Mexico
Campo Harchelón

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day18

      Campo Archelon

      January 15 in Mexico ⋅ ☁️ 17 °C

      Von der Gonzago Bay fuhr ich mit dem Isuzu weiter zur Bahia de Los Ángeles. Wie ich bereits geschildert habe, wurde das Auto von einem Mechaniker wegen starken Benzingeruchs begutachtet. Da er das Problem nicht nachhaltig lösen konnte, werde ich bei meinem übernächsten Stop in Guerrero Negro nochmals in eine Werkstatt gehen.

      Die Fahrt über die Berge war wieder sehr beeindruckend. 200 km kein Handysignal und kaum ein Fahrzeug auf der Straße. Schon fast unheimlich. Das Wetter war regnerisch und sehr windig. Vorbei ging es an endlosen Kakteenwäldern und einer aus Filmen bekannten Wild-Western-Kulisse. Ich komme landschaftlich aus dem Staunen nicht heraus. Hier am Meer geht es sehr ruhig zu. Vor mir erheben sich einige aus dem Wasser ragende immense Felsen. Das Meer ist ruhig. Der Campo de Archelon ist ein sehr friedlicher Ort mit einem kleinen Restaurant, in dem das WiFi gut funktioniert. Vor dem Restaurant surft man im Internet und gönnt sich einen Drink. Die Nacht beginnt wie auf anderen Campingplätzen auch, sehr früh.
      Ich bin schon gespannt, welchen Sonnenaufgang ich morgen aus der Heckscheibe meines Autos bestaunen darf.
      Read more

      Traveler

      Liebe Doreen.....soooo tolle Fotos...ein Traum....Es sieht so schön aus...

      doreenreistfern

      Danke ☺️… und in real noch viel eindrucksvoller.

      Traveler

      Landscape 😊

      doreenreistfern

      Si 🇲🇽

       
    • Day193

      Bahia de Los Angeles

      November 6, 2022 in Mexico ⋅ ☀️ 25 °C

      Eigentlich können wir uns von diesem schönen Stellplatz nur sehr schwer trennen. Aber nachdem uns auch noch unsere Nachbarn verlassen haben und wir nun alleine hier stehen würden, entscheiden wir schweren Herzens auch weiterzuziehen. Nachdem wir 3 Müllsäcke voll Müll zusammengesammelt haben, brechen wir gegen Mittag auf. 🤓 Unser heutiges Ziel ist die Bahia de los Angeles. Diese soll eine der attraktivsten Buchten der Baja California sein. Menschenleer und von grandioser Schönheit steht im Reiseführer. Die Fahrt dorthin ist auf jeden Fall wunderschön. Links und rechts neben der Straße riesengroße Kakteen und dazwischen bunte Blumen. Bahia de LA ist ca. 60 Kilometer von der Hauptstraße entfernt und je näher wir dem Ort kommen, umso verlassener wirkt alles. Der Ort ist sehr klein. Hier gibt es nicht viel und man sieht auch nicht viele Touristen. Am Straßenrand steht ein kleiner Tacostand. Da holen wir uns 2 Tacos. Beim Vorbeifahren werden wir von 2 Deutschen gesehen die zum Hallo sagen stehen bleiben. Jutta und Frank. Die beiden sind schon genau so lange unterwegs wie wir. Sie haben ihr Auto einen Tag vor uns in Halifax abgeholt. Wir unterhalten uns sehr lange, dann trennen sich unsere Wege wieder, denn die beiden haben ein geländegängigeres Fahrzeug als wir und haben sich für einen Stellplatz am Strand entschieden. Wir haben hier leider nur die Option auf einen Campingplatz zu fahren. Dieser ist sehr klein und ruhig. Zwar nicht so schön wie der Platz von gestern, aber für 16 Euro inklusive Duschen und Starlink Internet darf man sich nicht beschweren. 😃Read more

      Traveler

      oooh starlink Internet. which campsite did you stay at? we had towards bahia de los ángeles tomorrow.

      11/25/22Reply
      Traveler

      We stayed at Campo Archelon. With 4x4 you can park right at the beach. A nice and safe place.

      11/25/22Reply
       
    • Day88

      Camp #41 - Campo Archelon

      November 25, 2022 in Mexico ⋅ ☀️ 22 °C

      We pulled up to a camp site at a reasonable time for once.
      We walked around and found our spot, I let some air out of the tires to drive on down to the beach and we got to try out the levelling blocks we got just before leaving America. In America we've been spoiled with level spaces. But we guessed Mexico wouldn't be like this. We weren't incorrect 😂

      What a beautiful spot though. $20 for the space right next to the Sea of Cortez

      The plan was to stay here for a night, but we ended up staying for 3. Their cafe was good and they had starlink Internet, so we could make video calls back home.
      Read more

      Traveler

      looks beautiful 🥰

      12/14/22Reply
       
    • Day9

      Bahia de los Angeles

      January 31, 2022 in Mexico ⋅ ☀️ 20 °C

      We are back to "our" Bahia , where in 2017 we fell in love with this unique bay. Then in October it was hot and we saw and swam with whale sharks , the largest fish on earth. Now , end of January the water is chilly and so are the nights and the whale sharks have moved on. Our favorite campground Archelon has greatly improved and we couldn't even get a palapa without reservations. It now has a cafe with wifi and espresso bar. Time to catch up with home and kids while having connectivity. Our neighbors to the right and to the left have houses in mexico and are permanent residents here. Why are so many US retirees choose to retire here? Health insurance and medical treatments are so much cheaper in Mexico and a simple place on the beach starts below 100k.Read more

      Traveler

      Dieser nette kleine Kerl könnte doch Esmeralda prima bewachen😊

      2/4/22Reply
      Traveler

      no no no dogs are no permisso

      2/4/22Reply
       
    • Day8

      Bahia de los Angeles

      April 7, 2018 in Mexico ⋅ ☀️ 22 °C

      Erleuchtung...

