Mexico
Centro

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

46 travelers at this place

  • Day24

    Finale!!!

    April 30 in Mexico ⋅ ☀️ 33 °C

    Gut ausgeschlafen ging es heute auf Kaffeesuche. Mal wieder so einen richtig schönen Kaffee, das wäre was!
    Nach ungefähr 10 Minuten standen wir vor einer riesigen Markthalle und konnten natürlich nicht widerstehen. Der Kaffee war vergessen und wir versuchten uns in dem Gewusel zurecht zu finden.
    Es gab alles - von ganzen Haien, über Mantaflügel bis hin zu unzähligen unbekannten Früchten.
    Wir probierten die eine oder andere Sonderheit (die blauen Saugfrüchte, ne Mischung aus Pflaume und Lichi waren mega) und landeten gegen Mittag wieder an einem Tacostand. Ist halt das billigste, auch wenn die Figur leidet...
    Vollgestopft mit neuen Eindrücken ging es zurück ins Hotel. Halbfinale RB schauen - so viel Zeit muss sein. Mit Bier und Nüssen schauten wir das spannende, erfolgreiche Spiel.
    Abends ging es nochmal auf den Marktplatz zu einer tollen Lichtershow über die Geschichte der Maya und Campeche, die mit riesigen Beamern an die Bibliothek projeziert wurde.
    Bei Abendessen gabs denn das erst Mal Ärger mit einem ziemlich berauschten Jugendlichen Bettler/ Junkie, der einfach nicht locker ließ. Natürlich deeskalierten wir, bezahlten fix unsere Rechnung und machten uns vom Acker (nächstes mal gibt's Kloppe ;-)).
    Read more

  • Day627

    Campeche

    February 11 in Mexico ⋅ ⛅ 30 °C

    Campeche, eine Stadt am Meer. Diese wurde früher öfters von Piraten überfallen. Deshalb bauten die Bewohner eine Stadtmauer. So ist Campeche die einzige Stadt mit Stadtmauer in Mexico, heute unter UNESCO Kulturerbe.Read more

  • Day23

    Welcome to Campeche

    April 29 in Mexico ⋅ ☀️ 37 °C

    Heute sind wie wieder ein Stück nach Westen gezogen - in die Küstenstadt Campeche.
    Wir waren auch ganz froh unsere überhitzte Abstellkammer in Merida verlassen zu können.
    Nach 3 Stunden Busfahrt erreichten wir dann das hübsche Städtchen.
    Und schon beim ersten Fußtritt vor die Tür der klimatisierten Bushalle, stellten wir fest: Merida ist nicht die heißeste Stadt - Campeche ist es! Die Sonne brannte und wir hatten das Gefühl das Gummi unserer FlipFlops verflüssigt sich unter unseren Füßen.
    Scheiß auf unseren Vorsatz mal wieder mehr zu laufen. Taxi ran und ab ins Hostel. Check in - Klima auf 22 Grad und erstmal klarkommen und nen Plan machen, was wir so unternehmen wollen.
    Gegen Abend trauten wir uns dann wieder vor die Tür. Wir spazierten fröhlich zur Promenade, um einen ersten Eindruck der City zu bekommen. Alles anders hier irgendwie. Tolle gepflegte Promenade, und gar keine dicken Chipsjunkies, stattdessen ein Haufen Jogger, Fahrradfahrer und andere Sportler, die da ihren Body stählten.
    Wir genossen hier noch seelenruhig den schönen Sonnenuntergang und beobachteten das Treiben.
    Auf dem Rückweg ins Centro, konnten wir dann noch nem Orchester lauschen. Was das genau war oder ob es einen Anlass gab, wussten wir leider nicht. Vielleicht Proben für ein Fest am Samstag zum Tag der Arbeit??
    Zum Abendessen steuerten wir mal eine Salatbar an. Irgendwie hingen uns der doch recht eintönige Tortilla-Fleisch-Krams zum Hals raus. Wir bestellten nen großen Salat.... bekamen jeder ne riesen Schüssel, die wir sonst daheim zu zweit oder mehr essen😅 Köstlich wars!
    Auf dem Rückweg erhofften wir uns am Wasser noch so ein Wasser-Licht-Spektakel zu sehen...aber anscheinend fiel das aus wegen Corona oder so....wer weiß. Vielleicht sehen wir es die Tage nochmal.
    Bei nem Film im kühlen, mückenlosen Zimmer, ließen wir den Abend ausklingen.
    Read more

