Mexico
Aeronáutica Militar

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day3

      Centro Histórico und Roma Norte

      January 7 in Mexico ⋅ 🌧 13 °C

      Am zweiten Tag habe ich eine Free Walking Tour im historischen Stadtzentrum gemacht und Interessantes und Kurioses zur Geschichte der Stadt erfahren .
      Danach ging's zu Fuß weiter nach Roma Norte, ein Hipsterviertel mit vielen kleinen Cafés und Restaurants.Read more

    • Day39

      Flughafen

      April 11 in Mexico ⋅ 🌙 22 °C

      So nun musste ich von Holbox nach Puerto Vallarta! Dafür musste ich extrem früh aufstehen Bzw ich hab ehrlich gesagt nur 30 min geschlafen um dann die erste Fähre zu nehmen. Danach mit einem shuttle nach Cancun zum Flughafen und dann erst nach Mexicocity und dann nach Vallarta. Ich sollte eigentlich um 18 Uhr ankommen. Leider war die Hölle los in Mexicocity, sodass ich da 8h am Flughafen warten musste.
      Durch die Klima, den Nordwind usw. bin ich allerdings krank geworden in Holbox und das kam dann am Flughafen hervor. Hab mir dann schön IBU und Nasenspray gekauft. (Das Mexikanische Nasenspray ist beschissen!! Jana und Till ihr hättet da echt Probleme mitgehabt. Das hilft einfach mal gar nicht!)
      Naja um 2:30 nachts kam ich dann fix und fertig mit Fieber an. (Corona ist es aber nicht! Hab 2 Schnelltest gemacht)
      Read more

      Traveler

      Arme Kranke. Nette Farbe von der Maske

      4/15/22Reply
      Traveler

      Wo hab ich die Maske wohl her? ^^

      4/15/22Reply
       
    • Day11

      Touribus in Mexicocity

      March 14 in Mexico ⋅ ⛅ 25 °C

      Heute haben Johanna und ich eine Fahrt mit dem Touri Bus gemacht um einen Einblick von Mexiko zu bekommen. Wir haben einen kleinen Stopp in einem Museum gemacht. Bildung und so…
      Auf dem einen Platz war super viel Graffiti vom Frauentag, der ist sehr wichtig in Mexico.
      Danach sind wir im Zentrum Essen gegangen. Dann hat uns der Chauffeur (!!!) abgeholt und zu der Familie gebracht.
      Read more

      Traveler

      Mit dem Chauffeur in Mexikocity finde ich sehr beruhigend

      3/15/22Reply
      Traveler

      Chauffeur! Krass.

      3/15/22Reply
      Traveler

      Dachte ich mir auch

      3/15/22Reply
       
    • Day4

      Le samedi, c'est mariachi !

      November 13, 2021 in Mexico ⋅ ☀️ 22 °C

      Grosse expédition dans la ville:

      - Marché San Juan: on y trouve plein de produits frais, fromages, poissons, viande, insectes (😱), ... On pensait y manger, mais c'était un poil trop touristique et donc trop cher ...

      Au passage, on a trouvé la faiblesse de Joe !!! Il a vomi son repas juste en repensant aux insectes qu'il a vu une heure avant 😅😂 (il nous avait déjà fait le coup avec des écrevisses en Tanzanie)

      - Place Zocalo: visite du Palacio Nacional ... C'est l'anniversaire du Président ... Du coup, pas de visite 😰.
      La dernière fois qu'on a vu autant de monde, c'était à la braderie de Lille !!!

      - Temple Mayor: vestige Aztèque quasi totalement détruit par les Conquistadores (les pierres ont été utilisées pour la cathédrale en face 😬)

      - Place Garibaldi: on finit en beauté avec une bière en compagnie des mariachis !!! (On se fait plumer sans rien dire, vu notre niveau d'espagnol !)

      Et on a fait tout ça à pied !!! La nuit sera méritée !
      Read more

      Traveler

      trop bon les zicos😝... Le lendemain d'une chouille ça doit être un chouia agressif, non ?

