Mexico
Playa Sol

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

19 travelers at this place

  • Day236

    Isla Mujeres

    November 12, 2019 in Mexico ⋅ 🌧 29 °C

    Von Playa del Carmen aus nahmen wir einen Bus nach Cancun. Dort blieben wir nur eine Nacht, denn es soll noch überlaufener sein als Playa del Carmen. Am nächsten Tag haben wir dann eine Fähre auf die Isla Mujeres genommen, wo wir ein wunderschönes Hostel direkt am Strand hatten. Es war ein ganzes Stück außerhalb des Zentrums, weshalb wir die Zeit unter den Palmen liegend mit Lesen und Cocktails schlürfen verbracht haben.

    Vom Hostel aus gingen wir auch tauchen, wir wurden mit einem Boot direkt am Strand aufgesammelt. Neben Korallenriffen gibt es hier ein Unterwassermuseum zu sehen, das MUSA. Dieses wurde errichtet, um die Korallenriffe zu entlasten und gleichzeitig das Ökosystem zu unterstützen: Fische und Korallen sollen sich an den Skulpturen ansiedeln, und der Plan hat offensichtlich funktioniert. Es war wirklich cool mal so was völlig anderes unter Wasser zu sehen, und an den verschiedenen Installationen wachsen tatsächlich Korallen, was es noch schöner macht. Bei unseren zwei Tauchgängen haben wir nur einen kleinen Teil des Museums gesehen, denn es erstreckt sich fast bis zur Küste des Festlands. Aber auch Tiere haben wir wieder viele gesehen! Eine Schildkröte, Rochen, Hummer und viele bunte Fische. Das Timing war auch perfekt, denn es regnete und im 30 Grad warmen Wasser war es wärmer als draußen. 😀

    Weil uns das Tauchen nach wie vor so begeistert, haben wir mit dem Gedanken gespielt, während unserer Reise den nächsten Schein zu machen, nämlich den Rescue Diver. Zum Mittagessen sind wir eh in den Hauptort der Insel gefahren, und bei der Gelegenheit informierten wir uns gleich mal bei einer Tauchschule, die online sehr gute Bewertungen hatte. Dann war es beschlossene Sache und wir bekamen gleich die Theoriebücher und Lehrvideos mit.

    Nach zwei Nächten in unserem Hostel außerhalb zogen wir dann um in ein Hostel im Zentrum, gleich neben der Tauchschule. So sind wir nicht ständig auf Taxis angewiesen. Das war auch schon Tag 1 unseres Kurses: Videos anschauen, Theorie nachlesen und Fragen dazu beantworten.
    Tag 2 fand in der Tauchschule statt, wir bekamen einen Erste Hilfe Kurs weil unsere schon zu lange her waren. Dann lernten wir noch die Verabreichung von Notfallsauerstoff und gingen Fragen zur Theorie mit unserem Instructor durch. An Tag 3 machten wir unsere Theorieprüfungen, dann ging es endlich ins Wasser! In der Nähe vom Strand lernten wir mit verschiedenen Problemen umzugehen, die beim Tauchen vorkommen können, von Erschöpfung bis Panik. Tag 4 wurde anstrengend, wir lernten die Suche und Bergung vermisster Personen im Wasser und mussten uns auch gegenseitig retten und aus dem Wasser ziehen, wobei einer immer einen bewusstlosen Taucher gespielt hat.

    Am fünften und letzten Tag ging es dann mit dem Boot aufs Meer zu realen Tauchplätzen. Auch andere Taucher waren mit an Bord, und es dauerte nicht lange, bis der erste im Wasser einen Notfall spielte um unsere Reaktion zu testen - ein Teil der Prüfung. Dann wurde alles Gelernte nochmal unter realen Bedingungen geprüft. Entweder unser Instructor selbst spielte plötzlich einen bestimmten Notfall, oder er flüsterte vorher einem von uns zu, was er dem anderen gleich vorspielen soll. Es war anstrengend, vor allem weil wir auch noch ordentlichen Wellengang und Strömung hatten und uns auch mit verschiedenen Techniken gegenseitig zum Boot schleppen mussten.

    Aber somit waren wir fertig und haben den nächsten Tauchschein! Der Kurs hat richtig Spaß gemacht, und wir fühlen uns wirklich gut vorbereitet falls echt mal was sein sollte. Den Tauchschein haben wir am Abend würdig gefeiert: eine Kneipe hatte Jubiläum, und das Hostel zu dem die Tauchschule gehört wird in ein paar Tagen abgerissen und neu gebaut, weshalb dort auch eine große Party unter Palmen stieg.