  • Day167

    Mexique - Campeche

    February 20, 2020 in Mexico ⋅ ⛅ 30 °C

    Passage rapide a Campeche. Encore une magnifique ville coloniale classée. Peut etre l'une des plus belle car elle est en plus en bord de mer et au sein de fortifications où la circulation des voitures est limitée. Les fortifications ont été constructes pour défendre la ville des attaques de pirates venus des Caraibes.Read more

  • Day8

    Eindrücke von unterwegs

    January 2, 2019 in Mexico ⋅ ☀️ 27 °C

    Die Einheimischen haben teilweise interessante Fortbewegungsmittel
    Gerne wird auf der Ladefläche die ganze Großfamilie platziert, oder zu viert auf einem zwei- oder Dreirad gefahren
    Dazu laufen Zahlreiche Hunde über die StraßenRead more

  • Mar7

    Campeche

    March 7 in Mexico ⋅ 🌙 25 °C

    Voller Vorfreude auf eine Lichtshow in Campeche, der Hauptstadt des gleichnamigen Bundesstaates, fuhren wir mit dem Taxi vom etwas ausserhalb gelegenen Übernachtungsplatz in den historischen Stadtkern. Welcher seit 1999 zum Weltkulturerbe der UNESCO zählt und mit einer imposanten Stadtmauer umgeben ist. Diese Stadtmauer errichteten die Spanier Ende des 16. Jhr., weil sie immer wieder durch Piraten geplündert wurden. Eine Stadt als frühere Festungsanlage sei in Mexiko aussergewöhnlich und ziemlich einmalig. Die im Internet angekündigte Lichtshow am Hauptplatz, dem sogenannten Zócalo, fiel coronabedingt aus, auch die Taxifahrt zu viert war nicht erlaubt.Read more

  • Day40

    Campeche #2

    November 8, 2016 in Mexico ⋅ ⛅ 28 °C

    Heute haben wir uns intensiv die Altstadt von Campeche angeschaut 😊. Begonnen haben wir mit dem Casa 6, einem spanischen Herrenhaus, das restauriert wurde. Danach haben wir uns die Kathedrale angeschaut mit ihrem schönen Meditationsgarten und auch den botanischen Garten. Anschließend haben wir das Mansión Carvajal besichtigt, eines der kolonialen Prachthäuser hier. Auch Tukulná haben wir uns angesehen, der Stadtpalast, in dem sich heute Läden für Kunsthandwerk befinden. Natürlich durften auch die Baluartes, die Festungsanlagen, nicht fehlen. Auf den Resten der alten Wehrmauer kann man noch entlangspazieren. Abgeschlossen haben wir unsere Stadtbesichtigung mit der wohl leckersten heißen Schokolade im Chocol*Há 😍Read more

  • Day234

    CAMPECHE ⛲

    November 6, 2020 in Mexico ⋅ ⛅ 29 °C

    In Campeche haben wir uns für ein paar Tage mit unseren Reisefreunden Katha und Arian niedergelassen. Die historische Altstadt gehört zum UNESCO Weltkulturerbe und ist auch wirklich total schön. Wir lieben diese kleinen, bunten Kolonialhäuser. Die lange Promenade am Meer lädt zu schönen Spaziergängen ein. Das geht auch barfuß durch die Pfützen ganz gut. 😁
    Es ist schön gemeinsam hier zu sein und auch mal wieder jemand Anderes zum Austauschen zu haben. Und der kleine Schatz macht uns auch viel Freude...
    Nur auf's Meer zu gucken, aber keinen Strand zu haben... naja, das wollen wir am Sonntag mal ändern. 😊
    Read more

  • Day14

    Campeche, Mexique

    June 7, 2017 in Mexico ⋅ 🌬 30 °C

    Les Mayas avaient des mois de 20 jours. Ils en avaient 18 dans une année. Comme il y a 365 jours dans une année, il y avait 5 jours où ils bougeaient le moins possible, mangeaient à peine et ne travaillaient pas ni ne faisaient de feu. Ils faisaient cela car sinon ils croyaient que les dieux allaient se fâcher et ne pas faire lever le soleil sur la nouvelle année. Ils pensaient aussi qu'ils étaient là 5ème vague d'humanité et que les dieux les extermineraient eux aussi un jour... quand le dieu serpent à plumes reviendrait.

    Chaque jour d'un mois avait un nom et chaque mois aussi. Les noms​ des mois était par exemple Kan-Kin, Zac et d'autres. Ils avaient par ailleurs des cycles de 52 ans qui était un nombre sacré pour eux.

    Amélie

    PS: photos de la petite ville coloniale de Campeche
    Read more

You might also know this place by the following names:

Centro