Mexico
Esmeralda K

Here you’ll find travel reports about Esmeralda K. Discover travel destinations in Mexico of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

12 travelers at this place:

  • Day7

    Die letzte Nacht ging dann doch länger als geplant. Mojitos und Tequila erledigten ihre Aufgaben konsequent. Die Bar Batey - mit Mojito-Käfer - bot uns klasse Live-Musik und das nette Paar am Tisch neben uns interessante Gespräche bei gefühlt 200 Dezibel Umgebungslautstärke. Irgendwann zwischen zwei und drei waren wir daheim, geschlafen haben wir bis acht Uhr, nicht ganz so fit wie erhofft. Nach ein paar Erledigungen und dem Frühstück liehen wir uns zwei Fahrräder aus und machten uns mit neuer Schnorchelausrüstung auf zum Strand. Nach gut 10 Minuten Fahrt hätten wir da sein müssen.
    Hätte hätte Fahrradkette. Der Kilometerweite Strand ist zu 95% von Hotels, Chalets und Lodges verbaut (Immerhin kein Haus über 4 Stockwerken). Um überhaupt erstmal einen Fuß auf Sand setzten zu können, mussten wir also noch ein paar Minuten weiterstrampeln. Dann fanden wir einen 2m breiten Durchgang namens Public Access und gelangten zu einem ca. 50m breiten Strandabschnitt, den man vor den Hotelliegen nutzen durfte. So war immerhin das erste karibische Bad absolviert. 🏖 Da uns unser Gastgeber ein coole Beachbar (Eufemia) empfohlen hatte, beschlossen wir gegen Mittag weiter zu ziehen und schwangen uns nochmal 10 Minuten auf den Sattel südwärts an 2 Millionen Lodges vorbei. Der Eingang war mal wieder gut zu übersehen, doch wir fanden ihn beim zweiten Anlauf und ergatterten auch gleich zwei gute Plätze. Hier ließ es sich jetzt wirklich aushalten. Der Wind brachte eine frische Brise, der Kellner eine frische Kokusnuss, ein frisches Bierchen und einen leckeren Teller Guacamole. Gut 3 Stunden ließen wir uns (etwas zu einseitig) brutzeln und bewunderten wie ein paar Meter eine völlig ungestellte MTV-Produktion zwei "datende" Models in Szene setzte. Was nicht passte wurde wiederholt. 🎬 Vielfach. Ein Team von sieben Leuten war damit beschäftigt spontane Planschereien und gefühlvolle Gespräche zu inszenieren 🤔😃
    Als wir merkten, dass unsere rechte Seite heute einmal zu wenig den Lichtschutzfaktor 50 gesehen hatte, machten wir noch einen Strandspaziergang und fuhren gegen 4 zurück. Der erste Sonnenbrand hat uns also nun erwischt.
    Heute gibt es mal ganz klassisch studentisch Nudeln mit Tomatensoße, dafür auf unserem Dach und mit Blick auf den Sonnenuntergang. Gleich noch ein paar selbstgemachte Pina Colada und dann morgen auf zu einem Geheimtip unseres Gastgebers. Wir sind gespannt!
    Read more

  • Day6

    Tulum, Mexiko

    August 17 in Mexico

    Hola, bueno!

    Es muss eine ehemalige Aussteiger-Enklave sein, in der wir hier gelandet sind. Ein tolles und entspanntes Flair. Hier scheint jeder das gemacht zu haben, auf das er eben gerade Lust hatte. Mal ist hier ein Tattooladen in einer Hütte links und die coolste Strandbar dahinter, mal eine außergewöhnliche Boutique, mit zum Teil edlen selbst geschneiderten Einzelstücken, oder eben unser kleines Hostel.

    Ja, cool gemacht, unsere Unterkunft. Wir wohnen hier in einem überwiegend aus Bambus gebauten Haus in einer "Kajüte" von knappen 2,50m x 2,50m Größe, von denen es 16 Stück im Raum gibt. Ausgestattet mit Ventilator und einer Holzkiste. Hinterm Haus befindet sich eine Cenote, das sind Kalksteinlöcher, welche durch den Einsturz der Höhlendecke entstanden und mit Süßwasser gefüllt sind. Ein Gedicht, sich bei feuchten 32 Grad darin eine Abkühlung zu holen.

    An unserem nun 3. Tag hier in Tulum Playa haben wir uns Fahrräder geliehen und zur prä-spanischen Maya Stadt Tulum geradelt. Faszinierend! Direkt an einer Klippe zum karibischen Meer gelegen. Die müssen sich jeden Morgen gegenseitig auf die Schultern geklopft haben ;-) Sich vorzustellen, dass diese Kultur sozusagen aus einer Parallelwelt stammt, ohne Kontakt zu uns Europäern und doch so ähnlich scheint, ist uns wunderlich.

