ausgewaschen worden, sodass nur noch das rötliche-schwarze Eisenoxid und das bläulich-violette-grünblaue Aluminiumoxid übriggeblieben sind. Da sich diese beiden Bestandteile auch vermischen können, kommt es zu den sieben verschiedenen Farben, die in unterschiedlichen Schichten angeordnet sind. Bei dem Namen “Siebenfarbige Erde” könnte man meinen, dass es sich hierbei um eine Erde oder Sand handelt, aber tatsächlich ist die Siebenfarbige Erde ein Lavagestein. Danach ging es dann zum Ebony Forest, direkt am Eingang fiel uns dann ein Schild auf, welcome in Ebony Forest Mr und Mrs Seidel. Da dachten wir uns schon wie cool, dass die das für uns gemacht haben. Als wir dann durch den Eingang sind und erfahren haben, was gleich passiert waren wir direkt hin und weg. Aber später mehr dazu. 😉
    Wir wurden dann mit einem Pick-Up und einem Guide in den Ebony-Forest gefahren. Auf einem Pfad im Wald hat uns der Guide dann erklärt, worum es bei dem Ebony-Forest Projekt geht. Hierbei handelt es sich um ein 50 ha großes Naturschutzgebiet mit dem Ziel des Erhalts des einheimischen Waldes. Da mittlerweile durch die exotischen Pflanzen nur noch 2% des ursprünglichen Walds existieren, hat man sich zur Aufgabe gemacht, die seltenen Ebenholzbäume neu anzupflanzen und die einheimischen Bäume und Tierbestände wieder aufzubauen. Wir waren von diesem Projekt sehr angetan. Man hat gemerkt mit wie viel Liebe die Leute hier daran arbeiten, die Natur zu erhalten. Nach unserem kleinen Rundgang mit unserem Guide ging es mit dem Pick-Up weiter zur Aussichtsplattform. Wow, was ein Blick dachten wir uns, als wir angekommen waren. Wir hatten einen Blick über die halbe Insel in Richtung Ozean, einfach das Wahnsinn. Ein wunderschöner Ort. Wir genossen den Blick bei einem Bier und ein paar Snacks. Wir sprachen dann mit dem Guide noch etwas über Land und Kultur, bevor es zu unser Überraschung ging. Dann war es auch schon so weit, unsere Überraschung stand an, wir durften einen Baum im Ebony Forest anpflanzen. Wie toll dachten wir uns. Wir konnten erst ein paar Wünsche auf einen Zettel schreiben, den wir dann in das Loch für den Baum legen. Anschließend haben wir den Baum eingepflanzt. Dann durften wir dem Baum einen Namen geben. Wir haben ihn natürlich Svatrick getauft. Ein tolles Erlebnis, mit dem wir nicht gerechnet hatten.
    Danach ging es dann wieder in Richtung Hotel. Im Hotel angekommen, haben wir uns dann für unser Honeymoon Dinner vorbereitet. Als Special des Hotels konnten wir dieses im Baumhaus machen, eine tolle Atmosphäre. Unter dem Wunschbaum und den Palmen am Strand konnten wir in einer romantischen Atmosphäre ein 5-Gänge Menü genießen. Wir haben uns sehr besonders gefühlt, in Ruhe dem Rauschen des Meeres gelauscht und unser Essen genossen. Einfach ein toller Abschluss für den Urlaub.

    Wir haben uns hier besonders aufgehoben gefühlt und die Reise genossen. Eine tolle Erfahrung nach der Hochzeit, die Zeit hier zu genießen. 👩🏼‍❤️‍👨🏼
    Read more

    Christina Liebold

    Habt ihr unseren Baum auch entdeckt? :)

    Svenja Seidel

    Neeein neben uns waren nur zwei weitere, die noch recht neu waren… ist eurer auch in der Nähe vom Toreingang? ☺️

    Christina Liebold

    Glaube unserer war irgendwo weit hinten ...wir sind auf alle Fälle eine Weile gelaufen :)