      11/15/21Reply
      Traveler

      J'ai aussi la version avec les fausses notes ... 😅

      11/15/21Reply
      Traveler

      Ahhh les mariachis j adooore

      11/16/21Reply
      4 more comments
       
    • Day45

      Mexico City

      June 3 in Mexico ⋅ ☀️ 21 °C

      During the Aztec period, Mexico City was initially built over a lake, the Lago de Texcoco. Aztecs built an artificial island by dumping soil into the lagoon. Later, the Spaniards erected a second Mexico City on top the ruins of Tenochtitlán. Tenochtitlán was founded in 1325 A.D. by the Mexicas.

      Because of its construction on that lake, Mexico City is constantly sinking slowly. Some areas of the city have dropped more than nine meters in the last 100 years.

      I didn't feel the city's sinking, though the high altitude, since its elevation is on ~2.200m wich made it harder for me to breath.
      Cesar picked me up from the gigantic bus station and showed me around the city center.
      He is professionally organising hiking and climbing trips, so he asked me if I wanted to go on this trip to the highest volcano in the region. Porqué no, I said to myself and even asked my friend Silvana to join us.
      In the end we were 5 people driving 3 hours to Nevado de Toluca.
      The special was that we hiked the Vulcano at night to see the sun rising from the top (~4.400m). We wore warm jackets, helmets, headlamps, sticks, gloves and good shoes (wich I bought in the afternoon at decathlon for ~20€), so the adventure could begin.
      We walked in a constant tempo up and made breaks every now and then. It became harder and harder to breath since we came up higher. The sky was full of thousands of stars and you could see the milky way very clearly.
      At 4 in the morning and after around 3 hours of hike I started questioning myself: "Why do I do this? I always hated these walks! Can we please return..."
      Somehow I managed to fight my lack of willpower and kept on fighting. At some point we came to path were it was a more climbing than walking what I liked more and from there it was only a half more hour to the top.
      We made it right on time and found ourselves a windproof cave in the rocks. We unpacked our sandwiches and watched the sun rise.
      An undescribable feeling, being there on top of the world. We could enjoy the view for half an hour until it got too cold. It was under 0* C and the wind was whipping our faces, so we started our way down, wich aswell wasn't very easy.
      It was amazing though seeing the landscape around us for the first time after the complete darkness.
      After 4 hours up and three down we made it to our car and drove back to finally get some sleep 🥱

      The next day Silvana took me with her and her dog Lobo to see the beautiful districts of Coyoacan and Roma Sur/Norte.
      We strolled all day around had all the different kinds of street food.

      On Monday, my last day in Latino America, I met my friend Melody wich was one of my first yoga students in Puerto Escondido and we did a session in a park in La Condesa.
      In the evening Cesar, Silvana and me went out for dinner and had RICO Mexican cuisine.
      When we brought Silvana home, I had to pee strongly so I facilitated myself next to a tree, when Cesar suddenly screamed: "NINO, STOP! STOP!"
      I stopped, but it was too late and a police car saw me there....
      Two cops came out, searched all our stuff, mumbled something from a fee of 3.500 Pesos (175€) and that I had to come with to the police station.
      It was already late 1:30am and I had to be at 4:00 at the airport to catch my flight to Miami, so definitely no time for a police station visit.
      Silvana tried to convince them with all she got, when Cesar noticed that they smell like alcohol. He told us in a Quiet moment and when one cop requested me for the 5th time to now get into the car, Silvana turned up and told them: "Either you take us to the station and I will tell your supervisor that you drank in your shift or you take these 500 Pesos (25€) and get the fuck out of here!"
      After short consideration they reluctantly took the money and drove off. 😅😅😅😅😅
      We couldnt believe our luck and drove home happy af.
      I packed my stuff, took an UBER to the airport and got safe and sound into the plane were I had a hole line of seats for myself. So I slept the three hours like a baby until I wake up in the United States of America 🇺🇸
      Read more

