Mexico
UNAM FAD Academia de San Carlos

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day18

      3|12|21 💚🤍❤️

      December 3, 2021 in Mexico ⋅ ☀️ 19 °C

      Gestern waren wir zusammen in Coyoacan unterwegs. Dort gibt es versteckt einen „kleinen“ Künstlermarkt auf dem die verschiedenste Dinge angeboten werden, von selbstgemachten Schuhen bis Armbändchen und sämtlichem schönen Krims Krams einfach alles. Wo hätten Julie und ich auch sonst den halben Tag verbringen sollen? 🙊🪡🧶👗👙👡👒👜
      Danach haben wir beschlossen uns nach der anstrengenden Einkaufstour erstmal ein Eis zu gönnen. Wer kennt es nicht das leckere Häagen-Dazs, meine absolute neu entdeckte Lieblingssorte: Rum salted, Caramel & Biscuit 🤤 auch der Spruch auf der Serviette hat mir sehr gut gefallen und passt mir in mein Lebensstil sehr gut hinein. „If you’re the same as everyone else, you’re lost“ 💯
      Danach haben wir uns auf den Weg gemacht noch die restlichen Weihnachtsgeschenke einzukaufen @family den Don Julio für 5779 Pesos gibts leider erst beim nächsten Lotto Gewinn - so sorry ✌️
      Am Abend gabs dann noch nen leckeren Frozen Mango, Erdbeer Smoothie und wir haben den Abend gemütlich ausklingen lassen 🦦

      Hasta lueeeeego 💃
      Read more

      Traveler

      👏🏻✨🥰

      12/4/21Reply
       
    • Day3

      TAG 2 in CDMX 🇲🇽

      November 18, 2021 in Mexico ⋅ ☀️ 19 °C

      Jetlag verdaut, Koffer ausgepackt. Unseren Tag heute ließen wir geschmeidig angehen, es war nicht viel geplant. Wir legten uns hoch auf die Dachterrasse, genossen die Sonne und ließen es uns bei 1-2 Bier gut gehen. Zurzeit sind Bianca und Mario noch zu Besuch bei Simon und wir beschlossen abends zusammen in mein ‚all time favorite‘ Restaurant -> Sonora Grill 😍 zu gehen. Bilder zum Essen folgen und sprechen für sich.
      Auch weihnachtlich dekoriert wurde schon und man kommt bei einem 10 Meter Santa Claus 🎅 vor der Türe, so richtig in Weihnachtsstimmung.
      Read more

      Traveler

      Sieht sooooo lecker aus 😋😋! Schön dass ihr euch gleich wieder „daheim“ fühlt!! 😍😍😍

      11/19/21Reply
      Traveler

      Das sieht ja meeeega lecker aus 😍

      12/6/21Reply
       
    • Day17

      2. Dezember CDMX ☀️🦦

      December 2, 2021 in Mexico ⋅ ☀️ 19 °C

      2 Tage zu späääät, aber hier kommen noch die üblichen Updates.
      2. Dezember in México City fühlt sich mal so garnicht nach Weihnachten an 😵‍💫 die Sonne brutzelt unsere Bäuche und Beine in vollem Gange und im Bikini auf der Dachterrasse zu liegen, 22 Tage vor Weihnachten fühlt sich irgendwie sehr ungewohnt an. ☀️
      Wer findet unsere Wohnung im City Tower Bild? @Bohne ich glaube du bist der einzige der mit Julie die besten Chancen hat 😝
      Ansonsten waren Julie und ich lecker Italienisch Essen, Spaghetti Vongole MEIN ABSOLUTES LIEBLINGSGERICHT - von mir aus könnte man tatsächlich die Spaghettis auch weglassen und ich würde die Vongole alleine verputzen 🤫
      Für mich gabs nen leckeren Montepulciano Wein dazu und Julie hat sich nen Baileys rausgelassen.
      „Con rocas“ bedeutet hier „mit Eiswürfeln“ wieder etwas neues dazugelernt.
      Wie ihr auf den Videos und Bildern sehen könnt sind wir hier schon alle trotz 30 Grad mächtig in Weihnachtsstimmung und es wird fleißig dekoriert 😍

      Zum Schlusswort gibt es einfach auch Tage an dem alles schief läuft, nichts klappt und ich die Motivation unterm Kopfkissen suchen muss, danke @Lizzy dass du mir immer wieder kräftig in den Hintern trittst!

