Mexico
Guanajuato City

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

15 travelers at this place

  • Day9

    Fiesta, Fiesta Mexicana

    March 7 in Mexico ⋅ ☀️ 21 °C

    Si! Das Wort, was den Tag bestimmte... Si! Die größte Kirche der Stadt war prall gefüllt mit festlich gekleideten Menschen diverser Nationen. Si! Natürlich lachte den ganzen Tag die Sonne bei herrlichen Temperaturen. Si! Es wurden viele Tränen vergossen bei emotionalen Reden, Beiträgen und Anblicken. Si! Es gab am Abend eine Party, die allen Anwesenden und besonders der deutschen Meute wohl immer in Erinnerung bleiben wird. Si! Die Mexikaner waren erstaunt ob der deutschen Spiele und eines kleinen Rahmenprogramms. Si! Die Deutschen waren begeistert ob der mexikanischen Tänze, an denen sich alle beteiligten! Und alles stand im würdigen Rahmen von zwei Verliebten, die trotz großer Hindernisse ihre Liebe mit allen feierten, ausgedrückt durch ein einziges: Si!Read more

  • Day7

    Aufwuchs

    March 5 in Mexico ⋅ ⛅ 22 °C

    Zur frühen Mittagszeit brachte uns der Bus noch ein Stück nördlicher zur legendären Silberstadt Guanajuato, der gleichzeitig auch der Austragungsort von Itzy und Alex Hochzeit sein wird.
    Im Laufe des Tages trudelten hier immer mehr Hochzeitsgäste ein, um vornehmlich die Schlagkraft der deutschen Meute zu erhöhen.Read more

  • Day16

    Viva Mexico.

    September 15, 2019 in Mexico ⋅ ⛅ 20 °C

    Die Nacht war kurz. Aufgrund der Unabhängigkeitsveranstaltung bereitete uns unser Hotel kostenlos Frühstück zu (super lieb!), welches wir auf einer süßen Terrasse verputzten. Obst, Kuchen und gefüllte Teigtaschen. Yummi. Wir schauten uns die Stadt an, erklommen einen Aussichtspunkt und hatten einen wunderschönen Blick über Guanajuato. Wir schlenderten durch die verwinkelten Gassen, über den Markt, kauften Accessoires in Mexiko-Farben und machten uns nach dem Mittag auf dem Weg zurück ins Hotel um uns auf den Abend vorzubereiten. In der Nacht vom 15. September auf den 16. September wird die Unabhängigkeit von Spanien groß gefeiert. Doch bevor wir mit dem Gefeiere loslegten, nahmen wir an einer Tour durch die kleinen Gassen Teil, selbstverständlich stärkten wir uns vorher mit einigen Tacos. Die Tacos, die übrig geblieben sind steckten wir in unsere Handtaschen - für alle Fälle & verpackt natürlich. 8 Mexikaner mit den unterschiedlichsten Instrumenten und tollen Outfits führten uns singend durch die Callejónes und erzählten uns die Legenden der Stadt. Das war wirklich einmalig und toll! Vor allem der Moment an dem die Frauen & Männer getrennt wurden. Nicht, weil wir unsere Mexikaner nicht lieb haben, sondern weil sie mit was ganz Besonderem wiederkamen. Wir Frauen auf einem Balkon stehend, bestaunten die ankommenden Männer, die anschließend niederknieend ein Ständchen für uns vortrugen und jeder Frau eine Rose überreichten. Hach, wie schön! (Teaser: Die Rosen überlebten die Nacht leider nicht!) Anschließend machten wir uns auf den Weg zu dem Platz, wo das legendäre ‚Viva Mexico‘ gerufen wird. Der Platz war voller Menschen. Die Atmosphäre erinnerte an Sylvester. Live-Band, Feuerwerk, ausgelassene Stimmung. Dennoch fühlte es sich merkwürdig an die Unabhängigkeit eines Landes zu feiern. Als Europäer kann man gar nicht nachvollziehen was die Kolonialzeit für die jeweiligen Staaten bedeutete, daher kommt einem solch eine Feier komisch vor, fast schon unangenehm. Nichtsdestotrotz hatten wir anschließend auf einer Studentenparty mit All-You-Can-Drink Spaß, wobei alle doch sehr jung waren. Irgendwann fiel uns ein: Tacos! Wir bauten einen Stuhlkreis in der hintersten und dunkelsten Ecke und verspeisten unseren Taco und als Nachtisch M&Ms. Das muss ein merkwürdiges Bild gewesen sein, denn plötzlich kam ein junger Typ vorbei und fragte uns, ob wir Drogen nehmen würden. Nein mein Junge, wir sind einfach nur verfressen.Read more

