Mexico
Calakmul

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

30 travelers at this place

  • Day115

    Year closing

    December 31, 2019 in Mexico ⋅ ⛅ 27 °C

    For the last cycling day of 2019, we chose a semi-exhausting route: just above 100km and an elevation gain of about 730m. Our day started with an unpleasant surprise: some ants had found our tortillas, so breakfast was only half-eatable. Therefore, we decided to have a second breakfast along the road. Good choice, the tortas were very yummy and the thick fog had cleared up a little afterwards.
    We followed a "Ruta archeologica" and passed several Maya ruins. We decided to stop at the ones in Xpujil and explore a bit. Quite impressive what they built hundreds of years ago in the middle of the jungle!
    We also explored the village of Xpujil and noticed a couple of funny things: Someone obviously planned to party hard tonight and not be able to work tomorrow. Plus, a car with a sticker of the German eagle - interesting!

    We bought some fruits and vegetables for dinner (as every day) and got ourselves a couple of beers for the special occasion, before going to our cabaña to cook and reflect on 2019.
    We had a very busy first 8 months of the year, all preparing for our trip. Since the start, it has been 115 days now, 107 out of those we cycled at least some kms. We spent over 500 hours on the bikes, passed the 9000km and 100000m of elevation gain. Thanks to everyone who supported us in whatever way (also following our blog) to achieving this! We are looking forward to 2020 and excited about what's next to come!

    It's 10:30pm here, way past our bedtime. We are pretty tired and will sleep in some minutes, no staying up til midnight.

    Happy New Year everyone! May it be exciting and full of lovely happy moments!
    Read more

  • Day14

    Mexiko

    January 27 in Mexico ⋅ ☀️ 27 °C

    13. Tag
    Heute haben wir den Tag ruhig angehen lassen, weil nur eine Überführungsetappe auf dem Plan stand. Es ging nach Xpujil ins Hotel "Maya Balam". Dazu gibt's nicht viel zu sagen. Sauber und sehr günstig.
    Morgen mehr.

  • Day14

    Mexiko

    January 27 in Mexico ⋅ ☀️ 29 °C

    14. Tag
    Heute ging's tief in den Dschungel. Zu den Ruinen von Calakmul. Von der Fläche her die größte Ausgrabungsstätte der Maya. Ehrlich gesagt war die Fahrt dahin das Spannendste des ganzen Ausflugs. Es bestand nämlich die Hoffnung, dass wir einen Panther oder Jaguar zu sehen bekommen. War leider nichts.
    Morgen mehr.
    Read more

  • Day9

    Einfahrt zu Calakmul

    January 3, 2019 in Mexico ⋅ ⛅ 31 °C

    Nun müssen wir 63 Km lang eine holperige Piste fahren.
    Die ersten 20 Km gehen noch, dann heißt es teilweise Schrittgeschwindigkeit fahren.
    Die Schlaglöcher sind dramatisch und wir haben ja kenne Geländewagen.
    So brauchen wir für 40 Km gut 1,5 Stunden

    Da es eine Sackgasse ist, müssen wir den Weg nachher auch wieder zurückRead more

  • Day12

    Becán, Mexique

    June 5, 2017 in Mexico ⋅ ⛅ 32 °C

    Cette après-midi nous sommes allés voir les ruines mayas de Becan. Ces ruines étaient situées dans un coin paumé que personne ne connait (à part les gens qui y travaillent). Ces ruines étaient super, on pouvait monter partout. Il y avait seulement un touriste et c'était une française. Il y avait un autel dédié au dieu serpent à plumes où on faisait des sacrifices humains. Il y avait une fresque assez classe avec les couleurs d'origine représentant le dieu Chac, le dieu de la pluie. Ce que j'ai préféré c'était​ une pyramide où on montait par plein de petits passages. TOP génial.

    Olivier
    Read more

  • Day11

    Calakmul, Mexiko

    January 11, 2019 in Mexico ⋅ ⛅ 25 °C

    Gestern Abend ist es dann doch recht spät geworden und so haben wir "Xpuhil" erst gegen Mitternacht erreicht ... dieser Ort ist nur für die Durchreise und als Schlafmöglichkeit gedacht.
    Heute früh haben wir einige Sachen eingepackt und los ging es zu den Mayaruinen in Urwald!
    Da die Beine und Arme schon soooo zerstochen sind durfte anti-mücken-spray nicht fehlen.😓
    Die besagten Ruinen liegen mitten in einem Naturschutzgebiet in nah der Stadt oder auch Städtchen "Calacmul".
    Die Ruinen zu erreichen ist gar nicht mal so einfach. Im Naturschutzgebiet angekommen heißt es ab jetzt Offroud und zwar 60km und 2 Stunden extrem Autofahrt.
    Angekommen!!! Und es eröffnet sich ein wunderbares Bild von wilder Natur und mitten drin die Kollose von Maya Pyramiden.
    Und wieder müsste ich mir eingestehen das die Pyramide in Chichen Itza nicht das beste was Mexiko an Maya Pyramiden zu bitten hat.
    Nach einigen Stunden ging es für uns zurück über den wilden weg zurück in die Zivilisation.
    Doch noch ein zwischen Stop war eingeplant und zwar der bei den Fledermäusen!!!🦇
    Eine unscheinbare Einbuchtung bei Kilometer 106 und kleiner Pfad der in den Jungen führt und das war's!
    Es ging einige hundert Meter in den Urwald und dann standen wir plötzlich vor einer Schlucht zu einer Grote.
    Das musste es sein sagten wir uns und so verhärten wir dort bis es angefangen hat zu dämmern .... und dann ging es los 17:20.... erste eine Fledermaus dann zwei dann drei und plötzlich eine ganze arme von den kleinen 🦇🦇🦇. Ein Lautes quieken und ein abartiger Geruch stand plötzlich in der Luft. Das war das Amonik aus dem Urin welches jetzt aus der Grote mit kam. Aber das war nix zu dem Anblick welches sich direkt vor unseren Augen abgespielt hat. Es waren nicht nur tausende sonder ca. 4 Millionen Fledermäuse die wie ein Tornado in einer kreisförmigen Bewegung aus der Grote hervor stiegen!
    Es war bis dato das beste tierische Naturschauspiel was ich je gesehen habe!

    U d selbst nach fast einer Stunden hat der Strom dieser kleinen Kreaturen nicht abgerissen!😳😱
    Read more

  • Day13

    Calakmul, Mexique

    June 6, 2017 in Mexico ⋅ ☀️ 23 °C

    Le sport qu'aimaient les Mayas était un sport qui se jouait uniquement avec les hanches, les coudes et les genoux. Les participants devaient mettre un ballon de deux kilos dans des anneaux. Après le match le capitaine de l'équipe gagnante se faisait parfois sacrifier en hommage aux dieux.

    Nous voyons des stades de ce jeu dans beaucoup de ruines Maya que nous visitons comme celle de Calakmul où nous avons aussi grimpé sur d'immenses pyramides. Ce site est magnifique car il est entouré de dizaines et de dizaines de kilomètres de jungle où on peut apercevoir plein d'animaux sauvages.

    Amélie
    Read more

You might also know this place by the following names:

Calakmul

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now