      Besos an alle ♥️
      Read more

    • Day10

      Viveros de Coyoacán 🏃‍♀️🌱

      November 25, 2021 in Mexico ⋅ ⛅ 13 °C

      Heute stand nicht viel an, Julie und ich beschlossen heute Morgen spontan im „Viveros“ joggen zu gehen. Der Viveros ist eine Waldähnliche Parkanlage mitten in Coyoacan. Nach der Sporteinheit gönnten wir uns einen frischgepressten „Toronja“ Saft von der Straße. (Grapefruit) 🧃
      Wir hatten leider nicht genug Geld dabei, doch die Dame von der Straße sagte wir sollen trotzdem beide Säfte nehmen und das Geld wann anders bringen.
      Kleiner Reminder an mich selbst 🦦
      Ansonsten gibt es vielleicht noch zu berichten dass Julie (derzeit in der Topform ihres Lebens haha) mich beim Joggen abgezogen hat. 🙄 Geb’s nur ungern zu.
      Anschließend legten wir uns auf die Dachterrasse in die Sonne und lernten gemeinsam Spanisch.

      P.S.: hat jemand Squid Games gesehen? Das letzte Bild versteht man nämlich nur dann 🤪

      Hastaaaa luegoooo 🙌
      Read more

      Traveler

      Meine alte „Rennstrecke“! 🏃‍♀️ Ihr müsst unbedingt mal einen jugo verde con toronja probieren 👌🏻

      11/26/21Reply
       
    • Day9

      Toller Tag in Coyoacan 🌿

      November 24, 2021 in Mexico ⋅ ☀️ 20 °C

      Heute waren wir zu dritt in Coyoacan unterwegs.
      Unseren 1. Stopp legten wir beim „Benefico“ Café ein, mein absolutes Lieblingsgetränk nach Bier und Tequila mit Soda ist - Cappuccino con Canela (Zimt) absolut lecker!! ☕️
      Danach spazierten wir noch ein wenig durch die Stadt und genossen das schöne, sonnige Wetter.
      In der Innenstadt von Coyoacan war noch ein großer Altar vom mexikanischen Feiertag (Dia de los muertos) aufgebaut. 🌸💀🌸
      Read more

    • Day9

      Erste Woche mit Sprachkurs in CDMX

      October 2, 2021 in Mexico ⋅ ⛅ 18 °C

      Mittlerweile sind wir schon eine Woche in Mexiko, so lang kommt es uns aber noch gar nicht vor. Nachdem wir bisher eigentlich nur übers Essen erzählt haben, folgen jetzt mal ein paar weitere Eindrücke.

      Nachdem wir am ersten Sonntag bereits den Park (bzw. direkt übersetzt eigentlich Wald) von Chapultepec kennengelernt haben, haben wir nun 5 Tage einen Sprachkurs absolviert. Dazu haben wir uns jeden Tag mit unserer jeweiligen Gruppe und der Sprachlehrerin bzw. dem Sprachlehrer zunächst in einem neuen Café in den Stadtteilen Roma oder Condesa getroffen und haben ein paar Stunden Grammatik, Vokabeln oder Konversation gelernt. Danach ging es jeweils noch ein bisschen in den Parque de México oder Parque de España, um das Gelernte noch bei einem kleinen Spaziergang etwas aufzulockern.

      Insgesamt hatten wir während des Kurses auch die Möglichkeit, diese Stadtteile von Mexiko City etwas kennenzulernen. Man merkt schnell, dass es hier etwas ruhiger zugeht, als im Rest der Stadt, die Straßen sind grüner und gefühlt besitzt hier jeder mindestens einen oder mehrere Hunde. Das mag aber auch daran liegen, dass in diesen Vierteln eher die betuchteren Mexikaner wohnen.

      Um noch schneller ins Spanische eintauchen zu können, haben wir nach den 4 Stunden Gruppenunterricht jeden Tag auch immer noch eine Privatstunde absolviert.

      Die Nachmittage und Abende konnten wir schließlich nutzen, um die Stadt noch ein bisschen besser kennenzulernen. Leider gestaltet sich das aktuell aus mehreren Gründen etwas schwierig. Einerseits gibt es natürlich auch hier jede Menge Einschränkungen aufgrund der Pandemie, obwohl man es oft nicht merkt, außer dass nahezu alle Mexikaner auch an der frischen Luft auf offener Straße immer eine Maske tragen. Andererseits schließen leider viele Museen und andere Kultureinrichtungen jeden Tag immer bereits um 17 Uhr.

      Zusätzlich erschwerend kam noch hinzu, dass einige bedeutende Gebäude im Zentrum - wie z.B. der Palacio de Bellas Artes oder die Catedral Metropolitana - wegen Veranstaltungen oder Demonstrationen (anlässlich des Jahrestags der Massaker an Studenten 1968) abgesperrt sind. Immerhin der zentrale Platz „Zocalo“ war nach einer tagelangen Sperrung wegen der Feier zur 200-jährigen Unabhängigkeit wieder geöffnet.