    • Day2

      Ciudad de Mexico

      June 26 in Mexico ⋅ 🌧 17 °C

      Endlich angekommen. 13 Stunden Flug und ganze 5 Filme später sind wir in der Millionenstadt gelandet. Bereits von oben konnte man die bunten Häuser sehen und die Größe der Stadt erahnen.
      Mit unserem Taxi Fahrer Enrique haben wir direkt die erste Stadtführung hinter uns gebracht und auch der erste Spanisch-Härtetest ist bestanden, Note: aureichend, zumindest mit Händen und Füßen. Fazit, da geht noch was :-D

      Am Hotel angekommen zeigt sich, dass wir eine Privatwohnung gebucht haben und uns der Besitzer Octavio schon sehnsüchtig erwartet. Die erste Anlaufstation ist ein kleines Restaurante namens Los Dorados de Durango und noch ehe das erste Foto von der köstlichen Suppe "Caldo Tlalpeño" gemacht werden konnte, haben wir diese schon weg geatmet. Auch unsere erste "Torta" war köstlich. Beides lokale Mexiko Stadt Speisen und dazu ein frischer Limetten Saft.

      Jetzt aber gute Nacht, denn reisen macht müde und Imke fühlt sich immer noch schwankend und betrunken. Aber das liegt nicht am Vodka, wie man denken könnte, denn in der Flasche, die wie von Octavio erhalten haben, ist nur umgefülltes Wasser enthalten. Viel mehr ist es die Höhe hier, an der es liegen kann, denn Mexico Stadt befindet sich auf unglaublichen 2.200m Höhe. Wer hätte das gedacht?

      In Octavios Wohnung angekommen, fühlen wir uns direkt wohl. Obwohl wir sehr satt sind wird jetzt aber von noch mehr Essen geträumt, denn es war so so lecker 😂😍
      Read more

      Traveler

      Guten Appetit 🥰

      6/27/22Reply

      Czym myjesz zęby! Wódką? [Lila]

      6/28/22Reply

      Na co te bilety za 246 dolarów! [Lila]

      6/28/22Reply
      Traveler

      Woher kennt ihr Octavio?

      6/28/22Reply
       
    • Day248

      Mexico City

      November 24, 2019 in Mexico ⋅ ☀️ 19 °C

      Nach einem zweistündigen Flug landeten wir in Mexico City. Die Stadt haben wir an dem Tag nicht mehr wirklich angeschaut, aber Abends haben wir in einer beliebten Kneipe gegessen, wo viele Einheimische unterwegs waren.

      Am nächsten Tag ging es dann aber los! Die Stadt überraschte uns sehr positiv. Wir liefen zuerst Richtung Hauptplatz, wo sich auch die Catedral Metropolitana befindet. Unterwegs kauften wir in einer typisch mexikanischen Bäckerei ein. Immer wieder sahen wir schöne Gebäude, auch alte Kaufhäuser mit bunten Glaskuppeln. Der Hauptplatz, Plaza de la Constitucion, ist einer der größten Stadtplätze der Welt, und ringsrum sind wichtige Regierungsgebäude, Museen und die Kathedrale, der wir einen Besuch abstatteten. Dann liefen wir weiter Richtung Palacio de Bellas Artes, ein schönes Gebäude mit Museum und Konzertsaal innendrin. Er gilt als wichtigste Kultureinrichtung Mexikos, auch Theateraufführungen und Opern finden hier statt.

      Wir machten erstmal auf einer Bank im angrenzenden Park Mittagspause. Währenddessen wurden wir drei Mal von Schülern über Mexico City interviewt, das war eine Hausaufgabe in Englisch. 😀 Nach dem Essen schauten wir uns das Museum an, Sonntags ist der Eintritt kostenlos und dementsprechend überfüllt war es! Also weiter durch den Park. Auch hier war richtig was los, an jeder Ecke fand eine andere Aktivitäten statt. Es gab eine Gruppe die Inliner Unterricht hatte, Geigenspieler in einem Pavilion, Skateboarder, große Gruppen die an einem Salsakurs teilnahmen und vieles mehr, und das alles im Freien! So eine lebendige Stadt mit so vielen Menschen und Aktivitäten haben wir selten gesehen.