    Am nächsten Tag haben wir die Isla Mujeres mit der Fähre wieder verlassen. Es gibt einige schöne Ecken und schöne Strände, aber es ist wahnsinnig viel los. Am schönsten fanden wir den Strand unseres ersten Hostels und den Garten mit den Palmen bei der Tauchschule, denn die öffentlichen Strände waren leider wieder so mit Liegestühlen gepflastert, dass von dem ursprünglichen Flair der Insel kaum mehr etwas erkennbar ist. Für den Rescue Diver war es optimal, vor allem weil die letzten Tage auch eher regnerisch waren. Beim Tauchen wird man ja eh nass. 😀 Das türkisblaue Wasser war hier wirklich genial, aber ohne den Kurs wären wir hier sicher nicht so lange geblieben.
    Read more

  • Day9

    Fazit Isla Mujeres

    May 16, 2019 in Mexico ⋅ ⛅ 30 °C

    Sechs Nächte haben wir nun auf Isla Mujeres verbracht, nachdem wir nochmal zwei Nächte im Einzelzimmer dran gehängt haben. Allerdings mussten wir nun wieder auf die AC verzichten, was hier wirklich hart ist. Die Nächte sind fast genauso warm wie die Tage und die Ventilatoren sind auch noch unglaublich laut.
    Wer in Mexiko reist, dem kann ich die Insel nur empfehlen, zumal sie von Cancun aus super leicht zu erreichen ist. Sechs Tage braucht man allerdings nicht, wenn man weniger Zeit hat. Wir wollen aber die Zeit an der Küste ein bisschen hinauszögern, um die Walhaie noch zu sehen, die hier zwischen Ende Mai und September herkommen. 🐳
    Unbedingt nach Punta Sur mit der Rad (7,50€) oder Roller fahren (20€), auf dem Rückweg einer der weniger besuchten Strände zum Abkühlen aufsuchen und den Tikinxic probieren. 🐟
    Auch der Playa Norte ist super schön und im Centro lässt es sich am Abend gut abhängen. 🌴🍹
    Entspannung kommt auf dieser Insel auf jeden Fall nicht zu kurz.
    Außerdem kann ich das Hostel Pocna nur empfehlen (~ 12,50€/ Nacht). Unbedingt die kostenlose Yogastunde ausprobieren 🧘🏻‍♀️ und die eigene Strandparty auskosten 🎊.
    Für uns geht es jetzt weiter auf die Isla Holbox 🏝
    Read more

  • Day4

    Cancun - Isla Mujeres

    October 27, 2019 in Mexico ⋅ ☁️ 25 °C

    Buenos dias 🌜
    Ura je 2:10 in že se začneva počasi prebujati. Malo nama časovna razlika nagaja, ampak mislim da se bova kmalu navadila.
    Ponoči naju je  prebudi obilno deževje, ki je bilo kratko in nič kaj osvežilno.
    Ob 5:20 ustanema in si skuhava kavo v sobi ter Cocacola za žejo.
    Na balkonu hotela opazujeva morje v noči, ki je burno valovito, planirava dan dalje in čakava da naju pozdravi prvo Mehiško sonce 😀🌞
    Današnja napoved je kar dobra, glede na to da je tukaj deževno obdobje. Spakirava si stvari, ter se odpraviva na zajtrk v hotelu.
    Odlična hrana in sveže sadje. Po zajtrku pa sprehod po plaži do Playa delfines. Sprehajava se po belem pesku in turkizno modrem morju, ki je mimogrede zelooo toplo :)
    Vmes manjša ploha za "osvežitev"... Kao 😀
    Ob 10:00 se odpraviva dalje. Danes greva na rajski otok Isla Mujeres, kjer bova ostala dva dni. Ob 11:00 naju v pristanišču Playa tortugas čaka katamaran s katerim se peljeva čez. Za dve povratni karti, sva odštela 42 USD, kar se nama ne zdi veliko. Tukaj kupiva tudi najina dva prva magnetka za spomin 😀.
    Vožnja z linijo ULTRAMAR, je bila v nalivu. Malo nas je zibalo, saj je bilo morje kar valovito. Če odštejema nevihto, bi bil pogled iz samega trajekta, najverjetneje zavidljiv. Kljub vsemu vremenu, je morje čudovite modre barve 🏝️. Pot nam popestri možakar z imenom Angel s kitaro v roki, s katero pričara divje mehiške ritme... Dobiva solzne oči, saj je trenutek popoln za začetek najinih mehiških počitnic 😀
    Prispema na otok, kjer kar teče voda v potokih od samega deževja, voda pa se sproti izliva kar v morje. Zanimivo 😀. Poiščeva si taksi, za katerega do hotela odštejeva 100$. Odideva na Chek-in, na kar Dejan ugotovi, da je izgubil telefon. V trenutku mi postane hudo, ampak teorija Eksena priskoči na pomoč. Ustavim prvi taksi in mu razložin situacijo. On pokliče dalje in čez 10 minut nama dostavijo telefon. Z navečjim veseljem sva mu dala dodatnih 100$.
    Na recepciji se dogovorima za rentanje golf avtka in se odpeljeva po otoku. Super :)
    Najina prva destinacija otoka je vsekakor PUNTA SUR, kjer so ogromni klifi z turkiznim morjem. Po sami naravi, se legvani sprehajajo kot pri nas golobi, zanimivo, 😂Počijeva v Starbucksu in si privoščiva kavo.
    Ob 15:00 se pripeljeva nazaj v hotel, kjer naju čaka soba. Odloživa stvari in se odpraviva dalje. Z najinim golf bmw-jem😂, se najprej odpraviva gledat želve (Tortuganja), kjer jih imajo v vseh velikostih. Nato pa čez otok, do slavne Playa Norte, ki je nabita z turisti.
    Ker že celi dan nisva nič jedla, se ustaviva v lokalu, kjer si privoščiva testenine in vsak svojo juho. Dejan je izbral koruzno kremno juho, jaz pa klasika, juho iz kozic. Njami.....
    Po sami hrani, ki je vsekakor bila odlična, se odpraviva po glavni ulici Isla mujeres, ker mrgoli trgovin, restavracij, klubov, itd......
    Read more