  • Day24

    Guanajuato

    November 15, 2019 in Mexico ⋅ ⛅ 20 °C

    Guanajuato gilt als eine der schönsten Städte Mexikos und ehrlich gesagt kann ich das nur unterschreiben! Nine und ich sind direkt an unserem ersten Tag dort zum Aussichtspunkt dem Mirador gefahren, um die Stadt von oben zu betrachten. Die Aussicht war einfach nur mega schön 😍 die ganzen bunten Häuser, die schönen Kirchen und die tolle Universität konnten wir von dort oben aus bestaunen. Es war einfach nur schön, dort oben zu sitzen und auf die Stadt runter zu schauen. Nachdem es dunkel geworden ist, haben wir uns auf die Suche nach Essen begeben. Wir haben uns für Falafel entschieden. Denn um ehrlich zu sein brauchten wir mal eine Abwechslung zu dem mexikanischen Essen. Versteht mich nicht falsch, das mexikanische Essen ist unglaublich lecker und ich genieße es in vollen Zügen, aber um ehrlich zu sein besteht es immer irgendwie aus Mais, Fleisch und Salsa😂 Gemüse oder vegane/ vegetarische Gerichte sind hier eher weniger auf den Speisekarten zu finden🤭
    Nachdem Essen haben wir Ninas mexikanischen Freund Luis getroffen, der wirklich ein aufgeschlossener, witziger Typ ist. Besonders schön war es diesmal für mich, da er auch englisch sprechen konnte und ich mich somit etwas mehr am Gespräch beteiligen konnte.

    Generell muss ich hier mal erwähnen, dass die Mexikaner super offene und liebe Menschen sind. Ich wurde bisher immer super freundlich empfangen und direkt wie ein Freund behandelt. Ich hatte nie das Gefühl außen vor zu sein, trotz der Sprachbarriere. Unglaublich, wie lieb die Mexikaner sind😍

    Gemeinsam mit Luis sind wir noch durch die engen Gassen der Stadt gelaufen und haben an den verschiedenen Verkaufsständen einen mittlerweile typischen Schnaps getrunken. Und nein es ist nicht Tequila, sondern Mezcal. Mein Geschmack ist es allerdings nicht, da er meiner Meinung nach wie eine Mischung aus Tequila und Whiskey schmeckt. Der Schnaps hat einfach eine sehr starke BBQ Note. Und da ich BBQ ja so sehr liebe, schmeckt mit der Schnaps auch nicht😂
    Es war also ein super witziger und schöner Abend mit Nina und Luis in Guanajuato und ich bin froh, dass wir León einen Tag früher als geplant verlassen haben.

    Am nächsten Tag sind Nina und ich nochmal durch die Innenstadt gebummelt und haben die Kunstwerke und Keramik bestaunt. Wir waren ungefähr anderthalb Stunden in einem Keramik Geschäft und haben gefühlt den halben Laden leer gekauft, weil uns die Sachen so gut gefallen haben. Nina hat beispielsweise ein Waschbecken für ihre Mutter gekauft, was sie ihr zu Weihnachten schenken will😂ja ihr habt richtig gelesen, ein Waschbecken. Ich bin gespannt wie wir alles an Souvenirs und Mitbringseln nach Deutschland bekommen, aber das wird schon klappen🤭👌

    Also wer Keramik, Schnaps, Kunst und Kultur mag ist in Guanajuato genau richtig! Am Abend ging es für uns dann schon wieder zurück nach Guadalajara.
    Read more

  • Day130

    Mumien - Nichts für schwache Nerven!