      Für uns ging es weiter Richtung Chapultepec Park. Das öffentliche Verkehrssystem ist hier sehr gut ausgebaut, deshalb nahmen wir einen Bus. Auch in diesem Park war viel los. Es kam uns vor, wie wenn man bei uns über ein Volksfest läuft, überall Buden, Clownvorstellungen und viele Leute. Unser Ziel war das Castillo auf einem Berg im Park, von dort erhofften wir uns eine gute Aussicht über die Stadt. Das Schloss wurde 1864 von Kaiser Maximilian zur kaiserlichen Residenz umbauen gelassen. Für Mexikaner ist der Eintritt dort Sonntags ebenfalls frei, deshalb war es wieder sehr sehr voll und man konnte es nicht so richtig genießen. Im Museumsteil hatten wir kaum eine Chance nah genug an ein Ausstellungsstück heranzukommen, also schauten wir nur, dass wir möglichst schnell zum Aussichtspunkt kamen. Danach suchten wir schnell das Weite, hier wurde es uns zu viel. Am Ausgang des Parks gab es leckeres Streetfood, einen knusprigen Tortilla aus blauem Mais mit buntem Belag. Lecker!

      So war auch schon der Tag unserer Abreise aus Mexiko gekommen. Einen halben Tag hatten wir aber noch Zeit. Wir machten uns auf den Weg zu einem großen Markt, dem Mercado de la Merced. Dieser Markt hat an Chaos wirklich alles übertroffen, was aber genau seinen Charme ausgemacht hat. Hier war ein Essensstand direkt neben Kleidungsständen und Spielautomaten, einfach alles war komplett durcheinander. Nach einigem Suchen fanden wir auch richtig gutes Essen, eine Art Quesadilla mit Gemüse und an einem anderen Stand Tacos. Wir genossen unser letztes mexikanisches Essen in der hektischen Atmosphäre des Markts.

      Danach schlenderten wir weiter, und es gab doch so etwas wie eine Gemüseabteilung. Was uns hier noch besser gefiel als auf dem Markt in Antigua in Guatemala war, dass die Leute so extrem fröhlich waren! Wenn sie gerade nichts zu tun hatten spielten sie Karten oder unterhielten sich.

      Mexico City hat uns echt positiv überrascht. Wir kamen fast ohne Erwartungen hier her und hätten nicht gedacht, dass diese Stadt so toll ist! Das war ein gelungener Abschluss unserer Zeit in Mexiko, denn jetzt lassen wir die spanisch-sprachigen Länder endgültig hinter uns. Wir haben Mexiko sehr genossen. Die Leute, das Essen, die Landschaft, das Klima, Mexiko ist echt traumhaft. Überwiegend waren wir ja auf der Yucatan-Halbinsel unterwegs, dort und auch in Mexico City haben wir uns nie unsicher gefühlt. Die Menschen sind so freundlich und hilfsbereit, nur ein einziger Taxifahrer hat uns abgezockt. 😀 Mexiko, wir kommen gerne wieder. 😍
      Read more

    • Day10

      Bye Mexico

      November 19, 2021 in Mexico ⋅ ⛅ 20 °C

      Dernière matinée (studieuse) à Mexico, on prend le bus pour rejoindre Puebla (2h).

      On est un peu triste de quitter cette ville, on s'y sentait super bien, on a vraiment kiffé !!!

      Heureusement, Puebla a l'air vraiment sympa aussi !
      On a juste le temps de prendre notre chambre dans une auberge de jeunesse qui ressemble à une hacienda en plein centre (🤩), et on part explorer le quartier !

      On visite une église (Templo Santo Domingo) qu'Elvina avait repéré (ce coup ci, elle est encore ouverte quand on arrive 😬).
      Je suis pas trop église, mais la ... c'est hyper impressionnant, elle est intégralement recouverte de feuille d'or ... On se croirait dans le dernier épisode des citées d'or, les Olmèques en moins !!!
      Read more

      Traveler

      e

      11/21/21Reply
      Traveler

      Eh ! Dju ! toi qui est complètement bilingue en espagnol....que veut dire la pancarte dans la magnifaillque église dorée "no tocar el decorado " ??? 🤣

      11/21/21Reply
      Traveler

      Ne pas toquer a la décoration !