  • Day4

    Isla Mujeres

    December 3, 2019 in Mexico ⋅ ☀️ 25 °C

    Kostenlose Tour gehabt für den nördlichen Teil der Isla Mujeres. Das erste was wir sahen waren riesen Weihnachtssterne und Eiszapfen die von der Decke hängen. Noch besser sind die blinkenden Schneemänner bei strahlender Sonne.
    Die ersten Souvenirs wurden heute gekauft. Morgens, mittags, Abends gibts Tacos!
    Neben Katzen laufen hier auch riesen Leguane rum.
    Morgen geht es ab nach Playa del Carmen!
    Read more

  • Day524

    Isla Mujeres

    June 15, 2018 in Mexico ⋅ 🌧 25 °C

    Music, tacos and good life... and a soccer game that turned this island into a big party and included everyone (unfortunately that meant also Tequila) - much deserved! Go Mexico!🇲🇽

  • Day123

    Erste Tage auf Isla Mujeres

    August 5, 2018 in Mexico ⋅ ⛅ 32 °C

    Mein erster Eindruck von der Insel war eher geschockt. Nach den ruhigen San Blas Inseln ist der Kontrast zu dieser absolut touristischen Hochburg doch sehr groß.😱
    Noch dazu bin ich an einem Sonntag hier gelandet, da gleicht Playa Norte einem überfüllten Schwimmbad. Auch das Hostel Poc Na hat zwar eine ganz nette Anlage, die Dorms sind aber nicht so toll und auf Party Hostel hab ich grad auch nicht so Lust.😴
    Da ich aber eh nur zehn Tage habe bis Max ankommt und ich vorher nicht groß rumreisen möchte, suche ich mir am nächsten Morgen ein ruhigeres Hostel und mache erstmal klassischen Strandurlaub. Beste Entscheidung, wie sich herausstellt, nach kurzer Zeit hab ich diese wuselige Insel ins Herz geschlossen.😍
    Read more

  • Day129

    Hostal Azucar

    August 11, 2018 in Mexico ⋅ ⛅ 32 °C

    Im neuem Hostel fühle ich mich richtig wohl und nach ein paar Tagen gehöre ich laut der Besitzern schon zur Familie. Mit meiner Zimmerkollegin Antonella aus Argentinien, die dort als Volunteer arbeitet, und dem Backpacker Thiago aus Brasilien gehe ich öfter mal zum Strand oder auf Party ins Poc Na. Home sweet home!🏡Read more