      Am Ende haben wir aber u.A. das Castillo de Chapultepec (die Residenz des nur ca 3 Jahre regierenden Habsburger Kaisers von Mexiko Maximilian) und den Stadtteil Coyoacan gesehen. Außerdem die Nationale und Autonome Universität von Mexiko, die größte Universität Lateinamerikas, mit ihrem riesigen Campus und dem Olympiastadion, in dem aktuell Coronaimpfungen durchgeführt werden.
      Read more

      Traveler

      Toll, dass ihr euch so fleißig an das Spanisch lernen macht 👏🏻

      10/4/21Reply
      Traveler

      Hat uns auch schon viel geholfen 😊👍

      10/4/21Reply
      Traveler

      Spanisch lernen auf diese intensive Art ist sicher viel einprägsamer als zu Hause Vokabeln pauken.

      10/12/21Reply
       
    • Day24

      On tour mit Katia und Lore

      November 22, 2021 in Mexico ⋅ ⛅ 17 °C

      Heute waren wir mit Katia (🇲🇽) und Lore (🇲🇽) - zwei Freundinnen von Clems Arbeitskollegin - unterwegs. Wie wir schon gelernt haben, ticken die mexikanischen Uhren ein wenig anders als in Deutschland und alles läuft wesentlich entspannter ab. So startete die für 10.30 Uhr geplante Tour erst um 13.30 Uhr 😋🚗 Das war aber gar kein Problem … wir hätten nur ein wenig mehr frühstücken sollen 😅

      Der Verkehr in México City ist schrecklich, aber Lore hatte alles sehr gut im Griff, sodass wir es trotz Unmengen an Autos bis ins Centro Historico geschafft haben. Während der Fahrt hat uns Katia mit ihrem Wissen über Land & Leute überschüttet. Wir lernten México City nochmal von einer ganz anderen Seite kennen. Nicht von einem hauptberuflichen Tour-Guide, der seine Tours auf Touristen zuschneidet, sondern von zwei in México City lebenden Mexikanerinnen. So sprachen wir über die Probleme wie bspw. Korruption im Land, Ansichten des Präsidenten und viele andere interessante Themen.

      Immer wieder entdeckt wir auf unserer Tour fehlende Häuser in den sonst durchgängig bebauten Straßen der Innenstadt. Diese (Löcher) entstanden durch die unzähligen Erdbeben. So wurden zum Teil eingestürzte Gebäude nicht wieder aufgebaut und kurzer Hand zu kleinen Parkplätzen umfunktioniert … eigentlich ganz praktisch 😉

      Nach der Rundfahrt durch die Altstadt ging es in die Stadtteile Polanco, Condesa und Santa Fe. Mexiko-Stadt ist einfach riesig und die Architektur verändert sich ebenso wie der Lebensstandards je nach Nachbarschaft. Die Stadt hat eine Reihe von Wolkenkratzern und ultramodernen Gebäuden und zugleich sehr arme Viertel. 🏙🏚

      Am Ende des Nachmittags hatten wir alle einen Bärenhunger und führen zum Mercado Roma im Stadtteil Roma Norte. Dies ist ein überdachter Markt voller lokaler Spezialitäten. Der Essensbereich wird unter den kleinen Lokalen geteilt, sodass man von unterschiedlichen Ständen seine Leckerein bestellen kann und trotzdem gemeinsam isst. Entsprechend war das Angebot an unserem Tisch groß und jeder wollte seine Köstlichkeiten uns verkaufen 😅 So bestellten Lore und Katia ihre persönlichen Favoriten und wir teilten untereinander. Von gegrillter Heuschrecken-Guacamole, Kaktus bis hin zu Knochenmark stand alles auf dem Tisch 🦗🥑🌵🦴 Alles war gut, das ein oder andere müssen wir allerdings nicht jeden Tag essen 🙈 Niemals hätten wir die Dinge alleine bestellt 🤣 Kaktus schmeckt übrigens wie eingelegte Gurken 🥒 💚

      Wir hatten einen super schönen Tag und würden uns freuen den beiden das gleiche Erlebnis in München zu bieten 🥨 🍺
      Read more

      Traveler

      do you like the insects Maik ?