    Was machen wir eigentlich neben unseren Ausflügen...? Spanisch lernen! Ich muss für mich feststellen, dass mir da wohl ein Gen zu fehlen scheint. Ich bekomme die Wörter nicht in meinen Schädel! Ariane scheint hingegen ein Talent zu sein. Ich schaue mir da lieber die Pelikane an, wie sie ständig und unermüdlich wie Kamikaze ins Wasser stürzen, um Fische zu fangen....
    ….Ariane schaut zu meiner Spanisch-Frustration parallel auch noch zu 😂

    Ach..., wie sind wir eigentlich hier nach Tulum gekommen? Die Idee, mit Fernbussen zu fahren, stellt sich als zu teuer heraus. Es gibt "locale collectivos". Das sind kleine Busse, in der Größe eines VW-Busses. Die fahren von Stadt zu Stadt. Da muss man zwar jeweils umsteigen, dafür kostet es gerade mal für die 125 Km, 3,90€ pro Person. Man muss sich nur mit bis zu 18 Leuten da hinein quetschen. Da kommt man wohl der Kultur ganz nah 😂

    In den kommenden Tagen wollen wir weiter über Belize nach Guatemala.

    Bis dann, hasta luego
    Ariane & Marco
    Read more

  • Day72

    Papava playa project

    March 10, 2015 in Mexico

    Det er ekstremt mye privat eiendom i Mexico, spesielt mellom oss vanlige dødelige og stranda. Vi fant en yoga-spa-greije hvor vi spiste lunsj å kunne gå gjennom og ned til stranden med god samvittighet. Det er nokk flere bedre plasser for å finne strand, men vi skulle bare utforske så det holdt for oss.

  • Day12

    Tulum locatie 4

    August 25, 2016 in Mexico

    Ontbijt op het strand😎 nadat Bente en ik een ochtendduik hebben genomen op ons strand!!
    Daarna zijn we naar Alkumal gereden waar we op het strand gesnorkeld hebben met de schildpadden zie daar veel voorkomen en waar Alkumal ook bekend om staat.
    's avonds gegeten in een ' echt' Mexicaans restaurant schuin tegenover ons hotel.

  • Day11

    vertrek naar Tulum

    August 24, 2016 in Mexico

    Na het ontbijt rustig de spullen bij elkaar gepakt om de boot van 11.00 te nemen, terug naar het vasteland. Daar pakken we onze auto weer op die we daar voor 50 peso per dag ergens geparkeerd hadden. Onderweg nog gestopt bij een aardewerkenwinkeltje waar ik perongeluk een groot beeld aanraak wat vervolgens op de grond kapot valt. Nadat de 2 mannetjes kwamen aanrennen zei ik dat ik het beeld wel zou betalen, maar toen hij aangaf dat deze beelden te koop staan voor ruim 4000 peso schrok ik wel even. Hij kon mij we "matsen" voor 3000 peso.😢
    Daarna verder gereden naar onze volgende locatie in Tulum. Daar aangekomen hebben we ons snel geïnstalleerd en lekker gaan zwemmen in de zee.
    Erg leuke locatie met huisjes/Cabana's op het strand met de vriendelijke en gastvrije gastheer Fabio die erg zijn best doet om het iedereen naar de zin te maken.👌
    Read more

  • Day14

    laatste dag Tulum

    August 27, 2016 in Mexico

    Vanmorgen weer rustig op het strand ontbeten waarna we de kajaks hebben gepakt en op zee op zoek zijn gegaan naar het rif wat ergens op 150 meter vanaf het strand moet liggen volgens Fabio.... 🤐, maar na ruim 250 meter op de zee te zijn geroeid hebben we wel enkele planten, rotsen en vissen gezien, maar niets speciaals. Wel een leuke kajaktocht gehad in de ochtend zon. Na een paar uurtjes op het strand zijn we naar cenote Dos Ojos gereden, een klein half uurtje richting Playa del carmen vanuit Tulum. Mooie cenote, eigelijk 3, waarvan we in 2 cenotes gezwommen hebben. Lekker koel en zoet water. Daarna nog even naar centrum van Tulum waar de meiden enkele souvenirs kochten voor hun vriendinnen.
    Toen even opfrissen en weer naar restaurant Hartwood waar we weer buitengewoon heerlijk gegeten hebben op de onze laatste avond in Mexico...😢😢
    Read more

You might also know this place by the following names:

Esmeralda K

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now