    5 more comments
     
  • Day14

    Keine Überschrift 😬

    October 5 in Mauritius ⋅ ☀️ 24 °C

    Heute sind wir bei tollem Wetter in den Tag gestartet. Immer wieder Sonne und zwischendurch ein paar Wolken. Wir haben das Wetter dann hier wieder am Strand genossen, ein paar Smoothies getrunken, geschnorchelt und sind am Nachmittag dann noch Tretboot fahren gegangen. Am späten Nachmittag gab es dann eine Aufmerksamkeit des Hotels für unsere Hochzeit und wir haben bei uns auf der Terrasse ein paar Snacks und Champagner 🥂 genossen. Anschließend gab es am Strand einen Aperol Spritz bevor wir zum Abendessen gegangen sind. Nachdem Abendessen war in unserem Zimmer schon unser romantisches Bad vorbereitet 🤩, welches wir durch die gefundene Flaschenpost bekommen haben.

    Das war noch nicht alles - morgen gibt es noch mehr 😁. Es ist einfach schön hier.
    Read more

    Wunderschöne Bilder, hatten gestern schon die Bilder vermisst... ist wie ein Weihnachtskalender jeden Tag öffnen und es sind immer schöne Bilder mir einer tollen Beschreibung dabei🤗🥰 [Mama]

    Svenja Seidel

    Nur dass es hier am Ende dann leider keine Geschenke gibt 😅😅 ja nur noch 2 Tage 😭

    Vielleicht gibt es ja dann zuhause noch ein paar Geschenke 😎 genießt die Tage in vollen Zügen😘 [Mama]

    Svenja Seidel

    Haha 😅 wartet wieder ein Putz-Set auf mich? 😅 machen wir, drück dich ♥️😘

    4 more comments
     
  • Day12

    Welcome to Paradise (mit bisschen Regen)

    October 3 in Mauritius ⋅ ☀️ 24 °C

    Hallo zusammen, wir sind mittlerweile gut auf Mauritius gelandet und im Hotel angekommen. Der Weg hierher bzw. vor allem der Flug waren etwas holprig. Damit wir in das Flugzeug konnten, mussten von allen Passagieren einige Formulare geprüft und ausgefüllt werden. Formulardschungel wie in Deutschland. Der Flug startete mit Verspätung dann so, dass wir eigentlich schon hätten landen sollen, bevor wir überhaupt in der Luft waren 😂. Aufgrund vieler Wolke hatten wir auch ein paar Turbulenzen und Svenja war dann heil froh als wir gut angekommen sind. 😄
    Angekommen am Flughafen mussten wir wieder mehrere Kontrollen durchlaufen vor allem aufgrund der Corona-Bestimmungen. Da sind hier alle sehr gründlich. Mauritius ist nun erst seit dem 01.10. wieder geöffnet nach 18 Monaten Lockdown. Da war das in Deutschland Kindergarten. Wir wurden dann sehr gut am Flughafen von der Reiseleitung empfangen und zu unserem Hotel gebracht. Auf dem Weg dahin, fing es dann auch ordentlich an zu regnen, aber das ist halt so auf einer tropischen Insel. Wir haben auf dem Weg auch erstmalig Batman gesehen. Die Fledermäuse hier auf Mauritius sind gefühlt so groß wie Menschen. 😅
    Im Hotel wurden wir dann von allem super nett empfangen, es sind alle sehr zuvorkommend. Wir wurden dann auf unser echt tolles Zimmer gebracht mit Aussicht auf das Wasser und den Strand und das beste sind die Nachrichten auf dem Bett und auf dem Spiegel. Man merkt das sie unseren Aufenthalt hier besonders machen wollen.
    Wir haben dann noch etwas das Zimmer genossen, bevor wir eine kleine Runde durch den Hotelkomplex gedreht haben und dann zum Abendessen gegangen sind. Nicht nur Tagsüber, sondern auch Nachts wenn hier alles beleuchtet ist, sieht man wie schön hier alles gestaltet wurde. Nach dem tollen Abendessen fanden wir dann auf unserem Weg noch eine Flaschenpost, die uns ein romantisches Bad verspricht. Die Flaschen sind hier auf dem Gelände versteckt mit vielen kleinen kostenlosen Überraschungen 🙃 Seitdem Patrick das nun weiß, ist er die ganze Zeit auf der Suche 😅
    Read more