    January 3, 2017 in Mexico ⋅ ⛅ 11 °C

    In Guanajuatos Mumienmuseum werden über 100 Mumien ausgestellt. Die Mumifizierung der Leichen erfolgte unbeabsichtigt durch das trockene mineralische Klima, das eine Verwesung verhinderte. Bei der Erweiterung des Friedhofs der Stadt wurden die Mumien ab 1865 gefunden, da das Nutzungsrecht ihrer Grabkammern abgelaufen war. Die Ausstellung gibt es seit über 100 Jahren.Read more

  • Day129

    Guanajuato

    January 2, 2017 in Mexico ⋅ ⛅ 18 °C

    Die Kolonialstadt Guanajuato zählte durch ihre Silberminen einst zu den reichsten Städten Mexikos. Sie liegt in etwa 2.000 Metern Höhe in einem Gebirgstal. Diego Rivera, einer der bedeutendsten mexikanischen Maler und Ehemann von Frida Kahlo wurde hier geboren.Read more

  • Day130

    Die Tunnel von Guanajuato

    January 3, 2017 in Mexico ⋅ ⛅ 11 °C

    Der Großteil des Stadtverkehrs verläuft durch unterirdische Tunnel. Da die Stadt in der jährlichen Regenzeit immer wieder vom Guanajuato Fluss überflutet wurde, der mitten durch das Herz der Stadt floss, legte man Anfang des 19. Jahrhunderts einen Tunnel an, um das Wasser umzuleiten. 1960 folgte ein zweiter Tunnel und als schließlich ein Damm gebaut wurde, war die Überflutungsgefahr gebannt. Die Tunnel wurden zu Straßentunneln ausgebaut und 1961 rollte der erste Verkehr hindurch. Weitere Tunnel folgten. Trotz Autoverkehr ist es möglich, in den Tunneln zu laufen. Es gibt Fußwege und eine der Hauptbuslinien fährt hindurch. DIe Haltestellen befinden sich ebenfalls in den Tunneln.Read more

  • Day179

    Touring Guanajuato

    January 28, 2016 in Mexico ⋅ ⛅ 16 °C

    Entering Guanajuato was a confusing affair - it's hard to make sense of the city even with a map, as there are circular roads winding up the hillsides, many narrow alleyways that end in stairs and even multiple tunnels throughout the city for foot and vehicle traffic. How do you map such a 3-dimensional city?! After struggling along the bumpy cobblestone roads and through a few tunnels, we were directed to one of the main squares, where we were able to find a cheap hotel. We showered and left the bikes to go exploring the city on foot. We started in the lively Hidalgo Market, then wandered through many colourful streets and alleys, losing track of our route, but somehow making it back to the hotel. We always enjoy seeing (and often tasting) what local delicacies are being sold on the streets and in shops, so we got a good kick out of seeing giant bags of bulk chips and cheesies for sale. After an Enchilada Minera dinner (miner's enchiladas, the local meal on offer, named for the long mining history in Guanajuato) we called it a day.Read more

  • Day180

    Above and Below

    January 29, 2016 in Mexico ⋅ ⛅ 17 °C

    We took a rest day in Guanajuato, and continued our wandering through the streets and squares of the historic city. It's amazing to see churches dating back as far as the 17th century and imagine how the city has grown into the colourful maze that it is today. The Saturday streets were filled with people out and about, and delicious food (as always!). We walked up to the Pipila Statue to get a good view of the city, then through a few tunnels, and finally made sure to walk through the famous Callejon de Besos (the kissing street).Read more

You might also know this place by the following names:

Guanajuato, Guanajuato City, غواناخواتو, Гуанахуато, گوآناخوآتو، گوآناخوآتو, גואנחואטו, グアナフアト, გუანახუატო, 과나후아토, Gvanachuatas, Pachtitlan, Byen Guanajuato, Гванахуато, กวานาคัวโต, Guanaxuato, 瓜纳华托

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now