      11/21/21Reply
      Traveler

      facile !!!

      11/21/21Reply
      Traveler

      Merciii de ton aide !!!! Et il y a un effet spécial sur les jambes de Côme dans le bus et sur son lit ? ou il a beaucoup grandi ?

      11/21/21Reply
      Traveler

      c'est quand j'utilise le grand angle du téléphone ... j'ai plus de choses sur la photo, mais ce déforme un peu !

      11/21/21Reply
      2 more comments
       
    • Day5

      CDMX (ciudad de mexico !)

      November 14, 2021 in Mexico ⋅ ⛅ 22 °C

      Grâce au décalage horaire, on est d'une efficacité redoutable !

      Lever 6h
      Pdj
      Douche
      3h de devoirs

      On décolle à 12h, on a l'impression d'avoir déjà fait une journée 😂.

      Resto (il y a des pépites ici! 🤩) puis
      direction le Palais des Beaux-Arts. Il n'y a pas beaucoup d'oeuvres (uniquement de Diego Riveira, le mari de Frida Khalo et Siqueiros, son pote), mais elles sont gigantesques ! Du coup, on prend le temps de les étudier avec les enfants grâce aux infos trouvées sur Internet ... Super moment, et super échange !

      On déambule dans les rues, c'est super plaisant à Mexico: musique, fresques et foule (ils sont 20 millions à vivre ici!)
      On capitule à 18h, on craque pour un "pirate", une chaîne de burgers locale ... Les enfants nous harcèlent avec ça depuis notre arrivée !!!
      Read more

      Traveler

      Le gars se casse avec votre tel....

      11/15/21Reply
      Traveler

      Vieux réflexe de Tanzanie, on y a pensé ! En fait, c'était juste un effet spécial à la Georges Lucas !!!

      11/15/21Reply
      Traveler

      😁

      11/15/21Reply
      5 more comments
       
    • Day1

      Tout nouveau tout beau

      November 10, 2021 in Mexico ⋅ ⛅ 14 °C

      C'est un trajet particulier ... On change de continent 🤩 (adieu les 504, bonjour les coccinelles)

      24 heures d'avion quand même pour rejoindre Mexico dont une escale de 4h à Paris et 8 heures de décalage horaire 😱😬😅
      (avec une grosse frustration a Roissy, on rêvait de croissants et pains au chocolat 🤤🤤🤤🤤... Mais l'appareil a CB de Paul était cassé😰 ... On a juste bavé sur la vitrine car pas d'euros 😭!)

      Encore une fois, les enfants ont été royaux et pour une fois les contrôles ont été rapides ... Le trajet était donc plutôt agréable !

      Arrivés à Mexico à 18h (il est 2h du matin pour nous 😱) on file à notre appart (qui est top !) dans le centre historique ... on s'achète un tacos et au dodo !!!
      Read more

      Traveler

      Air France ?

      11/16/21Reply
      Traveler

      trop forte !!! je pense même que c'est l'avion que tu as pris pour aller au Caire !

      11/16/21Reply
      Traveler

      ouiiii! 😍 c'était trop bon ce petit bout de France ! uniformes trop classes ! film sur les mesures d'urgence ultra chiadé (et super chovin 😍) et encas présenté dans de jolis sacs shopping ! En plus, il y avait du camembert ! ❤️❤️ Meilleure compagnie testée pour l'instant !

      11/16/21Reply
      Traveler

      on voulait te laisser un message caché dans l'avion le Caire /Paris mais tes collègues nous ont dit que tu volerais dans un autre car trop d'heures entre les 2 vols.. 😟

      11/16/21Reply
       

    You might also know this place by the following names:

    Aeronáutica Militar, Aeronautica Militar, Colonia Aeronáutica Militar

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android