    Nick Reichel

    Ist das Baumhaus euer Zimmer ?😍

    Svenja Seidel

    Ne tatsächlich nicht, da kann man drin essen. Das machen wir am Donnerstag 🥰

    Rainer Herold

    sehr schön habt ihr es, genießt es und viel Spaß im Baumhaus

    Svenja Seidel

    Danke ♥️

    3 more comments
     
  • Day17

    Abschied vom Paradies

    October 8 in Mauritius ⋅ ☀️ 23 °C

    Mit einem wunderschönen Frühstück sind wir heute in den Tag gestartet. Wir hatten unser Honeymoon Breakfast. Unter Palmen am Strand mit direktem Blick aufs Meer konnten wir es genießen. Was will man mehr 😁.
    Danach haben wir unsere Sachen gepackt und konnten am Strand die letzten Stunden bei bestem Wetter im Paradies noch genießen, da unser Flug erst heute Abend geht. Gerade heute ist strahlend blauer Himmel und keine Wolke, einfach toll. Da fällt es uns um so schwerer zu gehen. Es hat uns einfach so sehr gefallen, wir müssen wiederkommen. 😁
    Read more

    doede douma

    Natürlich schade, dass es vorbei ist, aber habt ihr ein tollen Urlaub gehabt !!!! Viele schöne Erinnerungen werden bleiben. Die Insel sind super schön und was beeindruckend war, war das Engagement der Mitarbeiter überall, euch eine super Honeymoon Feeling zu geben ! 🥰👍🏻

    Svenja Seidel

    Ja das stimmt :) so viele tolle Gesten. Im Gepäck haben wir einen Haufen voller toller Erinnerungen an die schöne Zeit ♥️

     
  • Day15

    Wenn es am schönsten ist…

    October 6 in Mauritius ⋅ ☀️ 24 °C

    …sollte man weiter machen!!

    Heute haben wir etwas länger geschlafen und sind dann ca. um 9 zu unserem Honeymoon Frühstück. Als uns der Mitarbeiter zum Tisch bringen wollte merkten sie, dass dort schon jemand sitzt. Das hat alle etwas in Aufregung versetzt, irgendwie hat es mit der Kommunikation nicht so richtig funktioniert. Wir haben es dann neu geplant und machen es am Freitag früh bevor wir abreisen. Die Besonderheit wird, wir dürfen direkt am Strand frühstücken. Wir sind schon gespannt, hoffentlich klappt es. 😁
    Nach dem Frühstück haben wir dann das Wetter am Strand und das tolle Wasser genossen.
    Am Nachmittag gab es dann ab um 2 ein Kaffeeverkostung. Wir haben erklärt bekommen wie man Espresso, Cappuccino und Latte zubereitet und darüber gesprochen wie er schmeckt. Nachdem wir dann erstmal munter waren, sind wir wieder an den Strand bis wir dann am späten Nachmittag zum Cocktailkurs durch unser Honeymoon Special eingeladen. Wir haben dann jeweils unseren Wunschcocktail selber gemacht. Bei Svenja gab es einen Moskau Mule und bei Patrick einen Mojito. Das Ergebnis war natürlich mega gut, bei so guten Cocktailexperten. 😅
    Anschließend wurden wir dann zu einem Cocktail vom Management des Hotels eingeladen, die dann von einer tollen Feuershow begleitet wurde. Es war sehr schön. Zum Tagesabschluss gab es dann noch ein super leckeres Abendessen.
    Read more

    Annika Theuer

    😍da habt ihr ja einen mega Tag gehabt. Absolut richtige Wahl beim Cocktail 😜

    Dagmar Gründler

    Was für eine tolle Reise😍 und toll, daß ihr beiden das so genießt🤗😎🥰….. macht richtig Lust auf Urlaub 😀👍🤗😎😍

    Hallo iihr zwei. Lieben wir hoffen ihr hattet heute ein schönes Honneymoon Ftühszück heute🥰 ihr hattet einen super schöne Flitterwochen..... kommt wirder gut nach Hause🤗😘mama [Mama]

     
  • Day13

    Chillen!