      ... seit heute weiß ich warum die Baja so besonders ist, dass manche hier immer wieder kommen. Für mich sind es nicht die Wale oder Strände, die mich jetzt schon meinen nächsten Aufenthalt planen lassen, sondern die Kakteen und wie sie die Landschaften prägen. Jeder, der mich gut kennt weiß, dass ich keinen grünen Daumen oder großen Bezug zu Pflanzen habe. Aber hier faszinieren sie mich doch sehr - das ist es was für mich die Baja ausmacht: Kakteen über Kakteen auf riesiger Fläche.
      Wir fahren morgens nochmals raus zu den Walen, heute ist es noch windiger und in der jetzigen Bucht sind kaum noch Grauwale, sie ziehen über den Sommer Richtung Alaska. Und es sieht anfangs so aus, als wäre mein normales Walglück wieder da (nur von weitem und gleichzeitig bin ich seekrank), aber nach etwa einer Stunde sind eine Mutter plus Baby doch an uns interessiert und springen sogar vor unserer Linse aus dem Wasser! Da hat sich das ganze Geschaukel doch gelohnt (inkl. Tablette gegen Übelkeit) :-)
      Nachmittags geht es dann weiter Richtung San Borja, einer alten Missionsstätte inmitten von tausenden Kakteen. Wir fahren auf Schotter/Stein/Sand/Erde durch die Felder, umringt von Hügeln und halten immer wieder dort an wo es uns gefällt oder spezielle Kakteen blühen - es ist sonst keiner dort und wir haben bei bestem Licht Zeit uns alles anzuschauen und durch die Felder zu spazieren. Die Riesen Cardon-Kakteen und Cirio Kakteen geben dem „Wald“ die Höhe und die vielen Kleinen füllen auf, wie beispielsweise die Ferro-Kakteen, die Anfang April rot blühen. Mit der Flying Cholla kann ich mich nicht anfreunden - überall liegen ihre Ableger herum und man muss sehr aufpassen nicht hineinzutreten (was nicht immer gelingt).
      Hier ist wirklich der Ort für mich an dem ich die Faszination der Baja verstehe und auch teilen lerne :-)
      Read more

      Wanja Moers

      Schaut echt interessant aus!

      4/11/18Reply
       
    • Day190

      Bahia de Los Angeles

      November 22, 2016 in Mexico ⋅ ☀️ 11 °C

      To be perfectly honest we haven't been blown away with the Baja so far - there's only one road (and a pretty shabby one at that, sometimes with only a few inches to spare when passing large lorries at crazy speeds), going through mostly scrubby desert with some pretty uninspiring towns, not to mention we woke up to rain! In any case we decided to take a side trip over to Bahia de Los Angeles which gave us a glimpse of why people love the Baja. Once there the sun put his hat on and came out to play.

      The drive to town wound its way over hills which were covered in wierd cirios & cardon catci and elephant trees which reminded us of a cross between Dr Zeuss and Day of the Triffids. At the end of the road was a sleepy little fishing village, who are lucky enough to have whale sharks come right into the bay in town, however there didn't seem to be any sign of them... We seem to have continued our luck from Australia 10 years ago where we were a few weeks to early for them, which is gutting as diving with them is top of our bucket list. We had a glorious site at Campo Daggett, right on the beach with a little palapa (palm shelter) to provide some respite from both sun and wind coming off the hills behind. We started the following morning with a short 5k run, as it was too hot to do any more, and cycled into town for a fresh fish lunch, but for the rest of the 3 days there we just lazed around on the beach - bliss!

      It was a little too sleepy to hang around for too long so we continued our drive south, through several more military checks points. They aren't as scary as they sound and are more of a deterrent for people using this as a drugs route, and most of the time the soldiers are very polite and a quick nose around someone's RV is probably the highlight of their day! We crossed the border into Baja Sur and stopped off in Guerrero Negro to stock up on dinero, gasolina, agua and tacos before heading on to San Ignacio - a little oasis of lakes and palm trees which made a nice change from the deserts to the north. We camped in a little eco campsite, which you know means it's lacking in anything resembling basic creature comforts but it was fine for resting our heads.

      In the morning we explored the town, which took all of 20 minutes, but there was nice old colonial square and a cathedral built in the 1700s (sorry America, but it's nice to see some proper history for a change!). The next town down was Santa Rosalia, which was even nicer. It was built in a small valley which meant it had a proper town feel to it, rather than being stretched along the highway as is the. norm here. It had an iron church designed by Gustav Eiffel, built in Paris before being shipped here and an incredible french panderia (bakery). We spent an hour or so moesing around before a short final drive to Bahia Conception.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Campo Harchelón, Campo Harchelon

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android