  • Day140

    Abschied von Isla Mujeres

    August 22, 2018 in Mexico ⋅ ⛅ 31 °C

    So langsam wollen Max und ich mal weiter, er kann ja schließlich nicht seine ganzen fünf Wochen auf Isla Mujeres verbringen - wobei es uns Beiden hier immer noch total gut gefällt.😅 Wir hatte viel Spaß auf der ganzen Insel und vor allem mit Gustavo und Josh.
    Nach einem letztem Huevos Rancheros Frühstück nehmen wir die Fähre nach Cancún und fahren mit dem Bus in den Süden nach Bacalar.🚌
    Wir haben vor am Ende von Maxs Reise die letzten Tage auf Holbox zu verbringen und dort Josh wieder zu treffen.😍
    Read more

  • Day2

    Dan 3 - Cancun - Isla Mujeres

    April 23, 2018 in Mexico ⋅ ⛅ 26 °C

    Buenos dias, dan za prvi premik. Še en zajtrk v Cancunu, zapremo torbe in na prvi avtobus do Playa Tortugas, kjer je en izmed pomolov, kjer Ultramar trajekti vozijo na Isla Mujeres. Pridemo ob 8.45, tri povratne karte so 54 USD in ob 9 se vkrcamo na trajekt. Simpatični pomol v lesu, katamarani, jadrnice, turkizna voda, kot scena iz filma Banana Joe :)

    Vožnja traja dobrih 20 minut in že smo v raju, bela mivka, palme, slikovito, barvito Karibsko mesto. Glavno prevozno sredstvo tukaj je golf avto, ki si ga bomo sposodili jutri in raziskali cel otok. Torbe pustimo v hotelu, saj soba še ni bila pripravljena in se sprehodimo pa uličicah do Playa Norte, kjer se usedemo in gledamo v ta rajski prizor. Kasneje se sprehodimo še po središču mesta, do Playa Central, kjer gledamo drugi rajski prizor, Corona pivce, sladoled za 50 centov in tako počasi mineva čas. Poskusimo tudi Bahama mama cocktail in ugotovim, da je najboljši Bahama mama izključno na Saliju, Dugi otok v Maritimu :) Nihče ne oddela Bahame mame kot Tarzan in Žiki :)

    Zanimivo je, da je Mehika, vsaj kar smo dosedaj videli, izredno čista. Isla Mujeres je povsod čisto, nikjer cigaret na tleh, enako velja več ali manj tudi za Cancun. Kaj nas še čaka bomo videli, ampak je zanimivo. Po odličnem kosilu v Lola Valentine restavraciji se končno nastanimo v sobo, malo počitka,....ki je trajal tri ure :)

    Večerni sprehod po ulicah, Maya show na ulici, večerja, koruzni sladoled in spanje. Jutri nas čaka raziskovanje celotnega otoka z golf avtom in karibsko morje.
    Read more

  • Day4

    Dan 5 - Isla Mujeres

    April 25, 2018 in Mexico ⋅ ⛅ 29 °C

    Danes je dan za užitek in počitek. Ostali bomo kar znotraj središča, se kopali malo na Playa Norte, malo na Playa Central. Jutri nadaljujemo potovanje, zato si bomo danes privoščili prost dan, z dosti sonca in morja in dobre hrane.

    Sicer so prvi vtisi super, zaenkrat vse brez težav. Napram kjerkoli v Aziji je Mehika občutno dražja, cene so v bistvu skoraj podobne našim. Povprečno se giblje za nas tri kosilo ali večerja s pijačo med 20-40 EUR. Malo dviguje porabo tudi praktično obvezne napitnine med 15-20%, čeprav si jih ne obračunajo povsod, pričakujejo pa jih. Kava me ne prepriča, (Vietnamska je še vedno top), cocktaili v Karibskem raju se mi zdijo nežni, upal bi si trditi, da sem boljšo Margarito pil v Ljubljani v Joe Peñasu kot tukaj, je pa res da si je ne naročamo povsod, ker je cena cca 100 - 150 pesotov, ker je cca 7-9 USD. Niti ni malo, če je potrošnja dobra :)

    Povsod je treba hranit račune, slipe od plačil s karticami, v bistvu povsod no, ampak tukaj je izrazito. Plačal hotel, dobim potrdilo, gremo na kosilo, čez dve uri nazaj, reče da se ne spomni da smo plačali, da mora preverit. Potrdilo v mojih rokah mu osveži spomin in vse je ok :)

    Skratka, po zajtrku na plažo, senca in kopanje, ko je postalo sonce premočno smo se prestavili na kosilo, simpatična “konobica”, poceni, tacosi, 2x enchilladas, quessadilla s škampi in pijača, cca 14 EUR. Se najde.

    Popoldne spet plaža in sončni zahod na obali, večerja in pakiranje, jutri s trajektom nazaj v Cancun in z avtobusom v Merido.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Playa Sol

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now