    October 4 in Mauritius ⋅ ⛅ 23 °C

    Der Tag heute stand ganz im Zeichen der Entspannung. Wir haben das Frühstück genossen, dann haben wir unsere Honeymoon Specials mit der zuständigen Dame im Hotel besprochen und unsere Flaschenpost eingelöst. Wir haben auf jeden Fall noch ein paar schöne Überraschungen vor uns, morgen startet das erste Special 😁.
    Den Tag haben wir dann am Strand verbracht. Es war immer wieder Regen Sonne, Regen Sonne 😂. Patrick war immer mal Schnorcheln, ich hab gelesen und mich auch mal im Schnorcheln probiert. Ich glaube ich habe dir halbe Unterwasserwelt mit meinem hysterischen Atmen aufgeschreckt. Die Frisur war danach zerstört, aber das interessiert hier ja eh keinen - inkl. Mir 😅
    Nachmittags haben wir noch einen Kaffee an der Bar getrunken und diese riesigen Flughunde bestaunt, Video findet ihr anbei. Echt krass große Dinger!
    Am Abend ging es dann ins Restaurant The Beach und wir haben ein tolles Essen mit Wein genossen 😁👌🏼. Über unseren Alkoholkonsum hier darf man echt nicht nachdenken 😬
    Bis morgen :)
    Read more

  • Day31

    Le Morne Beach

    May 25, 2017 in Mauritius ⋅ ⛅ 27 °C

    Ein weiterer Tag am Strand neigt sich dem Ende zu. Heute waren wir in Le Morne zugange, am Strand der Schönen und Reichen. Da in Mauritius aber alle Strände im Besitz der "Allgemeinheit" sind und es keine Privatstrände gibt wurde im Sand vor einem ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️-Hotel campiert. Getreu dem Stadtstrandmotto "Enjoy the sunshine and the beach!" konnten wir uns bei stattlicher Hitze erfolgreich den Bräunungsversuchen hingeben und dabei das ein oder andere Foto knipsen.
    Leider gab es im Zuge eine Stand-Up-Paddling-Ausflugs auch den ersten Verlust zu beklagen - ein Handy wurde im Indischen Ozean versenkt und konnte nicht wieder geborgen werden 😩😅. Domo bleib stark, Junge!
    Wir hoffen auf Meer Glück beim morgigen Wasserfallausflug 🍀.
    Read more

    Jürgen Schütz

    Ihr macht uns so neidisch.sind so urlaubsreif.ja wir finden auch domi bleib stark

    5/27/17Reply
     
  • Day1

    Willkommen im Paradies

    December 6, 2018 in Mauritius ⋅ ☀️ 29 °C

    Nach der Ankunft wurden wir direkt im ersten Hotel dem Shanti Maurice ***** begrüßt und mit einem leckeren Frühstück und traumhaftem Blick auf den Indischen Ozean empfangen. Anschließend erhielten wir eine ausführliche Hotelbesichtigung. Nachdem wir sogar bei Yoga teilnehmen durften ging es dann an den Strand wo uns ein leckeres BBQ erwartete. Auch hier wieder der traumhaufte Blick auf das türkisblaue Meer des Indischen Ozeans.Read more

  • Day2

    Hotelbesichtigung Lux Le Morne

    December 7, 2018 in Mauritius

    Nach unserer morgendlichen Aktivität ging es anschließend zur Hotelbesichtigung ins Lux Le Morne.

    Mit viel Liebe zum Detail – eingebettet in grüne Natur, in authentischem Design und warmen Farben lädt das Resort seine Gäste ein, einen ganz besonderen Urlaub in harmonischer Atmosphäre zu verbringen.Read more

You might also know this place by the following names:

Pointe Sud Ouest