      11/28/21Reply
      Traveler

      It's crispy and a little salty. But I wouldn't say it's tasty 😅

      11/28/21Reply
      Traveler

      hahaha 😂 but It's good for the value dietetic... I don't know if, one day, I will can eat "sauterelles"

      11/28/21Reply
      Traveler

      One

      11/28/21Reply
      Traveler

      hahaha with headband on my eyes !

      11/28/21Reply
      5 more comments
       
    • Day3

      Centro Histórico und Roma Norte

      January 7 in Mexico ⋅ 🌧 13 °C

      Am zweiten Tag habe ich eine Free Walking Tour im historischen Stadtzentrum gemacht und Interessantes und Kurioses zur Geschichte der Stadt erfahren .
      Danach ging's zu Fuß weiter nach Roma Norte, ein Hipsterviertel mit vielen kleinen Cafés und Restaurants.Read more

    • Day25

      Lucha Libre (Wrestling)

      November 23, 2021 in Mexico ⋅ ⛅ 14 °C

      Nach dem Frida Kahlo Museum ging es Abends zum Lucha Libre 🤼‍♀️. Da die Arena de México allerdings in einem eher unsicheren Viertel liegt, sind wir mit dem Uber bis vor die Arenatore gefahren 🏟. Tickets gekauft, rein ins Getümmel und gleich hat uns ein netter Herr angesprochen die Tickets nochmal vorzuzeigen. Er führte uns zu unserem Platz und wir dachten schon was ein exzellenter Service … natürlich wollte er aber auch sein Trinkgeld für die 30 Meter bis zu unseren Plätzen. Haben wir aber gerne gezahlt … die Tickets für die 9. Reihe mit super Sicht haben uns nämlich nur 250 Pesos gekostet (ca. 11 Euro) ☺️.

      Lucha Libre ist mit dem aus den USA bekannten Wrestling zu vergleichen. Wobei die meisten Wrestler in Mexiko kleiner als ihre Kollegen in Nordamerika sind. Dadurch liegt der Schwerpunkt nicht so sehr auf Kraftaktionen wie in den USA oder Kanada 💪🏼 . Mexikanisches Wrestling zeichnet sich durch sowohl schnelle Abfolgen von Haltegriffen und Manövern als auch durch spektakuläres High-Flying aus. Lucha Libre ist außerdem für die farbenfrohen Masken bekannt 🎭. Nahezu alle Luchadores (Wrestler) in Mexiko beginnen ihre Karriere in Masken, aber fast alle werden irgendwann im Laufe ihrer Karriere einmal demaskiert. Manchmal wird ein Luchador, für den ein Rücktritt vorgesehen ist, in seinem letzten Kampf oder am Anfang seiner letzten Tour demaskiert, womit die dargestellte Figur ihre Identität verliert. Luchadores werden während ihrer Karriere auch in der Öffentlichkeit oft mit ihrer Maske gesehen.

      Wir haben an dem Abend gleich mehrere Kämpfe gesehen, von Mano a Mano (Mann gegen Mann) bis hin zu spektakulären Teamkämpfen. Sogar ein Luchadore wurde am Ende demaskiert 🤭😳. Wrestling ist zwar eine einstudierte Show, doch hat es uns extrem umgehauen wie akrobatisch und gelenkig die Muskelpakete durch die Arena flogen. Wer mal in Mexiko ist, sollte sich Lucha Libre nicht entgehen lassen 🇲🇽 🤩
      Read more

      Traveler

      Hätte gerne nen Gastauftritt des "Hammer von Ottenstein" verfolgt😁

      12/1/21Reply
      Traveler

      😂👍🏽

      12/1/21Reply
       
    • Day4

      Arena México

      June 28 in Mexico ⋅ 🌧 21 °C

      ¡Bienvenidos Anika y Oli!
      Unsere Reise geht ab jetzt zu viert weiter und das erste Abenteuer lässt auch nicht lange auf sich warten: Anika Rucksack steckt noch irgendwo zwischen Montreal und Mexico fest und so geht es für sie erstmal shoppen. Bevor es zum Abendprogramm über geht, schmieden wir bei ein paar Drinks Pläne für die weitere Reise. Die Getränke sind genau wie das Land selber - unfassbar riesig! So genießen wir im wahrsten Sinne des Wortes literweise Margherita, Mojito und Micheladas. Den Abend verbringen wir beim Wrestling und sind erstaunt, wie cool es doch ist, den Athleten beim gestellten Kampf zuzuschauen. Es wird gegröhlt, gepfiffen, gebuht und gestaunt!Read more

      Traveler

      War das Imke auf dem Video die so enthusiastisch gejubelt hat? 🤣

      7/2/22Reply
       

    You might also know this place by the following names:

    UNAM FAD Academia de San Carlos

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android